10 Tipps für die Online-Bewerbung

Wolff von Rechenberg
Die Online-Bewerbung ist Standard in deutschen Unternehmen - meist per E-Mail. Wer die erste Hürde im Bewerbungsverfahren nehmen will, sollte einige Regeln beachten und wichtige Tipps kennen.

Bits und Bytes verdrängen das Papier – auch bei der Bewerbung. Die Online-Bewerbung ist fast überall akzeptiert oder erwünscht. Sie erleichtert dem Bewerber und dem Unternehmer gleichermaßen das Leben. So setzen vor allem Großunternehmen auf Bewerbungsportale. Darin fragen sie Punkt für Punkt Standardangaben wie Alter, Qualifikation oder den möglichen Eintrittstermin ab.

Im Ergebnis erhalten Personaler standardisierte Angaben über die Bewerber, die sich im Auswahlprozess leichter vergleichen lassen. Andere Unternehmen setzen auf den persönlichen Kontakt zum Bewerber.

1. Die Online-Bewerbung ist die erste Arbeitsprobe

Kleine und mittlere Unternehmen setzen vor allem auf Bewerbungen per E-Mail. Dieser Bewerbungsweg bietet dem Unternehmen noch einen weiteren Vorteil: Der Bewerber muss seine Bewerbung selbst gestalten und liefert mit dem Produkt seine erste Arbeitsprobe ab. Korrekte Rechtschreibung ist ebenso Pflicht wie ein professionelles Bewerbungsfoto von einem guten Fotografen. 

Tipp: Wer sich auf eine Leitungsposition bewirbt, kann auch eine Agentur mit der Erstellung seiner Bewerbung beauftragen. Das hinterlässt einen professionellen Eindruck. Allerdings sollte die Bewerbung dann auch wirklich überzeugen. 

2. Seriöse Versandadresse

Knuffi@... wird sich kaum Hoffnung auf die freie Stelle als Leiter Controlling bei einem DAX-Unternehmen machen können. Eine seriöse E-Mailadresse ist Voraussetzung einer erfolgreichen Online-Bewerbung. In jeder E-Mail sollten sich zudem alle anderen Kontaktmöglichkeiten finden. Das lässt sich am einfachsten durch eine Signatur lösen, die mit jeder Mail versandt wird. Mail Clients wie Outlook oder Thunderbird ermöglichen das Einrichten einer solchen Signatur. Tipp: Zu den Kontaktadressen zählen –wenn vorhanden - auch Facebook-, Twitter- oder Xing-Konten beziehungsweise der Skypename. Dazu später mehr. 

3. Eindeutiger Betreff

Im Betreff sollte die Stellenbezeichnung aus der Anzeige enthalten, eventuell mit Kennziffer. Mehr nicht. Anreden und Ähnliches gehören ins Anschreiben. 

4. Bewerbung so persönlich wie möglich

Im Idealfall sollten Bewerber ihre Dokumente direkt an den zuständigen Mitarbeiter des Unternehmens richten. Steht der Name nicht in der Anzeige, sollten Bewerber nicht vor einem Anruf im Unternehmen zurückschrecken. Das unterstreicht das Engagement des Bewerbers. Der Name des Entscheiders gehört auch in die Anrede auf dem Anschreiben.

Tipp: Auf Worthülsen verzichten. Einleitungen wie "Mit diesem Schreiben …" gehören auf den Müll. Wer den Personalentscheider für sich einnehmen will, kommt schnell zur Sache und orientiert sich eng an den in der Anzeige genannten Anforderungen sowie an den recherchierten Eigenschaften des Unternehmens. 

5. Die Online-Bewerbung dem Unternehmen anpassen

Der Bewerber sollte das Unternehmen genau kennenlernen und seine Bewerbungsstrategie genau auf das Unternehmen zuschneiden. Dabei muss er versuchen, aus der Masse der Bewerbungen herauszustechen. Dazu steht ihm ein riesiges Angebot zur Verfügung, wenn er seine Bewerbung selbst gestalten darf oder muss. Von den Bewerbungsunterlagen per E-Mail reichen die Beispiele über Bewerbungsvideos auf Youtube bis zu Bewerbungswebsites. 

6. Kreativität dosiert verwenden

Kreativität schadet nie. Übertreiben sollten Bewerber jedoch nicht. Gerade vom Controller erwarten Unternehmen eine nüchterne, sachliche Darstellung. Ein schrilles Bewerbungsvideo mit schnellen Schnitten und lauter Musik passt selten zum Bild eines Controllers. Gegen Links auf die Seiten früherer Arbeitgeber oder auf Arbeitsproben im Netz wird kein Personaler etwas einwenden. Bewerber sollten ihren zukünftigen Arbeitgeber genau studieren und den Stil der Bewerbungsunterlagen dem Image des Unternehmens anpassen.
   

