peterhoberg (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1
Break-Even-Analyse bringt mich zum verzweifeln
Hallo,

die einfachste Variante wäre den Break-even Umsatz zu ermitteln.
Dazu muss man noch wissen, wie hoch die DB-Marge vom Nettoumsatz (nach allen Rabatten) ist. Z. B. bleiben 40% als Deckungsbeitrag übrig.
Bei Fixkosten von z. B. 1 Mio erhält man dann den BE-Umsatz zu 1/0,4 = 2,5 mio.
Berücksichtigung Werkzeugkosten des Lieferanten in eigener Kalkulation
Hallo Whip,

das ist ein kompliziertes Problem, das davon abhängt, wie sich die Form abnutzt.

Es sind Fixkosten, wenn Ihr die maximale Anzahl an Schüssen nicht benötigt.

Üblicherweise sind es aber variable Kosten, weil die Form nur eine bestimmte Anzahl von Schüssen aushält. Dann kann sie oft noch 2x aufgearbeitet werden.
Wenn man ganz richtig rechnen will, muss man in diesem Fall die Kosten des Gesamtzyklus nehmen und auf die Menge verteilen.

Und wenn man es noch besser machen will, sollte man auch noch den Zinseffekt berücksichtigen, was aber kaum jemand macht.

ok?

Peter
Break-Even-Umsatz
Hallo Amelie,

es kann sein, dass Deine Antwort so akzeptiert wird. Die Aufgabenstellung ist katastrophal, weil sie viele Infos nicht gibt:

a) Kernpunkt solcher Analysen ist immer die Kostenauflösung in fix und variabel. Dabei sind viel mehr Kosten variabel als es in der normalen Literatur steht:
a1) Fracht und Verpackung ist fast immer weitgehend variabel
a2) Löhne weitgehend variabel, vor allen Dingen in der Produktion
a3) Abschreibungen können leistungsabhängig sein, wären dann auch variabel.
Es muss also jede Kostenart untersucht werden, inwieweit sie variabel ist.

b) Zinsen müssen berücksichtigt werden
b1) Solche auf die Anlagen sind fix
b2) Solche z. B. auf Forderungen sind variabel

c) Es muss geklärt werden, ob bei höheren Mengen größere Rabatte gegeben werden müssen

Die nächsten Punkte für Fortgeschrittene:
d) Je nach Rechenzweck muss dann noch berücksichtigt werden, ob insb. die Fixkosten bereits angefallen sind (sunk cost)

e) Genauso muss geklärt werden, ob die Abschreibungen richtig gebildet wurden. Ev. werden bereits abgeschriebene Anlagen benutzt, für die kalkulatorische Kosten verrechnet werden müssten.

Ich hoffe das war jetzt nicht zu viel, aber leider wird die BE-Rechnung in der Praxis und auch in vielen Lehrbüchern wenig exakt dargestellt.

viel Erfolg
Geändert: peterhoberg - 01.08.2016 09:15:46(Tippfehler beseitigt)
Maschinenstundensatz bei Leasing
Hallo jojo23,

für den Maschinensatz sind die Leasingraten anzusetzen, die sich aus Sicht des Leasinggebers aus Wertverzehr (kalk. Abschreibung) und Kapitalkosten zusammensetzen, plus Verwaltung und Gewinnaufschlag.
Teilamortisation ist gefährlich, weil der Leasinggeber LG die Maschine an den Leasingnehmer verkaufen kann, aber nicht muss. Wenn die Maschine dringend gebraucht wird, wird das häufig über Sideletter geregelt, so dass der LG sich verpflichtet, nicht an Andere zu verkaufen.
Wenn die längere Laufzeit - über die Grundmietzeit hinaus - feststeht, muss für den Stundensatz eigentlich der Durchschnitt aus Grundmietzeit und Zeit nach dem Kauf gerechnet werden. Ist ein bisschen komplizierter. Bitte Bescheid geben, wenn die Formeln nötig sind.

viel Spaß bei der Kalkulation
Vertriebscontrolling - Skonto und Kapitalbindungskosten
Hallo,

da ist kein Wurm drin.
Skonto ist für das liefernde Unternehmen extrem teuer;
umgekehrt ist es für das zahlende Unternehmen dumm, Skonto nicht zu nutzen (oder es ist ein Zeichen von extremer Liquiditätsknappheit.
Die Kalkulationen sind nicht ganz korrekt, aber ändern nichts an den Schlussfolgerungen.

