Erzeugen Sie dynamische Diagramme

Alexander Wildt
Eine der häufigsten Tätigkeiten des Controllers ist das Erstellen von Berichten. Um diese möglichst anschaulich zu gestalten, gehören Diagramme zum Grundbestandteil von Berichten. Dieses grafische Hilfsmittel unterstützt nicht nur das Verständnis von komplexen Tabellen und Werten, sondern kann auch dazu genutzt werden besondere Entwicklungen hervorzuheben. 

Damit Diagramme diese Funktionen auch ausführen können, müssen sie entsprechend gestaltet werden. Hierzu zählt nicht nur die Farbe der Graphen oder die Skalierung der Achsen. Auch das allgemeine Aussehen, wie zum Beispiel dargstellte Wertebereiche sind wichtig. Daher soll in diesem Excel-Tipp dargestellt werden, wie dynamische Diagramme erzeugt werden. 

Als Beispiel sollen die aktuellen Produktionszahlen je Periode in einem entsprechenden Diagramm dargestellt werden. Sobald neue Zahlen vorliegen, soll das Diagramm entsprechend um eine Periode erweitert werden. In der folgenden Grafik wird ein Ausschnitt der Grundtabelle gezeigt, die bereits vorhandene Werte enthält. Diese Werte dienen als Ausgangsbasis für das Diagramm. 

Abb1-Grundtabelle-dyn-Diagramme 
Abb. 1 Grundwerte Produktionszahlen 

Um ein dynamisches Diagramm zu erzeugen, müssen zunächst Namen in MS Excel definiert werden, welche später für die Wertebereiche eingesetzt werden. Bei der Namensvergabe sollte darauf geachtet werden, dass der Name eindeutig und verständlich ist. Die anzulegenden Namen werden eine Formel enthalten, welche einen Bezug als Ergebnis ausgibt. Dieser Bezug umfasst den Zellbereich eines Produktes für den Produktionsmengen bereits vorliegen. Um die gewünschte Formel zu erstellen, werden die Funktionen bereich.verschieben und anzahl2 benötigt. 

In MS Excel 2003 werden Namen über den folgenden Pfad hinzugefügt.

Einfügen/Namen/Definieren…

Dabei wird das in Abb. 2 dargestellte Fenster geöffnet.

Abb2-Namensfenster-dyn-diagramme
Abb. 2 Fenster "Namen definieren"

In der oberen Zeile dieses Fensters wird die Bezeichnung des Namens vergeben. In diesem Beispiel soll der erste Bereich dynWerteProduktA heißen. Als nächster Schritt muss die Formel für den Namen erzeugt werden. Hierfür wird im Feld „bezieht sich auf:“ folgende Formel eingetragen.

=BEREICH.VERSCHIEBEN(Tabelle1!$B$4;;;;ANZAHL2(Tabelle1!$4:$4)-1)

In dieser Formel wird von der Zelle B4 der Zellbereich um die Anzahl der Einträge erweitert. Die „-1“ an der Formel von Anzahl2 zieht die Zeilenbezeichnung „Produkt A“ ab. Da ansonsten der Zellbereich um eins zu lang dargestellt wird, weil Anzahl2 alle Einträge in der Zeile zählt. Nachdem die Formel eingetragen wurde, wird der Vorgang mit der Schaltfläche „Hinzufügen“ abgeschlossen.

Für das Produkt B wird ähnlich Verfahren, hierbei muss jedoch beachtet werden, dass der Name und die Formel angepasst werden. Die nachfolgende Abbildung zeigt die Eintragungen für das Produkt B.

Abb3-NamendefiniertPB-dyn-diagramme
Abb. 3 Fenster mit Produkt B Eingaben

In MS Excel 2007 wird ein anderer Pfad benötigt. Hierfür wird die Registerkarte „Formeln“ geöffnet. In dieser befindet sich der Bereich „definierte Namen“. Hier wird die Funktion Namen definieren über die gleichnamige Schaltfläche aufgerufen.

Dabei wird das in Abb. 2-1 dargestellte Fenster geöffnet.

abb2-1-namensfenster-dyn-diagramme
Abb2-1 Fenster "Neuer Name"

Die Eingaben sind identisch zu denen von 2003. Zusätzlich kann in MS Excel 2007 noch ein Bereich für Namen festgelegt werden. Dieser wird jedoch in diesem Beispiel nicht benötigt, dadurch kann hier der Wert Arbeitsmappe stehen gelassen werden.

