Mittelstand 2017: Digitalisierung nicht gewünscht

2017 steht im Zeichen der Digitalisierung. Da sind sich Deutschlands Mittelständler einig. Doch nur wenige wünschen sich im neuen Jahr den digitalen Wandel im eigenen Unternehmen. Als Wunsch nennen die für eine aktuelle Studie befragten Unternehmer vor allem eines: Wachstum. Welche Wünsche und Pläne haben deutsche Familienunternehmer und Mittelständler für 2017? Das hat die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers 220 Geschäftsführer und Vorstände von Familienunternehmen und aus mittelständischen Gesellschaften zum Jahreswechsel gefragt. Für 40 Prozent der Befragten steht "Wachstum" ganz oben auf dem Wunschzettel. mehr lesen

Excel - dynamische Summe mit Bereich.verschieben

In der Praxis steht der Controller häufig vor dem Problem große Datenmengen zu verdichten und aufzubereiten. Der Controller möchte zum Beispiel für eine Auswertung den Umsatz in einem bestimmten Zeitraum für ein Produkt ermitteln. In diesem Tipp stellen wir Ihnen vor, wie Sie aus einer großen Datenmenge eine Summe für Daten ermitteln, die bestimmte... mehr lesen

Neulich im Golfclub: Die Sonderabschreibungen des Herrn Selbsttor

Es war wieder soweit. Nach einer anstrengenden Woche trafen sich die erfolgreichen Unternehmer der Kleinstadt wieder im örtlichen Golfclub, weniger des Sportes wegen, sondern hauptsächlich um unter sich zu sein. Sie saßen im gemütlichen Kaminzimmer und wurden von Ihrer Lieblingskellnerin Pauline bedient. Sie war BWL-Studentin und freute sich... mehr lesen

Datenschutz: Wer alles speichert macht sich strafbar

Unternehmen dürfen künftig nicht mehr alle Informationen unbegrenzt Speichern. Das sieht die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) vor. Sonst drohen Strafen. Unternehmen müssen wissen, welche Unterlagen sie für wie lange aufbewahren müssen. In Zukunft müssen sie aber auch im Blick behalten, welche Unterlagen sie vernichten... mehr lesen

Anzeige
Stundensatzkalkulation_152px.jpgWelchen Betrag muss ich meinen Kunden pro Stunde in Rechnung stellen? Mit dem Excel-Stundensatzkalkulator ermitteln Sie schnell, einfach und zuverlässig ihre Stundenverrechnungssätze sowie die Deckungsbeitragsziele für die Planung des nächsten Geschäftsjahres oder ein bestimmtes Projekt. Das Tool beantwortet ihnen schnell die Frage, wie sich der ermittelte Stundenverrechnungssatz ändert, sofern sich bspw. die Anzahl oder die Zusammensetzung der Mitarbeiter ändert, die Lohnkosten steigen, die Sachkosten sich ändern oder auch der Materialerlös variiert. Preis 71,40 EUR  .... Download hier >>


Stellenmarkt- News

65.404 Euro im Jahr für BWL-Absolventen

Fachkräfte mit BWL-Abschluss verdienten 2016 im Schnitt 65.404 Euro im Jahr. Damit lagen sie über dem Durchschnitt der Akademiker. Das zeigt der Gehaltsreport 2017 des Jobportals Stepstone.de. Der Report weist allerdings große Unterschiede nach Region, Branche und Betriebsgröße aus. Fach- und Führungskräfte mit akademischem Abschluss verdienten 2016 im Durchschnitt 57.150 Euro jährlich. Das fand die Online-Jobbörse Stepstone bei einer nicht repräsentativen Onlineumfrage heraus, an der sich 60.000 Akademiker beteiligt hatten. Die Ergebnisse liegen jetzt in Form des Stepstone Gehaltsreports 2017 vor. Spitzenverdiener waren demnach die Mediziner mit jährlich 79.538 Euro. Sozialpädagogen... mehr lesen

