Teil II: Mehrstufiger Betriebsabrechnungsbogen (BAB) mit Daten und ausführlichen Hintergrundinformationen


Zum ersten Teil: "Mehrstufiger Betriebsabrechnungsbogen (BAB) als Gradmesser für die Ermittlung der Kostenkontrolle" >>

Auszugsweise mehrstufiger Betriebsabrechnungsbogen (BAB) 
Darstellung einer verkürzten Modellrechnung in einem Industrieunternehmen (Zahlen in 1.000 EUR) 
Kostenstellen


Kostenarten
Kosten
Allgemeine Kostenstelle 

Gebäude
Allgemeine Kostenstelle 

Fuhrpark
Fertigungs-
stelle 

Fertigung I
Fertigungs-
stelle 

Ferting II
Materialstelle Verwaltung und Vertrieb
Umlage primärer
Gemeinkosten
Hilfslöhne 125 10 5 15 20 12 63
Gehälter 20 10 2 2 2 2 2
Sozialleistungen 30 4 8 7 8 2 1
Instandhaltung 62 4 8 10 12 24 4
Kalkulatorische Zinsen
Summe 237 28 23 34 42 40 70
Umlage sekundärer
Gemeinkosten
image003.png
Umlage Gebäude
nach qm-Fläche
-28 
image003.png
4 8 6 8 2
Umlage Fuhrpark
nach gefahrenen km
-27 0 5 15 7
Gesamtsumme 237 0 0 42 53 63 79
Summe primäre und
sekundäre Gemeinkosten
237 42 53 63 79
Summe Einzelkosten/
 Leistungsmenge
100 200 525 983
Art der Leistung/
Einzelkosten

Fertigungs- 
einzel- 
kosten
Fertigungs- 
einzel- 
kosten
Material- 
einzel- 
kosten
Hersteller- 
kosten 
der Erzeugung

Abbildung 1: Mehrstufiger Betriebsabrechnungsbogen (*1) Die Zahlen sind angenommen)

Die folgenden Arbeitsschritte sind anzuwenden:

1. Aufstellung eines mehrstufigen Betriebsabrechnungsbogens (BAB)

Hinweis:
Beim einstufigen (einfacher) Betriebsabrechnungsbogen (BAB) sind die Gemeinkosten nur auf die Hauptkostenstellen (Fertigung, Material, Verwaltung und Vertrieb) zu verteilen.

2. Verteilung der primären Gemeinkosten nach vorgegeben Schlüsseln

Der nächste Arbeitsschritt wäre die Umlage der primären Gemeinkosten. Hierbei wird zwischen Kosten, die sich anhand von Belegen (z.B. Entnahme von Material / Gehaltsliste) auf die Kostenstellen verteilen lassen und Kosten die nach Verteilungsschlüsseln (Raumgröße, Zahl der Beschäftigten) zugerechnet werden können.

In der Modellrechnung sind Personalkosten, Instandhaltung und kalkulatorische Kosten als Beispiele für primäre Gemeinkosten ausgewählt worden. Der Gesamtaufwand an primären Gemeinkosten beträgt im Betriebsabrechnungsbogen (BAB) 237.000,00 EUR. Es zeigt sich, dass sämtliche primäre Gemeinkosten auf die Allgemeinen-und Hauptkostenstellen mit einem Bruchteil der Kostenart belastet worden sind.

Hinweis:
Die Verteilung der Gemeinkosten nach Schlüsseln unterliegt dem verursachungsgerechten Prinzip.
Die Kostenbeanspruchung durch die vorgebenden Stellen muss korrekt dargestellt sein.

3. Umlage der allgemeinen Kostenstellen nach vorgegebenen Schlüsseln

Danach erfolgt die Umlage der sekundären Gemeinkosten, die in den allgemeinen Kostenstellen von 55.000,00 EUR, (28.000,00 EUR + 27.000,00 EUR) gesammelt sind. Die festgestellten Summen der allgemeinen Kostenstellen müssen nach Bezugsgrößen (z.B. Umlage Gebäude nach qm genutzter Fläche) auf die Hauptkostenstellen, da diese innerbetriebliche Leistungen erhalten, übertragen werden. Das Stufenverfahren findet seine Anwendung.

Hinweis:
Siehe Modellrechnung zur Verteilung der Umlage von 28.000,00 EUR der allgemeinen Kostenstelle Gebäude. Die Hilfskostenstellen beinhalten Leistungen für übergeordnete Hauptkostenstellen.

