EVA-Konzept (Economic Value Added)

Aufgrund von Globalisierung, Fusionen, Marktöffnung und Konsolidierungen wird auf gesteigerten Unternehmenswert immer mehr Wert gelegt. Besonders der Shareholder-Value-Ansatz ist ein gutes Beispiel dafür. Das ist ein Ansatz, der sich hauptsächlich an die Anteilseigner des Unternehmens richtet. Die Anteilseigner haben hauptsächlich finanzielle Interessen und zwar in dem Sinne, dass Ihre Anteile am Unternehmen immer mehr an Wert gewinnen sollen. So steht der Unternehmenswert für sie an erster Stelle und dieser sollte nach Möglichkeit Jahr für Jahr steigen. Das Problem dieses Ansatzes ist jedoch, dass Unternehmen nur sehr schwer miteinander verglichen werden können.

Aus diesem Grund wurden u.a. die International Financial Reporting Standards (IFRS) als standardisierte Rechnungslegungsvorschrift eingeführt, um Unternehmen aus verschiedenen Ländern miteinander vergleichen zu können. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es nicht Ziel der Rechnungslegung ist, den „richtigen“ Unternehmenswert abzubilden. 

(1) Vielmehr hat die Rechnungslegung das Ziel, „Informationen zu generieren, die für die Erstellung eigener Bewertungen durch die Adressaten der Rechnungslegung von Nutzen sind“. (2) Um einen ökonomischen Unternehmenswert abbilden zu können, wurde in den 90er Jahren von der US-amerikanischen Unternehmensberatung Stern Stewart & Co der EVA-Ansatz entwickelt.

1. Das Konzept des EVA

Nach Horvath gehört das EVA-Konzept „zu den Instrumenten des Wertmanagements“. (3) In dem Konzept wird die  „periodenbezogene Differenz zwischen dem durch das eingesetzte Kapital erwirtschafteten betriebwirtschaftlichen Gewinn und dem mit dem Kapitaleinsatz verbundenen Kosten eines Unternehmens“(4) ermittelt. Die auf diese Weise ermittelte Gewinngröße wird auch als Residualgröße bezeichnet. Eine andere Bezeichnung für dieses Konzept ist  „Übergewinnkonzept“. (5)


Der EVA ist jedoch mehr als nur eine Kennzahl. Er vereint sowohl Managementansprüche als auch die der Aktionäre und Anteilseigner. So misst der EVA nicht nur die finanzielle Leistungsfähigkeit, sondern auch den Marktwert der Unternehmung. Ein positiver EVA heißt demzufolge, dass der Unternehmenswert weiter gesteigert werden konnte.



2. Die Berechnung

EVA = NOPAT(Net Operating Profit after Taxes) – c * Capital

Bestandteile der Formel:

NOPAT = Gewinn nach Steuern
          c = Kapitalkostensatz
Capital = Kapital das eingesetzt wurde um NOPAT zu erreichen

Bsp.:   EVA = 200.000,- - 10%* 1.000.000,-        
            EVA = 100.000,-


3. Abgrenzung zu MVA (Market-Value-Added)

Der EVA-Ansatz bezieht sich auf eine Periode, welches ein Quartal, ein Jahr oder auch mehr sein kann. D.h., dass der EVA immer für eine Periode berechnet wird und dann mit anderen Perioden gleicher Länge verglichen werden kann. Im Gegensatz dazu steht der MVA-Ansatz. Dieser wird immer nur zu einem bestimmten Zeitpunkt berechnet, meistens am Jahresende. „Im EVA-Ansatz ergibt er sich aus der Summe der abdiskontierten zukünftigen Übergewinne“.


4. Praxisbeispiel

Wie der EVA-Ansatz in der Praxis umgesetzt wird, soll am Beispiel der Metro AG gezeigt werden.



  

Hier wird die Berechnung analog zu der im Punkt2 dargestellten durchgeführt. Für die strategische Ausrichtung der Metro AG heißt dies bei der Umsetzung des EVA-Konzepts, dass Kapital nur noch in die Bereiche fließt, in denen die höchste Wertsteigerung zu erwarten ist.


5. Fazit

Das EVA-Konzept ist sowohl für Anteilseigner als auch Manager geeignet um den Unternehmenswert zu ermitteln. Es bietet eine hohe Vergleichbarkeit mit anderen Firmen. Jedoch sollte beachtet werden, dass sich die Berechnung des EVA auf Buchwerte bezieht und somit nicht die aktuellen Werte in die Berechnung einfließen. So könnte z.B. ein Unternehmen durch Wertsteigerung bei Grundstücken einen höheren EVA ausweisen. Analog kann es jedoch auch sein dass der EVA eines Unternehmens höher ist als er aktuell wäre, wenn die aktuellen Werte in die Berechnung eingegangen wären. Weiterhin sollte auch die Unternehmensgröße beachtet werden. Um auch hier einen vergleichbaren Wert schaffen zu können, sollte der Umsatz durch den EVA geteilt werden.

