Controlling- Fachinformationen

Video-Kurs: Controlling kompakt (Kristoffer Ditz)

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. Doch heute reichen schlichte Excel-Tabellen nicht mehr aus. Professionelle Managementberichte und Kalkulationen müssen erstellt werden, um eine gute Entscheidungshilfe für die Geschäftsführung zu liefern. In diesem Controlling Kompakt-Kurs... mehr lesen

Video-Kurs: Controlling im E-Commerce (Kristoffer Ditz)

Nahezu jeder Einzelhändler betreibt heute auch einen Online-Shop. Allerdings sind die Gesetze im E-Commerce für das Controlling weitgehend anders. Kennzahlen wie Retouren-Quoten, Conversion-Rates, Bounce-Rate, etc. müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Massnahmen ableiten... mehr lesen

Video-Kurs: Excel-PIVOT Tabellen für Einsteiger (Kristoffer Ditz)

Bei Excel-Auswertungen ist es nicht selten, dass große Datenmengen analysiert werden müssen. Nicht jeder kennt alle erforderlichen Excel-Formeln und hat die Zeit, die Daten aufwendig professionell aufzubereiten. Hier kann eine Pivot-Tabelle weiterhelfen. In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten... mehr lesen

Video-Kurs: Reporting und Dashboards mit Excel (Kristoffer Ditz)

In diesem Video-Training lernen Sie die Methoden und Techniken aus dem Reporting und im Anschluss die Umsetzung für Dashboards mit Microsoft Excel (2013 - 2016) kennen. Die Übungen lassen sich auch mit Excel 2010 umsetzen - Der Vorgang ist sehr ähnlich. Im Teil Reporting lernen Sie: ... mehr lesen

Video-Kurs: Kennzahlen im Controlling (Kristoffer Ditz)

Wenn ein Kennzahlen-Cockpit erstellt werden soll, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. Kein Manager möchte ein Dashboard auf einem DIN/A3 Blatt mit Schriftgröße 7 haben. Jedoch werden in den Zeiten der Digitalisierung immer mehr Kennzahlen und Daten... mehr lesen

Video Kurs: Business Charts mit Excel (Kristoffer Ditz)

In den meisten Fällen werden Excel-Diagramme mit zu viel Dekoration erstellt. Hier ein Clipart, dort eine Legende. Allerdings sollten die Diagramme aussagekräftig sein und beim Empfänger schnell Aufmerksamkeit bekommen. Inhalt In diesem Video-Kurs lernen Sie: - wie Werte im Linien-Diagramm... mehr lesen

Video-Kurs: Projektmanagement (Kristoffer Ditz)

ALLGEMEIN Viele Projekte scheitern und die Projektleiter stehen dann in der Verantwortung für die "verfehlten" Ergebnisse. Projekte können länger dauern und Budgets überziehen, weil hier im Vorfeld Fehler gemacht werden, die mit dem richtigen Wissen vermeidbar sind. Gesamtlänge: - Videos:... mehr lesen

Video-Kurs: Managementberichte (Kristoffer Ditz)

Manager wünschen sich gerne sogenannte Cockpit-Lösungen. Oftmals beschweren sich Controller, dass ihre Berichte nicht gelesen werden. Wenn die Controller die Berichte erstellen, werden gerne Abweichung aus Tabellen wiederholt - Beispiel: "Die Abweichung zum Vorjahr lag bei... mehr lesen

Excel-Tipp: Portfolio in Excel erstellen (Kristoffer Ditz)

Abb. 1: Das fertige Portfolio - erstellt mit Excel. Für das strategische Controlling sind Portfolios sehr zu empfehlen. Allerdings werden diese immer nur sehr grob von den Farben erstellt, oder in müheseliger Kleinstarbeit händisch mit entsprechenden Farben aufbereitet. In diesem Excel Tipp ... mehr lesen

Excel-Tipp: Kreise drehen (Kristoffer Ditz)

In diesem Tipp erfahren Sie, wie Sie nummerierte Kreise automatisch in einer Tabelle platzieren können. Wenn wir im Controlling Berichte in Form von Tabellen erstellen, werden in der Tabelle oftmals nummerierte Kreise eingesetzt, die an den Stellen platziert werden, um dem Empfänger einen leichteren... mehr lesen

Excel-Tipp: Werte in Liniendiagrammen (Kristoffer Ditz)

Wie Sie die Werte von zwei Linien professionell visualisieren VORHER: Abb. 1 So wie in Abbildung 1 sehen Liniendiagramme aus, wenn Sie nicht weiter verfeinert werden. Kümmern wir uns zunächst um die Werte der Ist-Linie. In diesem Beispiel sehen wir, dass die Linie ab September... mehr lesen

KPIs: Time Spent on Site und Visit Depth (Kristoffer Ditz)

Im E-Commerce gibt es viele Kennzahlen, die im Controlling herangezogen werden, um zu analysieren, welche Bereiche die beste Performance bringen bzw. an welchen Stellen nachgebessert werden muss. Bestellumsätze, Conversion Rate, AOV und Retouren-Quote sind dabei nur einige relevante Kennzahlen, die... mehr lesen

Excel-Tipp: Analyse der Liquidität im Chart (Kristoffer Ditz)

Rentabilität ist wichtiger als Umsatz und Liquidität geht vor Rentabilität. So lautet ein klassischer Spruch, der nicht nur im Controlling bekannt ist. Wenn es allerdings darum geht, die Einnahmen und Ausgaben zu analysieren, werden oft sehr aufwendige Excel-Tabellen erstellt, die immer... mehr lesen

Kennzahl: Preisreduzierung (Kristoffer Ditz)

