Wechsel ins Controlling? Bitte um Hilfestellung

Anzeige
controller_152px.jpgController/in (IHK) werden! Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem ILS-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Dieser Fernlehrgang ist nach AZAV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderungsfähig. Nutzen Sie diese Weiterbildung als Sprungbrett für Ihre Karriere und steigen ins Controlling ein. Jetzt Infos anfordern >>


Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten
Wechsel ins Controlling? Bitte um Hilfestellung
Hallo,

ich habe folgendes "Problem":

Ich versuche schon seit gut einem Jahr, ins Controlling rein zukommen, dabei bewerbe ich mich primär auf Junior Stellen, zuvor auch auf Trainee Stellen, allerdings bisher ohne Erfolg (Quote- ca. 55-60 Bewerbungen : 1 Vorstellungsgespräch).

Es liegt weder am Anschreiben noch am CV, diese werden kontinuierlich von jemandem der jahrelange Erfahrung in HR hat, geprüft.

Kurz zu mir/meinen bisherigen Erfahrungen:

33 Jahre alt,
Duales Studium BWL, 2 Jahre Berufserfahrung in der Wirtschaftsprüfung bei einer der Big4, freiberufliche Erfahrung als Buchhalter und aktuell als Buchhalter für payroll tätig.

Ich hatte neulich ein Telefoninterview, wo es um eine Controlling/Consultant für Controlling/Accounting Stelle ging, und die Ansprechpartnerin meinte, dass diejenigen, die für den Bereich Controlling genommen werden, die Laufbahn Bachelor/Master, 2x6 Mo Praktika + ggf. Werkstudent im Controlling haben. Dies kann ich natürlich nicht nachweisen, da ich so gesehen keine direkte Praxiserfahrung bisher im Controlling sammeln konnte.

Ich schätze dass ich für Trainee Controlling Stellen einfach nicht mehr ins Bild passe, da dort bevorzugt Absolventen die Mitte 20 sind, genommen werden und keine Berufserfahrenen.

Und bei den ganzen Junior Controller Stellen ist meine Befürchtung, dass ich dort aufgrund meiner fehlenden Praktika/Werkstudententätigkeit abgelehnt werde, da keiner die Ressourcen hat, mich im Grunde von null auf einzuarbeiten.

Ich kann bei meiner aktuellen Lebenssituation (Wohnung, etc.) es mir nicht "leisten", für 12-18 Monate mehrere Praktika bzw. Werkstudententätigkeiten im Controlling auszuüben, sprich ich bin auf den Vollzeitjob angewiesen.

Evtl. ergibt sich auch intern was in meinem aktuellen Job, aber ich will mehr als nur "hoffen und glauben".

Was wäre meine Line? Das einzige was mir noch einfallen würde ist, dass ich berufsbegleitend mich nach Fort- bzw. Weiterbildungen zum geprüften Controller (IHK) oder ähnliches absolviere, um zumindest was handfestes zu haben.

€dit: Hab selbst noch etwas andere Foren durchsucht- die meisten schreiben, dass der Wechsel aus der WP ins Controlling eher als schwierig sich erweist, da man im Grunde kaum Tätigkeiten eines Controllers nachweisen kann und viel mehr eher der "Buchhalter" sei. Mit Glück könnte man an eine Junior Stelle kriegen im Mittelstand, aber es werden alle anderen vorgezogen die zumindest etwas Controlling-Erfahrung nachweisen können.

Ergo wäre demnach z.B. das Studium/Seminar zum geprüften Controller IHK an der Akademie (oder Dr. Endriss usw.) die einzige reale Methode, um gute Chancen auf einen Einstieg ins Controlling zu haben?

Ich bin um jeden Tipp dankbar!


