Kanban: Die japanische Methode für mehr Effizienz

Wolff von Rechenberg
Kanban ist eine Prozess-Methode, um effizienter zu arbeiten. Die Methode basiert auf dem Prinzip der limitierten Ressourcen (englisch: Constraints), die den Prozess gestalten. Aufgrund dieser Beschränkung wird nur das am Start stehen, was tatsächlich benötigt wird. Das japanische Wort Kanban bedeutet (Signal-) Tafel oder Karte. Und diese Karten bilden das zentrale Element der Methode, die 1947 im Toyota-Konzern entwickelt wurde. Die Methode soll große Lagerbestände verhindern. Die Idee war: Produktion sollte funktionieren wie ein Supermarkt: Ein Kunde entnimmt eine Ware, ein Mitarbeiter sieht die Lücke und füllt sie wieder auf.

Kanban wird allgemein als Bestandteil eines Lean Management angesehen. Die Methode kann in verschiedenen Branchen und Bereichen eingesetzt werden, um die Effizienz zu verbessern. Es ist ein flexibles Werkzeug, das sich an unterschiedliche Arbeitsbedürfnisse anpassen lässt. Einige Beispiele für die Anwendung von Kanban:
  1. In der Softwareentwicklung können Teams mit Kanban ihre Prozesse und Aufgaben besser verwalten und beobachten. Durch das System kann man einen Überblick über den Fortschritt des Projekts bekommen und sofort erkennen, an welcher Stelle es Schwierigkeiten gibt.
  2. Für Produktionslinien im industriellen Umfeld wurde Kanban überhaupt erfunden. Indem man den Prozess in verschiedene Arbeitsschritte unterteilt und jeder Schritt mit Kanban-Karten markiert und verfolgt wird, kann man den Workflow deutlich effizienter gestalten.
  3. Auch in der Logistik lässt sich Kanban in vielerlei Hinsicht nutzen. Beispielsweise können Unternehmen durch die Verwendung von Kanban-Karten den Lagerbestand überwachen, Bestellvorgänge besser steuern und den Einkauf beschleunigen.
  4. Die Verwendung von Kanban-Boards ist auch in der Dienstleistungsbranche möglich. Mit diesem Werkzeug können Unternehmen ihren Kundenservice vereinfachen, indem sie Tickets verfolgen und Prioritäten setzen. Dadurch wird es möglich, jedes Problem schnell zu behandeln und dem Kunden einen reibungslosen Service zu bieten.


Kreislaufwirtschaft: So funktioniert Kanban

Kanban ist eine Methode des Agilen Entwicklungs- oder Produktionsprozesses, die auf der Idee basiert, dass die Arbeit in kleinen Schritten ausgeführt wird. Jede Aufgabe wird in einer Liste geführt und von Arbeiter zu Arbeiter weitergereicht. Die Methode ermöglicht es den Entwicklern, schnell auf Veränderungen zu reagieren und effektiv zu arbeiten. Kanban kann als Teil eines Entwicklungsprozesses eingesetzt werden oder als eigenständige Methode verwendet werden. In beiden Fällen ermöglicht sie es den Teams, effektiver zu arbeiten, Mängel zu beheben und den Prozess zu verbessern oder neue Features schneller zu entwickeln.

Kanban unterteilt die Produktionskette in Lieferanten und Verbraucher. Ein Produkt fließt von einem Bereitstellungsort (Lieferant) zum Verbrauchsort. Dabei bestimmt der Bedarf des Verbrauchers die Produktion des Lieferanten. In der Industrie erfolgt die Weitergabe von Materialien oder Vorprodukten in Behältern, die mit einer Karte versehen sind. Benötigt der Verbraucher neues Material (Pull-Prinzip), dann schickt er die Karte oder den Behälter mit der Karte wieder an den Bereitsteller zurück. Diesen Regelkreis bezeichnet man als Kanban-Kreis. Pufferlager entlang der Produktionskette sind zwar notwendig und vorgesehen. Wer es mit diesen Lagern übertreibt, verliert aber die Vorteile von Kanban.

