Begriffsverwirrung vermeiden: Bestandsveränderungen
Premium
Shop-Artikel

 

Eine wesentliche Aufgabe des Controllings besteht in der Erstellung der monatlichen Erfolgsrechnung zur Erfassung und regelmäßigen Kontrolle des Betriebsergebnisses. Die vorherrschenden Verfahren zur Ermittlung des Betriebsergebnisses sind das Gesamtkostenverfahren und das Umsatzkostenverfahren.

Bestandsveränderungen werden in diesen beiden Verfahren unterschiedlich berücksichtigt: Im Gesamtkostenverfahren werden sie explizit erfasst, um ein periodengerechtes Betriebsergebnis zu ermitteln. Im Umsatzkostenverfahren werden sie nicht explizit ausge- wiesen. Dass das Umsatzkostenverfahren dennoch zum richtigen Betriebsergebnis führt, kann zu Verwirrung führen. (1)
Ein zweiter Aspekt, der im Zusammenhang mit Bestandsveränderungen zu Verwirrung führen kann, ist der, dass der Begriff vermuten lässt, es ginge hier nur um physische Veränderungen von materiellen Lagerbeständen (im Produktions- oder Handelsbetrieb). Tatsächlich gibt es aber auch (immaterielle) Bestandsveränderungen bei Dienstleistungs-Unternehmen. (2)

Zu (1):


Bei der Ermittlung des Betriebsergebnisses mit Hilfe des Gesamtkostenverfahrens müssen Bestandsveränderungen erfasst werden, um zu gewährleisten, dass das Betriebsergebnis periodengerecht ermittelt wird. Das ist nicht automatisch gewährleistet, weil in den in diesem Verfahren ermittelten Gesamtkosten alle angefallenen Kosten enthalten sind, die für die Produktion entstanden sind, auch wenn die gefertigten Produkte zunächst auf Lager gelegt und erst später verkauft werden. Dadurch treffen bei einer Bestandserhöhung hohe Kosten auf niedrige Umsätze und das Betriebsergebnis fällt (scheinbar) sehr klein aus. Tatsächlich sind aber durch die Lagerproduktion nicht nur Kosten, sondern auch Werte entstanden. Diese Werte in Höhe der Herstell- kosten werden im Gesamtkostenverfahren als Ertrag zum Umsatz hinzugerechnet. Damit werden die erhöhten Kosten sozusagen neutralisiert. Das Betriebsergebnis wird durch die Kosten der Lagerproduktion also nicht belastet.

Im Umsatzkostenverfahren werden die Kosten nicht nach Kostenarten sondern nach Kostenstellen (Gemeinkosten) und Kostenträgern (Einzelkosten) mit Hilfe der Kalkulation erfasst. Die so ermittelten Stückkosten der Produkte werden mit der jeweiligen Absatzmenge verknüpft; die auf Lager produzierten Mengen gehen somit gar nicht in die Berechnung der so genannten Umsatzkosten ein. Dadurch ist auch keine nachträgliche Korrektur durch Berücksichtigung der Bestandsveränderungen nötig. Das Betriebsergebnis ist automatisch periodengerecht.

Die so genannten „Herstellkosten des Umsatzes“ im Umsatzkostenverfahren ermittelt man also, indem man rechnet: Herstellkosten pro Stück x Absatzmenge. Sucht man die vergleichbare Größe im Gesamtkostenverfahren, so kann man diese als „Herstellkosten der Fertigung“ bezeichnen und kann wie folgt rechnen: Herstellkosten der Fertigung = Herstell- kosten pro Stück x Produktionsmenge. Die Herstellkosten der Fertigung sind ein Teil der Gesamtkosten, die aber im Gesamtkostenverfahren nicht tatsächlich in dieser Weise ermittelt werden, weil die Kosten im Gesamt- kostenverfahren nach Kostenarten und nicht produktbezogen erfasst werden.

Die Differenz zwischen den Gesamtkosten und den Umsatzkosten bzw. zwischen den Herstellkosten der Fertigung und den Herstellkosten des Umsatzes sind die Bestandsveränderungen:
Gesamtkosten – Umsatzkosten = Herstellkosten der Fertigung – Herstellkosten des Umsatzes = Bestandsveränderungen.

(3Seiten)

Letzte Änderung W.V.R am 04.03.2019
Autor(en): Dr. Ursula Binder
5.00 EUR inkl. MwSt. 19%
Für Premium-Mitglieder frei Login Mitglied werden
Anzeige

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

Zeit, die Perspektive zu wechseln?