€dit: Derzeit warte ich auch auf den Dualen Studiengang Controlling an der IUBH, der auf WS 2018 verschoben wurde. Zwar wären das 2,5 Jahre dual mit einem Azubi-Gehalt, aber danach hätte ich den Master und auch Berufserfahrung. Wäre das die bessere Alternative als den IHK-Lehrgang zu wählen?
Bearbeitet: Tojara84 - 18.02.2018 21:50:17
Hallo Tojara84,

ich sehe du kommst von den "Big4" der Beratung und was dir beim Telefoninterview gesagt wurde deutet auch eher auf eine Bewerbung bei einem größeren Konzern hin, von dem her was als Einstellungsvoraussetzung erwartet wird.

Mein Tipp wäre, dass du dich bei einem KMU auf eine Controlling-Stelle bewirbst. Das muß auch nicht unbedingt "Junior" sein, nur Mut. Die dort gewonnene Berufserfahrung ermöglicht dir später meiner Meinung nach wahrscheinlich auch einen Einstieg bei den angepeilten Konzernen. Oder die Arbeit bei den "Kleinen" gefällt dir und du bleibst in diesem Unternehmensumfeld.

Natürlich vorausgesetzt so etwas käme für dich grundsätzlich in Frage. Auch denke ich wären die Job-Chancen abseits der großen Metropolen höher, wenn du einen Umzug aufs Land nicht ausschließst.

Schönen Gruß
Andreas
Exakt, was Andreas gesagt hat.

Gerade in größeren Städten gibt es ja wohl auch genug fachkundiges "Jungpersonal". was man leichter verarbeiten kann und große Firmen holen sich da eh quasi Vorrat. Klingt etwas verwegen aber vielleicht, wenn du motiviert genug bist, eventuell auch Initiativ-Bewerbungen bei kleineren Unternehmen, die in dem Bereich bislang noch nicht investiert haben oder keine vollständige Stelle zuvor eingestellt hatten - du bringt ja noch andere Qualifikationen mit. ;) Motiviert genug scheinst du bei den Zahlen oben ja zu sein.  Viel Erfolg!
Hallo,

danke für die schnellen Antworten.

Nun, ich bewerbe mich aktuell via StepStone auf alle möglichen Trainee- und Junior Controller Stellen, seien es KMUs oder größere Unternehmen.

Gibt es ggf. noch andere gute Quellen?

Wie würdet ihr den Lehrgang Geprüfter Controller (IHK) einstufen? Es würde sich hierbei um 17 Monate handeln, was ebenfalls nicht ohne ist.

Alternativ eben das Master Controlling Studium für 2,5 Jahre ab WS 2018, wobei dies noch nicht feststeht, da zunächst ein dualer Partner gefunden werden muss.

Wenn ich keine von diesen beiden (oder zumindest die erste Option) Optionen wähle, dann bleibe ich nach wie vor auf "hoffen auf Zusage" sitzen.
Hallo Tojara84,

"Wie würdet ihr den Lehrgang Geprüfter Controller (IHK) einstufen?"

der ist eher für Menschen gedacht, die seit Jahren im Controlling tätig sind, ohne über eine entsprechende formale Ausbildung zu verfügen, die also quasi ins Controlling hineingewachsen sind. Anders formuliert: Menschen, die es drauf haben, denen aber der Nachweis fehlt.

Viele Grüße!
-Nausicaa
Hallo Nausicaa,

danke für die Auskunft. Demnach wäre dieser Lehrgang nicht das Richtige.

Somit würde sich: https://akademie.muenchen.ihk.de/controlling/fachkraft-controlling/

eher anbieten wenn ich wechseln will, und auf der Suche nach Theoretischem Wissen bin um mich besser vorzubereiten. bzw. die Chancen auf einen Wechsel zu erhöhen?
Ne, eigentlich ist doch der Lehrgang genau das richtige, da deine Berufserfahrung/Studium vermutlich eher auf Rechnungslegung fixiert war?!
Hallo Hans123,

Nausicaa meinte, dass der Lehrgang "Geprüfter Controller (IHK)" für diejenigen geeignet sind, die bereits jahrelange Erfahrung im Controlling vorweisen können und mit den Tätigkeiten dort vertraut sind. Ich jedoch, komme aus dem BWL und WP-Bereich und meine Kenntnisse decken evtl 5-10% der Controller-Tätigkeiten ab. Sprich der Lehrgang "Geprüfter Controller (IHK)" wäre komplett Neuland für mich; klar hatte ich im BWL-Studium auch einen Kurs "Controlling", aber ich bezweifle, dass das mit diesem Lehrgang auch nur ansatzweise zu vergleichen wäre.