Innerhalb des Kanban-Kreises gibt es einfache Regeln, die alle Beteiligten kennen, verstehen und befolgen müssen:
  1. Der Verbraucher darf nie mehr bestellen als er benötigt.
  2. Der Verbraucher darf erst bestellen, wenn das Material aufgebraucht bzw. das Pufferlager den Meldebestand erreicht hat.
  3. Der Lieferant dar erst produzieren, wenn er die Kanban-Karte erhalten hat, die ihm den Bedarf beim Verbraucher anzeigt.
  4. Der Lieferant darf nie mehr produzieren als bestellt wurde.
  5. Der Lieferant muss für einwandfreie Qualität seiner Arbeit sorgen.

Den Produktionsprozess visualisieren Kanban-Boards mit Hilfe von Karten, Spalten, Swimlanes und WIP-Limits (Work in Progress). Diese Boards helfen den Teams ihre Arbeit intern effizienter zu gestalten. Ein einfaches Kanban-Board könnte zum Beispiel aus drei Spalten bestehen:
  • Angefordert (Requested)
  • In Arbeit (In Progress)
  • Erledigt (Done)

Weitere Aufgliederungen des Prozesses zeigen dann, an welchem Punkt etwa unnötige Wartezeiten entstehen. Das gilt natürlich auch für die Planung des gesamten Prozesses. In der Praxis sind die Kartenbretter vergangener Tage natürlich längst digitalen Lösungen gewichen.

Die Vorteile von Kanban?

Zunächst macht Kanban den Materialfluss effizienter. Bei richtiger Anwendung kann Kanban dazu beitragen, Rüstzeiten zu reduzieren, Losgrößen zu rationalisieren und die Lagerhaltungskosten zu senken (Kapitalbindung durch Überkapazitäten). Die Methode hat aber noch weitere Vorteile:
  • Kanban kann dabei helfen, Arbeiten effektiver zu planen und zu verfolgen. Wenn Teams ein Kanban-Board mit Aufgaben verwenden, können sie leicht nachverfolgen, welche Aufgaben noch zu erledigen sind und was bereits erledigt wurde. Dies hilft dem Team dabei, den Fortschritt jeder Aufgabe im Blick zu behalten und Prioritäten für die nächsten Schritte festzulegen.
  • Zweitens kann es Unternehmen bei der Personalplanung helfen. Kanban bietet mehr Kontrolle über den Einsatz von Ressourcen. In einem Board können Teams beobachten, wie viel Arbeit ansteht und wieviel Personal benötigt wird, um die Aufgaben rechtzeitig abzuschließen. So können sie die Anzahl der Mitarbeiter besser planen und Ressourcen effizienter nutzen.
  • Unternehmen können mit  Kanban Probleme schneller identifizieren und beheben. Wenn Teams in Echtzeit nachverfolgen können, wo sich jede Aufgabe befindet und welche Hindernisse auftreten können, können sie Schwierigkeiten frühzeitig erkennen und Abhilfemaßnahmen einleiten. Dadurch bleibt mehr Zeit für andere Projekte und es entstehen keine unnötigen Verzögerungen.
  • Dadurch steigt auch die Qualität des fertigen Produktes. Schließlich haben entlang der Fertigungskette die viele Beteiligte kontinuierlich die Qualität an allen Stationen überwacht. Industrieunternehmen produzieren so weniger Ausschuss, in der  Dienstleistungsbranche steigt die Kundenzufriedenheit.
  • Kanban  verbessert die Zusammenarbeit im Team. Da alle Mitglieder des Teams den Fortschritt der Aufgabenerfüllung leicht nachverfolgen können, wissen alle Beteiligten immer genau Bescheid über den Status des Projekts. Dadurch entwickeln sich bessere Kommunikationsstrukturen für alle Teammitglieder und es entsteht eine größere Transparenz über das Vorhaben insgesamt sowie über die jeweilige Rolle jedes Einzelnen im Team.
  • In JIT-Ketten (Just-in-Time) verbessert Kanban Lieferfähigkeit und Liefertermintreue.

