Controllers Trickkiste: Vorsicht Falle: Zeitlicher Anfall von Zahlungen
Premium

 

1. Problem


Controller haben nicht selten das Problem, dass sie Wirtschaftlichkeitsrechnungen Dritter beurteilen sollen. So versuchen z. B. Verkäufer, über Total Cost of Ownership (TCO) Kalkulationen nachzuweisen, dass ihr teures Produkt doch das beste ist. Ähnlich sieht es z. B. bei Fahrzeugen aus, wenn ein hoher Restwert den sehr hohen Kaufpreis rechtfertigen soll. Der erfahrene Controller weiß, dass solche Be-Rechnungen fast immer Fehler aufweisen, wobei diese noch nicht einmal absichtlich begangen sein müssen. Er braucht somit ein geschultes Auge, um schnell falsche Annahmen und Kalkulationen zu entlarven.

In diesem Beitrag geht es um "beliebte" Fehler in der Datenaufbereitung für die Investitionsrechnung. Die Qualität einer Analyse der Vorteilhaftigkeit hängt entscheidend davon ab, dass die Daten richtig erfasst wurden.

2. Probleme bei der Erfassung des Zeitaspektes von Zahlungen


Auch wenn die Darstellung der Verfahren der Investitionsrechnung den größten Raum in entsprechenden Büchern umfasst, sieht die Praxis ganz anders aus. Dort geht es fast ausschließlich um eine sachgerechte Erfassung der Effekte, die durch eine Handlungsmöglichkeit (Investition, Projekte, Alternative usw.) ausgelöst werden. Dieser Prozess kann bei großen Projekten viele Monate dauern.

Im Vergleich zur Do-Nothing Alternative wird abgeleitet, wie sich künftige Zahlungen ändern würden, wenn eine bestimmte Handlungsmöglichkeit oder ein Paket von Handlungsmöglichkeiten durchgeführt wird. Dieser Ansatz wird Differenzmethode genannt (vgl. hierzu den Hoberg (2014c), S. 1 ff.). Neben der Höhe der ausgelösten Zahlungsänderung sollte auch der Zeitpunkt richtig festgehalten werden, was in der Praxis allerdings fast nie geschieht, so dass schon in einer frühen Phase der Grundstein für evtl. falsche Entscheidungen gelegt wird. Das folgende Beispiel aus der Praxis mit leicht geänderten Zahlungen möge die Problematik aufzeigen:

Unbenannt.png
Abb. 1: Ursprüngliche Auswertung der Handlungsmöglichkeit

Der erste Eindruck der Analyse in Abb. 1 ist sehr positiv, weil keine statischen Verfahren verwendet wurden, sondern gleich mehrere dynamische (vgl. zu den Problemen des statischen Ansatzes Hoberg (2014a), S. 71 ff.). Zudem wurden mit Kapital- und Endwert absolute Kriterien und mit der Kapitalrendite relative Kriterien eingesetzt. Als ergänzendes Risikomaß wurde die Amortisation in Jahren bestimmt.

Die Handlungsmöglichkeit ist demnach zu empfehlen, weil End- und Kapitalwerte positiv sind, die Kapitalrendite über dem Wacc liegt. Wenn die kritische Amortisationszeit bei 5 Jahren liegt, würde auch die dynamische Amortisation (also mit Zinsen) eine positive Entscheidung nahelegen. Ist die Sollamortisationszeit kürzer, würde die Handlungsmöglichkeit abgelehnt. Aber da alle anderen Kriterien positive Empfehlungen geben, ist das Gesamtbild ebenfalls positiv (vgl. zu den Problemen der Amortisationszeit Hoberg (2019), S. 1 ff.). Die beschriebene Vorgehensweise mit zahlreichen Kriterien ist weit besser als es in den meisten Unternehmen praktiziert wird, zumal auch keine Größen wie Abschreibungen berücksichtigt werden, welche in der Investitionsrechnung vor Steuern nichts zu suchen haben.

Aber der zweite Blick des Controllers muss der Ableitung der Zahlungen gelten. Denn in Abb. 1 gilt die implizite Prämisse, dass alle Zahlungen am Ende des jeweiligen Jahres anfallen. Also muss beispielsweise der Überschuss von 500 T€ 3 im Zeitpunkt t=3 exakt zum 31.12. des Jahres 3 kommen. Dies muss in der Praxis unbedingt überprüft werden, weil die Planungen häufig in Größen durchgeführt werden, welche den Managern vertraut sind:

Kosten und Umsätze
Diese fallen aber gerade nicht am Jahresende an, sondern über das Jahr verteilt. Somit muss der Controller genau nachforschen, wie die Daten zeitlich zu interpretieren sind.  ...

