Risiken bei Unternehmenskäufen: Beispiel Bayer Monsanto
Premium

 

1. Problem


Alle Entscheider müssen sich damit abfinden, dass ihre Schätzungen der Zukunft mit großen Unsicherheiten behaftet sind. Diese Schwierigkeiten zeigen sich auch darin, dass ca. 80 % der Neuprodukteinführungen als Flop enden. Ähnlich sieht es bei Unternehmenskäufen aus, welche in der Mehrzahl nicht zu einer Werterhöhung beim Käufer führen.

Der verantwortungsvolle Entscheider muss also immer damit rechnen, dass die von ihm aufgestellten Szenarien der zukünftigen Entwicklung nicht wie erwartet eintreten werden. Er muss versuchen, sich auf möglichst viele andere Szenarien einzustellen. Dabei befindet er sich in einem Dilemma, weil es prinzipiell unendlich viele Szenarien gibt. Demütig muss der Entscheider versuchen, wenigstens die wichtigsten Szenarien zu berücksichtigen, wohl wissend, dass ihm das nur partiell gelingen wird. Sowohl bei Neuprodukteinführungen als auch bei Unternehmenskäufen unterstreicht die hohe Floprate die Problematik. Als zusätzliche Gefahr muss genannt werden, dass ein Unternehmen bankrott gehen kann, wenn beim Aufkauf eines anderen Unternehmens ein sehr negatives Szenario eintritt.

2. Wesentliche Weichenstellungen


In einigen Fällen kann man bei großen Investitionen wie z. B. Unternehmenskäufen oder Großanlagen (z. B. die Stahlwerke von Thyssen-Krupp in Amerika) wichtige Erfolgsfaktoren identifizieren, von denen der Erfolg bzw. das Scheitern wesentlich abhängen. Manche dieser Faktoren liegen außerhalb des Einflussbereiches der Unternehmen. Solche externen Weichenstellungen müssen von den Unternehmen akzeptiert werden. Wenn sie eintreten, sollte das Unternehmen darauf vorbereitet sein.

Als Beispiel sei der Brexit genannt, der wesentliche Auswirkungen insb. auf europäische Geschäfte ausübt bzw. ausüben wird. Viele Exporteure nach England mussten ihre Kapazitätsentscheidungen unter der Unsicherheit eines Brexits treffen. Da wohl kaum ein Fall ausgeschlossen werden konnte, sollten sich die Investitionen in den positiven Szenarien des Brexits rechnen, ohne aber zu einer Katastrophe zu führen, wenn negativere Szenarien eintreten.

Ähnliche kaum beeinflussbare Entscheidungen sind die des Gesetzgebers. Bestimmte Schadstoffgrenzen bei Autos sollten eingehalten werden können. Ein Herumtricksen wie im VW Dieselskandal ist sicher eine katastrophale Entscheidung.

Auch können Gerichtsentscheidungen wichtige Vorgaben machen, wie die Ablehnung der deutschen Mautlösung durch den EuGH. Das Nichtberücksichtigen der möglichen Ablehnung wird den Steuerzahler viele hundert Millionen Euro kosten. 

In allen Fällen wäre es besser gewesen, die möglichen negativen Ergebnisse der Ereignisse stärker zu berücksichtigen. Dabei wäre es ideal, wenn ein Teil der Entscheidungen erst dann getroffen werden müsste, wenn sich geklärt hat, welches der Szenarien eingetreten sein wird.

3. Der Ansatz der flexiblen Planung


Die flexible Planung (vgl. hierzu z. B. Götze, S. 407 ff.) arbeitet mit bedingten Strategien. In Abhängigkeit des Ausgangs zukünftiger Ereignisse werden heute (t=0) bedingte Entscheidungen getroffen. Die Projekte werden dazu in Phasen unterteilt, wobei die Ergebnisse einer Phase noch Einfluss auf die Entscheidungen der späteren Phasen ausüben. ls Beispiel sei wieder der Brexit angeführt. Ein deutsches Unternehmen plane den Markteintritt in England zunächst mit Export.

Im zweiten Schritt sei ein Werk in der Planung, von dem man dann auch die skandinavischen Länder beliefert will, was bei Zöllen und langwierigen Abwicklungsprozeduren in Folge eines Brexits nicht vorteilhaft wäre. Wenn der Brexit eintritt, würde man nur ein kleines Werk bauen für den Inlandsbedarf. Wenn der Brexit nicht kommt, könnte man die große Exportvari-ante durchführen. Dadurch dass die Strategien angepasst werden und hohe Investitionen nur dann durchgeführt werden, wenn ein positives Ereignis eintritt, sind die Ergebnisse meistens besser.

Mit der flexiblen Planung kauft man sich somit Zeit, um dann bessere Folgeentscheidungen treffen zu können. Ohne diesen Ansatz müssten die Szenarien Brexit ja und nein durchgeplant werden. In der Bewertung würden dann im Extremfall englische Investitionen vorgesehen, auch wenn in t=0 noch nicht klar ist, ob sie sinnvoll sind. Die bedingten Strategien der flexiblen Planung können somit einen wesentlichen Fortschritt im Vergleich zur einfachen Bildung von Erwartungswerten darstellen, was im Folgenden anhand des Kaufes von Monsanto durch Bayer gezeigt werden soll.

4. Flexible Planung für den Kauf von Monsanto


4.1 Ausgangssituation

Als das Unternehmen Bayer sich in den Jahren 2016 bis 2018 entscheiden musste, ob es Monsanto kaufen sollte, war die Marktsituation in der Agrochemie schwierig. Denn im Markt hatte es bereits Konzentrationen gegeben. Durch Zusammenschlüsse und Aufkäufe geriet auch die Agrochemie von Bayer in das Visier der Aufkäufer. Ähnliches galt für Monsanto, das fürchtete, im Konzert der Großen nicht mehr mithalten zu können. Somit musste Bayer befürchten, dass Monsanto von einem der verbleibenden Oligopolisten aufgekauft werden würde, wenn man nicht selbst kaufen würde.