Nachteile von Kanban

Der Einsatz von Kanban kann in manchen Fällen als Herausforderung empfunden werden. Um das Beste aus der Methode herauszuholen, müssen Unternehmen sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter voll und ganz an Bord sind. Einige der Nachteile von Kanban sind:
  • Veränderung des Arbeitsprozesses: Die Implementierung von Kanban erfordert eine grundlegende Änderung des Arbeitsprozesses. Dies kann schwierig sein, besonders wenn ein Team nicht bereit ist, die notwendigen Änderungen vorzunehmen.
  • Erhöhte Kommunikation: Der Wechsel zu einer kanbanbasierten Arbeitsweise erfordert eine höhere Kommunikation zwischen den Mitarbeitern. Es müssen regelmäßig Treffen abgehalten werden, um Statusupdates zu geben und um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter auf demselben Stand sind.
  • Fehlender Kontrollverlust: Da Kanban bei allen Projekten angewendet wird, besteht die Gefahr des Kontrollverlusts. Wenn keine klaren Richtlinien für jedes Projekt festgelegt sind, können Aufgaben leicht unter den Tisch fallen oder nicht rechtzeitig abgeschlossen werden.
  • Regelmäßige Updates erforderlich: Um die Effizienz von Kanban zu gewährleisten, müssen regelmäßig Updates vorgenommen werden. Dies bedeutet mehr Zeitaufwand und kann die Produktivität beeinträchtigen, da die Aufgaben aufgrund der ständigen Veränderung gestoppt oder neu gestartet werden müssen.
  • Kostenanfälligkeit: Da Kanban mehr Zeit erfordert als andere Methoden, kann sich die Produktion insgesamt verteuern. Das kann unter Umständen das Unternehmen mehr kosten als es durch die effizientere Lagerhaltung einspart.

Kanban im Unternehmensalltag

Kanban kann einen großen Beitrag zur Verbesserung der Prozesse in Unternehmen leisten. Die Anforderungen an Teams und deren Arbeitsprozesse können durch diese Methode strukturiert und besser gesteuert werden. Insbesondere für Unternehmen, die häufig Änderungen im Rahmen von Projekten vornehmen müssen, kann sich Kanban als Mittel zur Steigerung der Produktivität und Qualität erweisen.

Die Implementierung eines solchen Systems ist jedoch nicht ganz trivial. Der Einsatz von Kanban sollte vorher gründlich geplant werden, um alle relevanten Aspekte zu berücksichtigen. Es muss beispielsweise berücksichtigt werden, ob es notwendig ist, bestimmte Einschränkungen in Bezug auf den Workflow festzulegen oder ob man lieber flexibel bleiben möchte. Weiterhin muss definiert werden, welche Details für jede Aufgabe spezifiziert werden sollten und welche Informationen für alle Beteiligten zugänglich sein müssen.

Darüber hinaus erfordert Kanban eine gewisse Disziplin und Transparenz im Umgang: Alle Teammitglieder müssen regelmäßig ihre Arbeit objektiv dokumentieren und bewertbar machen. Zudem muss darauf geachtet werden, dass keine Änderung am System vorgenommen wird ohne Rücksprache mit allen Beteiligten.




letzte Änderung W.V.R. am 16.02.2023
Autor:  Wolff von Rechenberg
Bild:  panthermedia.net / Leo Wolfert


Autor:in
Herr Wolff von Rechenberg
Wolff von Rechenberg ist Wirtschaftsjournalist und versorgt seit 2012 die Fachportale der reimus.NET mit News und Fachartikeln.
weitere Fachbeiträge des Autors | Forenbeiträge
Webtipps
Excel-Tools
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Tragen Sie sich für den kostenfreien und unverbindlichen Newsletter von Controlling-Portal.de ein und erhalten Sie jeden Monat aktuelle Neuigkeiten für Controller. Wir informieren Sie über neue Fachartikel, über wichtige News, aktuelle Stellenangebote, interessante Tagungen und Seminare. Wir empfehlen Ihnen spannende Bücher und geben Ihnen nützliche Excel-Tipps. Verpassen Sie nie mehr wichtige Diskussionen im Forum und stöbern Sie in Software-Angeboten, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern. Beispiel-Newsletter >>