7. Soziale Netzwerke nutzen 

Die Mehrzahl der Personaler prüft Bewerber auch auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder auf Businessportalen wie XING oder LinkedIn. Das können sich Bewerber zunutze machen. Netzwerker auf Jobsuche können einen zukünftigen Arbeitgeber mit einem darauf abgestimmten Titelbild begrüßen und ihn dazu auffordern, sich über das soziale Netzwerk zu melden. Oft fällt das leichter als eine formelle Antwort. 

8. Videotelefonie nutzen 

Das Magazin Focus berichtet in seiner Onlineausgabe, dass Unternehmen mittlerweile Vorstellungsgespräche über den Videochat Skype führen. Skype können Bewerber wie Unternehmen kostenlos nutzen. Es senkt die Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme. Wer einem potentiellen Arbeitgeber den Kontakt per Skype anbietet, sollte sich allerdings darauf einrichten, dass der Personaler das Angebot annimmt. Für die Dauer des Bewerbungsverfahrens sollten Jobsucher darauf achten, dass sie
  • einen seriösen Skypenamen verwenden,
  • tagsüber stets in halbwegs korrekter Kleidung vor dem PC sitzen und 
  • die Webcam des Computers in einen aufgeräumten Raum blickt. 

9. Umfang der Bewerbung beachten

Bewerber sollten sorgsam auswählen, welche Unterlagen sie dem Unternehmen schicken und auf die Dateigröße achten. Für schriftliche Unterlagen gilt das PDF-Format als Standard. Oft schreiben Unternehmen eine maximale Größe der Online-Bewerbung von 1 oder 2 Megabyte (MB) vor. Daran sollten sich Bewerber halten. Findet sich keine Höchstgrenze, sollte die Bewerbung 3 MB nicht übersteigen. Das Stellenportal Jobware.de empfiehlt, die Online-Bewerbung auf ganz genau drei Dokumente zu beschränken: das Anschreiben, den Lebenslauf und die Zusammenstellung der Zeugnisse. Der Einfachheit halber sollten alle Dokumente in einer einzigen Datei vorliegen. Alles andere erschwert dem Personaler die Zuordnung. 

10. Korrekte Angaben

Falsche Angaben können später zur Kündigung führen. Bewerber dürfen ihren Lebenslauf frisieren. Sie dürfen ein Studium in den Lebenslauf schreiben und unerwähnt lassen, dass sie es nicht abgeschlossen haben. Einen arbeitslosen Lebensabschnitt darf man als "Auszeit" bezeichnen. Auf bewusst falsche Angaben sollten Bewerber hingegen verzichten. Jede Kosmetik an Abschlüssen oder Abschlussnoten bedeutet eine schwere Hypothek für die Karriere im neuen Unternehmen.




Quelle: Focus Online, Beuth Hochschule für Technik Berlin, Jobware.de, Stepstone.de
letzte Änderung W.V.R. am 02.04.2024
Autor:  Wolff von Rechenberg
Bild:  © panthermedia.net / Andriy Popov


Autor:in
Herr Wolff von Rechenberg
Wolff von Rechenberg ist Wirtschaftsjournalist und versorgt seit 2012 die Fachportale der reimus.NET mit News und Fachartikeln.
weitere Fachbeiträge des Autors | Forenbeiträge
Literaturhinweise
Webtipps
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Tragen Sie sich für den kostenfreien und unverbindlichen Newsletter von Controlling-Portal.de ein und erhalten Sie jeden Monat aktuelle Neuigkeiten für Controller. Wir informieren Sie über neue Fachartikel, über wichtige News, aktuelle Stellenangebote, interessante Tagungen und Seminare. Wir empfehlen Ihnen spannende Bücher und geben Ihnen nützliche Excel-Tipps. Verpassen Sie nie mehr wichtige Diskussionen im Forum und stöbern Sie in Software-Angeboten, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern. Beispiel-Newsletter >>

Jetzt Newsletter gratis erhalten

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

03.09.2015 22:16:17 - Gast

Vielen Dank; war sehr hilfreich.
[ Zitieren | Name ]

08.09.2015 08:59:41 - Heiner

Danke, hat mir sehr geholfen.
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neu eingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
Werden Sie jetzt monatlich über
neue Fachbeiträge, Controlling-Tools und News informiert! Zur Newsletter-Anmeldung >>

Über 3.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Controller-Community (fast 12.000 Mitglieder!) und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Controlling-Forum.