Aus der Praxis: 
Die Fertigungshilfskostenstellen können sein:
  • Arbeitsvorbereitung, 
  • Reparaturabteilung.


4. Zusammenstellung der festgestellten Gesamtkosten auf den Hauptkostenstellen

Kontrollrechnung: 
Gemeinkosten 237.000,00 EUR (Kosten der Hauptkostenstellen) 

Fertigungsstelle I  42.000,00 EUR
+ Fertigungsstelle II 53.000,00 EUR
+ Materialstelle 63.000,00 EUR
+ Verwaltung-und Vertrieb 79.000,00 EUR
= Gesamtsumme 237.000,00 EUR


5. Zuschlagssätze

Als nächster Schritt werden für die Kostenstellen, die für die Verteilung auf die Kostenträgern benötigten Verrechnungssätze gebildet, die sich aus dem Quotienten von Gemeinkosten (primäre und sekundäre) und einer Zuschlagsbasis ergeben. (siehe Abbildung 2)

Zuschläge Berechnung Ergebnis
Umlage Materialstelle
Materialgemeinkosten
Fertigungsmaterial

63.000,00 EUR x 100
525.000,00 EUR
12,0 %
Umlage Fertigung I
Fertigungsgemeinkosten I x 100
Fertigungseinzelkosten

42.000,00 EUR x 100
100.000,00 EUR
42,0 %
Umlage Fertigung II
Fertigungsgemeinkosten II x 100
Fertigungslöhne
(Maschinenstunden)

53.000,00 EUR x 100
200.000,00 EUR
26,5 %
Umlage Verwaltungs- und Vertriebskosten
Verwaltungs-und Vertriebskosten x 100
Herstellkosten der Erzeugung

79.000,00 EUR x 100
983.000,00 EUR*

* 42.000 + 100.000 + 53.000 + 200.000 + 63.000 + 525.000 
-siehe Abbildung 1 
Einzel-und Gemeinkosten 
8,04 %

Abbildung: 2 Ermittlung der Zuschlagssätze

Hinweis:
Die Feststellung des Verwaltungs-und Vertriebsgemeinkostenzuschlagssatzes kann auch getrennt vorgenommen werden.

C. Fallstudien

Ihnen liegt zur weiteren Bearbeitung der folgende unvollständiger Betriebsabrechnungsbogen (BAB) vom Mai 2013 vor.


Gemeinkostenarten Zahlen der
Betriebs-
ergebnis-
rechnung
Material Fertigung Verwaltung Vertrieb
Hilfsstoffe 40.000,00 EUR ----- 36.000,00 EUR ----- 4.000,00 EUR
Betriebsstoffe 80.000,00 EUR 60.000,00 EUR 15.000,00 EUR ----- 5.000,00 EUR
Gehälter 160.000,00 EUR 10.000,00 EUR 15.000,00 EUR 120.000,00 EUR 15.000,00 EUR
AG-Anteil SV 35.000,00 EUR 2.200,00 EUR 3.000,00 EUR 26.000,00 EUR 3.800,00 EUR
kalkulatorische
Abschreibungen
45.000,00 EUR 8.000,00 EUR 30.000,00 EUR 5.000,00 EUR 2.000,00 EUR
Werbung 12.000,00 EUR 1.000,00 EUR 1.500,00 EUR 8.500,00 EUR 1.000,00 EUR
Betriebliche
Steuern
8.000,00 EUR ----- 2.000,00 EUR 2.000,00 EUR 4.000,00 EUR
kalkulatorische
Zinsen
10.000,00 EUR 1.000,00 EUR 4.000,00 EUR 4.000,00 EUR 1.000,00 EUR
kalkulatorischer
Unternehmerlohn
8.000,00 EUR 2.000,00 EUR 2.000,00 EUR 3.000,00 EUR 1.000,00 EUR
Summe der
Gemeinkosten
16.000,00 EUR ----- 4.000,00 EUR 12.000,00 EUR -----
414.000,00 EUR 84.200,00 EUR 112.500,00 EUR 180.500,00 EUR 36.800,00 EUR
Zuschlags-
grundlagen
Material-
verbrauch
360.000,00 EUR
Fertigungs-
löhne
450.000,00 EUR
Hersteller-
kosten der
Rechnungs-
periode

Hinweis:
Die Zahlen sind angenommen!

