Excel-Tipp: Pivot-Auswertungen

Pivot-Auswertungen sind ein sehr effektives Werkzeug, um sich oder anderen in ganz kurzer Zeit, also mit einem sehr geringen zeitlichen Aufwand einen Überblick über große Datenmengen zu verschaffen. Voraussetzung dazu ist allerdings die richtige Fragestellung und die richtige Auswahl der Zeilen- und Spaltenfelder sowie der Wertefelder aus der Pivot-Tabelle.

Nehmen wir an, zu Ihren Routineaufgaben gehört es, die zusammengefassten Umsätze der vergangenen Woche an Ihren Vorgesetzten zu berichten, strukturiert nach:

Umsatz Produkt-Nr. Vertrieb Rechnungsdatum Region

Aus dem Rechnungsausgangsbuch können Sie sich eine Excelaufstellung über die erfassten Ausgangsrechnungen für einen bestimmten Zeitraum generieren lassen. Die in Excel enthaltenen Funktionen bzw. Hilfsmittel Teilergebnis und Filtern sind Ihnen bekannt. Für Ihre Auswertung erweitern Sie die Umsatzliste auf folgenden Inhalt, indem Sie das Datum entsprechend anzeigen lassen und die Aufstellung um die lfd. Zeilennummer des Excelarbeitsblattes sowie um die Anzahl 1 in jeder Zeile erweitern. Somit stehen Ihnen zur Auswertung folgende Reihen-, Spalten- und Wertefelder zur Verfügung:

Zeilen-Nr. Umsatz Produkt-gruppe Vertrieb Datum Region Monat KW Quartal Anzahl

Bisher haben Sie mit der Funktion Teilergebnis Woche für Woche folgende Teilauswertungen in einer Arbeitsmappe zusammengestellt:

Produktgruppe Vertrieb Region Monat KW Quartal

Über die Filterfunktion können Sie eine Vielzahl von Arbeitsblättern entsprechend der angeforderten Auswertung bearbeiten. Danach können Sie entsprechend der erhaltenen Auswertungen weiter untergliedern. Dies kostet viel Arbeitszeit und das Ergebnis sehen Sie immer noch nicht in einer einfachen Übersicht. Die optimale Lösung für die Zusammenfassung Ihrer Ursprungsdaten in einem Arbeitsblatt bietet Excel mit dem Werkzeug Pivot-Table.


Pivot-Table

Mit dieser Standardauswertung fassen Sie Ihre umfangreichen Quelldaten in kürzester Zeit so zusammen, dass Sie die Datenflut auf die Quintessenz der Daten unter Verzicht auf die Details reduzieren. Damit Sie Ihre Quelltabelle mit Pivot auswerten können, müssen Sie als erstes Ihre auszuwertende Tabelle, (Grundtabelle) öffnen. Dann öffnen Sie über die Hauptregisterkarte Einfügen das Menü PivotTable:

Pivot-Table-01.jpg
Bitte Abbildung anklicken für detailliertere Darstellung

Ggf. müssen Sie in der Hauptregisterkarte Einfügen => PivotTable anklicken, damit Sie dieses Tool nutzen können. Über Einfügen im Hauptmenüband wird folgende Toolbar geöffnet:

Pivot-Table-02.jpg
Bitte Abbildung anklicken für detailliertere Darstellung

Im ersten Block (Tabellen) finden Sie den Button um PivotTable zu starten. Als erstes öffnen Sie in Excel die Ursprungstabelle, die Sie auswerten wollen. Mit dem Pivot-Startbefehl öffnet sich die nachfolgende Dialogbox für die Erstellung der Pivot-Tabelle. Excel markiert in der Ursprungstabelle den belegten Tabellenbereich. Sofern Sie einen anderen Tabellenbereich auswerten wollen, ist der Bereich entsprechend anzupassen. Dazu geben Sie an, wo die Auswertung abgelegt werden soll:

PivotTable-03.jpg

Nach dem Klick auf OK öffnet sich die nachfolgende Bildschirmansicht:


Pivot-Table-04.jpg
Bitte Abbildung anklicken für detailliertere Darstellung

Damit die richtige Auswertung erstellt wird, müssen Sie sich im Klaren sein, nach welchen Kriterien die Auswertung erfolgen soll. Kriterien sind grundsätzlich alle Spalten. Dazu überträgt das Pivot Tool die Spaltenbezeichnungen in der Zeile mit den Spaltenüberschriften tabellarisch in die Dialogbox am rechten Bildschirmrand. Die Grafik am linken Bildschirmrand zeigt an, mit welcher Struktur Pivot die Auswertungstabelle erstellt. Dazu können Sie dann aus der Dialogbox am rechten Bildschirmrand auswählen, welche Spalten aus der Quelltabelle in die Pivot-Auswertung, übernommen werden sollen. Wenn in den ausgewählten Spalten Werte enthalten sind, bildet das Pivot-Tool eine Summe dieser Spalten und eine Quersumme aller ausgewählten Spalten mit Werten. Eine Pivot Tabelle benötigt somit:
  • Reihenfelder
  • Wertefelder und 
  • Spaltenfelder, 

die sich aus dem Spaltenkopf aus der Zeile mit Überschriften jeder Spalte in der Quelltabelle ergeben, wie im Beispielsfall:

Produktgruppe Vertrieb Datum Region Monat KW Quartal


Reihen- und Spaltenfelder

Die Spalten können, bis auf die Wertefelder und die Spaltenanzahl, frei als Reihenfeld oder Spaltenfeld definiert werden. Maßgeblich für eine sinnvolle Auswertung sollte die jeweilige Anzahl der Positionen in den einzelnen Spalten der Quelltabelle sein. Wenn eine Spalte als Reihenfeld ausgewählt wird, erfolgt die Anzeige der Überschrift jeder Spalte vertikal nach unten. Damit Sie jede Aufstellung dieser Art gut auswerten können, sollten Sie Ihre Tabelle um folgende Informationen aus den vorliegenden Daten und dem Excel-Tabellenblatt erweitern:
  • Zeilen-Nr. 
  • Anzahl 
  • Monat 
  • KW 
  • Quartal

Sie verwenden für Ihre Pivot-Auswertung also folgende Quelltabelle als Grundlage:

Pivot-Auswertung.jpg

Zur besseren Übersicht habe ich in der abgebildeten Tabelle die Zeilen 5 bis 5668 ausgeblendet. Das Werkzeug Pivot verdichtet dann die Ursprungstabelle entsprechend der Auswahl im rechten Bereich. Dazu muss im oberen Teil der Dialogbox die entsprechende Spalte angeklickt werden diese dann im unteren Bereich entsprechend der Excelstruktur von Spalten und Zeilen zugeordnet werden. Dazu muss ausgewählt werden, dass die für jede Produktgruppe, gegliedert nach der Region die summierte Anzahl (Zwischensumme) ermittelt wird. Dann bildet Pivot die Summen der Spalten- und Zeileninhalte.

Pivot-Table-06.jpg
Bitte Abbildung anklicken für detailliertere Darstellung

Erstellung der Auswertung ohne Pivot

Ohne Pivot müssen Sie die Informationen in der Ursprungstabelle mit der Summewenns-Formel verdichten. Jeder der die Summewenns-Funktion nutzt, liebt und hasst sie gleichzeitig. Damit die Daten überhaupt verdichtet werden können, müssen Sie zuerst aus der Spalte, nach der die Sortierung erfolgen soll, die Duplikate entfernen. Dazu kopieren Sie die entsprechende Spalte in ein leeres Arbeitsblatt und bezeichnen dies entsprechend. Im zweiten Schritt entfernen Sie die Duplikate in dieser Spalte über Duplikate entfernen (im Bereich Datentools des Hauptmenübandes). In der Musterauswertung verbleiben für die Spalte Region fünf eindeutige Werte:

PivotTable-06.jpg

Dann müssen Sie die Duplikate für die Spalten aus der Ursprungstabelle entfernen. Dazu kopieren Sie die Spalte Produktgruppe in Spalte A in ein leeres Arbeitsblatt und bezeichnen dieses Blatt entsprechend. Dort duplizieren Sie die Spalte A in Spalte B und entfernen die Duplikate. Es verbleiben:

PivotTable-07.jpg

Dann erstellen Sie die Matrix für die Auswertung in einem weiteren Excelblatt in der Arbeitsmappe:

Pivot-Auswertung-01.jpg

Und tragen in jede Zelle im Bereich der Auswertung folgende Formel ein:
=SUMMEWENNS('Umsatzliste (5672)'!$J:$J;'Umsatzliste (5672)'!$F:$F;$A2;'Umsatzliste (5672)'!$C:$C;B$1)

Nachdem Ausfüllen der Formel nach unten und nach rechts ergibt sich folgende Auswertung:

Pivot-Auswertung-02.jpg

Zusammengefasst muss im Falle der Auswertung mit summewenns eine eigene Arbeitsmappe mit folgendem Inhalt aufgebaut werden:

Inhaltsverzeichnis.jpg

Dies ist ein erheblicher zeitlicher Mehraufwand, insbesondere, wenn verschiedene Auswertungen aus der Ursprungsliste erstellt werden sollen, weil für jedes Auswahlkriterium eine Mappe mit den entsprechenden Auswertungskriterien erstellt werden muss.

