Kostenarten - Kostenartenrechnung

Am Beginn jeder betrieblichen Kostenrechnung steht die Kostenartenrechnung, mithilfe derer die Frage geklärt werden soll, welche Kosten in welcher Höhe im Unternehmen überhaupt entstanden sind. Sie dient der Erfassung, Abgrenzung und Systematisierung des betrieblichen Werteverzehrs innerhalb der betrachteten Periode und erfüllt damit Aufgaben der Dokumentation, Gliederung und Information.

Zunächst werden die Kostenarten z.B. anhand von Rechnungen und Buchhaltungsunterlagen erfasst. Somit soll die Basis für eine eindeutige Zuordnung der angefallenen Kosten auf die Kostenstellen und Kostenträger geschaffen werden. Die Kostenartenrechnung dient damit auch als Vorbereitung der nachfolgenden Rechnungen (Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung). Zudem wird eine kostenartenorientierte Kontrolle ermöglicht und Daten für mögliche Handlungsentscheidungen bereit gestellt. Für die Systematisierung der Kostenarten bestehen verschiedene Möglichkeiten: 

Nach Art verbrauchter Produktionsfaktoren 
  • Materialkosten 
  • Personalkosten 
  • Dienstleistungskosten 
  • Steuern, Gebühren 
  • Betriebsmittelkosten 

Nach Art betrieblicher Funktion 
  • Beschaffungskosten 
  • Fertigungskosten
  • Vertriebskosten

Verwaltungskosten 

Eine weitere Differenzierung ist bei o.g. Arten natürlich je nach Bedarf möglich. 
Nach Art der Erfassung 
  • aufwandsgleich 
  • kalkulatorisch 

Aufwandsgleiche Kosten bilden den größten Teil der der Gesamtkosten und decken sich in der Höhe mit den Kosten, die im externen Rechnungswesen (d.h. in der Bilanzbuchhaltung) angesetzt werden. Kalkulatorische Kosten dagegen werden lediglich intern angesetzt und werden aufgrund des Prinzips der Opportunität ermittelt. 
Nach Art der Verrechnung 
  • Einzelkosten 
  • Gemeinkosten 

Einzelkosten können grundsätzlich direkt den entsprechenden Kostenträgern zugerechnet werden. Es erfolgt keine Verrechnung über die Kostenstellen. 
Gemeinkosten hingegen können nicht direkt auf die Kostenträger übertagen werden, da hier die Verursachung nicht klar abgrenzbar ist. Sie werden daher mithilfe der Kostenstellenrechnung anteilig verrechnet. 
Nach Grad der Abhängigkeit von Bezugsgröße 
  • fixe Kosten 
  • variable Kosten 

Fixe Kosten bestehen unabhängig von der Ausbringungsmenge und verändern sich nicht bei Änderungen dieser. 
Variable Kosten sind abhängig von der Beschäftigung und ändern sich dementsprechend.
Nach Art der Herkunft der Kostengüter
  • primäre Kosten
  • sekundäre Kosten

Primäre Kosten ergeben sich aus dem Verzehr von Leistungen bzw. Produktionsfaktoren, die extern bezogen wurden.
Sekundäre Kosten entstehen bei dem Verbrauch selbsterstellter Güter. Die Kostenartenrechnung sollte folgenden vier Grundsätzen folgen:
  1. Grundsatz der Reinheit: Eindeutigkeit der Kostenarten
  2. Grundsatz der Einheitlichkeit: keine Überschneidungen; Beibehaltung der Zuordnung über mehrere Perioden, um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten
  3. Grundsatz der Vollständigkeit: Verzeichnung aller Kosten
  4. Grundsatz der Wirtschaftlichkeit: Kosten-Nutzen-Relation

Es folgt eine Ergänzung von Aufgaben mit Lösungen!

1. Aufgabe

a) Welche zentrale Aufgabe soll eine aussagefähige Kostenartenrechnung
     erfüllen?

b) Welche Frage beantwortet eine aussagefähige Kostenartenrechnung?

2. Aufgabe

Welche der aufgeführten Kostenarten sind keine Gemeinkosten?

- Transportkosten
- Aufwendungen für Betriebsstoffe
- Hilfslöhne
- Fertigungslöhne
- Fertigungsmaterial

3. Aufgabe

Ab 1. Juli 2014 werden durch die Erhöhung der Produktionsmenge von 1.200 auf 1.600 Stück die Gesamtkosten von bisher 18.000 EUR auf 20.000 EUR steigen.