(Alle Seiten lesen >>)

Letzte Änderung W.V.R am 17.09.2019
Autor(en): Dr. Peter Hoberg
Für Premium-Mitglieder frei Login zum weiterlesen Mitglied werden
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als Print-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 39,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Anzeige

Projektcontroller (m/w/d) für Reparatur- und Refit-Aufträge

Logo-blohm-voss.png
Unsere 1877 im Herzen des Hamburger Hafens gegründete Werft Blohm+Voss ist spezialisiert auf die Bearbeitung komplexer Neubau-, Reparatur und Refit-Projekte verschiedener Schiffsklassen und seit 2016 Mitglied im norddeutschen Werftenverbund der Unternehmensgruppe Lürssen. Die Position des Projektcontrollers (m/w/d) beinhaltet die Koordination, Abstimmung und Dokumentation von kaufmännischen Kostenprozessen innerhalb eines Projekts (Auftragscontrolling). Dabei analysiert und steuert der Projektcontroller (m/w/d) die Erfassung von Vertrags-, Spezifikations- und Budgetabweichungen und leitet diese an die zuständigen Funktionen weiter und sorgt so in enger Kooperation und Abstimmung mit den Projektleitern (m/w/d) für eine kostenbewusste Abwicklung des Projektes. Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Software-Tipp

canei.png
CANEI.digital ist der digitale Controller. Mit wenigen Klicks das eigene Unternehmen besser verstehen, in kürzester Zeit für das eigene Unternehmen eine solide Finanzplanung aufstellen und Berichtsstrukturen schaffen, wo keine existieren.
Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

plus-IT Datenanalyse
Professionelle Datenanalyse für Ihren Erfolg Sie möchten Daten über Ihre Kunde, Kampagnen und Kanäle sinnvoll auswerten? Sie kämpfen damit, einen Überblick über Ihre Prozesse zu erlangen, um diese effektiv zu verbessern? Ihre Daten liegen in verschiedenen Systemen von Excel über CRM, ... Mehr Infos >>

LucaNet.Equity
LucaNet.Equity Die Software für effizientes Beteiligungscontrolling  Mit LucaNet.Equity werden Beteiligungen transparent und gezielt gesteuert. Vorgefertigte Strukturen lassen sich schnell und einfach an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen, einzelne Unternehmenspläne werden automatisc... Mehr Infos >>

RentaS 5.x
RentaS wurde speziell für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater und Unternehmer aus der Praxis einer großen Steuerberatungskanzlei entwickelt, damit bei Existenzgründungen, Unternehmensübergaben, Finanzierungen, Sanierungen, zur Erstellung des Controllings und anderen betriebsw... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

GAP - Analyse
Mit diesem Excel Tool werden die Abweichungen zum geplanten Ziel grafisch ermittelt. Mehr Infos >>

Automatische Bilanz-Analyse
Diese Tool berechnet automatisch die wichtigsten Kennzahlen und erstellt eine übersichtliche textliche und grafische Aufstellung der wichtigsten Bilanzgrößen. Nach Eingabe von bis zu 3 Jahresabschlüssen erhalten Sie einen druckbaren 11 Seitigen Bericht. Mehr Infos >>

Verhältnis Umsatz & DB Marge
In diesem Excel Tool werden die Umsätze und Deckungsbeitragsmargen von 7 Produkten/Marken/Niederlassungen/etc. in einem Diagramm visualisiert. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Buch-Tipp

Unbenannt1.pngGrundlagen und Probleme der Betriebswirtschaft
Der Lehrbuch-Klassiker gibt einen umfassenden Überblick über die Betriebswirtschaftslehre und ihre aktuellen Probleme. Der modulare Aufbau mit kompakten Kapiteln ermöglicht einen schnellen Zugang zu den Teilgebieten der Betriebswirtschaft. In der Rubrik „Unter der Lupe" werden ausgewählte Sachverhalte vertieft. Preis 29,95 Euro bestellen >>
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - PowerPivot, Saarbrücken, 27.04.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerPivot, Hannover, 28.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Power BI Desktop, Frankfurt, 20.02.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Frankfurt, 30.09.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Office 365 - MS PowerBI / Self Service BI mit Office 365 und MS Excel, Kleinmachnow, 23.03.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Balanced Scorecard

RS-Balanced Scorecard.jpg
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Excel-Vorlagen-Paket für Hausverwalter

4. Residualwertberechnung.jpg
Dieses Excel-Vorlagen-Paket enthält folgende Tools:
  • Nebenkostenabrechnung für Eigentumswohnung
  • Rendite – Berechnungsprogramm
  • Residualwertberechnung für eine Immobilie
  • Steuerberechnung für Immobilienanlage 
Zum Shop >>