Sprich, es wäre viel zu früh diesen Lehrgang zu machen- das ist zumindest das Fazit was ich von Nausicaas Nachricht rausgenommen habe.

Quasi: ich habe es im controlling "nicht drauf" was die praxis angeht und will mich nur weiterbilden;  meine Motivation für solche Lehrgänge ist, überhaupt ins controlling reinzukommen , also um bessere Chancen bei Bewerbungen zu haben, indem ich eben was handfestes nachweisen kann, was richtung controlling geht.
Bearbeitet: Tojara84 - 22.02.2018 10:02:43
Hallo Tojara84,

vielleicht solltest du bei den Bewerbungen an sich nicht zu bescheiden in der Selbstdarstellung sein. Da Controlling in jedem Unternehmen individuell umgesetzt wird, wird es auch immer eine Einarbeitungsphase geben - selbst für Vollprofis.

Wichtig ist, dass man die Basics beim Fachwissen und entsprechende analytische Fähigkeiten mitbringt um auch komplexe Sachverhalte zu durchdringen. Beides bringt die Tätigkeit in der Wirtschaftsprüfung aber bereits mit.
In der Prüfung befasst du dich ebenfalls mit analytischen Prüfungshandlungen zur Risikoeinschätzung. Du arbeitest mit Wesentlichkeiten, die ebenfalls voraussetzen, dass du in der Lage bist, einzuschätzen, was wesentlich ist. Zudem werden im Bereich des Finanzanlage- und Vorratsvermögens Niederstwerttests / Impairmenttest durchgeführt. Bei beiden hat man mit Herstellkosten und Preiskalkulationen zu tun.

Bei deiner hohen Motivation, ins Controlling zu kommen, gehe ich davon aus, dass du dich auch mit den Inhalten schon befasst hast. Du weißt also, was auf dich zukommt. Und genau das musst du nur auch im Anschreiben und Lebenslauf rüber bringen.

Auch wenn dein bisheriger Werdegang im externen Rechnungswesen war, warst du ja (hoffentlich) nicht mit einem Tunnelblick unterwegs. Aus der Wirtschaftsprüfung bringst du viel Erfahrung unterschiedlichster Unternehmen mit. So viele Einblicke sind sehr wertvoll im Controlling. Zudem wirst du in der Wirtschaftsprüfung Prozesse und Schlüsselkontrollen getestet haben - damit beweist du Prozessdenken, was insbesondere im Produktionscontrolling total wichtig ist.

Lehrgänge jeglicher Art vermitteln dir natürlich nochmal, wie man einen Deckungsbeitrag berechnet, oder wie eine Prozesskostenrechnung funktioniert. Im Zweifel kann man das aber in der Praxis effizienter lernen.

Also, vielleicht sind das nochmal Impulse, die Bewerbung aufzupeppen. Im Lebenslauf sollten zu den einzelnen Stationen auch kurze Tätigkeitsbeschreibungen genannt werden. Und damit solltest du die Tätigkeiten betonen, die eng mit Controlling zusammenhängen.

Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit, einen Zwischen-Schritt in der Karriere zu machen. Erstmal aus der Payroll-Buchhaltung raus (die hat tatsächlich recht wenig mit Controlling gemeinsam) und eine Generalisten-Funktion in der Buchhaltung. Damit näherst du dich dem Thema an und kannst vielleicht auch später betriebsintern die Funktion wechseln.

