Finanzierung mit Controlling aus Sicht von praxisorientierten Testfragen und Fallstudien

Günther Wittwer

1. Aufgabe: Ausgewählte allgemeine Testfragen über Grundlagen zur Finanzierung und Controlling

1.1. Keine Zunahme von finanziellen Mitteln

Welche Vorgänge bewirken keine Zunahme von finanziellen Mitteln? 

a) Beschluss einer Kapitalerhöhung durch Gesellschaftsmitteln
b) Aufnahme eines Darlehens
c) Umbuchung von Gewinnen auf die eingerichteten Rücklagenkonten in der Finanzbuchhaltung
d) Beschluss einer ordentlichen Kapitalerhöhung durch die Ausgabe junger Aktien

Zur Musterlösung >> 

1.2 Fremdfinanzierung

Durch welche zwei Vorgänge zeigt sich eine Fremdfinanzierung? 

a) Die Gesellschafter einer GmbH können ihre Nachschusspflicht nicht rechtzeitig erfüllen
b) B. Georg KG nimmt einen neuen Gesellschafter auf
c) Bernd Seltersheim GmbH, Schuldner akzeptiert einen vom Gläubiger ausgestellten Wechsel
d) Nach dem letzten Gesellschafterbeschluss führt die ‚GmbH einen Teil des Jahresüberschusses den Gewinnrücklagen zu.
e) B. Georg KG kauft Rohstoffe unter Ausnutzung des gewährten Zahlungsziels.

Zur Musterlösung >> 

1.3 Stille oder verdeckte Selbstfinanzierung

Spiez GmbH bezieht von Büro-Plus aus New York / USA eine EDV Anlage für 50.000 $ zum Kurs von 1,20 EUR am Tag der Rechnungsstellung. Am 31. Dezember 2011 ist der Kurs auf 1,15 EUR gefallen. Die jeweiligen Kurse sind angenommen. Wie hoch ist die stille oder verdeckte Selbstfinanzierung am 31. Dezember 2011? 

a) Die stille oder verdeckte Selbstfinanzierung beträgt 2.500,00 EUR.
b) Es besteht keine stille oder verdeckte Selbstfinanzierung.
c) Die stille oder verdeckte Selbstfinanzierung beträgt 1.811,59 EUR.

Zur Musterlösung >>

1.4 Annuitäten-Darlehen

Wie setzt sich die Rückzahlungssumme eines Annuitäten-Darlehens zusammen? 

a) Tilgung des Gesamtbetrags auf einmal bei Fälligkeit
b) Tilgung in Raten
c) Tilgung in steigender Summe und sinkenden Zinsen
d) Tilgung des Gesamtbetrags auf einmal nach Kündigung

Zur Musterlösung >> 

1.5 Außenfinanzierung 

Welche der folgenden Finanzierungsarten zählen zur Außenfinanzierung

a) Beteiligungsfinanzierung
b) Aufnahme eines stillen Gesellschafters
c) Selbstfinanzierung aus Gewinnen
d) Finanzierung aus Abschreibungsgegenwerten
e) Finanzierung aus Pensionsrückstellungen

Zur Musterlösung >> 


1.6 Kapazitätserweiterungseffekt

Welchen der folgenden Größen wird durch den Kapazitätserweiterungseffekt verändert?

a) Eigenkapital
b) Periodenkapazität
c) Gesamtkapazität
d) Relation von Eigen-und Fremdkapital


Zur Musterlösung >>

1.7 Goldene Bilanzregel

Welche Formel wird zur Anwendung der goldenden Bilanzregel in erweiterter Form angewendet?

a) Eigenkapital × 100 = 100 %
Anlagevermögen

b) Eigenkapital + langfristiges Fremdkapital × 100 = 100 %
Anlagevermögen ( + kurzfristiges gebundenes Umlaufvermögen)

c) Anlagevermögen × 100 = 100 %
Eigenkapital

d) Eigenkapital x langfristiges Fremdkapital × 100 = 100 %
Anlagevermögen (- langfristig gebundenes Umlaufvermögen)

e) Eigenkapital + langfristiges Fremdkapital × 100 = 100 %
Anlagevermögen ( + langfristig gebundenes Umlaufvermögen)