Gehalt: Mit Digitalkompetenz mehr Geld

Mit Digital- oder Onlinekompetenz verdienen Manager besser. Sogar das General Management verdiene inzwischen weniger als die Onlinexperten, teilt der Nachrichtendienst des Wirtschaftsverlages Springer Professional mit. Das habe auch mit den besonderen digitalen Führungskompetenzen zu tun. Führungskräfte, die den Bereich Digitalisierung verantworten, verdienen durchschnittlich 249.839 Euro... mehr lesen

Angestellte: Null Bock auf digitalen Wandel

Möge der digitale Wandel an meinem Arbeitsplatz vorbeigehen. Das wünscht sich jeder vierte Arbeitnehmer. Nur eine Minderheit zeigt sich offen für Veränderungen. Aber ebenfalls jeder vierte Arbeitnehmer hat kein Interesse, sich an Neuerungen im Unternehmen zu beteiligen. Das ergab eine Studie von Porsche Consulting. Positive Einstellungen zum digitalen Wandel zeigen sich dort, wo Arbeitnehmer... mehr lesen


Aktuelle Jobangebote für Controller im Stellenmarkt:

Anzeige

Marktplatz Kategorien


Top Begriffe

Fachbeiträge

Gleichgültigkeit ist die kostenintensivste Haltung in jeder Unternehmenskultur

Wird Verantwortung durch Gleichgültigkeit verweigert, waren Leitbilder ungenau, oder Vorgesetzte inkonsequent. Gleichgültigkeit ist auch das Gift das jede Gemeinschaft demoralisiert, die ein Ziel zu erreichen versucht. Es belastet wirtschaftliches Denken, verhindert Effizienz und kostet Geld. Gleichgültigkeit... mehr lesen

Break Even Point

Mithilfe der Break Even-Analyse kann der Punkt aufgezeigt werden, der die Gewinn- von der Verlustzone trennt (Break-Even-Point). Einzige Voraussetzung ist, dass variable und fixe Kosten getrennt erfasst werden (z.B. Deckungsbeitragsrechnung). Zur Ermittlung des Break-Even-Points wird das mathematische... mehr lesen

Weiterbildung zum Controller - Fernkurse im Vergleich

Die Aufgaben des Controllers sind sehr vielseitig. Sie umfassen u. a. die tiefgründige Planung, Steuerung und Überprüfung von Unternehmenszielen. Aus diesem Grund ist der Bedarf nach qualifizierten Controllern auf dem Stellenmarkt in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Ausbildung zum Controller... mehr lesen

Bilanzkennzahlen zur Bilanzanalyse (Kennzahlenkatalog)

Grundsätzliches zu Kennzahlen: „Ohne Kennzahlen (Bilanzkennzahlen) gibt es kein Controlling! Gleichgültig, ob man Budgets überwacht, Projekte steuert [...] letztendlich geht es immer um Kennzahlen." (1)  Sie werden i.d.R. mit einfachen Formeln aus Zahlen, die das Unternehmen aus der Buchführung... mehr lesen

Cash-Flow Einführung und Überblick über Cashflow-Berechnungsarten

Der Cash Flow gibt Aufschluss über die Ertrags- und Finanzkraft eines Unternehmens. Vor allem für Kreditgeber und Investoren sowie Aktionäre eines Unternehmens ist der Cash Flow von großer Bedeutung. 1) Definitionen „Der Cash Flow ist der Überschuß der regelmäßigen betrieblichen ... mehr lesen

Alle Unternehmensbewertungsverfahren im Überblick

Bei der Unternehmensbewertung wird ursprünglich zwischen zwei Sichten unterschieden: Zum einen der Wert des Unternehmens aus Sicht des Eigentümers, der nicht nur die Sachwerte heranzieht, sondern zumeist auch geleistete Arbeitszeit und „Herzblut“, die in das Unternehmen gesteckt wurden.... mehr lesen