Ermitteln Sie die Grenzkosten.  

4. Aufgabe

Welche der aufgeführten Kostenarten gehören zu den fixen und auch Gemeinkosten?

a) Spenden
b) Vertreterprovision
c) Gebäudeversicherungsprämien
d) Reparaturkosten für technische Anlagen und Maschinen
e) Wartungskosten für technische Anlagen und Maschinen

5. Aufgabe

Durch die Steigerung der Produktionsmenge von bisher 8.000 Stück auf 10.000 Stück werden die sich Gesamtkosten um 15 % steigern. Die bisherigen Gesamtkosten betrugen 110.000 EUR.

Ermitteln Sie die fixen Kosten.

6. Aufgabe

Welche Kostenarten können dem Kostenträger (Produkt) direkt zugeordnet werden?

7. Aufgabe

Welche zwei wesentlichen Grundsätze gelten für eine ordnungsgemäße Kostenerfassung?

8. Aufgabe

a) Wie werden die Materialkosten in EUR festgestellt?

b) Welcher Preis wird für die Materialkosten angesetzt?

Lösungen

1. Aufgabe

a) Im Rahmen der Kosten-und Leistungsrechnung sollen die Kosten nach dem Verursachungsprinzip dem Kostenträgern zugeordnet werden.

Die wichtigste Voraussetzung ist die vollständige Erfassung der entstandenen Kosten. 

b) „Welche Kosten sind angefallen?“

2. Aufgabe

Die Fertigungslöhne und Fertigungsmaterial gehören zu den Einzelkosten.

3. Aufgabe

(20.000 – 18.000)
= 5 EUR pro Stück
400 Stück


Hinweis:

Bei einer linearen Kostenfunktion sind die Grenzkosten gleich den variablen Stückkosten. Hier zeigt sich der Anstieg im Rahmen der Gesamtkostenfunktion.

4. Aufgabe

Es sind die Wartungskosten für technische Anlagen und Maschinen und die Gebäudeversicherungsprämie.

5. Aufgabe

(126.500 – 110.000)
= 8,25 EUR
2.000 Stück


126.500 – (8,25 x 10.000) = 44.000 EUR

Die fixen Kosten betragen 44.000 EUR

6. Aufgabe

Die Einzelkosten können dem Kostenträger (Produkt) direkt zugerechnet werden.
Diese sind:

1. Fertigungsmaterial
2. Fertigungslöhne
3. Sondereinzelkosten der Fertigung
4. Sondereinzelkosten des Vertriebs

Wissenstelegramm
Dagegen können die Gemeinkosten dem Kostenträger / der Kostenstelle nicht direkt zugerechnet werden.
In der Praxis werden die Gemeinkosten auch indirekte Kosten benannt. 


7. Aufgabe

1. Die Kosten müssen bei ihrer Entstehung erfasst werden. (Primäre Kosten)

2. Der Inhalt jeder Kostenart ist auf Dauer festzulegen.

8. Aufgabe

a) Beispiel:

Materialverbrauch in Stück / kg etc.  mal Preis Stück oder kg etc. = Materialkosten

b) In der Regel ist  der ausgewählte Preis ein  Durchschnitts-oder Verrechnungspreis. Mit dieser Methode sollen hohe Preis-und Kostenschwankungen in der Kalkulation vermieden werden.   


letzte Änderung Günther Wittwer am 10.09.2019

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

10.02.2015 15:25:36 - Gast

Verwaltungskosten gehört mit zu "Nach Art betrieblicher Funktion" Vor "Die Kostenartenrechnung sollte folgenden vier Grundsätzen folgen: " sollte ein Absatz eingefügt werden.
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Controller (m/w/d) NPI und Factory

Unbenannt.png

AGCO gehört zu den weltweit größten Herstellern und Anbietern von Traktoren und Landmaschinen. Zum
Gesamtangebot gehören Traktoren, Mähdrescher, Futterernte- und Drillmaschinen, Düngerstreuer sowie
Bodenbearbeitungsgeräte. Im Vertrieb arbeitet das Unternehmen mit dem leistungsstärksten Vertriebsnetz
der Branche zusammen - das sind mehr als 3.000 unabhängige Händler, Vertriebsstellen und Lizenzinhaber in
über 140 Ländern der Welt. Für den Standort Hohenmölsen suchen wir ab sofort einen
Controller (m/w/d) NPI und Factory. Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Software-Tipp

idl_controller-portal-290x120_02-19-weiß.jpg

Aktuelle Scores, Whitepaper, Studien, Checklisten und Handbücher rund um Konsolidierung, Berichtswesen und Rechnungslegung. 