Aufgaben

  1. Aufgabe: Herstellkosten der Erzeugung
    Ermitteln Sie die Herstellkosten der Erzeugung für die Abrechnungsperiode Mai 2013 in Euro.
  2. Aufgabe: Verwaltungsgemeinkostenzuschlagssatz in Prozent
    Stellen Sie den Verwaltungsgemeinkostenzuschlagssatz in Prozent fest.

Zur Musterlösung >>

Zum ersten Teil: "Mehrstufiger Betriebsabrechnungsbogen (BAB) als Gradmesser für die Ermittlung der Kostenkontrolle" >>



letzte Änderung . am 16.07.2021
Autor(en):  Günther Wittwer

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

26.01.2017 08:53:22 - Gast

Fehler bei 3.: 45.000,00 EUR, (28.000,00 EUR + 27.000,00 EUR) müsste 55.000 heißen. :read: :green: sonst alles super zum Lernen :) LG janikshiny :wink1:
[ Zitieren | Name ]

09.10.2017 08:11:58 - wvr

Vielen Dank für den Hinweis. Ist korrigiert. wvr
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>

Über 3.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Controller-Community und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Controlling-Forum.
Anzeige
Buch: Kennzahlenguide für Controller

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Controlling.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Controller? Mit einer Stellenanzeige auf Controlling-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

KLR-Begriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Riesen- Ressource

Auf Controlling-Portal.de sind bereits über 1.500 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>

Amüsante Glosse

Zweifel_Denken_Frau_Brille_pm_luckyraccoon_400x300.jpg

Erfolgreiche Unternehmer einer Kleinstadt treffen sich regelmäßig im örtlichen Golfclub und diskutieren mit Ihrer Lieblingskellnerin und BWL-Studentin Pauline betriebswirtschaftliche Probleme. Amüsant und mit aktuellem Bezug geschrieben von Prof. Peter Hoberg.

Zur Serie "Neulich im Golfclub" >>
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

Controlling Journal-2022_190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>

Sie möchten sich weiterbilden?

mann-treppe-up-karriere_pm_pressmaster_B10716345_400x300.jpg

In unserer Seminar-Rubrik haben wir einige aktuelle Seminar- und Kurs-Angebote für Controller, u.a. auch Kurse zum Controller / IHK zusammengestellt.
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Weitere Informationen >>
 

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
 

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-bzw. Rechnungswesen-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>

Talentpool - Jobwechsel einfach!

HR-Bewerbung-Digital_pm_yupiramos_B123251108_400x300.jpg

Tragen Sie sich kostenfrei im Talentpool auf Controlling-Portal.de ein und erhalten Jobangebote und Unterstützung beim Jobwechsel durch qualifizierte Personalagenturen.
Anzeige

Kennzahlen-Guide

Kennzahlen-Guide-klein.pngÜber 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 

Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr Informationen >>
 

Dashboards mit Excel

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR
oder E-Book für 24,90 EUR 
mehr Informationen >>

  

Reporting 1x1

reporting1x1-klein.jpgViel ist zum Berichtswesen oder Reporting schon geschrieben worden. Dennoch zeigen Umfragen, dass rund 50 Prozent der Empfänger von Berichten mit dem Reporting nicht zufrieden sind. Jörgen Erichsen erklärt in diesem Buch die Bedeutung und die Handhabung des Berichtswesens speziell für kleinere Betriebe. Mit zahlreichen Beschreibungen, Beispielen und Checklisten.

Taschenbuch in Farbe für 24,90 EUR
oder E-Book für 15,90 EUR 
mehr Informationen >>

Anzeige

Jetzt neu - E-Commerce1x1.de

online-suche-adresszeile-browser_pm_Gajus-Images_B26588233_400x300.jpg

Viele Beiträge zum Thema E-Commerce, Prüfungsaufgaben für E-Commerce-Manager oder Fachwirte, Forum und Stellenmarkt. Für Premium-Mitglieder inklusive!