Im Handel gab es früher den Winter- und Sommerschlussverkauf mit unglaublichen Preisschlachten, um das Lager für neue Ware frei zu bekommen. Heute gehören die roten Preise in den Geschäften zum Inventar. Die Geschäfte locken mit Preisreduzierungen von 20 bis 70 Prozent. Potenzielle Kunden scannen im... mehr lesen

Excel-Tipp: Break Even Analyse mit Rot-Grün-Abweichungen (Kristoffer Ditz)

Wie Sie ein Break-Even-Chart in Excel visuell aufbessern. Ein einfaches Break Even Diagramm zu erstellen ist relativ leicht. Wenn Sie dieses allerdings etwas professioneller darstellen möchten, so dass die Empfänger sich dieses Chart länger anschauen, müssen wir in Excel etwas tiefer in die Trickkiste... mehr lesen

Controlling-Begriff: Riemann Thomann Modell (Kristoffer Ditz)

Wie Sie mit einem Personalcontrolling-Tool das perfekte Team zusammenstellen Wir brauchen nicht nur Häuptlinge sondern auch Indianer Bei der Zusammenstellung eines funktionierenden Teams benötigen Sie unterschiedliche Charaktere, um Erfolge zu erzielen.Natürlich möchte jeder Teamleiter die ... mehr lesen

Alle dürfen mitspielen - Wie Teamleiter im Controlling punkten (Kristoffer Ditz)

Erinnern Sie sich einmal zurück an die Schulzeit und hier an den Sportunterricht. Wenn zum Beispiel Fußball oder ein anderer Mannschaftssport auf dem Stundenplan stand, wurden zwei Schüler ausgewählt, die ihr Team wählen sollten. In der Regel wurde damals nach zwei Gesichtspunkten gewählt. -... mehr lesen

Controlling-Begriff: Strategische Bedeutung (Kristoffer Ditz)

Im Einkauf und Produktmanagement ist häufig von der strategischen Bedeutung die Rede. Wir im Controlling fokussieren uns primär auf die Ertragslage bei Produkten. Oftmals wird hier aus Marketingsicht die strategische Bedeutung beziehungsweise der Nutzen vom Produkt berücksichtigt. Natürlich wird es... mehr lesen

Die Budgetplanung für das Reporting (Kristoffer Ditz)

Zum Ende des Geschäftsjahres beginnt die Jahresplanung und damit die Hochsaison für die Controller. Die Stimmung ist dabei oft gereizt. Vorhaben, die bei der letzten Planung beschlossen wurden und nun eigentlich schon Bestand haben sollten, konnten aus diversen Gründen nicht umgesetzt werden und fallen... mehr lesen

Kennzahl: Churn Rate - Controlling-ABC (Kristoffer Ditz)

In der heutigen Zeit ist die Wirtschaft geprägt von Verträgen für Smartphones, Newslettern, TV-Abos, etc. Kurz vor Vertragsende kündigen Abonnenten Ihr Angebot, oder auch einen Newsletter nach einer Werbemail. Diese Absprünge lassen sich anhand der Kennzahl Churn Rate analysieren.... mehr lesen

Leadership Skills: 7 Techniken für erfolgreiche Führungskräfte (Kristoffer Ditz)

In der Wirtschaft gibt es eine große Anzahl unterschiedlicher Führungskräfte. Den diamantenharten Boss, den Kumpeltyp, die Vaterfigur, den Choleriker und viele andere. Doch was macht eine gute Führungskraft aus? Auf der einen Seite muss eine Führungskraft die Interessen und Ziele des Unternehmens erreichen.... mehr lesen

Kennzahl: Produktivität (Kristoffer Ditz)

Bei der Produktivität geht es um die Leistung der Mitarbeiter, um Ergebnisse zu erzielen, oder Produkte zu erzeugen. Je nach Branche gibt es Umsatz pro Stunde (Handel), Stunde pro Mandant (Rechtsberatung/Steuerberatung), Aufträge pro Kunde, etc.. Der Vorteil der Produktivität ist, dass es Benchmarks... mehr lesen

Kennzahl: Der durchschnittliche Lagerbestand - Controlling-ABC (Kristoffer Ditz)

In vielen Büchern der Betriebswirtschaft wird für die Berechnung des Ø (= durchschnittlichen) Lagerbestandes folgende Berechnung angegeben: Ø Lagerbestand=  Diese Kalkulation sollte nur verwendet werden, wenn die Werte der Bestände sich kaum verändern. Sollten diese dynamisch sein,... mehr lesen

Präsentationstechniken für Controller (Kristoffer Ditz)

In der heutigen Zeit sind die Controller nicht nur mit der Auswertung und dem Aufbau von Controlling-Tools beschäftigt. Vielmehr geht es darum, diese Kennzahlen, Reports, oder neuen Controlling-Tools der Geschäftsführung zu präsentieren. Speziell bei der Einführung von neuen Reports oder Controlling-... mehr lesen

Excel-Tipp: Mobile Controlling (Kristoffer Ditz)

Es geht nicht mit, es geht nicht ohne. Die Smartphones haben unser Leben in den letzten Jahren umgekrempelt. Ständige Erreichbarkeit. Am Wochenende, im Urlaub oder zum Feierabend. Keine Stunde vergeht, ohne dass das Smartphone im Gebrauch ist. In diesem Excel Tipp erfahren Sie, wie Sie Controlling... mehr lesen

Controlling: Lernen von den Navy Seals (Kristoffer Ditz)

Wenn neue Projekte im Unternehmen anstehen, sind Widerstände alles andere als unüblich. Beim sogenannten Change Management Prozess stellen sich die Mitarbeiter die Fragen: „Kann ich das?“, „Will ich das?“ und: „Bringt es mich weiter?“. Speziell im Controlling ist es eine Herausforderung, die Mitarbeiter... mehr lesen