Zur Musterlösung >>

1.8 Innenfinanzierung

Welche der folgenden Finanzierungsarten gehören zur Innenfinanzierung?

a) Kontokorrentkredit
b) Einlagenfinanzierung
c) Ausgabe junger Obligationen
d) Thesaurierung von Gewinnen
e) Finanzierung von Abschreibungen

Zur Musterlösung >>

1.9 Stille Selbstfinanzierung II

Aus welchen folgenden Geschäftsfällen erkennen Sie eine stille Selbstfinanzierung?

a) Aufnahme eines stillen Gesellschafters in ein Einzelunternehmen
b) Aufnahme eines Darlehens
c) Vornahme von Gewinnen auf Rücklagenkonten
d) Es liegt eine deutliche Unterbewertung bei den Fahrzeugen durch steuerliche Sonderabschreibung vor.

Zur Musterlösung >>

1.10 Stille und offene Selbstfinanzierung III

Welchen Vorteil kennen Sie der stillen zum Vergleich zur offenen Selbstfinanzierung?

a) Bilanzverfälschung. Es entsteht ein Verlust der Aussagekraft über die Bilanz.
b) Ein Vertuschen von Verlusten durch Auflösung stiller Rücklagen
c) Es zeigt sich eine Steuerverschiebung. Im Gegensatz zur offenen Selbstfinanzierung werden die nicht ausgewiesenen Gewinne im Wirtschaftsjahr der Bildung der stillen Rücklagen nicht versteuert. Es geschieht erst die Versteuerung bei Auflösung der stillen Rücklagen. Zusätzlich ergibt sich ein Zinsgewinn.

Zur Musterlösung >>

2. Aufgabe: Gesamtkapitalbedarf

Nach der letzten G-1 Besprechung in den Geschäftsräumen der Paul Spiez GmbH in München sind die folgenden Investitionen in 2013 im Anlagebereich fest eingeplant:

Grundstückskauf "Im Goldenen Tal" 450.000,00 EUR
Gebäude 1.250.000,00 EUR
Technische Anlagen und Maschinen 850.000,00 EUR
Betriebs- und Geschäftsbereich 400.000,00 EUR

Für die Herstellung des Produkts BENS 2020 in der Fertigungshalle "Im Goldenen Tal" in München-Süd wird eine Plankalkulation erstellt.

Aus dieser Unterlage ist zu entnehmen:

Täglicher Verbrauch

1. Rohstoffe 30.000,00 EUR
2. Personalkosten 45.000,00 EUR
3. Gemeinkosten 55.000,00 EUR

Die durchschnittliche Lagerdauer der Rohstoffe soll dreizehn Tage betragen, die Produktionsdauer fünf Tage, die Lagerdauer der fertigen Erzeugnisse achtzehn Tage. Die durchschnittliche Kundenzielzeitraum (Debitorenziel) beträgt achtzehn Tage.

Wie hoch ist der durchschnittliche Gesamtkapitalbedarf?

a) 2.950.000,00 EUR
b) 9.970.000,00 EUR
c) 4.070.000,00 EUR
d) 7.020.000,00 EUR

Zur Musterlösung >>

3. Aufgabe: Opportunitätskosten

Die Spiez GmbH kauft Fertigungsmaterial bei Schumacher GmbH zu folgenden Zahlungsbedingungen:

Innerhalb von 10 Tagen mit 3 % Skonto oder 30 Tage netto Kasse.

Ermitteln Sie die Opportunitätskosten für den Lieferantenkredit.

a) 54 %
b) 22 %
c) 27 %
d) 20 %


Zur Musterlösung >>

4. Aufgabe: Cash-Loss

Nach der letzten G 1 Besprechung in den Geschäftsräumen der Spiez GmbH wurden für die Ermittlung des Cash-Loss die folgenden Daten zur weiteren Auswertung freigegeben:

Abschreibungen 50.000,00 EUR
Aufwendungen für Waren (Wareneinsatz) 220.000,00 EUR *)
Verkaufserlöse 400.000,00 EUR *)
Personalaufwendungen 130.000,00 EUR *)
Beteiligungserträge 120.000,00 EUR
Sonstige Baraufwendungen 80.000,00 EUR *)
*) Die Positionen sind bezahlt.
   