Nachdem der Name für Produkt B ebenfalls hinzugefügt wurde, kann das Fenster geschlossen werden.

Im nächsten Schritt wird über den folgenden Pfad für MS Excel 2003 ein Diagramm hinzugefügt.

Einfügen/Diagramm…

In dem sich öffnenden Fenster wird ein passender Diagrammtyp ausgewählt.  In diesem Beispiel soll ein Säulendiagramm mit gruppierten Säulen verwendet werden. Die Auswahl des Typs wird mit der Schaltfläche „Fertig stellen“ bestätigt. Es wird ein weißes Diagrammfenster erzeugt.

In MS Excel 2007 ist der Pfad ähnlich. Jedoch kann hier direkt ein Säulendiagramm im Register „Einfügen“ ausgewählt und hinzugefügt werden. Hierbei wird ebenfalls ein weißes Diagramm fenster erzeugt.

In den nächsten Schritten werden dem die Diagramm, die entsprechenden Datenreihen hinzugefügt sowie die Bezeichnung der X-Achse. Hierfür wird in MS Excel 2003 das Fenster „Datenquelle“ mit der Registerkarte „Reihe“ geöffnet.  Dies erfolgt durch das Selektieren des Diagrammfensters mit einem links-Klick. Im Anschluss wird ein rechts-Klick auf das Diagrammfenster getätigt und die Position „Datenquelle…“ geöffnet. In dem sich öffnenden Fenster wird auf die Registerkarte „Reihe“ gewechselt. In Excel 2007 wurde die Position „Datenquelle…“ in „Daten auswählen…“ umbenannt.

In diesem Fenster wird zweimal die Schaltfläche „Hinzufügen“ bestätigt, dadurch wird die Reihe 1 und 2 hinzufügt. In Excel 2007 muss hierbei jeweils einmal mit „OK“ Hinzufügen bestätigt werden. In dem Feld für Beschriftung der Rubrikenachse (X) wird diese Formel eingetragen:

=Tabelle1!$B$3:$M$3

In MS Excel2007 wurde dieses Feld in „Horizontale Achsenbeschriftungen (Rubrik)“ umbenannt. Durch einen Klick auf bearbeiten, öffnet sich ein Fenster in dem die Formel eingetragen werden kann.

Dadurch werden die Monate als Bezeichnung auf der X-Achse eingefügt. Im Feld „Name“ wird für Reihe 1 die Zelle ausgewählt in der die Produktbezeichnung für Produkt A steht. Für Reihe 2 dementsprechend Produkt B. Um in Excel 2007 den Namen einzutragen, muss die entsprechende Datenreihe selektiert werden. Im Anschluss wird mit der Schaltfläche „Bearbeiten“ das Fenster für den Namen und die Werte geöffnet. In diesem Beispiel sind das die Verweise auf die Zellen A4 und A5. Das aktuelle Fenster sollte jetzt wie folgt aussehen.

Abb4-datenquelle-dyn-diagramme
Abb. 4 Diagramm Datenquelle MS Excel 2003

Abb4-1-datenquelle-dyn-diagramme
Abb. 4-1 Diagramm Datenquelle MS Excel 2007

Als letzter Schritt erfolgt der Verweis für die Werte. Hierfür muss der oben angelegte Name hinzugefügt werden. Die folgende Beschreibung gilt für Produkt A, für Produkt B muss analog verfahren werden.

In dem Feld „Werte“ muss ein Verweis auf den Namen vorgenommen werden. In Excel 2007 muss hierfür, die Datenreihe selektiert und mit der Schaltfläche „Bearbeiten“ das entsprechende Fenster geöffnet werden. Der Verweis setzt sich aus den Dateinamen und den angelegten Namen zusammen. Dabei muss folgende Struktur  beachtet werden.

=Dateiname.xls!angelegtername

Wenn der Dateiname ein Sonderzeichen, wie zum Beispiel ein Leer-Zeichen, enthält, muss folgende Struktur angewendet werden.

=’Datei Name.xls’!angelegterName

In dem hier gezeigten Beispiel müssen die folgenden beiden Verweise eingetragen werden.

Für ProduktA ='excel-tipp dynamische Diagramme.xls'!dynWerteProduktA
Für ProduktB ='excel-tipp dynamische Diagramme.xls'!dynWerteProduktB


Hiernach wird das Fenster mit der Schaltfläche „OK“ geschlossen.