Mit Excel-Formeln Diagramme in Tabellen erstellen (Teil 2 von 2) (Kristoffer Ditz)

Im ersten Teil dieses Excel-Tipps, in Ausgabe 4/2017 sind wir auf die Darstellung von Abweichungen in absoluten Zahlen bzw. in Euro in einer Excel-Tabelle eingegangen. Im zweiten Teil befassen wir uns damit, wie Sie prozentuale Abweichungen effektiv in einer Tabelle einsetzen. Das ist auch dann möglich,... mehr lesen

Mit Excel-Formeln Diagramme in Tabellen erstellen (Teil 1 von 2) (Kristoffer Ditz)

Für Controller ist es das Daily Business, Abweichungen in Tabellen aufzubereiten. Allerdings fordern die Empfänger, wie z.B. Geschäftsführer, Key Account Manager, Einkaufsleiter, etc. immer mehr Kennzahlen und Informationen, so dass nicht selten ein Zahlen-Dschungel entsteht. Insbesondere die Abweichungen... mehr lesen

Reporting mit dem One Pager (Kristoffer Ditz)

In seiner Serie mit Tipps für das Reporting stellt Kristoffer Ditz den Aufbau eines „One Pager“ vor, der in keinem Meeting fehlen sollte. Geschäftsführer wünschen sich eine umfassende Analyse der Geschehnisse aus den verschiedenen Abteilungen mit plausiblen Erklärungen bei Abweichungen. Nicht... mehr lesen

Mit guter Planung das Reporting optimieren (Kristoffer Ditz)

Wenn die monatlichen Meetings mit den Ressortleitern und der Geschäftsführung über die Berichte stattfinden, fallen bei höheren Abweichungen zum Plan oftmals Sätze wie: "Die Planung war zu optimistisch/pessimistisch", "zum damaligen Zeitpunkt hatten wir die Information noch gar nicht…", "ich habe von... mehr lesen

ABC-Ranking im gestapelten Summendiagramm (Kristoffer Ditz)

In diesem Excel Tipp erfahren Sie, wie Sie in einem gestapelten Balkendiagramm die Summenwerte und ein automatisches ABC- Ranking erstellen. ABC Analyse mit Produktgruppen für drei Absatzbereiche Öffnen Sie eine Excel Mappe und benennen Sie ein Tabellenblatt „Eingabe“. In der Zelle C5 schreiben... mehr lesen

Berater mit einer Excel-Therapie überlisten – oder auch nicht (Kristoffer Ditz)

Nach einer guten Ausbildung und ein paar Jahren Berufserfahrung im Controlling wollte ich (35) mich nun bei einem großen internationalen Konzern beweisen. Die Einarbeitung verlief reibungslos. Nette Kollegen und Vorgesetzte. Mein Konzept für eine Neuausrichtung im Controlling stand kurz vor dem Abschluss.... mehr lesen

Summenwerte im gestapelten Säulendiagramm und Trennstrich auf der Zeitachse (Kristoffer Ditz)

In diesem Excel Tipp erfahren Sie, wie Sie die Summenwerte eines gestapelten Säulendiagramms einfügen und einen Trennstrich auf der Zeitachse setzen, der sich automatisch verschiebt, wenn der entsprechende Monat ausgewählt wird. Eine Beispieldatei können Sie auf Controlling-Portal.de herunterladen.... mehr lesen

Vertikale Linie im Diagramm – Für eine Bewertungsanalyse (Kristoffer Ditz)

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine vertikale Linie in einem Diagramm einfügen. Bei vielen Unternehmen werden Bewertungsanalysen durchgeführt. Dies kann eine Bewertung vom Kundenservice, Lieferanten, Marken, etc. sein. Aufbau der Tabelle Wählen Sie z.B. 10 verschiedene Kriterien... mehr lesen

Video-Kurs: Einstieg ins Finanzmanagement (Kristoffer Ditz)

Im (Finanz-) Controlling gibt es nicht nur eine Kennzahl, die alles über ein Unternehmen aussagt. Es müssen mehrere Kennzahlen herangezogen werden. Wer sie versteht, kann entsprechende Massnahmen einsetzen, um sie gezielt zu verbessern. In diesem Video-Kurs lernen Sie, welche klassischen Kennzahlen... mehr lesen

Video-Kurs: Zeitmanagement (Kristoffer Ditz)

Der Tag kann ganz schön stressig sein. Hier ein Geschäftstermin, die Kinder müssen von der Schule abgeholt oder zum Sportverein gebracht werden, schnell noch in den Supermarkt, bevor dieser schließt. Dabei können wir ganz schön ins Schwitzen geraten und der Stress-Pegel steigt. In diesem 30-minütigen... mehr lesen

Video-Kurs: Techniken für mehr Kreativität (Kristoffer Ditz)

Im Beruf stehen wir oft vor diversen Problemen, die gelöst werden müssen. Hierfür werden umfangreiche Projekte angesetzt und es wird versucht, die passenden Lösungen zu finden. Benötigen wir kreative Köpfe? Sicher! Müssen wir dafür talentiert sein? Nein! Kreativität lässt sich mit Techniken und Methoden... mehr lesen

Video-Kurs: Kostenmanagement (Kristoffer Ditz)

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten werden die Manager dazu veranlasst, Kosten in ihrer Abteilung einzusparen. Hier stellt sich oft die Frage, inwieweit es möglich ist, dies zu erreichen, ohne gleich Personal abzubauen. In diesem 30-minütigen Kurs lernen Sie, wie Sie die Kosten analysieren, wieso... mehr lesen