Ermitteln Sie den Cash-Loss nach der direkten und indirekten Methode.

Wie hoch ist der Saldo?

a) + 40.000,00 EUR
b) - 10.000,00 EUR
c) - 30.000,00 EUR
d) + 70.000,00 EUR

Zur Musterlösung >>

5. Aufgabe: Cash-flow

Die Planerfolgsrechnung 2013-2018 weist die folgenden Daten aus:

Sollseite
Aufwendungen für Waren (Wareneinsatz) 2.200.000,00 EUR
Personalaufwendungen 2.800.000,00 EUR
Abschreibungen 1.800.000,00 EUR
Sonstige betriebliche Aufwendungen 850.000,00 EUR
Steuern von Einkommen und Ertrag 1.200.000,00 EUR
Jahresüberschuss 1.800.000,00 EUR
10.650.000,00 EUR
 
Habenseite
Verkaufserlöse 10.650.000,00 EUR

Angaben:
1. Sämtliche Verkaufserlöse sind zahlungswirksam.
2. In den Personalaufwendungen sind 850.000,00 EUR für die Zuführung der Pensionsrückstellungen 2011 enthalten.
3. Nach dem Gesellschafterbeschluss ist der Jahresüberschuss zu zwei Dritteln auszuschütten.

Ermitteln Sie den

a) Brutto-Cash-flow

aa) 4.800.000,00 EUR
ab) 5.650.000,00 EUR
ac) 3.000.000,00 EUR
ad) 850.000,00 EUR

b) Netto-Cash-flow

ba) 1.200.00,00 EUR
bb) 5.650.000,00 EUR
bc) 3.250.000,00 EUR
bd) 1.800.000,00 EUR

zur Musterlösung >>

Zum zweiten Teil der Aufgaben zur Finanzierung mit Controlling aus Sicht von praxisorientierten Testfragen und Fallstudien >>




letzte Änderung R. am 13.04.2023
Autor:  Günther Wittwer

Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Tragen Sie sich für den kostenfreien und unverbindlichen Newsletter von Controlling-Portal.de ein und erhalten Sie jeden Monat aktuelle Neuigkeiten für Controller. Wir informieren Sie über neue Fachartikel, über wichtige News, aktuelle Stellenangebote, interessante Tagungen und Seminare. Wir empfehlen Ihnen spannende Bücher und geben Ihnen nützliche Excel-Tipps. Verpassen Sie nie mehr wichtige Diskussionen im Forum und stöbern Sie in Software-Angeboten, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern. Beispiel-Newsletter >>

Jetzt Newsletter gratis erhalten

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>

Über 3.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Controller-Community (fast 12.000 Mitglieder!) und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Controlling-Forum.

Sehen Sie hier die neuesten Fachbeiträge >>
Anzeige
Premiummitgliedschaft Studenten

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Controlling.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Controller? Mit einer Stellenanzeige auf Controlling-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

KLR-Begriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.

Riesen- Ressource

Auf Controlling-Portal.de sind bereits über 1.500 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>

Amüsante Glosse

Zweifel_Denken_Frau_Brille_pm_luckyraccoon_400x300.jpg

Erfolgreiche Unternehmer einer Kleinstadt treffen sich regelmäßig im örtlichen Golfclub und diskutieren mit Ihrer Lieblingskellnerin und BWL-Studentin Pauline betriebswirtschaftliche Probleme. Amüsant und mit aktuellem Bezug geschrieben von Prof. Peter Hoberg.

Zur Serie "Neulich im Golfclub" >>

Sie möchten sich weiterbilden?

mann-treppe-up-karriere_pm_pressmaster_B10716345_400x300.jpg

In unserer Seminar-Rubrik haben wir einige aktuelle Seminar- und Kurs-Angebote für Controller, u.a. auch Kurse zum Controller / IHK zusammengestellt.