Damit war ein Spezialfall der Do Nothing Variante (Nullalternative, Unterlassensalternative) gegeben. Üblicherweise besteht die Nullalternative aus der Entscheidung, nichts Neues zu machen, so dass sich die Zahlen in der Nullalternative nicht ändern. Die Differenzmethode führt somit in der Do Nothing Variante meistens zum Wert von Null. Wenn sich jedoch beim Unterlassen des Kaufes eine Stärkung des Wettbewerbers ergibt, nimmt die Nullalternative einen negativen Wert an (vgl. zu dieser modifizierten Differenzmethode Hoberg (2015), S. 132 ff.).

Letzte Änderung W.V.R am 17.04.2020
Autor(en): Dr. Peter Hoberg
Für Premium-Mitglieder frei Login zum Weiterlesen Mitglied werden
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige
Anzeige

Stellenmarkt

Financial Controller (m/f/d)
Als globaler B2B FinTech Software Anbieter hilft Serrala Unternehmen, komplexe Finanzprozesse zu automatisieren. Mehr als 700 Mitarbeiter an Standorten in Europa, Nordamerika und Asien sind für Unternehmen aller Branchen tätig - vom Mittelständler bis zum Global Player. Unsere Kunden repräsentier... Mehr Infos >>

Leitung Servicecenter Controlling (m/w/d)
Das Klinikum Stuttgart mit seinen drei Häusern Katharinenhospital, Krankenhaus Bad Cannstatt und Olgahospital bietet als Krankenhaus der Maximalversorgung umfassende medizinische Versorgung für die Menschen in Stuttgart und der Region Mittlerer Neckar. Träger der wirtschaftlich selbständigen geme... Mehr Infos >>

Controller / BI-Spezialist (m/w/d) für QlikView in Herbrechtingen, Baden Württemberg
Bei der Max Schlatterer GmbH & Co. KG arbeiten über 750 Mitarbeiter täglich an dem perfekten Endlosband für diverse Maschinenanwendungen. Diese Endlosbänder sind weltweit in unterschiedlichsten Branchen im Einsatz. In diesen Spezialanwendungen gilt das Familienunternehmen als  führender... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Excel-Vorlagen

 Investitionsrechnung Excel.jpg
Berechnen Sie die Rentabilität, Kapitalwert oder Armortisationszeit Ihrer Investitionen mit
Excel-Vorlagen für Investitionsrechnung
. Eine Auswahl finden Sie hier >>
Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

Jedox
Die integrierte CPM-Lösung für abteilungsübergreifende Planung, Analyse und Budgetierung Jedox hebt Planung, Analyse und Reporting mit einer integrierten und cloudbasierten Software-Suite auf ein neues Level. Unternehmen jeglicher Größe und Branche werden dabei unterstützt, datengetriebe... Mehr Infos >>

contractmanager²
Die Software contractmanager² verbindet Vertragsverwaltung mit Controlling und bietet so einen geordneten Überblick über sämtliche Fakten, Fristen und Zahlungskonditionen von Verträgen. Die Vertragsdaten, Originaldokumente sowie Adressen und Mitarbeiter der Lieferanten und Kunden werden darin zen... Mehr Infos >>

COMMITLY – besseres Liquiditätsmanagement
Einfach besseres Cash Flow Management für kleine Unternehmen  Online Bankkonto und Internetzugang. Damit ist COMMITLY auch ohne online Buchhaltung oder Anbindung einsetzbar! COMMITLY macht es leicht, Entscheidungen auf Basis von Cash Flow Prognosen zu treffen. Die Buchhaltung ist dafür ... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Bilanzkennzahlen analysieren
Kennzahlen einer Bilanz interpretieren, Unternehmen analysieren und bewerten. Mit 54 Excel-Vorlagen zur Berechnung und Visualisierung sowie Erläuterungen zu den wichtigen Bilanzkennzahlen. Mehr Infos >>

Modell zur Kalkulation des Deckungsbeitrages
Diese Vorlage stellt eine einfache Kalkulation des Break-Evens sowie des einfachen Deckungsbeitrages dar. Die Vorlage hat drei Register: für EPU (Selbständige), für die Gesellschaften der Dienstleistungsgewerbe und für die Produktionsbetriebe. Im Menü-Register können Sie navigieren. Verei... Mehr Infos >>

Steuer-Basis-Einkünfte § 21 EStG
Das vorliegende Arbeitsblatt dient zur Erfassung von Einzelbeträgen, die aufgrund einer Kennziffer summiert und in einer Auswertung (Zusafa § 21 EStG) ausgewiesen werden. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

PLC Preiskalkulations- Tool 

laptop_rechner__pm_AndreyPopov_290px.jpg
Sie wollen ihr Produkt zum besten Preis verkaufen und sich dabei sicher sein, die eigenen Kosten mit einzuplanen?

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze um die bestehenden Kosten Ihres Unternehmens, sowie die Herstellungskosten für das Produkt direkt mit einzubeziehen.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , MS SQL Server 2016 - MOC 10988 - Managing SQL Business Intelligence Operations, Paderborn, 27.07.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Aufbaukurs, Nürnberg, 21.12.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Controlling unterwegs - Moderne Businessplanung und agile Methoden, Holiday Inn Munich Westpark, München, 04.12.2020 1 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Aufbaukurs, Köln, 21.12.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Aufbaukurs, Düsseldorf, 17.09.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>