Video-Kurs: Dashboards mit Excel - Teil 3 (Kristoffer Ditz)

m 3. Teil der Serie "Dashboards mit Excel" lernen Sie weitere Funktionen, die mit Excel-Diagrammen möglich sind. Speziell der Einsatz von vertikalen Linien wird erprobt. Inhalt: - Alterspyramide  - Ampel-Diagramm  - Bewertungsanalyse mit vertikaler Linie  - Abweichungen... mehr lesen

Video-Kurs: Dashboards mit Excel - Teil 2 (Kristoffer Ditz)

Nachdem im 1. Teil von Dashboards mit Excel erklärt wurde, wie Sie professionelle Business Charts erstellen, geht es in diesem Kurs um die Feinheiten. Im 2. Teil lernen Sie weitere Funktionen in Excel, um Ihre Dashboards noch weiter auszubauen. Inhalt: - Skalierung von Prozentabweichungen... mehr lesen

Die Excel-Kamera - Wie Sie Ihre Analysen zu PowerPoint transferieren und diese automatisch aktualisiert werden (Kristoffer Ditz)

Wenn wir im Controlling Analysen erstellen, werden ein paar davon auch in den Standard-Reports zum Beispiel für die Woche oder Monat mit aufgenommen. Nach Fertigstellung werden diese oft in eine PowerPoint Datei per Copy+Paste als Bild eingefügt. So habe ich es jedenfalls in sehr vielen Unternehmen... mehr lesen

Excel-Tipp: Einfacher Projektplan (Kristoffer Ditz)

Wer einen Plan hat, hat auch Abweichungen. Diesen Spruch kennen wir alle aus dem Controlling. Bei Projekten ist es wichtig, dass die Zeiten zur Abgabe eingehalten werden, damit Folge-Projekte bzw. Aufgaben rechtzeitig wahrgenommen werden können, denn jeder Tag, der verzögert wird, kostet das Unternehmen... mehr lesen

Wie erstelle ich ein Dashboard in Excel? (Kristoffer Ditz)

Für das Reporting bzw. Berichtswesen ist entscheidend, wie Sie einzelne Tabellen bzw. Soll- Ist-Abgleiche und Entwicklungen in Dashboards zusammenfassen können, damit Sie den Managern eine ideale Information und Entscheidungsvorlage liefern können.  In der Praxis hat sich hier die... mehr lesen

Excel Tipp: Zielwertsuche (Kristoffer Ditz)

Controller müssen mathematisch sehr gute Kenntnisse haben. Kalkulationen, Warenbedarf und Gewinn- und Verlust Berechnungen gehören zum täglichen To-Do. Doch manchmal kommt es vor, dass wir einen bestimmten Wert berechnen müssen und wenn wir diese Berechnung nicht tagtäglich durchführen, erinnern wir... mehr lesen

Excel Tipp: Bilder per Nummer einfügen (Kristoffer Ditz)

Wenn wir mit Excel arbeiten, stehen Zahlen und Diagramme im Vordergrund. Doch stellen Sie sich einmal vor, Sie möchten per Dropdown-Menü die Daten eines Kunden/Lieferanten abrufen und hierzu auch gleich das passende Logo sehen. Einfügen der Grafiken Zunächst vergrößern wir die Zeilen... mehr lesen

Excel-Tipp: Fortschrittsanalyse für Projektcontrolling (Kristoffer Ditz)

Wenn wir im Projektcontrolling den Fortschritt von Projekten analysieren wollen, können wir die Harvey Balls einsetzen. Ich zeige Ihnen hier die Variante mit Excel 2013. Mit 2016 ist es noch leichter. Nehmen wir mal an wir haben fünf Projekte mit den Fortschritten von 0 % bis 100 %. Wir ... mehr lesen

Controlling im E-Commerce (Kristoffer Ditz)

In den 90er Jahren war das Einkaufen in der Stadt noch ein ganz anderes Erlebnis, als es heute der Fall ist. Wir gingen in den Einkaufsstraßen an den Läden vorbei und wenn uns etwas im Schaufenster gefallen hat, betraten wir den Laden, um uns das Produkt einmal näher anzusehen. Wenn dann die Beratung... mehr lesen

Excel-Tipp: ABC Analyse mit vertikalen Linien (Kristoffer Ditz)

Für uns als Controller ist es erforderlich den Managern Tools zur Verfügung zu stellen, um eine Entscheidungshilfe zu liefern. Speziell im Vertriebscontrolling müssen die Key Account Manager bzw. Vertriebsleiter auf Informationen der Kunden zurückgreifen. Damit die Controller nicht nur die nackte Zahl... mehr lesen

Video Kurs: Methoden gegen Stress (Kristoffer Ditz)

Ständig Erreichbarkeit, Druck im Job und private Sorgen verlangen uns einiges ab. Nicht selten tappen wir dabei in die sogenannte Stress-Falle. Manchmal kann eine zu lange andauernde Stress-Phase zu gesundheitlichen Einschränkungen, oder gar Burnout führen. Damit Ihnen das nicht passiert, lernen... mehr lesen

Video-Kurs: BWA für Nicht-Controller (Kristoffer Ditz)

Immer wenn die Jahresabschlüsse und/oder Planungen anstehen, entwerfen die Controller die sogenannten BWAs bzw. Gewinn- und Verlustrechnungen (GuV). Nicht jeder Vertriebs- oder Einkaufsleiter hat einen direkten Bezug zu der Zahlen-Welt aus dem Controlling. Aufbau - Video-Einheiten - Audio-Datei... mehr lesen

Video-Kurs: Personalcontrolling (Kristoffer Ditz)

Kennen Sie die Situation als Mitarbeiter im Personalwesen, dass Sie von anderen Abteilungen nach diversen Kennzahlen und deren Abweichungen gefragt werden? In diesem Video-Kurs: Personalcontrolling lernen Sie Methoden und Techniken aus dem Controlling, die für eine erfolgreiche Steuerung im... mehr lesen