Jetzt Newsletter gratis erhalten

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neu eingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
Werden Sie jetzt monatlich über
neue Fachbeiträge, Controlling-Tools und News informiert! Zur Newsletter-Anmeldung >>

Über 3.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Controller-Community (fast 12.000 Mitglieder!) und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Controlling-Forum.

Sehen Sie hier die neuesten Fachbeiträge >>

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Controlling.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Controller? Mit einer Stellenanzeige auf Controlling-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

KLR-Begriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.

Riesen- Ressource

Auf Controlling-Portal.de sind bereits über 1.500 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>

Amüsante Glosse

Zweifel_Denken_Frau_Brille_pm_luckyraccoon_400x300.jpg

Erfolgreiche Unternehmer einer Kleinstadt treffen sich regelmäßig im örtlichen Golfclub und diskutieren mit Ihrer Lieblingskellnerin und BWL-Studentin Pauline betriebswirtschaftliche Probleme. Amüsant und mit aktuellem Bezug geschrieben von Prof. Peter Hoberg.

Zur Serie "Neulich im Golfclub" >>

Sie möchten sich weiterbilden?

mann-treppe-up-karriere_pm_pressmaster_B10716345_400x300.jpg

In unserer Seminar-Rubrik haben wir einige aktuelle Seminar- und Kurs-Angebote für Controller, u.a. auch Kurse zum Controller / IHK zusammengestellt.

Talentpool - Jobwechsel einfach!

HR-Bewerbung-Digital_pm_yupiramos_B123251108_400x300.jpg

Tragen Sie sich kostenfrei im Talentpool auf Controlling-Portal.de ein und erhalten Jobangebote und Unterstützung beim Jobwechsel durch qualifizierte Personalagenturen.

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

teamwork_pm_Dmitriy_Shironosov_400x300.jpg  
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 3 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>

Controlling-Software gesucht?

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_B9707546_400x300.jpg

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick >>
Anzeige
Excel-Vorlagen für Controlling und Rechnungswesen

Stellenanzeigen

Projekt- und Eventmanager (w/m/d)
Das Institut für Management und Controlling der WHU ist ein führender Think Tank im Bereich Controlling und Unternehmenssteuerung. Unter der Leitung von Prof. Dr. Lukas Löhlein, Prof. Dr. Marko Reimer und Prof. Dr. Utz Schäffer bündelt das Institut die zahlreichen Forschungs-, Lehr- und Praxisakt... Mehr Infos >>

Mitarbeiter / Mitarbeiterin (m/w/d) Controlling
Das Leibniz-Institut für Oberflächen­modifizierung e.V. (IOM) in Leipzig sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine kompetente und aufgeschlossene Persönlichkeit zur Übernahme und Weiter­entwicklung des institutionellen Controllings. Wir bieten Ihnen eine Beschäftigung in Vollzeit mit eine... Mehr Infos >>

Controller (m/w/i)
Was Sinnvolles machen. Über 200.000 Menschen mit sauberem Wasser, nach­haltiger Energie und Lebens­qualität versorgen, die Energie­wende voran­bringen und abends mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Und das bei besten Arbeits­bedingungen. Wollen Sie so arbeiten? Dann sind Sie bei uns richtig. Mehr Infos >>

Business Analyst*in
Teil von Schuback zu sein bedeutet, gemeinsam mit sympathischen, ambitionierten Kollegen den Erfolg unseres kontinuierlich wachsenden Familienunternehmens maßgeblich mitzugestalten. Deine Aufgaben: Integration von Daten aus verschiedenen Produktivsystemen, Pflege des Data Warehouse und Sicherstel... Mehr Infos >>