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft wahlweise für nur 119,- EUR inkl. MwSt. im Jahr oder 12,- EUR im Monat! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Kein Abonnement! Weitere Informationen >>
 

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
 

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-bzw. Rechnungswesen-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>

Talentpool - Jobwechsel einfach!

HR-Bewerbung-Digital_pm_yupiramos_B123251108_400x300.jpg

Tragen Sie sich kostenfrei im Talentpool auf Controlling-Portal.de ein und erhalten Jobangebote und Unterstützung beim Jobwechsel durch qualifizierte Personalagenturen.

Buch-Vorstellungen


Kennzahlen-Guide

Kennzahlen-Guide-klein.pngÜber 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 

Preis: ab 12,90 Euro Brutto  mehr Informationen >>
 

Dashboards mit Excel

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR
oder E-Book für 24,90 EUR 
mehr Informationen >>

  

Reporting 1x1

reporting1x1-klein.jpgViel ist zum Berichtswesen oder Reporting schon geschrieben worden. Dennoch zeigen Umfragen, dass rund 50 Prozent der Empfänger von Berichten mit dem Reporting nicht zufrieden sind. Jörgen Erichsen erklärt in diesem Buch die Bedeutung und die Handhabung des Berichtswesens speziell für kleinere Betriebe. Mit zahlreichen Beschreibungen, Beispielen und Checklisten.

Taschenbuch in Farbe für 24,90 EUR
oder E-Book für 15,90 EUR 
mehr Informationen >>

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Controlling-Software gesucht?

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_B9707546_400x300.jpg

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Stellenanzeigen

Projektcontrollerin (m/w/d)
Für die Zentralabteilung Forschungsreaktor am Standort Geesthacht suchen wir für das Projekt „Stilllegung des Forschungs­reaktors und den Abbau kerntechnischer Einrichtungen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unbefristet – eine Projekt­controllerin (m/w/d), die bereits über einschlägige rel... Mehr Infos >>

Junior Projektcontroller:in
Die PD ist ein expandierendes und innova­tives Beratungs­unternehmen mit deutschland­weiten Standorten. Mit Ihrer Arbeit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur modernen Entwicklung von Staat und Verwaltung in Deutschland. Unseren Mitarbeitenden bieten wir flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeit­m... Mehr Infos >>

Leiter (m/w/d) Controlling
Wir suchen einen Leiter (m/w/d) Controlling in Hamm. Controlling in Gesundheitsbranche? Sounds boring? No way! Werden Sie Teil unseres Teams! Freuen Sie sich auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Auch mal woanders arbeiten außer im Büro? Wir machen es mit unserer Home-Office Option mögl... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Zur Verstärkung unseres Teams in der SCHOLPP GmbH suchen wir Sie an unserem Hauptsitz in Dietzenbach (Rhein-Main-Gebiet) als Controller (m/w/d).Im Controlling nehmen Sie eine Schlüsselfunktion wahr und tragen in enger Kooperation mit der Geschäftsführung und den kaufmännischen Abt... Mehr Infos >>

Controller Geschäftsbereich / Vertrieb (gn)
Die BAUER Gruppe ist führender Anbieter von Dienst­leistungen, Maschinen und Produkten für Boden sowie Grundwasser und erwirt­schaftet mit rund 12.000 Mitarbeitern eine Gesamt­konzern­leistung von 1,7 Mrd. Euro. Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei zukunfts­orientierte Segmente aufgete... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Die P.W. Lenzen GmbH & Co. KG gehört zu einer erfolgreichen, eigentümergeführten Unter­nehmens­gruppe aus dem produ­zierenden Geräte- und Maschinen­bau mit ca. 350 Mitarbeitern weltweit. Unter dem Dach der Unternehmensgruppe finden sich u. a. modernste Produktionslinien für Verbrauchs­materialien... Mehr Infos >>

Projektsachbearbeiter*in Finanzen / Controlling – Forschungsinstitut
Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungs­einrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden... Mehr Infos >>

Finance Controller (m/w/d)
Wir haben die Vision, die Linsen- und Brillentechnologie gemeinsam auf ein neues Level zu heben und global zu etablieren. Unser Sortiment aus eigenen Modellen und internationalen Top-Marken wie Persol, Ray-Ban, Oakley usw. besticht durch exzellente Qualität, ansprechendes Design und erstklassigen... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>