Video-Kurs: Einstieg Excel Visual Basic (VBA) für Controller (Kristoffer Ditz)

Immer wieder neu? Wenn wir im Controlling Dateien erstellen, kommen wir schnell an den Punkt, wo es immer Wiederholungen gibt. Schnell endet es in einer Endlosschleife mit Copy-Paste von vielen Dateien und die Fehlergefahr erhöht sich. In diesem "Video-Kurs: Einstieg Excel Visual Basic (VBA)... mehr lesen

Video-Kurs: SEO – Optimierung (Kristoffer Ditz)

In diesem Video-Training lernen Sie, wie Sie das SEO für Ihre Website optimieren. Es dauert in der Regel, bis Ihre Website in Google weit oben steht. Damit dies bei Ihnen schnell funktioniert, lernen Sie in diesem Video-Kurs, was Sie bei SEO beachten müssen. Geredet und versprochen wird viel. Deswegen... mehr lesen

Video-Kurs: Erfolgreiche Teamarbeit bei Projekten (Kristoffer Ditz)

In Unternehmen finden immer wieder Projektarbeiten statt. Die Zielerreichung wird dabei immer komplexer. Nicht selten passiert es, dass eine Agenda von 10 Punkten in einem Meeting angesetzt wird und am Ende des Tages lediglich der erste Punkt besprochen wurde. Zu häufig finden unnötige Diskussionen... mehr lesen

Excel-Tipp: Wasserfall-Chart mit Abweichungslinien (Kristoffer Ditz)

Wenn in Excel Abweichungen analysiert werden sollen, ist hier das Wasserfall-Diagramm ein nützliches Werkzeug. Dieses aufzubauen ist schon eine gewisse Herausforderung. Komplizierter wird es, wenn Sie die Gesamtabweichung in dem Diagramm visualisieren möchten. Umsetzen können Sie dies mit Pfeilen... mehr lesen

Excel Tipp: Abweichungen von Quoten in einem Diagramm darstellen (Kristoffer Ditz)

Immer wenn im Controlling Berichte erstellt werden, wünschen sich Manager auch eine Darstellung von Quoten in einem Linien-Diagramm. Dies können sowohl Deckungsbeitragsmargen, Personalkosten-Quoten, Abverkaufsquoten sein. Meistens wird hierbei ein Liniendiagramm mit 2 Datenreihen gewählt, wie in diesem... mehr lesen

Video-Kurs: Dashboards mit Excel (Kristoffer Ditz)

Wenn Controller Berichte bzw. Tools erstellen, werden diese nicht immer vom Management gelesen.Zu oft enthalten die Berichte überflüssiges Material, wie Cliparts, oder unübersichtliche Grafiken und zahlreiche Legenden.   Inhalt (mit Excel 2013 - 2016) lernen Sie: - Aufbau einer professionellen... mehr lesen

Excel-Tipp: Balken-Charts (Kristoffer Ditz)

Manager wünschen sich im Reporting viele Informationen auf nur 1 Seite, ohne dass ein Zahlenfriedhof entsteht. Sehr gut fahren Sie hier mit dem Balken Chart, dem Sie rote und grüne Balken hinzufügen. Nehmen wir einmal an, Sie arbeiten in einem Modeunternehmen, welches mehrere Filialen hat. In allen... mehr lesen

Excel-Tipp: Alterspyramide mit Excel (Kristoffer Ditz)

Im Personalmanagement ist es unter anderem eine Anforderung, zu erfassen wie die Verteilung bzw. der Anteil von den männlichen und weiblichen Mitarbeitern nach dem Alter ist1. Meistens sehen wir diese Grafiken in dieser Form: Wenn Sie die Grafik mit Excel umsetzen möchten, kommt uns das Flächendiagramm... mehr lesen

Kennzahl: Leitungsspanne (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Leitungsspanne oder auch Führungsspanne gibt das Verhältnis zwischen den Führungskräften und unterstellten Mitarbeitern aus. Dabei ist die Definition wichtig. Ein Geschäftsführer mit 1.000 Mitarbeitern hat zwar die Verantwortung für alle Mitarbeiter. Allerdings wird er in dem Fall Ressortleiter... mehr lesen

Kennzahl: Betreuungsquote Personalabteilung (Kristoffer Ditz)

Diese Kennzahl gibt darüber Auskunft, wie viele Mitarbeiter ein Personalmitarbeiter in Personalfrage betreut. Dies können Auskunft über Anspruch der Urlaubstage, Sonderurlaub, Gehaltsabrechnung, etc. sein. (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahl: Durchschnittliche Rekrutierungsdauer (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl der Ø Rekrutierungsdauer beziffert die durchschnittliche Dauer von der Ausschreibung bis Besetzung einer Stelle. Sie sollte möglichst gering ausfallen, was allerdings eine gewisse Herausforderung für die Personalabteilung und jeweiligen Fachvorgesetzten ist. Zum einen müssen ... mehr lesen

Kennzahl: Übernahmequote Auszubildende (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Übernahmequote Auszubildende ist der Anteil der übernommenen Auszubildenden, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und nun in ein festes Angestelltenverhältnis übernommen werden. Eine hohe Übernahmequote spricht für eine gute Qualität der Ausbildung.  Der Vorteil... mehr lesen

Kennzahl: Arbeitgeberattraktivität durch Überstunden-Quote (Kristoffer Ditz)

Die Arbeitgeberquote kann durch die Kennzahl Überstunden-Quote abgeleitet werden. Ist die Überstundenquote über einen zu langen Zeitraum zu hoch, kann sich dies negativ auf die Krankheitsquote der Mitarbeiter und der Mitarbeiterzufriedenheit auswirken. Dabei muss berücksichtigt werden, ob die Überstundenquote... mehr lesen