Sehen Sie hier die neuesten Fachbeiträge >>
Anzeige
Premium-Mitgliedschaft

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Controlling.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Controller? Mit einer Stellenanzeige auf Controlling-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

KLR-Begriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.

Riesen- Ressource

Auf Controlling-Portal.de sind bereits über 1.500 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>

Amüsante Glosse

Zweifel_Denken_Frau_Brille_pm_luckyraccoon_400x300.jpg

Erfolgreiche Unternehmer einer Kleinstadt treffen sich regelmäßig im örtlichen Golfclub und diskutieren mit Ihrer Lieblingskellnerin und BWL-Studentin Pauline betriebswirtschaftliche Probleme. Amüsant und mit aktuellem Bezug geschrieben von Prof. Peter Hoberg.

Zur Serie "Neulich im Golfclub" >>

Sie möchten sich weiterbilden?

mann-treppe-up-karriere_pm_pressmaster_B10716345_400x300.jpg

In unserer Seminar-Rubrik haben wir einige aktuelle Seminar- und Kurs-Angebote für Controller, u.a. auch Kurse zum Controller / IHK zusammengestellt.

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft wahlweise für nur 119,- EUR inkl. MwSt. im Jahr oder 12,- EUR im Monat! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Kein Abonnement! Weitere Informationen >>
 

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
 

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-bzw. Rechnungswesen-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>

Talentpool - Jobwechsel einfach!

HR-Bewerbung-Digital_pm_yupiramos_B123251108_400x300.jpg

Tragen Sie sich kostenfrei im Talentpool auf Controlling-Portal.de ein und erhalten Jobangebote und Unterstützung beim Jobwechsel durch qualifizierte Personalagenturen.

Buch-Vorstellungen


Kennzahlen-Guide

Kennzahlen-Guide-klein.pngÜber 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 

Preis: ab 12,90 Euro Brutto  mehr Informationen >>
 

Dashboards mit Excel

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR
oder E-Book für 12,90 EUR 
mehr Informationen >>

  

Reporting 1x1

reporting1x1-klein.jpgViel ist zum Berichtswesen oder Reporting schon geschrieben worden. Dennoch zeigen Umfragen, dass rund 50 Prozent der Empfänger von Berichten mit dem Reporting nicht zufrieden sind. Jörgen Erichsen erklärt in diesem Buch die Bedeutung und die Handhabung des Berichtswesens speziell für kleinere Betriebe. Mit zahlreichen Beschreibungen, Beispielen und Checklisten.

Taschenbuch in Farbe für 24,90 EUR
oder E-Book für 15,90 EUR 
mehr Informationen >>

Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

teamwork_pm_Dmitriy_Shironosov_400x300.jpg  
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 3 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>

Controlling-Software gesucht?

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_B9707546_400x300.jpg

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de

Stellenanzeigen

Pricing Manager (m/w/d)
LITEF-Produkte sind weltweit in einer Vielzahl von Anwendungen im Einsatz. Unsere Lösungen und Erfahrungen bieten wir Kunden, die dynamische Vorgänge (Beschleunigungen und Drehungen) messen und regeln wollen, Lage und Kurs von Fahrzeugen ermitteln oder navigieren wollen – auf dem Land, in... Mehr Infos >>

Business Analyst / Analyst Corporate Finance
Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG), ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live Entertainment, produziert und promotet Live-Events aller Genres und Größenordnungen in Europa. Mit ihren Konzerngesellschaften ist die DEAG an 22 Standorten in ihren ... Mehr Infos >>

Controller*in Kaufmännisches Controlling
Das Städtische Klinikum Karlsruhe ist das größte Krankenhaus in der Region Mittlerer Oberrhein. Es ist im Krankenhausbedarfsplan des Landes Baden-Württemberg als Haus der Maximalversorgung für die Region ausgewiesen und Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg. Tag für Tag und rund um die Uhr ste... Mehr Infos >>

Business Analyst*in
Teil von Schuback zu sein bedeutet, gemeinsam mit sympathischen, ambitionierten Kollegen den Erfolg unseres kontinuierlich wachsenden Familienunternehmens maßgeblich mitzugestalten. Deine Aufgaben: Integration von Daten aus verschiedenen Produktivsystemen, Pflege des Data Warehouse und Sicherstel... Mehr Infos >>

