Controllers Trickkiste: Begriffsverwirrung vermeiden (Teil 3)

Die Wirtschaftswissenschaften haben im Laufe der Jahrzehnte viele Fachbegriffe entwickelt, die meistens klar definiert sind. Auf ihrer Basis können dann Aussagen getroffen werden. Allerdings gibt es einige Begriffe, die mehrdeutig sind, was zu Missverständnissen und Fehlern führen kann. Leider sind auch Kernbegriffe betroffen, so dass Aufklärung nottut. Der Controller ist immer wieder gefragt, genau zu definieren, was einzelne Begriffe bedeuten, damit alle ein gemeinsames Verständnis haben.

 Im Folgenden werden einige Begriffe vorgestellt, die mehrfach und das noch sehr unterschiedlich belegt sind. Der Controller muss sie kennen und sofort die Klärung fordern, von welcher Definition man ausgehen soll. Nach den ersten 3 Begriffen „Ertrag“, „Zusatzleistung“ und „Betriebsergebnis“ in den vorigen Ausgaben soll nun als vierter Begriff derjenige der Leistung untersucht werden.
Leistung
Der Begriff „Leistung“ wird nicht nur in der Alltagssprache in vielen Situationen unterschiedlich verwendet (Leistung eines Autos in kW, Leistung eines Sportlers usw.), sondern auch in den Wirtschaftswissenschaften. Leider weichen die Bedeutungen voneinander ab, so dass der Controller wieder sehr aufpassen muss.

1. Leistung in der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR)
In der KLR stellen die Leistungen das Gegenstück zu den Kosten dar und gehören in das interne Rechnungswesen. Leistungen sind definiert als betriebliche bewertete Erstellung von Gütern in einer Periode (vgl. z. B. Varnholt/Lebefromm/Hoberg, S. 29 ff.). Sie werden somit in Euro in einer betrachteten Periode (€/Pe) gemessen. In der Systematik der Kosten- und Leistungsrechnung bestehen die Leistungen aus drei Bestandteilen:
  1. Grundleistungen (also ohne neutrale Elemente)
  2. Andersleistungen (wenn sie in der Höhe vom Ertrag abweichen)
  3. Zusatzleistungen (wenn im externen Rechnungswesen kein Pendant existiert)

Ein Beispiel für c) findet sich im Markenbeispiel im Punkt 2 im letzten Heft (Wertzuwachs bei eigenen Marken). Die am häufigsten vorkommenden Leistungen sind die Umsatzerlöse (Sales). Darüber hinaus können es Bestanderhöhungen sein (Increase/Decrease of Inventory) oder auch selbsterstellte Wirtschaftsgüter (Own Work capitalized). Eine bessere Bezeichnung wäre bewerteter Output.

2. Leistung in der Produktions-und Kostentheorie
Auch in der Produktions- und Kostentheorie existiert der Begriff der Leistung, allerdings in einem ganz anderen Zusammenhang. Er bezieht sich meistens auf Maschinen. Insb. bei intensitätsmäßiger Anpassung ist es wichtig, wie schnell eine Maschine laufen kann, d. h. wie viele gute Mengeneinheiten sie pro Zeiteinheit schafft. Dies wird als Leistung bezeichnet. Die ökonomische Leistung wird gemessen in Mengeneinheiten pro Zeiteinheit (ME/ZE). Sie ist also mengenorientiert und nicht wertorientiert wie in der KLR. Insofern könnte man besser von der Stückleistung sprechen.

3. Leistung in der Kostenstellenrechnung
In der Kostenrechnung werden alle Kosten, die nicht direkt dem Kostenträger zugeordnet werden können, zunächst auf Kostenstellen erfasst. Im nächsten Schritt erfolgt eine Weiterverteilung über Schlüssel. Am Rande sei die alte Controllerweisheit erwähnt, dass es nur schlechte oder sehr schlechte Schlüssel gibt.
Für die Abrechnung werden üblicherweise dazu Betriebsabrechnungsbogen (BAB) eingesetzt (vgl. z. B. Varnholt/Lebefromm/Hoberg, S. 183 ff.). Die Kosten der Leistungserstellung in der ausführenden Kostenstelle werden gemäß der Inanspruchnahme dem Empfänger der Leistung zugeordnet. Basis für die Höhe der Verrechnung sind die in Anspruch genommenen Leistungen. Sie werden üblicherweise gemessen in Leistungseinheiten in der betrachteten Periode (LE/Pe). In der Kantine würde man z. B. von der Anzahl Mittagessen im Monat Mai sprechen.
Im Gegensatz zu 1. (KLR) stehen Leistungen in der Kostenverrechnung für Mengen und nicht für Werte. Während in 2. (ProKo) Mengen für einen kleinen Zeitraum (z. B. Stück pro Minute) gemeint sind, ist in der Kostenstellenrechnung der gesamte Abrechnungszeitraum Gegenstand der Untersuchungen.

4. Leistung bei einem Mitarbeiter
Zu allem Überfluss wird auch die Beurteilung der Mitarbeiter in vielen Unternehmen als Leistungsbeurteilung bezeichnet. Auf einer Skala – z. B. Schulnote, Zehnerskala, Prozentskala usw. – wird angegeben, inwieweit ein Mitarbeiter seine Ziele erreicht hat. Dies wird dann häufig umgerechnet in (Leistungs)prämien und Gehaltserhöhungen. Genau genommen wird sogar nur auf einer Ordinalskala gemessen, weil der Abstand zwischen den Noten 3 und 4 und 1 und 2 nicht gleich sein kann. Leistung ist in diesem Fall also ein bunter Mix aus verschiedenen Faktoren.