Kennzahl: Krankheitsquote (Kristoffer Ditz)

Mithilfe der Kennzahl Krankheitsquote eruieren Sie im Personalcontrolling, in welchen Abteilungen es Abweichungen zum Durchschnitt oder Benchmark gibt. Beschreibung Die Krankheitsquote wird unterschieden in Anteil der arbeitsunfähig Beschäftigten innerhalb der Lohnfortzahlungen (6 Wochen) ... mehr lesen

Kennzahl: Personalbedarf (Kristoffer Ditz)

Gespräch zwischen einem Abteilungsleiter eines Kaufhauses und einem Controller bzgl. der Urlaubsplanung für das kommende Jahr. Abteilungsleiter: Ich habe 8 Mitarbeiter. In der Kalenderwoche 25 können dann  4 Mitarbeiter in den Urlaub gehen, weil ich 4 Mitarbeiter benötige, um die Abteilung... mehr lesen

Kennzahl: Abwanderungsrisikoquote (Kristoffer Ditz)

Mithilfe der Kennzahl Abwanderungsrisikoquote lässt sich ermitteln, wie die Chancen stehen, ob ein Mitarbeiter ein Unternehmen verlässt, oder erhalten bleibt. Viele Mitarbeiter haben innerlich gekündigt. Erkannt wird dies jedoch recht selten. In den Jahresgesprächen wird mit dem Angestellten hauptsächlich... mehr lesen

Kennzahl: Absagequote (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Absagequote ist die Anzahl der Absagen bezogen auf die Bewerberzahl auf eine ausgeschriebene Position im Unternehmen. Es wird unterschieden zwischen der aktiven und passiven Absagequote: aktiv: Unternehmen hat Absage erteilt passiv: Bewerber hat Absage erteilt (Weiterlesen... mehr lesen

Kennzahlen: Fluktuationsquote, Frühfluktuationsquote (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Fluktuationsquote ist der Anteil der Abgänge (Kündigungen und Renteneintritt) innerhalb eines Betrachtungszeitraums von der Gesamtbelegschaft. Die Fluktuationsquote gibt dem Management auch Informationen darüber, wie zufrieden die Mitarbeiter im Unternehmen sind. Eine hohe aktive... mehr lesen

Kennzahlen: Arbeitsunfallquote, BEM-Quote, Aussteuerungsquote (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Arbeitsunfallquote ist der Anteil aller Arbeits- und Wegeunfälle an den geleisteten Arbeitsstunden. Das Unternehmen muss sicherstellen, dass diese Quote sehr gering ausfällt zum Beispiel mit Arbeitsschutzkleidung und Schulungen zum Thema Arbeitssicherheit. Berechnung Beispiel... mehr lesen

Kennzahl: Beschäftigungsgrad (Kristoffer Ditz)

Der Beschäftigungsgrad ist die Ist-Beschäftigung geteilt durch die Sollbeschäftigung. Diese kann zum Beispiel durch unbesetzte Stellen beeinflusst werden. (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahl: Urlaubsverteilungsrate (Kristoffer Ditz)

Bei dieser Kennzahl lässt sich erkennen, wieviel Urlaub bereits genommen bzw. geplant wurde. Die Abteilungsleiter sind bestrebt, dass der vollständige Urlaub der Mitarbeiter bereits zu Jahresbeginn vollständig verplant wurde. Ist dies nicht der Fall besteht das Risiko, dass die Mitarbeiter den ... mehr lesen

Kennzahlen: Frauenquote, Schwerbehindertenquote, Durchschnittsalter (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Frauen-Quote ist die Anzahl aller weiblichen Angestellten geteilt durch die Gesamtanzahl der Mitarbeiter. Speziell bei börsennotierten Unternehmen ist die Frauen-Quote oft ein Streitthema, da im Vorstand nicht ausschließlich männliche Mitarbeiter beschäftigt sein sollen. Berechnung... mehr lesen

Kennzahl: Zeitarbeitsquote (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Zeitarbeitsquote sagt aus, wie hoch der Anteil der Zeitarbeiter zu den Festangestellten des Betriebes ist. Auch Interimsmanager können dazu gehören. Anhand dieser Kennzahl lässt sich u.a. feststellen ob ein höherer Personalbedarf erforderlich ist. Das Unternehmen sollte bestrebt sein,... mehr lesen

Kennzahl: Personalkostenintensität (Kristoffer Ditz)

Mit der Kennzahl Personalkostenintensität wird die Abhängigkeit angegeben, welche Leistung für das Ø Gehalt eines Mitarbeiters erzielt wird. Bei Vergleichen kann ein Unternehmer feststellen, ob Gehaltserhöhungen zu einer Produktivitätssteigerung führen oder nicht. Selbstverständlich müssen geographische... mehr lesen

Kennzahl: Personalaufwand und Personalkosten-Quote (Kristoffer Ditz)

Der Personalaufwand ist die Summe aller Mitarbeiteraufwendungen (Bruttogehalt, AG-Anteil, Sonderzahlungen Urlaubs-/Weihnachtsgeld/Fahrkosten-/Kinderbetreuungszuschuß/Zeitarbeitsfirmen/Interimsmanagement) die im Betrachtungszeitraum in einem Arbeitsverhältnis standen.  (Weiterlesen >>) ... mehr lesen

Kennzahl: Betreuungsquote IT-Abteilung (Kristoffer Ditz)

Diese Kennzahl gibt darüber Auskunft, wie viele Mitarbeiter ein Mitarbeiter aus der IT in EDV-technischen Fragen betreut. Dies können Anfragen über Computerausfälle, Druckereinrichtungen, Passwortänderungen, etc. sein. (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahlen: Fehlerhäufigkeit, Fehlermarge (Kristoffer Ditz)