Viel Erfolg!!
Hallo,

vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Wäre es hier ggf. möglich, Beispiele für einige Stellen zu posten, wo ich entsprechend eine Absage bekommen habe? Nur als Reflektion, ob ich mich selbst überschätze, oder ob es evtl. an anderen Sachen liegt. Also ob hier links zu Stellenausschreibungen erlaubt sind ;-) Ansonsten gerne per PN, ich würde mich wirklich um eine kleine Hilfestellung sehr freuen, da ich dann doch etwas am verzweifeln bin.

Danke!
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Controller (m/w/d)
Gerhard Geiger GmbH & Co. KG
Bietigheim-Bissingen Firmeninfo
Risikocontroller (gn) für das Prüfungswesen
Bundesverband Deutscher Banken e.V
Berlin
Controller (gn) für das Anlagemanagement in der Themengruppe Einlagensicherung
Bundesverband Deutscher Banken e.V
Berlin
Beteiligungscontroller (m/w/d)
Tractebel Engineering GmbH
Bad Vilbel (Rhein-Main Gebiet) Firmeninfo
Beteiligungscontroller (m/w/d)
Cteam Consulting und Anlagenbau GmbH
Ummendorf Firmeninfo
Referent (m/w/d) kaufmännische Regulierungsfragen und Wirtschaftlichkeitsanalysen
Thyssengas GmbH
Dortmund Anzeige Firmeninfo
Junior Manager Finance (w/m/d)
S&K Marketing GmbH
München
Controllerin / Controller (w/m/d) im Fachgebiet Controlling, Technik & Entwicklung
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Potsdam Firmeninfo
Abteilungsleiter Controlling
Tadano Demag GmbH
Zweibrücken Firmeninfo
Senior Referent Finanzen und Controlling - Schwerpunkt Versicherungstechnik (m/w/d)
Adam Riese GmbH
Stuttgart
Expert HR Controlling | Reporting (m/w/d)
DKV Euro Service GmbH + Co. KG
Ratingen bei Düsseldorf
Controller / Unternehmenscontroller (m/w/d)
Energie und Wasser Potsdam GmbH
Potsdam Firmeninfo
CONTROLLER (M/W/D) SCHWERPUNKT KONZERNCONTROLLING
ZG Raiffeisen eG
Karlsruhe Firmeninfo
Betriebswirt (m/w/d) (Bachelor / Master) oder Diplom-Kaufmann (m/w/d) (Univ.) für die Stabsstelle Controlling
Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
München Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) Operations Controlling und KPIs
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Stuttgart Firmeninfo
Konzerncontroller (w/m/d)
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg Firmeninfo
Bilanzbuchhalter (w/m/d)
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
München Firmeninfo
Controller (m/w/d) in Vollzeit
AcadeMedia GmbH
München-Pasing Firmeninfo
Stabsstelle für Controlling und Risikomanagement (m/w/d)
Landratsamt Göppingen
Göppingen Firmeninfo
Cost Center Accountant & Controller w/m/d
H.C. Starck Tantalum and Niobium GmbH
Goslar Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Karriere: Beförderung ist Sprung ins kalte Wasser
Der Schritt vom Kollegen zum Chef bringt viel Verantwortung mit sich. Doch ein Drittel der Führungskräfte hat nie entsprechendes Training erhalten. Und viele würden gern wieder ins zweite Glied zurücktreten – wenn sie denn könnten. Viele Unternehmen vernachlässigen die Vorbereitung ihrer angehenden Führungskräfte auf die neue Rolle. Zu diesem Schluss kommt das Jobportal Stepstone nach einer Umfrage unter 5.000 Fach- und Führungskräften. So hätten nur 15 Prozent der befragten Chefs angegeben, sie seien im Vorfeld der Beförderung auf ihre neue Rolle vorbereitet worden, erklärt Stepstone. 35 Prozent der Führungskräfte hätten angegeben, noch nie ein Führungskräftetraining bekommen zu haben. mehr lesen