Abteilungsleiter (m/w/d) Controlling und Preisbildung
LITEF-Produkte sind weltweit in einer Vielzahl von Anwendungen im Einsatz. Unsere Lösungen und Erfahrungen bieten wir Kunden, die dynamische Vorgänge (Beschleunigungen und Drehungen) messen und regeln wollen, Lage und Kurs von Fahrzeugen ermitteln oder navigieren wollen – auf dem Land, in... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Ob Standardprodukt oder maßgeschneidertes System: FRÄNKISCHE Industrial Pipes steht für individuelle Lösungen und setzt heute Maßstäbe für die Welt von morgen. Sie wollen Teil unserer Familie werden? Kommen Sie zu uns als Controller (m/w/d) Mehr Infos >>

Controller (m/w/d) − Production Controlling (m/w/d)
LITEF-Produkte sind weltweit in einer Vielzahl von Anwendungen im Einsatz. Unsere Lösungen und Erfahrungen bieten wir Kunden, die dynamische Vorgänge (Beschleunigungen und Drehungen) messen und regeln wollen, Lage und Kurs von Fahrzeugen ermitteln oder navigieren wollen – auf dem Land, in... Mehr Infos >>

Business Analyst / Analyst Corporate Finance
Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG), ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live Entertainment, produziert und promotet Live-Events aller Genres und Größenordnungen in Europa. Mit ihren Konzerngesellschaften ist die DEAG an 22 Standorten in ihren ... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>

Folgen Sie uns!

panthermedia_B90564160_patronestaff_800x504.jpg

Controlling-Portal auf:
Facebook >> und  Linkedin >>

Veranstaltungs-Tipp

it-kurse-excel-und-controlling-bei-pc-college.png
Sie sind Controller und wollen Ihre Excel oder Power-BI Kenntnisse verbessern? Dann sind unsere Excel /Power-BI Schulungen genau das Richtige für Sie! Lernen Sie, wie Sie Daten effizient analysieren, visualisieren und präsentieren können. Nutzen Sie die Vorteile von Pivot-Tabellen, Formeln, Makros und mehr. Melden Sie sich jetzt an und werden Sie zum Excel oder Power-BI Profi!  Mehr Infos >>  

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>

Excel-Tools für Controller!

Diagramme_Charts_pm_chormail@hotmail-com_B347361660_400x300.jpg

Über 500 Vorlagen direkt zum Download. Verschaffen Sie sich einen Überblick >>

Software-Tipps

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Financial Consolidation ist die Software für eine prüfungssichere Konsolidierung, die alle Funktionen für die Erstellung eines legalen Konzernabschlusses nach unterschiedlichen Rechnungslegungsstandards bietet.
Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>

Excel Mauspad
50 deutsche Excel-Shortcuts

  • über 50 Excel-Shortcuts für das Büro
  • Keine Suche mehr über das Internet und damit Zeitersparnis
  • Gadget für das Büro
  • Keine Zettelwirtschaft mehr auf dem Schreibtisch
  • Schnelle Antwort auf einen Shortcut wenn Kollegen Sie fragen
  • Preis: 17,95 EUR inkl. MWSt.
Jetzt hier bestellen >>

Premium-Inhalte

Als Premium-Mitglied erhalten Sie Zugriff auf ausgewählte sonst kostenpflichtige Fachbeiträge und Video-Kurse für Premium-Mitglieder inklusive (über 400 Beiträge allein auf Controlling-Portal.de + Premiuminhalte auf Rechnungswesen-Portal.de).

Beispiele:

- Serie zum Berichtswesen in Unternehmen
- Kundenwertanalyse – Wie profitabel ist ein Kunde?
- Potenzialanalyse mit Excel
- Unsere amüsante Glosse: Neulich im Golfclub
- Kostenmanagement in der Logistik
- Dashboards im Kostenmanagement
- Von Total Cost of Ownership (TCO) zu TCOplus
- KLR - Aus der Praxis für die Praxis

Die Gesamtliste an Premium-Fachbeiträgen können Sie hier einsehen >>

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>