Bei der Kennzahl Fehlerhäufigkeit werden die Anzahl der Fehler pro Indikator in der IT aufgelistet. Diese Kennzahl gibt dem IT-Leiter oder Controller Aufschluss, bei welchen Systemen die meisten Fehler bzw. Anfragen der Mitarbeiter auftauchen.  Auf diese Weise können die Mitarbeiter aus der... mehr lesen

Kennzahl: Anteil neue Hardware/Software (Kristoffer Ditz)

Bei dieser Kennzahl wird der prozentuale Anteil der neuen Software bzw. Hardware verglichen. Viele Soft- und Hardwaresysteme sind auf einem zu alten Stand, um der Arbeit im Unternehmen gerecht zu werden. Dies ist auch ein Kriterium, der die Mitarbeiterzufriedenheit beeinflussen kann, wenn ein Mitarbeiter... mehr lesen

Kennzahl: Mean Time to Repair / MTTR (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Mean Time to Repair oder kurz MTTR sagt aus, wie lange die Reparatur bzw. Wiederherstellung der Störung eines IT-Systems bei ungewollten Ausfällen im Durchschnitt dauert. Diese sollte so kurz wie möglich gehalten werden. (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahl: Opt-in Rate (Kristoffer Ditz)

Die Opt-in Rate zeigt an wie viele Besucher sich durchschnittlich in eine Verteilerliste Eintragen bzw. für einen Newsletter registrieren. Ins Deutsche übersetzt würde man von der Eintragungsrate bezeichnet, welche in der Wirtschaft allerdings selten benutzt wird. (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahl: Abmelderate (Kristoffer Ditz)

Diese Kennzahl ist der prozentuale Anteil der Abmeldungen im Verhältnis zu den versendeten E-Mails. Bei relativ hohen Werten sollte das Angebot des Newsletters und die Häufigkeit der Versendungen überdacht werden. (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahl: Öffnungsrate/Open Rate und Click Rate (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Öffnungsrate oder besser bekannt als Open Rate beschreibt den prozentualen Anteil der geöffneten Mails im Verhältnis zu den verschickten Mails. Die Click Rate zeigt dann, wie viele Empfänger auf das angebotene Produkt oder angebotene Dienstleistung geklickt haben (Link). Mit diesen Kennzahlen... mehr lesen

Kennzahl: Delivery Rate (Kristoffer Ditz)

Die Kennzahl Delivery Rate zeigt die Gesamtmenge der versendeten Mails in Prozent. Es wird hierbei zwischen Hard Bounces und Soft Bounces unterschieden. Dies sind die Mails, die nicht erfolgreich versendet werden konnten. mehr lesen

Kennzahl: Anzahl der Abonnenten / Leads (Kristoffer Ditz)

Diese Kennzahl zeigt wie viele Personen mit E-Mail-Marketing-Maßnahmen bzw. einem Newsletter erreicht, auch als Leads bezeichnet. Am Anfang dauert es eine ganze Weile, bis sich ein größeres Volumen aufgebaut hat.  (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahl: Durchschnittliche Antwortzeit (Kristoffer Ditz)

Bei der Ø Antwortzeit wird ermittelt, wie lange die Kunden auf eine Reaktion seitens des Unternehmens warten. Je kürzer die Antwortzeit ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde beim Händler weiter einkauft. Je nachdem ob es sich um einen Telefonanruf oder einer Anfrage per E-Mail... mehr lesen

Kennzahl: First Call Resolution / FCR (Kristoffer Ditz)

Diese Kennzahl sagt aus, wie schnell das Anliegen oder Beschwerden der Kunden mit dem ersten Telefonanruf oder ersten E-Mail-Anfrage geklärt werden konnte. Manchmal wird die First Call Resolution auch als Erstlösungsquote bezeichnet, allerdings hat sich der englische Begriff hier durchgesetzt. ... mehr lesen

Kennzahl: Deckungsbeitrag II / Deckungsbeitrag III (Kristoffer Ditz)

Der Deckungsbeitrag II ist der Betrag vom Bestellumsatz nach Stornierungen, Retouren, Wareneinsatzkosten, Sondereinzelkosten Vertrieb und Marketingkosten. Berechnung Beispiel (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahl: Anteil pro Zahlungsart (Kristoffer Ditz)

Bei dieser Kennzahl wird der prozentuale Wert vom Bestellumsatz pro Zahlungsart definiert. Der Onlinehändler sollte möglichst alle Zahlungsarten in seinem Shop anbieten. Wird zum Beispiel auch die Zahlungsart “Kauf auf Rechnung“ angeboten, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Kunde bei ihm kauft.... mehr lesen

Kennzahl: Order pro Visitor (Kristoffer Ditz)

Die Order pro Visitor ist die durchschnittliche Anzahl der Bestellungen aus dem Onlineshop pro Besucher. (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahlen: Marketingkosten im E-Commerce (Kristoffer Ditz)

Die Marketingkosten sind im E-Commerce Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite müssen Marketingkosten investiert werden, beispielsweise bei Google-Anzeigen, um möglichst viele Kunden als Besucher auf die Website zu kommen. Andererseits kann im Vorfeld schlecht abgeschätzt werden, ob eine Marketingkampagne... mehr lesen

Deckungsbeitrag I / DB I (Kristoffer Ditz)

Der Deckungsbeitrag I ist im E-Commerce das Ergebnis vom Bestellumsatz nach Stornierungen, nach Retouren, nach Wareneinsatzkosten und nach Sondereinzelkosten des Vertriebs (SEK). (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahlen: Warenumsatz, Rohertrag (Kristoffer Ditz)