Jetzt kostenfrei holen!


Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

cubus outperform
Die cubus AG ist Spezialist für Softwarelösungen zur Unternehmenssteuerung. Planung, Analyse, Berichtswesen, Forecasting, Simulation: Mit unserem integrierten System cubus outperform verbinden Sie die Finanzwelt mit der Strategie- und Projektwelt. Sie gewinnen ganz neue Einblicke in Ihre ... Mehr Infos >>

Board
Board ist die #1 Entscheidungsfindungsplattform. Seit seiner Gründung 1994 hat Board International über 3.000 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, ihre Organisation zu transformieren durch die schnelle Realisierung von Business Intelligence-, Corporate Performance Management- und Advanced ... Mehr Infos >>

COMMITLY – besseres Liquiditätsmanagement
Einfach besseres Cash Flow Management für kleine Unternehmen  Online Bankkonto und Internetzugang. Damit ist COMMITLY auch ohne online Buchhaltung oder Anbindung einsetzbar! COMMITLY macht es leicht, Entscheidungen auf Basis von Cash Flow Prognosen zu treffen. Die Buchhaltung ist dafür ... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Globoidkurven & Rollenstern - Berechnungstool
Ein Auslegungs bzw. Berechnungstool für Globoidkurven. Mehr Infos >>

Kalkulation - Materialbearbeitung (Berechnungsprogramm für Maschinenbauunternehmen)
Dieses Berechnungsprogramm ist für Maschinenbauunternehmen eine ideale Lösung um den Verkaufspreis für die Materialbearbeitung (Dienstleistung) zu ermitteln. Als Zusatz wird gleichzeitig die optimale Losgröße berechnet. Dabei sind die Parameter für die Materialpreise, Maschinenpark, Zusch... Mehr Infos >>

Excel Tool for Generating a Sankey Diagram
The Sankey diagram is a form of presentation of mass flows. It shows the proportions of the quantities by the thickness of the incoming and outgoing arrows. Sankey diagrams are well suited for the visualization of energy, material, or cash flows. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Kleinmachnow, 29.07.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - Pivot - Tabellen Aufbaukurs, Köln, 06.01.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Kundenmanagement mit Excel und Power BI, Stuttgart, 15.01.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerQuery, Köln, 27.01.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Dresden, 29.07.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Aktien-Depot 

4_0-Excel_Aktien_Depot.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Das Excel-Tool besteht aus drei verschiedenen Tabellenblättern: Das Blatt "Depot" dient der Verwaltung der einzelnen Aktienbestände. Es ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Das "aktuelle Depot" sowie verkaufte Aktien unter "Historie". Im Tabellenblatt "Übersicht" werden automatische Zusammenfassung der Aktien-Vorgänge nach Kalenderjahren und der wichtigsten Kennzahlen festgehalten. Im Blatt "Parameter" werden Spesensätze für Kauf und Verkauf, Freistellungsauftrag, Vorjahres-GV-Topf und sonstige persönliche Einstellungen hinterlegt.  Zum Shop >>
Anzeige

Erfolgreich mit Fernstudium

Fernkurse.jpgEin modernes Fernstudium bietet viele Vorteile. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen - umfassend betreut und unter- stützt von einem persönlichen Learncoach und einem Team kompetenter Fern- lehrer. Wir stellen Ihnen einige interessante Fernkurse bzw. Studiengänge mit Themenschwerpunkt Controlling detailliert vor >>
Anzeige

Controller werden mit Fernstudium

ILS_Fernstudium.jpg
Werden Sie Controller!
Mit einem modernen Fernstudiengang gestalten Sie ihre Zukunft erfolg- reich. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen und werden um- fassend betreut. ILS Fernstudium: Controller >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Experten-Tipp

diagramm-pm-stephen-rees.jpgWollen Sie ihre im Unternehmen eingesetzten Excel-Lösungen anpassen oder erweitern? Unser Excel-Experte berät und untersützt Sie zu den Produkten der RS-Reihe oder bei der Anpassung und Erweiterung ihrer eigener Excel-Lösungen. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>