10 Tipps für die Online-Bewerbung

Die Online-Bewerbung ist Standard in deutschen Unternehmen - meist per E-Mail. Wer die erste Hürde im Bewerbungsverfahren nehmen will, sollte einige Regeln beachten und wichtige Tipps kennen. Bits und Bytes verdrängen das Papier – auch bei der Bewerbung. Die Online-Bewerbung ist fast überall... mehr lesen

Die wichtigsten Excel-Funktionen für Controller

MS Excel ist eines der wichtigsten Werkzeuge für einen Controller. Es unterstützt ihn beim Auswerten und Analysieren von Daten, beim Erstellen von Reports und Diagrammen. Dieses Programm bietet dem Anwender viele Funktionen und Möglichkeiten. Dem Controller bietet es eine hohe Flexibilität.... mehr lesen

Die wichtigsten Begriffe der Kosten-und Leistungsrechnung (Unternehmensrechnung)

Grundlage eines jeden Controllingsystems ist eine gut funktionierende Kosten- und Leistungsrechnung (KLR). Kostenarten, Kostenträger und Kostenstellen müssen dafür eingerichtet werden. Die Buchhaltung muss Aufwendungen und Erträge auf entsprechenden Kostenstellen und Kostenträgern verursachungsgerecht... mehr lesen

Was ist Controlling?

„[...] the basic function of the controller is to take accounting out of its strait jacket so that it can be used by practical management."1 So definierte Jackson die Aufgaben des Controllers bereits im Jahre 1949. Goodman definierte die Aufgaben 1975: „The Controller is the financial executive... mehr lesen

Balanced Scorecard

Anfang der 90er Jahre begannen Robert S. Kaplan und David P. Norton gemeinsam mit einigen der größten amerikanischen Unternehmen ein Instrument zu entwickeln, um die Wirksamkeit von Strategien zu verbessern. Sie hatten festgestellt, dass die meisten strategischen Ansätze in der... mehr lesen

Der Wirtschaftsplan (Finanzplan) - Ziele, Aufgaben und Organisation der Finanzplanung

Wirtschaftsplanung (Finanzplanung) behandelt die gesamte operative Planung eines Unternehmens. In der Regel beläuft sich der Zeithorizont eines Wirtschaftsplans auf das kommende Jahr. Dabei dienen Vorjahreswerte dem Vergleich mit der zukünftigen Planungsperiode, die sich auch über mehrere Perioden... mehr lesen

Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige
Controller Akademie

Wissenstests

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung und Controlling >>
Neben den KLR-Aufgaben in vier Teilen sind nun auch Aufgaben aus dem Bereich Jahresabschlussanalyse vorhanden. 

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 129,- EUR statt 207,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 169,- EUR statt 266,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

WEB-TIPP

Facebook
   
xing-logo_48px.png
    
RSS Feed  
   
Besuchen Sie die Seite von Controlling-Portal.de auf Facebook und Xing oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

  Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lehrgang Geprüfte/r Controller/in
Controlling-Know-how als zentrales Element bei der Führung von Unternehmen ist wichtiger als je zuvor. Entwickeln Sie sich zum Fachexperten für verantwortungsvolle Aufgaben in Controlling und Management.
Mehr Infos >>
Anzeige
lexware-Logo-190px.jpg
Die einfache kaufmännische Komplettlösung für Freiberufler und Kleinbetriebe.
Einer für alle, alle für einen: Perfekt aufeinander abgestimmt arbeiten bei Lexware financial office gleich drei Programme Hand in Hand: Lexware buchhalter, Lexware faktura+auftrag und Lexware lohn+gehalt. 4 Wochen kostenfrei testen >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 99,- EUR mehr Informationen >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >> 
Anzeige

Controller werden mit Fernstudium

ILS_Fernstudium.jpg
Werden Sie Controller!
Mit einem modernen Fernstudiengang gestalten Sie ihre Zukunft erfolg- reich. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen und werden um- fassend betreut. ILS Fernstudium: Controller >>