Verschiedene Ausbildungs-Wege zum Controller

Die Berufswahl Controller wurde in den letzten Jahren zunehmend attraktiver. Um Controller zu werden, gibt es mehrere Wege.  Neben dem klassischen BWL-Studium mit Schwerpunkt Controlling und Rechnungswesen, werden zunehmend auch Kurse von privaten Akademien angeboten. Auch speziell auf den Controlling-Bereich zugeschnittenen Trainee-Programme von Unternehmen führen zum Controlling-Spezialisten. Im Folgenden sollen die einzelnen Qualifizierungsmöglichkeiten zum Controller näher vorgestellt werden.

1. Studium

Die erste Möglichkeit, Controller zu werden, ist die Absolvierung eines Controllingstudiums. Dabei werden meist nur betriebswirtschaftliche Studiengänge angeboten, in denen Studenten eine Controllingvertiefung auswählen können. Sie können sich zusätzlich zwischen dem Studium an einer Universität oder Fachhochschule entscheiden. Zwischen Absolventen von Uni und FH werden seit einigen Jahren keine größeren Unterscheidungen mehr vorgenommen. Wichtig ist den Unternehmen, dass diese Praxiserfahrungen, z. B. aus Praktika, mitbringen.

Zudem ist es möglich, zwischen einer privaten und staatlichen Hochschule zu wählen. Private Schulen, die oft Einstellungstests veranstalten, bieten neben guter Betreuung während des Studiums, auch enge Kontakte zu möglichen Arbeitgebern. Einziges Manko dort sind die sehr hohen Studiengebühren, die sich auf mehrere tausend Euro im Jahr belaufen können. An staatlichen Schulen haben Studenten mehr Auswahl bzgl. der Studiengänge. Angehende Controller können so zwischen zahlreichen Hochschulen mit Vertiefungen wählen und sind nicht vom geringen Angebot privater Schulen abhängig. 



2. IHK-Abschluss

Ein weiterer Weg zum Controller führt über den IHK-Abschluss. Allerdings bieten nicht alle Industrie- und Handelskammern den Abschluss zum geprüften Controller an. Informationen sollten im Voraus eingeholt werden, da auch Angebot und Preise sehr unterschiedlich sind. So bieten einige IHKs die Weiterbildung nicht an, andere hingegen verweisen auf kooperierende Institute oder führen die Lehrgänge selbst durch. Weiterhin müssen für die Teilnahme an den Prüfungen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehören entweder ein Studienabschluss, eine kaufmännische Ausbildung mit vierjähriger Berufspraxis oder eine sechsjährige Berufserfahrung im Controlling. 

Siehe auch : Weiterbildung zum Controller - Fernkurse im Vergleich >>


3. Kaufmännische Praxis

Berufsakademien und Fachhochschulen bieten in Kooperation mit Unternehmen duale Studiengänge an. In diesen ist ein regelmäßiger Wechsel von Studium und Praxis vorgesehen. Bei den ausbildungsintegrierten Studiengängen absolvieren die Studenten vor den Hochschulprüfungen den IHK-Abschluss in ihrem Ausbildungsberuf. Im Anschluss daran wird das Diplom oder der Bachelorabschluss erlangt. In vielen wirtschaftsbezogenen Studiengängen ist es möglich, eine Controllingvertiefung zu wählen. Die praktischen Erfahrungen sind optimal für den späteren Unternehmenseinsatz und Absolventen sind durch das Durchlaufen aller Abteilungen sofort einsetzbar.


4. Traineeprogramme

Hochschulabsolventen können auch über Traineeprogramme in den Controllingbereich einsteigen. Bei allgemeinen Traineeprogrammen arbeiten Trainees, ähnlich wie im dualen Studiengang, in allen Abteilungen des Unternehmens. Am Ende kann die weiterführende Spezialisierung gewählt werden. Hilfreich sind dabei die Beurteilungen durch die einzelnen Arbeitsbereiche. Das Fachtraineeprogramm bereitet auf eine bestimmte Abteilung vor. Trainees werden so bei ihren Controllingaufgaben begleitet, bekommen dennoch Einblicke in den allgemeinen Arbeitsablauf der Firma.


5. Spezielle Controllinglehrgänge

Auch einige Institute und Akademien stellen mittlerweile die Weiterbildung zum Controller bereit. Nach erfolgreicher Teilnahme an verschiedenen Modulen, bekommen Teilnehmer ein institutspezifisches Zeugnis mit den erzielten Noten übergeben. Verschiedene Fakultäten bieten sogar die Vorbereitung auf die IHK-Prüfung zum geprüften Controller an, mit dem ein weiterer Abschluss erreicht werden kann. Unterschieden wird weiterhin in Präsenz- und Fernlehrgänge. Der Präsenzlehrgang zeichnet sich dadurch aus, dass Teilnehmer zu festen Zeiten in der Fachschule Seminare besuchen. Demgegenüber sind Controller-Fernkurse durch das ortsunabhängige Lernen und nur wenige Präsenztermine zur Prüfungsvorbereitung, optimal für Eltern in der Elternzeit sowie für Berufstätige.


 Seminare zur Fortbildung im Controlling finden Sie hier >>




letzte Änderung Sarah Depold am 07.08.2017
Erstellt: 26.08.2009 10:57:46
Geändert: 07.08.2017 16:18:36
Bild:  © PantherMedia / Angelika Antl

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 
Schutz vor automatischen Mitteilungen:
Schutz vor automatischen Mitteilungen

Symbole auf dem Bild:

 

Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige
Anzeige

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Reports strukturieren und dynamisieren

285x120_Reporting.png
Sie arbeiten täglich mit Microsoft Excel als Tool zur Analyse und zur Aufbereitung großer Datenmengen? Lernen Sie Lösungsschritte und Arbeitstechniken kennen, mit denen Sie Ihre Daten effizient und übersichtlich darstellen. Jetzt lesen!
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Produktions- und Logistikcontroller (m/w)

neu.png 
Die Laverana GmbH & Co. KG ist Hersteller von lavera Naturkosmetik.  Wir wollen die hohe Qualität und Verfügbarkeit von Naturkosmetik sichern und national und international stetig weiter entwickeln. Von der Produktidee bis zur Auslieferung erfolgt alles aus einer Hand. Als Mittelstand mit Firmensitz in der Region Hannover bieten wir Ihnen ein dynamisches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungs- und Aufstiegschancen. Wir suchen einen Produktions- und Logistikcontroller (m/w).
 Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Excel-Vorlagen

 Investitionsrechnung Excel.jpg
Berechnen Sie die Rentabilität, Kapitalwert oder Armortisationszeit Ihrer Investitionen mit
Excel-Vorlagen für Investitionsrechnung
. Eine Auswahl finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS-Balanced Scorecard

RS-Balanced Scorecard.jpg
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Web-Tipp

RWP_Logo.jpg
Rechnungswesen-Portal.de: Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Rechnungswesen und Steuern. Umfangreiche Marktüber- sichten für kaufmännische Software, Seminare speziell für die Weiter- bildung von Buchhaltern und ein Forum runden das Angebot ab.
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>