Einen Jahresplanwert auf Monate aufteilen

Mit einer Top-Down-Planung liegen dem Controller oftmals nur Planwerte für das ganze folgende Geschäftsjahr vor. Es ist nun Aufgabe, diesen Jahresplanwert sinnvoll auf die Planmonate aufzuteilen. Die Monatswerte werden im Folgejahr für den monatlichen Plan-Ist-Vergleich benötigt.

Vielfach wird dies getan, indem der Jahresplanwert einfach durch 12 Monate dividiert wird. Dies kann richtig sein, wenn es z.B. um die Aufteilung der Jahresabschreibungen auf die Planmonate geht. Diese Methode wird nicht unbedingt richtig sein, wenn es darum geht, z.B. die geplanten Jahresabsatzmengen auf Monate aufzuteilen.

In diesem Beispiel wird eine solche Jahresabsatzmenge aufgeteilt. Es wird angenommen, dass ein saisonaler Faktor vorliegt, der in der Mitte des Jahres zu höheren Mengen bzw. zu Jahresanfang und Jahresende zu geringeren Mengen führt.
Um diese Einflüsse in unsere Planung übernehmen zu können, werden die Mengen der Jahre 2006 bis 2013 zusammengetragen. Die Beispieldatei zeigt dies im Arbeitsblatt "Daten1":

pundt_abb01.png
Abb 1: Pundt

Im Arbeitsblatt "Focus1" wird diese Tabelle eingerichtet:
 
pundt_abb02.png
Abb. 2: Pundt

Die Spalten für die Monate April bis November wurden jeweils aus Gründen der Lesbarkeit ausgeblendet. Die Zellen B5:M5 und O5 werden markiert und die Formel
=MITTELWERT(Daten1!B3:B10)
in B5 eingetragen. Mit Strg + Enter wird die Eingabe abgeschlossen. Es wird also nicht der Mittelwert eines Jahres, sondern der Mittelwert der einzelnen Monate über die Jahre 2006 bis 2013 berechnet.
Jetzt werden die Zellen B6:M6 und O6 markiert. In Zelle B6 wird die Formel
=(B$5/$O$5)*100
eingetragen und mit Strg + Enter abgeschlossen. Im Ergebnis erhalten wir INDEX-Zahlen, die z.B. so definiert werden:
"Indexzahlen sind Messzahlen, die Daten in ihrer zeitlichen Veränderung dadurch übersichtlicher aufbereiten, dass der Anfangs-, Mittel- oder Endwert einer Reihe als Basiswert oder Grundzahl gleich 100 gesetzt wird und die übrigen Werte im Verhältnis dazu umgerechnet werden."1)

In N5 wird nun noch die =SUMME(B5:M5) berechnet.

In Zelle N9 soll nun der Jahresplanwert eingetragen werden, im Beispiel soll es der Plan 2015 sein. Angenommen, die Geschäftsführung hat dazu entschieden, die Basis, das Jahres-Ist 2013, um 0,5% zu vermindern, so tragen wir in N9 die Formel
=Daten1!N10+(Daten1!N10*-0,5%)
ein. Um mit diesem Faktor spielen zu können, kann er in einer gesonderten Zelle deponiert und der Bezug hierauf gerichtet werden (z.B. =Daten1!N10+(Daten1!N10 * $A$10). In Zelle O9 wird der Mittelwert des Planjahres errechnet
=N9/12.
In Zeile 11 errechnen wir schließlich die Monatsplanwerte für die Monate Januar bis November mit der Formel
=RUNDEN((B$6/100)*$O$9;0).

Für den Monatsplanwert Dezember wird letztlich die Differenz aus dem Jahresplanwert und der Summe der Monatsplanwerte Januar bis November errechnet:
=$N$9-SUMME(B11:L11).
Somit erhalten wir als Summe in N11 exakt den vorgegebenen Jahresplanwert. Diese können nun in die Planungsdateien übernommen werden.