Wenn jetzt in die Grunddatentabelle weitere Werte hinzugefügt werden, erweitert sich das Diagramm automatisch um die nächste Periode. Jedoch müssen alle Perioden aufeinanderfolgend eingetragen werden. Wenn eine Periode ohne Werte vor einer mit Werte steht, entstehen entsprechende Anzeigefehler.

Die folgenden beiden Abbildungen zeigen die Funktionsweise, wenn ein Eintrag ergänzt wird.

Abb5-fertiges_Diagramm-dyn-diagramme
Abb. 5 fertiges Diagramm ohne neuen Wert

abb6-fertigesdiagrammzusatzwert-dyn-diagramme
Abb. 6 fertiges Diagramm mit neuen Wert

Hierbei handelt es natürlich nur um ein Beispiel. Das Diagramm kann um beliebige Datenreihe ergänzt werden. Außerdem können durch entsprechende Steuerelemente die Monate drehbar gemacht werden, wodurch noch weitere dynamische Effekte enstehen.

Die Beispieldatei dynamische Diagramme können Sie hier herunterladen >>

 

Informieren Sie sich regelmäßig über neue Excel-Tipps  und Excel-Tools
in unserem monatlich erscheinenden >>Newsletter<<.




letzte Änderung Alexander Wildt am 09.09.2019

Literaturhinweise
Excel-Tools
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Tragen Sie sich für den kostenfreien und unverbindlichen Newsletter von Controlling-Portal.de ein und erhalten Sie jeden Monat aktuelle Neuigkeiten für Controller. Wir informieren Sie über neue Fachartikel, über wichtige News, aktuelle Stellenangebote, interessante Tagungen und Seminare. Wir empfehlen Ihnen spannende Bücher und geben Ihnen nützliche Excel-Tipps. Verpassen Sie nie mehr wichtige Diskussionen im Forum und stöbern Sie in Software-Angeboten, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern. Beispiel-Newsletter >>

Jetzt Newsletter gratis erhalten

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

09.04.2016 23:02:48 - Gast

Hallo Herr Wildt und Kollegen,

vorneweg zunächst vielen Dank für den lesenswerten Artikel.
Jetzt will ich das Ganze auch umsetzen, jedoch ist es in meiner Excel so, dass die verschiedenen Werte nicht in einer Zeile sondern in einer Spalte stehen. Entsprechend habe ich die Parameter in der Formel (bei Bereich.Verschieben und Anzahl2) angepasst, jedoch funktioniert das nicht wie erhofft.

Können Sie mir da vielleicht weiterhelfen?

Vielen Dank und Freundliche Grüße
Michael Heigl
[ Zitieren | Name ]

11.04.2016 09:27:02 - wvr

Sehr geehrter Herr Heigl,

eine exakte Antwort fällt uns schwer, weil wir das Projekt nicht kennen, an dem Sie arbeiten. Haben Sie versucht, die Tabelle zu kopieren und danach eine Matrixtransponation auszuführen? Nach diesem Schritt sollten Sie der Lösung etwas näher sein.

Beste Grüße
wvr
Für die Redaktion
[ Zitieren | Name ]

19.05.2016 17:01:54 - Gast

Ich habe eine Frage zu der letzten Abb., da diese mein Problem schon gut darstellt.
Ich möchte die Y-Achse variabel skalieren. Ihre Tabelle geht in gleichmäßigen Zahlenabständen  hoch. Ich möchte den Bereich bis 5000 überproportional groß darstellen bzw diesen Bereich auf 1000er Reihen skalieren ( d.h. zwischen 0 und 1000 soll der gleiche Abstand wie z.B. zwischen 5000 und 10000 bestehen).

Hintergrund ist, dass ich zwei sehr unterschiedlich große Zahlenreihen darstellen möchte und die kleinere der beiden bei gleichmäßiger Skalierung nicht gut zu interpretieren ist.
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neu eingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
Werden Sie jetzt monatlich über
neue Fachbeiträge, Controlling-Tools und News informiert! Zur Newsletter-Anmeldung >>

Über 3.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Controller-Community (fast 12.000 Mitglieder!) und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Controlling-Forum.

Sehen Sie hier die neuesten Fachbeiträge >>

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Controlling.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Controller? Mit einer Stellenanzeige auf Controlling-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

KLR-Begriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.