Folgen Sie uns!

panthermedia_B90564160_patronestaff_800x504.jpg

Controlling-Portal auf:
Facebook >> und  Linkedin >>

Veranstaltungs-Tipp

Haufe_Akademie_290px.jpg
Online-Training Controlling kompakt
Dieses Online-Training vermittelt Ihnen wichtige Grundlagen des modernen Controllings. Sie erhalten einen kompakten Überblick über Aufgaben, Ziele und Organisation des Controllings sowie eine Einführung in die operativen Instrumente und ihren Einsatz. Erfahren Sie, wie Sie schrittweise ein Controllingsystem auf- und ausbauen und in welche Richtung sich das moderne Controlling entwickelt. Übungen, Checklisten und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus anderen Unternehmen und dem Dozenten, unterstützen Sie bei der Anwendung in Ihrer Praxis.  Mehr Infos >>  

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
 



aufgefallen ?!


Ihre Werbung hier !






Excel-Tools für Controller!

Diagramme_Charts_pm_chormail@hotmail-com_B347361660_400x300.jpg

Über 500 Vorlagen direkt zum Download. Verschaffen Sie sich einen Überblick >>

Software-Tipps

QuoVadis.jpg
Der BusinessPlanner besticht seit Jahren durch seine schnelle und professionelle Umsetzung einer integrierten Unternehmensplanung. Ein besonderer Fokus liegt auf der Integration von Planbilanz und Finanzplan / Cashflow – inklusive transparentem und aussagekräftigem Reporting.
Mehr Informationen >>

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Planner deckt alle Anforderungen der integrierten Unternehmensplanung, des Reportings und der Analyse ab. Setzen Sie auf eine Software, die Ihnen mit maximaler Transparenz Arbeitsprozesse erleichtert. Mit wenigen Mausklicks passen Sie vorgefertigte Strukturen an Ihre Bedürfnisse an und importieren Ist-Zahlen über fertige Schnittstellen aus Ihrem Vorsystem.  Mehr Informationen >>

idl.png
Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung und Fachlichkeit zeichnen sie aus. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>

Excel Mauspad
50 deutsche Excel-Shortcuts

  • über 50 Excel-Shortcuts für das Büro
  • Keine Suche mehr über das Internet und damit Zeitersparnis
  • Gadget für das Büro
  • Keine Zettelwirtschaft mehr auf dem Schreibtisch
  • Schnelle Antwort auf einen Shortcut wenn Kollegen Sie fragen
  • Preis: 17,95 EUR inkl. MWSt.
Jetzt hier bestellen >>

Premium-Inhalte

Als Premium-Mitglied erhalten Sie Zugriff auf ausgewählte sonst kostenpflichtige Fachbeiträge und Video-Kurse für Premium-Mitglieder inklusive (über 400 Beiträge allein auf Controlling-Portal.de + Premiuminhalte auf Rechnungswesen-Portal.de).

Beispiele:

- Serie zum Berichtswesen in Unternehmen
- Kundenwertanalyse – Wie profitabel ist ein Kunde?
- Potenzialanalyse mit Excel
- Unsere amüsante Glosse: Neulich im Golfclub
- Kostenmanagement in der Logistik
- Dashboards im Kostenmanagement
- Von Total Cost of Ownership (TCO) zu TCOplus
- KLR - Aus der Praxis für die Praxis

Die Gesamtliste an Premium-Fachbeiträgen können Sie hier einsehen >>

Begriffsverwirrung vermeiden - Eine Serie von Prof. Ursula Binder 

PantherMedia_Wavebreakmedia_ltd_400x289.jpg
Im Laufe der Zeit haben sich Fachbegriffe entwickelt, die exakt definiert sind. Jedoch sind einige Begriffe mehrdeutig, was zu vielen Missverständnissen und Fehlern führt. In dieser Serien werden einige Begriffe vorgestellt um Verwirrungen zu vermeiden.
Zur kompletten Serie >>
Weitere interessante Serien finden Sie hier >> 

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>