RZ_Onlinebanner_controlling_portal_de_Assurance_Audit_umdrehen_290x120px_2019_01_KL.jpg
Verstärken Sie unsere Assurance Services als Einsteiger oder mit Berufserfahrung. Spannende Mandate und vielfältige Karrieremöglichkeiten erwarten Sie bei EY.
mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

Leiter (m/w/d) Rechnungswesen 

logo.png
Als Teil der weltweit agierenden Indorama-Ventures-Gruppe liegt das Kerngeschäft unseres Unternehmens in der Herstellung von Markenpolyester. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und fortschrittlichen Technologien produzieren wir intelligente und nachhaltige Lösungen, die den höchs­ten Anfor­derungen unserer Kunden gerecht werden und End­verbrauchern im täglichen Leben einen Mehrwert schaffen. Sie suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit einen Leiter (m/w/d) RechnungswesenZum Stellenangebot >>

Anzeige

Business Intelligence mit Excel

210119_3.jpg
Microsoft hat untern dem Sammelbegriff Business Intelligence eine Reihe von sehr mächtigen Softwareprodukten entwickelt. Wir zeigen Ihnen in unseren BI-Seminaren die Möglichkeiten dieser Tools und wie Sie mit diesen Werkzeugen die Datenaufbereitung und das Reporting automatisieren können. Zu den Seminaren >>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software

FACTON Enterprise Product Costing (EPC)
FACTON EPC - Die Lösung für unternehmensweite Transparenz der Produktkosten Die Kalkulationssoftware FACTON ist die führende IT-Lösung für das Enterprise Product Costing (EPC). EPC ermöglicht produzierenden Unternehmen mit komplexen Stücklisten eine unternehmensweit einheitliche Kalkula... Mehr Infos >>

PACS Performer Projektcontrolling
PACS Performer Businesslösung für kaufmännisches Projektmanagement und Projektcontrolling Die PACS Performer Software ist als Gesamtlösung maßgeschneidert auf die Optimierung und das Controlling zentraler Geschäftsprozesse von beratenden Dienstleistungsuntern... Mehr Infos >>

eGECKO Rechnungswesen
Effizient und präzise. eGECKO Rechnungswesen Direktes Durchbuchen in Kostenrechnung, schnelles Erfassen der Liquidität und Rechnungslegung in beliebiger Fremdwährung – nutzen Sie jetzt das eGECKO Rechnungswesen und erreichen Sie mehr Effizienz und Präzision für Ihr Rechnungswesen. Sie ... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

KIS-Projektmanagement (PJM)
Das Excel-Tool "Projektmanagement" eignet sich insbesondere für Freiberufler, kleinere Betriebe oder andere Projektbearbeiter, die projektbezogen den Arbeitsaufwand und die Kosten ermitteln wollen, um die Daten für einen Soll-/Ist-Vergleich und die Rechnungsstellung zu nutzen. Die Einrichtung und... Mehr Infos >>

Plan G+V, Planbilanz, Plan- Kapitalflussrechnung
Es handelt sich um ein einfaches Excel- Tool zur Erstellung einer Planbilanz und Plan- Kapitalflussrechnung. Einfach die G+V- Daten eingeben und die Bestandsveränderungen (Investitionen, Abgänge, Tilgungen, Darlehensaufnahmen etc.) und die Plan-Bilanz und die Kapitalflussrechnung werd... Mehr Infos >>

Berechnung der Körperschaft- und Gewerbesteuer unter Berücksichtigung der Hinzurechnung nach § 8 Nr. 1 GewStG.
Dieses Excel-Tool ermittelt die Körperschaft- und Gewerbesteuer unter Berücksichtigung der Hinzurechnung nach § 8 Nr. 1 GewStG mit Generierung der notwendigen Buchungssätze. Eine Gegenüberstellung der Körperschaft- und Gewerbesteuerrückstellung, des Solidaritätszuschlags sowie der Körperschaft- u... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Buch-Tipp

Unbenannt.pngDie BWL-Story: Entwicklungsstadien einer Wissenschaft
Die BWL ist eine vergleichsweise junge Wissenschaft. Im Buch wird ihre an Kontroversen reiche Geschichte in allen Stadien dargestellt. Der Bogen reicht von wichtigen Wegbereitern über den faktortheoretischen Ansatz, das entscheidungs- und das systemorientierte Programm, die ökologische Öffnung des Fachs bis hin zum Neuen Institutionalismus und zur konsequent verhaltenstheoretisch fundierten BWL. Preis 19,99 Euro bestellen >>
Anzeige
Travsim - günstig surfen im Ausland
Anzeige

Seminar-Tipps

Confex Training GmbH, Excel Projektmanagement, Köln, 14.08.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel für Selbsterlernte, Dortmund, 05.08.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Forum für Führungskräfte, Ausgekuschelt – Klare Führung von Mitarbeitern, Kaarst, 11.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - PowerPivot, Hannover, 25.04.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Makro-Schule VBA I, Köln, 24.06.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Web-Tipp

RWP_Logo.jpg
Rechnungswesen-Portal.de: Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Rechnungswesen und Steuern. Umfangreiche Marktüber- sichten für kaufmännische Software, Seminare speziell für die Weiter- bildung von Buchhaltern und ein Forum runden das Angebot ab.
Anzeige

Erfolgreich mit Fernstudium

Fernkurse.jpgEin modernes Fernstudium bietet viele Vorteile. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen - umfassend betreut und unter- stützt von einem persönlichen Learncoach und einem Team kompetenter Fern- lehrer. Wir stellen Ihnen einige interessante Fernkurse bzw. Studiengänge mit Themenschwerpunkt Controlling detailliert vor >>
Anzeige

Controller werden mit Fernstudium

ILS_Fernstudium.jpg
Werden Sie Controller!
Mit einem modernen Fernstudiengang gestalten Sie ihre Zukunft erfolg- reich. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen und werden um- fassend betreut. ILS Fernstudium: Controller >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>