Riesen- Ressource

Auf Controlling-Portal.de sind bereits über 1.500 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>

Amüsante Glosse

Zweifel_Denken_Frau_Brille_pm_luckyraccoon_400x300.jpg

Erfolgreiche Unternehmer einer Kleinstadt treffen sich regelmäßig im örtlichen Golfclub und diskutieren mit Ihrer Lieblingskellnerin und BWL-Studentin Pauline betriebswirtschaftliche Probleme. Amüsant und mit aktuellem Bezug geschrieben von Prof. Peter Hoberg.

Zur Serie "Neulich im Golfclub" >>

Sie möchten sich weiterbilden?

mann-treppe-up-karriere_pm_pressmaster_B10716345_400x300.jpg

In unserer Seminar-Rubrik haben wir einige aktuelle Seminar- und Kurs-Angebote für Controller, u.a. auch Kurse zum Controller / IHK zusammengestellt.

Talentpool - Jobwechsel einfach!

HR-Bewerbung-Digital_pm_yupiramos_B123251108_400x300.jpg

Tragen Sie sich kostenfrei im Talentpool auf Controlling-Portal.de ein und erhalten Jobangebote und Unterstützung beim Jobwechsel durch qualifizierte Personalagenturen.

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Controlling-Software gesucht?

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_B9707546_400x300.jpg

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick >>
Anzeige
Excel-Vorlagen für Controlling und Rechnungswesen

Stellenanzeigen

Buchhalter/in oder Steuerfachangestellte/n (m/w/d) mit Erfahrungen in der Immobilienbuchhaltung
Die WIRTGEN INVEST Holding GmbH ist das Family Office der Familie Wirtgen in Neustadt (Wied) im Raum Köln/Bonn. Als solides, finanzstarkes Unternehmen setzen wir auf strategische Investments in den Geschäftsfeldern Immobilien, erneuerbare Energien, Unternehmensbeteiligungen und Finanzen. ... Mehr Infos >>

Risikocontroller (m/w/d)
Bei Flossbach von Storch kümmern wir uns mit mehr als 350 Mitarbeitenden um das Vermögen von etwa einer Million Menschen - unabhängig davon, wie groß es ist. Unsere Verantwortung ist stets die gleiche: ihr Vermögen zu schützen und langfristig mehr daraus machen. Damit sie ihr Leben nach den eigen... Mehr Infos >>

Tax & Accounting Specialist (m/w/d)
Vielfalt gestalten. Wissen nutzen. Verantwortung tragen. Sicherheit geben. LEAVE YOUR MARK! Auch nach über 190 Jahren entwickeln wir unsere Inspektions-, Klassifikations- und Zertifizierungslösungen permanent weiter. Mit großem Erfolg: Heute vertrauen mehr als 400.000 Unternehmen weltweit darauf,... Mehr Infos >>

Controller / Financial Controller (m/w/d)
Bei Flossbach von Storch kümmern wir uns mit mehr als 350 Mitarbeitenden um das Vermögen von etwa einer Million Menschen – unabhängig davon, wie groß es ist. Unsere Verantwortung ist stets die gleiche: ihr Vermögen zu schützen und langfristig mehr daraus machen. Damit sie ihr Leben nach den eigen... Mehr Infos >>

Controller (w/m/d)
Die Motherson Group ist einer der 21 größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Komplett­system­lösungen für die globale Auto­mobil­indus­trie und bedient eine Viel­zahl weiterer Branchen wie Eisen­bahn, Luft- und Raum­fahrt, Medizin, IT und Logistik mit über 180.000 Mitar­beitern in 41 L... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d) − Production Controlling (m/w/d)
LITEF-Produkte sind weltweit in einer Vielzahl von Anwendungen im Einsatz. Unsere Lösungen und Erfahrungen bieten wir Kunden, die dynamische Vorgänge (Beschleunigungen und Drehungen) messen und regeln wollen, Lage und Kurs von Fahrzeugen ermitteln oder navigieren wollen – auf dem Land, in... Mehr Infos >>

Leitung (m/w/d) für den Bereich „Finanz­management und Controlling"
Das Helmholtz-Zentrum Hereon betreibt internationale Spitzen­forschung für eine Welt im Wandel: Rund 1.000 Beschäftigte leisten ihren Beitrag zur Bewälti­gung des Klimawandels, der nachhaltigen Nutzung der welt­weiten Küstensysteme und der ressourcenverträglichen Steige­rung der Lebensqualität. V... Mehr Infos >>