Beim Warenumsatz handelt es sich im E-Commerce um den Umsatz nach Stornierungen und Retouren. Berechnung Beispiel (Weiterlesen >>) mehr lesen

Kennzahl: Retouren-Quote (Kristoffer Ditz)

Die Retouren-Quote ist das Verhältnis der Retouren (Euro-Wert) bezogen auf den Versandumsatz ausgedrückt in Prozent. Berechnung Beispiel Je nach Branche kann die Retouren-Quote stark variieren und wirkt sich somit deutlich auf den Deckungsbeitrag aus. mehr lesen

Storno-Quote (Kristoffer Ditz)

Die Storno-Quote ist das Verhältnis der nicht getätigten Bestellung zu den Gesamtbestellungen. Dies sind z.B. Kunden, die innerhalb der Widerrufsfrist ihren Auftrag stornieren oder wenn auch ein Kreditkartenbetrug vorliegt. mehr lesen

Summenrabatt und Gutscheinrabatt (Kristoffer Ditz)

Im E-Commerce gibt es insgesamt 3 Arten von Preisreduzierungen. - Artikel-Rabatte: Dies sind die Preisreduzierungen, die direkt auf die Artikel gegeben werden. Auf der Website ist der ursprüngliche Preis durchgestrichen, und der neue rabattierte Preis ist in roter Farbe dargestellt. Dies sind... mehr lesen

Produktbewertungen (Kristoffer Ditz)

Bei der Kennzahl Produktbewertungen handelt es sich um die Anzahl und des Durchschnittwertes von Bewertungen von Dienstleistungen und Produkten. In der Regel wird hier ein 5-Sterne-System herangezogen, nach dem die Kunden ihre bestellten Produkte oder gebuchten Dienstleistungen bewerten können. Oftmals... mehr lesen

Bounce Rate (Kristoffer Ditz)

Die Bounce Rate ist die Absprungrate, die über eine Website aussagt, auf welchen Seiten ein Kunde die Seite wieder verlässt. Hierbei wird zwischen zwei Arten unterschieden. - Ein Kunde sucht im Internet nach einem Produkt/Dienstleistung/Information/etc., klickt auf eine Website... mehr lesen

AOV (Average Order Value) (Kristoffer Ditz)

Beschreibung Der AOV (Average Order Value) ist der durchschnittliche Bon eines zahlenden Kunden einer Website. Die Zahl gibt an, wie hoch der Warenkorb war, den ein Kunde im Schnitt zusammengestellt hat. Beispiel  mehr lesen

Click Through Rate (Kristoffer Ditz)

Die Click Through Rate ist die Anzahl der Klicks auf einen Werbebanner einer Werbeaktion. Ein Werbebanner wird auf einer Website z.B. 100mal eingeblendet, nun wird analysiert, wie die Besucher auf diesen Banner geklickt haben. Berechnung Beispiel Die Click Through Rate wird... mehr lesen
Anzeige

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Über 3.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Controller-Community und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Controlling-Forum.
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Weitere Informationen >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige

RS Liquiditätsplanung L

RS-Liquiditaetsplanung L.jpg
Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Klein- unternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Preis 20,- EUR. Mehr Informationen >>
Anzeige

Stellenmarkt

Controllerin / Controller (w/m/d) bzw. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Fachgebiet Immobiliencontrolling
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist eine der größten Immobilieneigentümerinnen Deutschlands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien über militärische und ehemals militärische Flächen bis hin zu forst- und landwir... Mehr Infos >>

Junior Controller (m/w/d)
Die TMS-Gruppe in Frankfurt ist eine der führenden Trade­marketing-Agen­turen in Deutschland. Bei allem, was wir tun, stehen unsere Kunden im Fokus: Wir unter­stützen sie in allen Bereichen des klassischen Field-, Sales- und Trade­marketings. Mehr Infos >>

Referent (m/w/d) Controlling
In der ESB Unter­nehmens­gruppe arbeiten rund 420 Mit­arbeite­rinnen und Mit­arbeiter, Aus­zubildende und Trai­nees. An 16 Stand­orten sorgen wir dafür, dass die Menschen in Ober- und Nieder­bayern zuver­lässig mit Erdgas, Öko­strom und Wärme versorgt werden. Als regional führender Energie­versor... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipps

Software4you.PNG
4PLAN stellt die einfache Planung von Stellen, Mitarbeitern, Ressourcen und Vakanzen sicher. Dabei ist auch die Planung mit Varianten, Versionen und in beliebigen Zeithorizonten möglich. Änderungen von Rahmenbedingungen wie Tarif- und Sozialversicherungsregeln werden ebenso berücksichtigt wie Auswirkungen von Leistungsänderungen, Versetzungen oder Ein- und Austritten. Mehr Informationen >>

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Planner deckt alle Anforderungen der integrierten Unternehmensplanung, des Reportings und der Analyse ab. Setzen Sie auf eine Software, die Ihnen mit maximaler Transparenz Arbeitsprozesse erleichtert. Mit wenigen Mausklicks passen Sie vorgefertigte Strukturen an Ihre Bedürfnisse an und importieren Ist-Zahlen über fertige Schnittstellen aus Ihrem Vorsystem.  Mehr Informationen >>

idl.png
Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung und Fachlichkeit zeichnen sie aus. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

PLC Preiskalkulations- Tool 

laptop_rechner__pm_AndreyPopov_290px.jpg
Sie wollen ihr Produkt zum besten Preis verkaufen und sich dabei sicher sein, die eigenen Kosten mit einzuplanen?

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze um die bestehenden Kosten Ihres Unternehmens, sowie die Herstellungskosten für das Produkt direkt mit einzubeziehen.  Zum Shop >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>