Schauen Sie vorbei: E-Commerce1x1.de >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

(Junior) Controller:in (m/w/d/k.A.)
Wir sind die Hirschen Group GmbH, eine inhabergeführte Plattform für unterschiedliche, sich ergänzende Kommunikations-und Consultingagenturmarken, die kreative Beratung für Kommunikation, Digitalisierung und öffentliche Meinung machen: Zum goldenen Hirschen, ressourcenmangel, Freunde des Hauses, ... Mehr Infos >>

REFERENT (M/W/D) FINANCE & CONTROLLING
Welches Arbeitsumfeld wünschen Sie sich? Wir sind ein dynamischer, börsennotierter Konzern, der aus seiner Vergangenheit heraus mittelständisch geprägt ist. Dabei kombinieren wir das Beste aus beiden Welten: flache Hierarchien, einen engen Zusammenhalt, ein leistungsorientiertes Betriebs­klima – ... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Milde Arabicas und kräftige Robustas aus den besten Anbaugebieten der Welt: Unsere schmackhaften Kaffeekreationen werden in mehr als 60 Ländern getrunken – insgesamt rund 50 Millionen Tassen täglich! Als führender Hersteller von löslichen Kaffees, Kaffee­getränken und erfolgreichen Handelsmarken ... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

idl_controller-portal-290x120_02-19-weiß.jpg

Aktuelle Scores, Whitepaper, Studien, Checklisten und Handbücher rund um Konsolidierung, Berichtswesen und Rechnungslegung. 

Jetzt kostenfrei holen!


Anzeige

Software-Tipps

QuoVadis.jpg
Der BusinessPlanner besticht seit Jahren durch seine schnelle und professionelle Umsetzung einer integrierten Unternehmensplanung. Ein besonderer Fokus liegt auf der Integration von Planbilanz und Finanzplan / Cashflow – inklusive transparentem und aussagekräftigem Reporting.
Mehr Informationen >>

Logo-mit-Rand.png
Cashmir - die Lösung der consanto AG für ein professionelles und nachhaltiges Liquiditätsmanagement in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Taggenaue Analysen, sowie jederzeit aktuelle Kennzahlen und Forecasts dienen der Krisenfrüherkennung und Bewertung von geplanten Maßnahmen.
Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans

Projektplan.png
Mit dem Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans wird der Controller bei der Präsentation von Meilensteine oder Phasen bzw. Aktivitäten eines Projekts unterstützt. Die Abbildung erfolgt als Balkenplan (Bar Chart, Gantt-Diagramm) oder als Zeitstrahl. Mehr Informationen >>

Aktiendepot in Excel verwalten

Excel-Aktiendepot_4_0.jpg
Verwalten Sie mit dieser Excel-Vorlage Ihre Aktien
Geplante Aktienkäufe und-Verkäufe simulieren, Abgaben, Sparer-Pauschbetrag, GV-Topf und viele weitere nützliche Funktionen. 
Mehr Informationen >>

PLC Preiskalkulations-Tool

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei das Produkt zum besten Preis zu verkaufen und die eigenen Kosten mit einzuplanen. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze, um die bestehenden Kosten direkt mit einzubeziehen. Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Buch-Tipp

Dashboards mit Excel im Controlling

dashboards_cover.jpgTipps, Charts und Diagramme für Ihre tägliche Arbeit mit Microsoft Excel® im Controlling. Präsentiert von Controlling-Portal.de. Sogenannte Dashboards werden heute vom Management erwartet. Möglichst auf einem Blatt sollen alle wichtigen Kennzahlen auf einem Blick erfassbar sein.
Dafür muss der Controller sparsam mit Tabellen umgehen und Abweichungen sowie Zahlenreihen ansprechend visualisieren. Dabei kommen u. a. Tacho- und Ampeldiagramme sowie Sparklines zum Einsatz. E-Book (PDF) für 24,90 EUR. oder Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR, Mehr Infos >>
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR mehr Informationen >>
Anzeige

Buch-Tipp

Dashboards mit Excel im Controlling (E-Book)

dashboards_cover.jpgTipps, Charts und Diagramme für Ihre tägliche Arbeit mit Microsoft Excel® im Controlling. Präsentiert von Controlling-Portal.de. Sogenannte Dashboards werden heute vom Management erwartet. Möglichst auf einem Blatt sollen alle wichtigen Kennzahlen auf einem Blick erfassbar sein.
Dafür muss der Controller sparsam mit Tabellen umgehen und Abweichungen sowie Zahlenreihen ansprechend visualisieren. Dabei kommen u. a. Tacho- und Ampeldiagramme sowie Sparklines zum Einsatz. bestellen >>
Anzeige

Excel-Vorlagen-Paket für Hausverwalter

4. Residualwertberechnung.jpg
Dieses Excel-Vorlagen-Paket enthält folgende Tools:
  • Nebenkostenabrechnung für Eigentumswohnung
  • Rendite – Berechnungsprogramm
  • Residualwertberechnung für eine Immobilie
  • Steuerberechnung für Immobilienanlage 
Zum Shop >>