In der Praxis muss man allerdings aufpassen, inwieweit die Kunden die Zahlungsziele einhalten. Große Konzerne als Kunden überschreiten die Skontofrist und ziehen trotzdem Skonto ab. Also zunächst herausfinden, wie lang die Zahlungsziele wirklich sind
Seiten: 1

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Leiter Controlling (m/w/d)
Tröger & Cie. Aktiengesellschaft
Frankfurt am Main Firmeninfo
Junior Controller (w/m/d)
Zentiva Pharma GmbH
Berlin Firmeninfo
Praktikant (w/m/d) Controlling
Zentiva Pharma GmbH
Berlin Firmeninfo
Intern Controlling (w/m/d)
Zentiva Pharma GmbH
Berlin Firmeninfo
Junior Controller (w/m/d)
Zentiva Pharma GmbH
Berlin Firmeninfo
Operations Controller EMEA m/w/d
ZARGES Holding GmbH
Weilheim Firmeninfo
(Senior) Specialist (m/w/d) Invest Controlling
DPD Deutschland GmbH
Aschaffenburg Firmeninfo
Senior HR-Controller (m/w/d)
Consors Finanz BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland
München Anzeige Firmeninfo
SENIOR CONTROLLER (M/W/D)
Danhamer Consulting
Crailsheim / Baden Württemberg Firmeninfo
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Stahlkontor GmbH & Co. KG
Hagen Firmeninfo
Vertriebscontroller (m/w/d) Schwerpunkt Vergütung
MEWA AG & Co. Vertrieb OHG
Wiesbaden Firmeninfo
Project Controller/Budget Officer
EMBL HEIDELBERG
Heidelberg Anzeige Firmeninfo
Junior Controller (m/w/d)
Deutsche Weiter­bildungs­gesellschaft mbH
Darmstadt Firmeninfo
Teamleitung (m/w/d) Controlling Schwerpunkt Entgelte
Caritas Altenhilfe GGmbH
Berlin Firmeninfo
(Junior) Controller (m/w/d)
meravis Immobiliengruppe
Hannover Firmeninfo
Controller m/w/d OEM & Bioprocess
Eppendorf AG
Hamburg
Business Controller (w/m/i)
NORRES Schlauchtechnik GmbH
Gelsenkirchen Firmeninfo
(Junior) Financial Controller (m/w/x)
DECATHLON Deutschland SE & Co. KG
München, Dortmund Anzeige Firmeninfo
Finance Controller & Risk Manager (m/w/d)
GasVersorgung Süddeutschland GmbH
Stuttgart Firmeninfo
Senior Controller (m/w/d)
TROESTER GmbH & Co. KG
Hannover Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Digitalisierung und Karriere: Deutsche sind Fortbildungsmuffel
Die Digitalisierung verlangt Fachkräften lebenslanges Lernen ab. Oft auch die Bereitschaft, umzulernen. Doch im internationalen Vergleich sind die Deutschen Fortbildungs- und Umschulungsmuffel. Das zeigt die internationale Arbeitsmarktstudie Decoding Global Trends in Upskilling and Reskilling, für die die Online-Jobplattform StepStone, die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) und das globale Jobbörsen-Netzwerk The Network 366.000 Menschen aus 197 Nationen befragt haben, davon mehr als 17.000 aus Deutschland. So sind laut Studie in Deutschland zwar 53 Prozent deutschen Arbeitnehmer bereit, sich beruflich neu zu orientieren. Doch weltweit sind zwei Drittel bereit, neue Fähigkeiten für einen komplett anderen Job zu erlernen. Damit... mehr lesen
Gehalt und Karriere: Die größten Sprünge in der ersten Hälfte
Bei Gehalt und Karriere finden die größten Sprünge in der ersten Lebenshälfte statt. Wer mit 45 noch keine Managementposition hat, dem bietet der Jobwechsel die besten Möglichkeiten, das Gehalt zu verbessern. Das ergab eine Analyse des Online-Jobportals StepStone. Um durchschnittlich 50 Prozent können Fach- und Führungskräfte in Deutschland ihr Gehalt im Laufe ihrer Karriere steigern. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Analyse des StepStone Gehaltsplaners, dem 200.000 Datensätze zu Grunde liegen. Die größten Gehaltssprünge finden dabei in der ersten Hälfte des Berufslebens statt: So können18- bis 30-jährige Fachkräfte im Schnitt 43.400 Euro verdienen, 31- bis 40-Jährige verdienen im Schnitt 30 Prozent mehr: 56.400 Euro im Jahr. Zwischen... mehr lesen
Karriere? Nein Danke
Karriere wird heute kritisch gesehen. Die Mehrzahl der Führungskräfte beklagt steigende Anforderungen, und nur jeder zehnte Arbeitnehmer strebt eine Managementposition an. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Beratungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG) unter Fach- und Führungskräften in China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA. 81 Prozent der Manager in den westlichen Industrienationen fühlen sich immer stärker überfordert. Dafür verantwortlich sind Veränderungsprozesse in den Unternehmen. Etwa zwei Drittel der befragten Führungskräfte gaben an, ihre Rolle werde sich in den nächsten fünf Jahren deutlich ändern. In China sagten das sogar 78 Prozent. Doch wie könnten die Manager ihre Lage verbessern? Darauf habe... mehr lesen
Fachkräftemangel größte Herausforderung
Den Fachkräftemangel sehen Unternehmen in Deutschland als größte Herausforderung für ihre Zukunft. Der Erfolg eines Unternehmens in der Zukunft hängt direkt von der Gewinnung neuer Mitarbeiter ab. Davon zeigten sich 77 Prozent der Unternehmen überzeugt. Das zeigt eine Studie zum Thema Arbeitgeberattraktivität der Online-Jobplattform StepStone, für die mehr als 22.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland befragt wurden. Fast ebenso viele Unternehmen wollen auch auf die Weiterbildung ihrer aktuellen Mitarbeiter setzen, um weiterhin erfolgreich am Markt zu bestehen. Der rein zahlenmäßige Mangel an Fachkräften ist laut Studie der Hauptgrund für die Personalsorgen der Unternehmen. Weiterhin beklagten die Unternehmen aber auch über zu hohe... mehr lesen
Karriere: Die Skills der digitalen Führungskräfte
Für Führungskräfte im digitalen Wandel ist Affinität zu Technologie Trumpf. Aber auch Fertigkeiten in der Kommunikation stehen bei Unternehmen hoch im Kurs. Das ergab die aktuelle Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Robert Half. Um die Herausforderungen des digitalen Wandels zu bestehen, setzen Unternehmen bei ihren Führungskräften in erster Linie auf persönliche Technikaffinität. 58 Prozent der Unternehmen suchen nach Führungskräften mit technologischem Verständnis, und 45 Prozent setzen technisches Know-how voraus. mehr lesen