Sinnvoll kann es sein, die Monatsplanwerte und den Jahresplanmittelwert graphisch anzuzeigen. Die berücksichtigten Schwankungen um den Mittelwert herum sind jetzt ganz deutlich zu erkennen. Dazu wird in Zeile 13 der Mittelwert aus O11 für die Monate Januar bis Dezember eingetragen.

pundt_abb03.png
Abb. 3: Pundt

Damit ist das kleine Planungstool fertig.




1) http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/indexzahl/indexzahl.htm

letzte Änderung G.P. am 24.07.2018
Autor(en):  Gerhard Pundt
Bild:  panthermedia.net / Leung Cho Pan

Drucken RSS

Der Autor:
Herr Gerhard Pundt
Ich habe Betriebswirtschaft studiert und arbeite als Controller bei einem Wasserversorger / Abwasserentsorger. Mit Excel arbeite ich seit über 20 Jahren.
Homepage | Club-Profil | weitere Fachbeiträge | Forenbeiträge | Blog | Fotogalerie
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur autorisierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

Experten-Tipp

diagramm-pm-stephen-rees.jpgWollen Sie ihre im Unternehmen eingesetzten Excel-Lösungen anpassen oder erweitern? Unser Excel-Experte berät und untersützt Sie zu den Produkten der RS-Reihe oder bei der Anpassung und Erweiterung ihrer eigener Excel-Lösungen. Mehr Infos >>
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software

LucaNet.Planner
LucaNet.Planner Software für transparente Planung und effizientes Controlling Mehr Infos >>

GDC Rechnungswesen und Controlling: Reporting Services
GDC Rechnungswesen: Webbasiertes Controlling und Reporting Services Die webbasierten GDC Reporting Services bilden - neben den etablierten operativen Systemen des Rechnungswesens - eine betriebswirtschaftliche Managementplattform zur interaktiven, ganzheitlichen Steuerung des Unternehmen... Mehr Infos >>

FORECASH - Liquiditätsplanung mit Bankenschnittstelle
FORECASH ist ein Online-Tool zur dynamischen Liquiditätsplanung und - steuerung. Durch die standardisierte Bankenschnittstelle wird der aktuelle Kontostand sowie Ein-und Auszahlungen mehrmals täglich erfasst und mit den Soll-Umsätzen abgeglichen. Der berechnete Liquiditätsforecast ist damit jeder... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

McKinsey Portfolio
In diesem Excel-Tool werden 10 Produkten/Kunden/Marken in einem McKinsey Portfolio automatisch visualisiert. Mehr Infos >>

Kostenmanagement mit Excel
Das Excel-Tool „KostenManagement“ wurde speziell für kleinere Unternehmen programmiert, die eine Kostenrechnung einführen wollen.  Mehr Infos >>

RS-Standortvergleich
Diese Excel-Vorlage hilft Ihnen bei dem Vergleich verschiedener Standorte. Dabei wurde das Tool für Vergleiche innerhalb eines Landes entwickelt. Dennoch kann das Tool durch leichte Anpassungen auf internationale Vergleiche erweitert werden. Es bietet Ihnen die Möglichkeit Standorte nach qual... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige
Travsim - günstig surfen im Ausland
Anzeige

Seminar-Tipps

LucaNet Academy GmbH, 1. Praxis-Workshop Konzernrechnungslegung für den Mittelstand, Stromberg , 16.09.2019 2,5 Tage
Mehr Infos >>

Verlag Dashöfer GmbH, Controlling für Nicht-Controller, München, 03.12.2019 2
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Kommunikation für Controller 2019, Wuppertal, 30.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel im Reporting, Nürnberg, 20.11.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Excel im Controlling 2019, Wuppertal, 07.11.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>
Anzeige

Buch-Tipp

3470103518.jpgKompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft
Das „Kompakt-Training Controlling“ bietet insbesondere BWL-Bachelor-Studierenden eine kompakte und schnelle Einführung in die wichtigsten Aufgabenfelder des Controllings. Inhaltlich werden neben dem strategischen Controlling vor allem die operative Planung, Kostenrechnung und Kostenmanagement, Reporting und Kennzahlen sowie das Bereichscontrolling vertieft.  Preis: 21,90 EUR bestellen >>