 



Quellen:
(1) Vgl. Einführung in das Controlling S.116; Weber/Schäffer
(2) Siehe Einführung in das Controlling S.116; Weber/Schäffer
(3) Siehe Controlling; BDU
(4) Siehe Einführung in das Controlling S.172; Weber/Schäffer
(5) Vgl. Einführung in das Controlling S.204; Weber/Schäffer


letzte Änderung Enrico Tursch am 09.09.2019

Drucken RSS
Literaturhinweise
Excel-Tools
Weitere Fachbeiträge zum Thema
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

19.07.2017 12:01:04 - Gast

Versteh ich nicht :denk:
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Mitarbeiter (m/w/d) im Controlling mit dem Schwerpunkt Werkscontrolling

Unbenannt.png
STABILO – colorful und powerful: Das sind wir – unser Team, unsere Aufgaben, unsere Kultur – und das seit über 160 Jahren. Als einer der führenden Schreibgerätehersteller in Europa sind wir stets neugierig, trendbewusst, begeisternd und visionär – genau wie unsere Kunden. Mit einem Job bei uns entscheiden Sie sich für die spannende Arbeit in einem Familienunternehmen. Bringen Sie Ihre Ideen mit ein und entdecken Sie täglich Neues. Sie suchen einen Mitarbeiter (m/w/d) im Controlling mit dem Schwerpunkt WerkscontrollingZum Stellenangebot >>

Anzeige

Software-Tipp

idl_controller-portal-290x120_02-19-weiß.jpg

Aktuelle Scores, Whitepaper, Studien, Checklisten und Handbücher rund um Konsolidierung, Berichtswesen und Rechnungslegung. 

Jetzt kostenfrei holen!


Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

SD-Reisekosten
SD-Reisekosten hilft ihnen die Reisekostenabrechnung und die Führung eines Fahrtenbuch für mehrere Fahrzeuge zu erleichtern. Alle gesetzlichen Pauschalen und Länder werden berücksichtigt. Die Software spart Ihnen Zeit  und alle steuerlichen Möglichkeiten bei der Abrechnung zu nutzen. Dabe... Mehr Infos >>

cubus outperform
Die cubus AG ist Spezialist für Softwarelösungen zur Unternehmenssteuerung. Planung, Analyse, Berichtswesen, Forecasting, Simulation: Mit unserem integrierten System cubus outperform verbinden Sie die Finanzwelt mit der Strategie- und Projektwelt. Sie gewinnen ganz neue Einblicke in Ihre ... Mehr Infos >>

Zahlenpower
Zahlenpower - Controlling einfach Clever! Wir stiften Frieden zwischen Mittelständlern und ihren Zahlen! Bald gibt’s revolutionäre Planungssicherheit für Ihren mittelständischen Betrieb. Denn dann erobert die Standardversion von ZAHLENPOWER den Markt. ZAHLENPOWER schließt... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Vorlage - Formular für Investitionsplanung, Investitionsantrag
Diese auf MS Excel basierende Arbeitshilfe bietet Ihnen Muster-Formulare für die Steuerung von Investitionen/ Anlagenbeschaffungen in einem Unternehmen. Es sind folgende Vorlagen enthalten: Investitionsplanung Investitionsantrag Diese Vorlagen sind praxiserprobt und für den op... Mehr Infos >>

Kegelrad - Kopfkürzungstool
Dieses Tool bietet eine schnelle und effiziente Berechnung der Kopfkürzung an den Verzahnungsflanken vom Kegelrad. Mehr Infos >>

Aktiendepot in Excel verwalten
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Siegen, 27.04.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerPivot, Frankfurt, 26.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Kleinmachnow, 30.11.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Verfahrensdokumentation nach GoBD, Wuppertal, 25.05.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

Management-Forum Starnberg GmbH, Professionell verhandeln nach dem Harvard®-Konzept Exklusives Training für Führungskräfte: Souverän Win-Win Verhandeln, Wiesbaden, 21.11.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Web-Tipp

RWP_Logo.jpg
Rechnungswesen-Portal.de: Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Rechnungswesen und Steuern. Umfangreiche Marktüber- sichten für kaufmännische Software, Seminare speziell für die Weiter- bildung von Buchhaltern und ein Forum runden das Angebot ab.
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>