Betriebswirt*in / Kauffrau* Kaufmann als kaufmännische*r Controller*in in der Altenpflege
Die Zahl hinter dem Komma nehmen Sie sehr genau! Sie arbeiten strukturiert und denken analytisch. Kennzahlen, Forecasts, Monitoring und Ad-Hoc-Analysen sind Ihre Leidenschaft. Dann sind Sie als Betriebswirt*in / Kauffrau*Kaufmann als kaufmännische*r Controller*in bei uns genau passend. In der Zen... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>

Folgen Sie uns!

panthermedia_B90564160_patronestaff_800x504.jpg

Controlling-Portal auf:
Facebook >> und  Linkedin >>

Business Intelligence mit Excel – PC-Seminar

GettyImages-1205248121_290x100.jpg
Sie lernen die Business Intelligence (BI) Tools in Excel anzuwenden und werden so Ihren Arbeitsalltag merklich erleichtern Bspw. lernen Sie, wie Sie mit den Power-Tools Datenmodelle erstellen, Daten analysieren und visualisieren.

Mit dem neu erworbenen Wissen können Sie u. a. zeit- und ressourcensparend Berichte erstellen, mit denen Sie Optimierungspotenziale aufdecken und Geschäftsentscheidungen erleichtern können.   Mehr Infos >>  

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
 



aufgefallen ?!


Ihre Werbung hier !






Excel-Tools für Controller!

Diagramme_Charts_pm_chormail@hotmail-com_B347361660_400x300.jpg

Über 500 Vorlagen direkt zum Download. Verschaffen Sie sich einen Überblick >>

Software-Tipps

QuoVadis.jpg
Der BusinessPlanner besticht seit Jahren durch seine schnelle und professionelle Umsetzung einer integrierten Unternehmensplanung. Ein besonderer Fokus liegt auf der Integration von Planbilanz und Finanzplan / Cashflow – inklusive transparentem und aussagekräftigem Reporting.
Mehr Informationen >>

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Planner deckt alle Anforderungen der integrierten Unternehmensplanung, des Reportings und der Analyse ab. Setzen Sie auf eine Software, die Ihnen mit maximaler Transparenz Arbeitsprozesse erleichtert. Mit wenigen Mausklicks passen Sie vorgefertigte Strukturen an Ihre Bedürfnisse an und importieren Ist-Zahlen über fertige Schnittstellen aus Ihrem Vorsystem.  Mehr Informationen >>

idl.png
Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung und Fachlichkeit zeichnen sie aus. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>

Excel Mauspad
50 deutsche Excel-Shortcuts

  • über 50 Excel-Shortcuts für das Büro
  • Keine Suche mehr über das Internet und damit Zeitersparnis
  • Gadget für das Büro
  • Keine Zettelwirtschaft mehr auf dem Schreibtisch
  • Schnelle Antwort auf einen Shortcut wenn Kollegen Sie fragen
  • Preis: 17,95 EUR inkl. MWSt.
Jetzt hier bestellen >>


Skript Kostenrechnung

Umfassendes Skript für Studenten, Auszubildende und angehende Bilanzbuchhalter zu allen prüfungsrelevanten Themen aus der Kosten- und Leistungsrechnung als ebook im pdf-Format. Auf 163 Seiten wird alles zum Thema Kostenrechnung ausführlich und verständlich sowie mit vielen Abbildungen und Beispielen erläutert.

Themen:

- Kostentheorie
- Aufgaben und Systeme der Kostenrechnung
- Vollkostenrechnung
- Teilkostenrechnung (Deckungsbeitragsrechnung)
- Plankostenrechnung
- Kurzfristige Erfolgsrechnung
- Prozesskostenrechnung
- Kalkulation im Handel

Zusätzlich zum Skript erhalten Sie umfangreiche Klausuraufgaben und Übungsaufgaben mit Lösungen! Preis 9,90 EUR Hier bestellen >>

Kosten- und Leistungsrechnung: Aus der Praxis für die Praxis von Jörgen Erichsen 

kosten-muenzen-geld-pm_Boris_Zerwann_240x180.jpg
Zur KLR gibt es zahllose Veröffentlichungen, die sich vor allem mit Definitionen und Theorien befassen. Im Unterschied dazu ist diese Serie aus 6 Teilen so konzipiert, dass sie sich vor allem mit der Anwendbarkeit im Tagesgeschäft befasst und so gerade für Unternehmer in kleinen Betrieben und Selbstständige einen hohen Nutzwert bieten. Weitere interessante Serien finden Sie hier >> 

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>