Controlling Expert/ Beteiligungscontrolling (m/w/d)
Sie verfügen über ein sehr gutes Zahlenverständnis sowie eine hohe Analysefähigkeit? Sie haben Erfahrung mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen und identifizieren Optimierungspotenziale? Und Sie wollen gemeinsam mit uns wachsen? Dann bieten wir Ihnen am Standort München eine abwechslungsreiche A... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Ob Standardprodukt oder maßgeschneidertes System: FRÄNKISCHE Industrial Pipes steht für individuelle Lösungen und setzt heute Maßstäbe für die Welt von morgen. Sie wollen Teil unserer Familie werden? Kommen Sie zu uns als Controller (m/w/d) Mehr Infos >>

Strategischer Einkäufer (w/m/d) im biopharmazeutischen Produktionsumfeld
Sie wollen Verantwortung übernehmen und mit Ihrer Arbeit etwas be­we­gen? Mit Ihrer Expertise erreichen wir gemein­sam große Ziele. Wir sind WACKER – Ver­lässlich. Ent­schlossen. Ambitioniert. Als eines der for­schungs­inten­sivsten Chemieunternehmen der Welt ermöglichen wir seit über 100 Jahren ... Mehr Infos >>

Risikocontroller(m/w/d)
Die ABZ Zahnärztliches Rechenzentrum für Bayern GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen des Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentrums (DZR), einem Unternehmen der Firmengruppe Dr. Güldener mit Sitz in Stuttgart und der ABZ eG, der zahnärztlichen Genossenschaft mit Sitz in München. Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>

Folgen Sie uns!

panthermedia_B90564160_patronestaff_800x504.jpg

Controlling-Portal auf:
Facebook >> und  Linkedin >>

Business Intelligence mit Excel – PC-Seminar

GettyImages-1205248121_290x100.jpg
Sie lernen die Business Intelligence (BI) Tools in Excel anzuwenden und werden so Ihren Arbeitsalltag merklich erleichtern Bspw. lernen Sie, wie Sie mit den Power-Tools Datenmodelle erstellen, Daten analysieren und visualisieren.

Mit dem neu erworbenen Wissen können Sie u. a. zeit- und ressourcensparend Berichte erstellen, mit denen Sie Optimierungspotenziale aufdecken und Geschäftsentscheidungen erleichtern können.   Mehr Infos >>  

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
 



aufgefallen ?!


Ihre Werbung hier !






Excel-Tools für Controller!

Diagramme_Charts_pm_chormail@hotmail-com_B347361660_400x300.jpg

Über 500 Vorlagen direkt zum Download. Verschaffen Sie sich einen Überblick >>

Software-Tipps

QuoVadis.jpg
Der BusinessPlanner besticht seit Jahren durch seine schnelle und professionelle Umsetzung einer integrierten Unternehmensplanung. Ein besonderer Fokus liegt auf der Integration von Planbilanz und Finanzplan / Cashflow – inklusive transparentem und aussagekräftigem Reporting.
Mehr Informationen >>

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Planner deckt alle Anforderungen der integrierten Unternehmensplanung, des Reportings und der Analyse ab. Setzen Sie auf eine Software, die Ihnen mit maximaler Transparenz Arbeitsprozesse erleichtert. Mit wenigen Mausklicks passen Sie vorgefertigte Strukturen an Ihre Bedürfnisse an und importieren Ist-Zahlen über fertige Schnittstellen aus Ihrem Vorsystem.  Mehr Informationen >>

idl.png
Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung und Fachlichkeit zeichnen sie aus. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>

Excel Mauspad
50 deutsche Excel-Shortcuts

  • über 50 Excel-Shortcuts für das Büro
  • Keine Suche mehr über das Internet und damit Zeitersparnis
  • Gadget für das Büro
  • Keine Zettelwirtschaft mehr auf dem Schreibtisch
  • Schnelle Antwort auf einen Shortcut wenn Kollegen Sie fragen
  • Preis: 17,95 EUR inkl. MWSt.
Jetzt hier bestellen >>

Buch-Tipp

Dashboards mit Excel im Controlling

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

E-Book für 12,90 EUR mehr Infos >>


Begriffsverwirrung vermeiden - Eine Serie von Prof. Ursula Binder 

PantherMedia_Wavebreakmedia_ltd_400x289.jpg
Im Laufe der Zeit haben sich Fachbegriffe entwickelt, die exakt definiert sind. Jedoch sind einige Begriffe mehrdeutig, was zu vielen Missverständnissen und Fehlern führt. In dieser Serien werden einige Begriffe vorgestellt um Verwirrungen zu vermeiden.
Zur kompletten Serie >>
Weitere interessante Serien finden Sie hier >> 

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>