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Junior Controller (w/m/d)

logo_treffer.png

Generika sind nicht nur wirksame Arzneimittel, sondern ermöglichen es zugleich dem Gesundheits­wesen, mit den erzielten Einsparungen in die Entwicklung neuer, innovativer Therapien zu investieren. Unter dem Namen ZENTIVA wird Patienten Zugang zu hochwertigen, sicheren und wirksamen Medikamenten zum erschwinglichen Preis ermöglicht. ZENTIVA in Deutschland sucht Verstärkung. Wir suchen Junior Controller (w/m/d).
Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Software-Tipp

idl_controller-portal-290x120_02-19-weiß.jpg

Aktuelle Scores, Whitepaper, Studien, Checklisten und Handbücher rund um Konsolidierung, Berichtswesen und Rechnungslegung. 

Jetzt kostenfrei holen!


Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

123geplant.de
123geplant.de ist eine praxisorientierte Software zur Analyse, Planung und Beratung kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Anwendung bildet kurze, kompetente und schnelle Entscheidungsprozesse zur täglichen Analyse, Planung und Steuerung der Unternehmen auf dem neusten Stand der digit... Mehr Infos >>

adata Kostenrechnung / adata MIS
Die 'adata Kostenrechnung' ist ein mandantenfähiges und branchenneutrales Controlling-Instrument zur Optimierung Ihres Rechnungswesens. Wesentliche Leistungsmerkmale sind bedarfsgerechte und benutzerdefinierte Gestaltungsmöglichkeiten von BABs, Plankosten-, Deckungsbeitragsrechnungen für Kostenar... Mehr Infos >>

cubus outperform
Die cubus AG ist Spezialist für Softwarelösungen zur Unternehmenssteuerung. Planung, Analyse, Berichtswesen, Forecasting, Simulation: Mit unserem integrierten System cubus outperform verbinden Sie die Finanzwelt mit der Strategie- und Projektwelt. Sie gewinnen ganz neue Einblicke in Ihre ... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Preiskalkulation im Handel
Diese Excel-Vorlage richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Einzelhändler und ermöglicht die einfache und schnelle Kalkulation von Einkaufs- bzw. Verkaufspreisen (Vorwärtskalkulation, Rückwärtskalkulation Differenzkalkulation). Neben den eigentlichen Berechnungen werden vers... Mehr Infos >>

Excel-Tool: Kundendatenbank inkl. Rechnungsprogramm
Customer Database ist eine einfache Kundendatenbank für bis zu 2000 Kunden, ideal als Vertriebsdatenbank einsetzbar mit integrierten Termin- / Wiedervorlagenmanagement zur Verwaltung, Steuerung, Planung und Reporting von Kundendaten und Vertriebsaktivitäten.  Mehr Infos >>

Vorlage für eine Portfoliomatrix (BCG-Matrix)
Diese Excel-Vorlage ermöglicht das Erstellen einer Portfoliomatrix nach dem Muster der Boston Consulting Group (auch Vier-Felder-Matrix, Growth-Share-Matrix oder BCG-Matrix). In einem Koordinatensystem aus Relativem Marktanteil und Marktwachstum werden die zu analysierenden Produkte als K... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

Confex Training GmbH, Excel PowerQuery, München, 20.04.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - PowerPivot, Essen, 27.04.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Personal-Kennzahlen und Personal-Controlling, Wuppertal, 19.02.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - als Controlling - Instrument, Paderborn, 27.01.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Nürnberg, 27.04.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

Meilensteintrendanalyse (MTA) in Excel

mta_de_02.jpg
Diese auf Excel basierende Meilensteintrendanalyse ist ein effizientes grafisches Werkzeug zur Verfolgung von Projektmeilensteinen. Sie visualisiert den Trend von Meilensteinen und eine möglicherweise daraus resultierende Gefährdung des Projektendes. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>