Schlussfolgerung
Wenn der Controller den missverständlichen Begriffe „Leistung“ hört, sollte er sofort auf einer Begriffserklärung bestehen beziehungs- weise in Erfahrung bringen, für welchen Zusammenhang er gebraucht wird. Häufig hilft auch die Frage nach der Einheit, in welcher die Größe gemessen wird.
Als Nutzer dieser Begriffe sollte man gleich am Anfang klar stellen, welche Variante gemeint ist. In einigen Fällen kann man durch einen passenderen Begriff (zum Beispiel Stückleistung oder Mitarbeiterleistung) Missverständnissen vorbeugen.


letzte Änderung W.V.R. am 17.09.2019
Autor(en):  Dr. Peter Hoberg
Bild:  panthermedia.net / olegdudko

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als Print-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 39,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Junior Analyst Manager (w/m/d)

Zentiva.png

Generika sind nicht nur wirksame Arzneimittel, sondern ermöglichen es zugleich dem Gesundheits­wesen, mit den erzielten Einsparungen in die Entwicklung neuer, innovativer Therapien zu investieren. Unter dem Namen ZENTIVA wird Patienten Zugang zu hochwertigen, sicheren und wirksamen Medikamenten zum erschwinglichen Preis ermöglicht. Mit über 70 Millionen verkauften Packungen ist ZENTIVA einer der Top Anbieter im deutschen Markt. Wir suchen Sie zum Aufbau unseres neuen Teams im Herzen von Berlin zum nächstmöglichen Termin einen Junior Analyst Manager (w/m/d).
 Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

LucaNet.Equity
LucaNet.Equity Die Software für effizientes Beteiligungscontrolling  Mit LucaNet.Equity werden Beteiligungen transparent und gezielt gesteuert. Vorgefertigte Strukturen lassen sich schnell und einfach an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen, einzelne Unternehmenspläne werden automatisc... Mehr Infos >>

MonKey Office
Überblick MonKey Office kombiniert Auftragsverwaltung und Finanzbuchhaltung in einer übersichtlichen Anwendung. Die Software ist modular aufgebaut. Bereits das kostenlos nutzbare Grundmodul ermöglicht Ihnen eine vorbereitende Buchführung. Und mit dem Kauf von Erweiterungsmodulen können Sie d... Mehr Infos >>

LucaNet.Kommunal
LucaNet.Kommunal  Software für den einfachen und prüfungssicheren Gesamtabschluss  LucaNet.Kommunal ist die Software für den prüfungssicheren Gesamtabschluss. Eine Vielzahl von Assistenten erleichtert Ihnen den Konsolidierungsprozess, wiederkehrende Buchungen und Konsolidierungsv... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Excel-Haushaltsbuch Plus mit OnlineBanking
Das Haushaltsbuch mit integrierter OnlineBanking Schnittstelle, automatischer Kategorisierung und komfortablem Planungsmodul Mehr Infos >>

Projektorientierte Personalkostenplanung
Dieses Excel- Tool ermöglicht eine branchenunabhängige projektorientierte Personalkostenplanung auf Basis von vorgegebenen Kapazitäten. Die Personalkostenermittlung laufender Projekte bzw. Kostenprognose geplanter Projekte ist sowohl mit eigenen Mitarbeiterressourcen als auch mit Mitarbeitern von... Mehr Infos >>

Monatsverlaufs-Tool
Dieses Excel-Tool ist ein Monatsverlaufs-Tool, in dem Sie die Ist- und Vorjahreswerte vom Umsatz in eine Tabelle eingeben.   Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

Aktiendepot in Excel verwalten 

Excel-Aktiendepot_4_0.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten:
Geplante Aktienkäufe und –Verkäufe simulieren mit Berücksichtigung von Spesen, Abgaben, Sparer-Pauschbetrag und GV-Topf, Automatische Zusammenfassung der Aktientransaktionen nach Kalenderjahren inklusive Diagrammdarstellung, Historie der Aktienverkäufe, ...   Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Management-Forum Starnberg GmbH, Seminar: Stammdatenmanagement unter SAP®, Esslingen am Neckar, 25.03.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Stage IV - Planning & Implementation, Hotel Residence Starnberger See, Feldafing, 21.09.2020 5 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Professionelles Projektcontrolling mit Excel, Berlin, 21.02.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerQuery, Köln, 25.05.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Controller/in (TAW), Wuppertal, 04.03.2020 30 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Web-Tipp

RWP_Logo.jpg
Rechnungswesen-Portal.de: Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Rechnungswesen und Steuern. Umfangreiche Marktüber- sichten für kaufmännische Software, Seminare speziell für die Weiter- bildung von Buchhaltern und ein Forum runden das Angebot ab.
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Meilensteintrendanalyse (MTA) in Excel

mta_de_02.jpg
Diese auf Excel basierende Meilensteintrendanalyse ist ein effizientes grafisches Werkzeug zur Verfolgung von Projektmeilensteinen. Sie visualisiert den Trend von Meilensteinen und eine möglicherweise daraus resultierende Gefährdung des Projektendes. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Experten-Tipp

diagramm-pm-stephen-rees.jpgWollen Sie ihre im Unternehmen eingesetzten Excel-Lösungen anpassen oder erweitern? Unser Excel-Experte berät und untersützt Sie zu den Produkten der RS-Reihe oder bei der Anpassung und Erweiterung ihrer eigener Excel-Lösungen. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>