Hays-Index: Weniger Stellenangebote für Controller
Die Zahl der Stellenangebote für Controller ist im 4. Quartal 2019 deutlich zurückgegangen. Der Hays-Fachkräfte-Index Finance verzeichnet für die Berufsgruppe einen Rückgang um 35 Punkte auf 136 Punkte. Damit verzeichnet der Index für Controller den niedrigsten Stand seit dem 3. Quartal 2017. Auch der Index für Finance Fachkräfte insgesamt ist im 4. Quartal 2019 gegenüber dem Vorquartal gesunken, um 27 Punkte auf einen Wert von 143. Er liegt nun deutlich tiefer als in den anderen neun aufeinanderfolgenden Quartalen der Jahre 2018 und 2019, aber noch immer deutlich höher als in allen Quartalen der Jahre 2015 bis 2017. mehr lesen
Keine Angst vor Jobwechsel
Arbeitnehmer waren 2019 so wechselwillig wie nie zuvor (44 %). Das hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Online-Jobplattform Jobware herausgefunden. 30 Prozent der Angestellten hatten sich zu Jahresbeginn laut Jobware Trend-Report offen für einen Karrierewechsel innerhalb der nächsten zwölf Monate ausgesprochen. Weitere 14 Prozent hatten zuletzt ihren Arbeitgeber gewechselt. In den zurückliegenden Erhebungen hätten sich nur 39 Prozent (2017) beziehungsweise 37 Prozent (2015) wechselwillig gezeigt, teilt Jobware zur Veröffentlichung der Studie mit. Vor allem die starke Nachfrage nach Fachkräften stütze den Optimismus der Deutschen, erklärt die Jobbörse. So seien 33 Prozent der Befragten überzeugt, innerhalb von nur einem... mehr lesen
Online-Jobsuche mit Greta-Effekt
"Marketing", "Vertrieb“ und "Controlling" waren 2019 die beliebtesten Suchwörter auf der Online-Jobbörse Stepstone. Gleichzeitig verzeichnete das Portal einen Anstieg von Suchworten aus dem Umweltschutz. Begriffe wie Nachhaltigkeit, Sustainability und Klimaschutz seien 2019 doppelt so häufig in die Jobsuche eingegeben worden als im Vorjahr berichtet Stepstone. Teilweise verdoppelt hätte sich auch die Suche mit Begriffen wie "Soziale Arbeit", "Bildung & Soziales" oder "Betreuung". Aber auch Begriffe wie "Innovation", "Digitalisierung" und "Automatisierung" seien besonders häufig eingegeben worden. mehr lesen
Digitalisierung und Karriere: Deutsche sind Fortbildungsmuffel
Die Digitalisierung verlangt Fachkräften lebenslanges Lernen ab. Oft auch die Bereitschaft, umzulernen. Doch im internationalen Vergleich sind die Deutschen Fortbildungs- und Umschulungsmuffel. Das zeigt die internationale Arbeitsmarktstudie Decoding Global Trends in Upskilling and Reskilling, für die die Online-Jobplattform StepStone, die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) und das globale Jobbörsen-Netzwerk The Network 366.000 Menschen aus 197 Nationen befragt haben, davon mehr als 17.000 aus Deutschland. So sind laut Studie in Deutschland zwar 53 Prozent deutschen Arbeitnehmer bereit, sich beruflich neu zu orientieren. Doch weltweit sind zwei Drittel bereit, neue Fähigkeiten für einen komplett anderen Job zu erlernen. Damit... mehr lesen

Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kennzahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

Betriebswirt (m/w/d) (Bachelor / Master) oder Diplom-Kaufmann (m/w/d) (Univ.) für die Stabsstelle Controlling

unbekannt.png

Das Bayerische Staats­ministerium für Wohnen, Bau und Verkehr ist für alle Bereiche des Bauens und des Verkehrs sowie die Wohnraum- und Städte­bau­förderung in Bayern zuständig. Zudem sind die Zustän­dig­keiten für die staatlichen Bau-, Grund­stücks- und Wohnungs­bau­gesell­schaften sowie für die Immobilien­verwaltung des Frei­staats am Ministerium angesiedelt. Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr sucht zum 01.07.2020 unbe­fristet und in Voll­zeit einen Betriebswirt (m/w/d) (Bachelor / Master) oder Diplom-Kaufmann (m/w/d) (Univ.) für die Stabsstelle Controlling.  Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Software-Tipp

idl_controller-portal-290x120_02-19-weiß.jpg

Aktuelle Scores, Whitepaper, Studien, Checklisten und Handbücher rund um Konsolidierung, Berichtswesen und Rechnungslegung. 

Jetzt kostenfrei holen!


Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

Zahlenpower
Zahlenpower - Controlling einfach Clever! Wir stiften Frieden zwischen Mittelständlern und ihren Zahlen! Bald gibt’s revolutionäre Planungssicherheit für Ihren mittelständischen Betrieb. Denn dann erobert die Standardversion von ZAHLENPOWER den Markt. ZAHLENPOWER schließt... Mehr Infos >>

CANEI.digital
CANEI.digital ist der digitale Controller Mit wenigen Klicks das eigene Unternehmen besser verstehen, in kürzester Zeit für das eigene Unternehmen eine solide Finanzplanung aufstellen und Berichtsstrukturen schaffen, wo keine existieren. Durch einfaches Hochladen von Sum... Mehr Infos >>

4PLAN HR - Personalcontrollingsystem
Produktivität steigern mit cleverer Personalkostenplanung 4PLAN kombiniert Finanz- mit HR-Controlling – Neue Features verbessern Usability München, Januar 2019. Erfolgreiche Unternehmensführung setzt eine genaue und effiziente Personalkostenplanung voraus. Die verlässliche Planu... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Break Even Analyse - Excel Vorlage
Mit diesem Excel- Tool ermitteln Sie, wie viel Teile mehr Sie verkaufen müssen, um den Deckungsbeitrag der Investition der Ware zu erreichen, wenn Sie Preisnachlässe vornehmen Mehr Infos >>

Die Besteuerung einer Kapitalgesellschaft und ihrer Anteilseigner
Mit diesem Excel-Tool können Sie schnell und anschaulich die Auswirkungen auf die Einkommen-, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer und Solidaritätszuschlag für die Jahre 2008 bis 2018 ermitteln. Mehr Infos >>

Berichtswesen WoWi
Excel- Mappe mit Musterberichten für die Wohnungswirtschaft. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

PLC Businessplan automatisiert 

PLC_Businessplan.jpg
Der automatisierte Businessplan hilft Ihnen systematisch bei der Erstellung Ihres Businessplans und das automatisiert und ohne viel Dateneingabe.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , MS SQL Server 2016 - MOC 10988 - Managing SQL Business Intelligence Operations, Hamburg, 30.11.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , MS SQL Server 2016 - MOC 10988 - Managing SQL Business Intelligence Operations, Freiburg, 25.05.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

Management-Forum Starnberg GmbH, Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte, Wiesbaden, 16.11.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Controlling für Nicht-Controller, Steigenberger Hotel Metropolitan, Frankfurt a.M., 03.11.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerPivot, Dortmund, 27.05.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Aktien-Depot 

4_0-Excel_Aktien_Depot.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Das Excel-Tool besteht aus drei verschiedenen Tabellenblättern: Das Blatt "Depot" dient der Verwaltung der einzelnen Aktienbestände. Es ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Das "aktuelle Depot" sowie verkaufte Aktien unter "Historie". Im Tabellenblatt "Übersicht" werden automatische Zusammenfassung der Aktien-Vorgänge nach Kalenderjahren und der wichtigsten Kennzahlen festgehalten. Im Blatt "Parameter" werden Spesensätze für Kauf und Verkauf, Freistellungsauftrag, Vorjahres-GV-Topf und sonstige persönliche Einstellungen hinterlegt.  Zum Shop >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Meilensteintrendanalyse (MTA) in Excel

mta_de_02.jpg
Diese auf Excel basierende Meilensteintrendanalyse ist ein effizientes grafisches Werkzeug zur Verfolgung von Projektmeilensteinen. Sie visualisiert den Trend von Meilensteinen und eine möglicherweise daraus resultierende Gefährdung des Projektendes. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>