Pivot Auswertungen filtern

In den Pivot Auswertungen ist standardmäßig die Verbindung zur Funktion filtern hergestellt, so das ganz leicht mit dieser einzigartigen Auswahlform, noch detaillierter Kenntnisse aus der Auswertung gezogen werden können.

Man erkennt diese an dem Pfeil nach unten im Text Spaltenüberschift bzw. Zeilenüberschrift. Unabdingbar ist, dass es keine leere Spalte innerhalb der Daten in der Ursprungsliste gibt. Vor Auswertungsbeginn sollte der Cursor auf der Zelle A1 stehen, damit das vollständige Datenblatt zur Auswertung herangezogen werden kann.

Pivot-Chart

Aus der Pivot-Auswertung lässt sich mit einem Klick ein Diagramm erstellen. Über die Registerkarte Einfügen können Sie einen Pivot-Chart starten.

Pivot-Table-08.jpg
Bitte Abbildung anklicken für detailliertere Darstellung

Musterauswertungen mit Pivot


Umsatz je Vertrieb und Region:

Pivot-Table-10.jpg
Bitte Abbildung anklicken für detailliertere Darstellung

Pivot-Auswertung-04.jpg

Pivot-Auswertung-05.jpg


letzte Änderung S.W. am 27.06.2022
Autor(en):  Siegfried Weiler

Drucken RSS

Autor:in
Herr Siegfried Weiler
Siegfried Weiler ist Dipl.-Betriebswirt (BA). Er verfügt über Erfahrungen in der Steuerberatung und hat in einer Firmengruppe das Rechnungswesen mit Excel-Tools aufgebaut. Er arbeitet seit 30 Jahren mit Excel,
Profil | weitere Fachbeiträge | Forenbeiträge | Blog | Fotogalerie

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Buchtipp: E-Commerce Fachwirt/in

e-commerce-Cover-E-Book-130px.jpgDieses Buch dient der Ergänzung und Vorbereitung auf die Prüfung zum Fachwirt/in E-Commerce IHK. Es werden alle 4 Handlungsfelder laut Rahmenlehrplan der IHK erläutert und auf mögliche IHK-Prüfungsfragen hingewiesen. Am Ende des Buches gibt es mehrere Übungsaufgaben, um das erworbene Wissen zu testen. Mehr Informationen >>

Über 3.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Controller-Community und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Controlling-Forum.
Anzeige
RS Controlling System

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Controlling.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Controller? Mit einer Stellenanzeige auf Controlling-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

KLR-Begriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Riesen- Ressource

Auf Controlling-Portal.de sind bereits über 1.500 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>

Amüsante Glosse

Zweifel_Denken_Frau_Brille_pm_luckyraccoon_400x300.jpg

Erfolgreiche Unternehmer einer Kleinstadt treffen sich regelmäßig im örtlichen Golfclub und diskutieren mit Ihrer Lieblingskellnerin und BWL-Studentin Pauline betriebswirtschaftliche Probleme. Amüsant und mit aktuellem Bezug geschrieben von Prof. Peter Hoberg.

Zur Serie "Neulich im Golfclub" >>
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

Controlling Journal-2022_190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>

Sie möchten sich weiterbilden?

mann-treppe-up-karriere_pm_pressmaster_B10716345_400x300.jpg

In unserer Seminar-Rubrik haben wir einige aktuelle Seminar- und Kurs-Angebote für Controller, u.a. auch Kurse zum Controller / IHK zusammengestellt.
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Weitere Informationen >>
 

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
 

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-bzw. Rechnungswesen-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>

Talentpool - Jobwechsel einfach!

HR-Bewerbung-Digital_pm_yupiramos_B123251108_400x300.jpg

Tragen Sie sich kostenfrei im Talentpool auf Controlling-Portal.de ein und erhalten Jobangebote und Unterstützung beim Jobwechsel durch qualifizierte Personalagenturen.
Anzeige

Kennzahlen-Guide

Kennzahlen-Guide-klein.pngÜber 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 

Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr Informationen >>
 

Dashboards mit Excel

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR
oder E-Book für 24,90 EUR 
mehr Informationen >>

  

Reporting 1x1

reporting1x1-klein.jpgViel ist zum Berichtswesen oder Reporting schon geschrieben worden. Dennoch zeigen Umfragen, dass rund 50 Prozent der Empfänger von Berichten mit dem Reporting nicht zufrieden sind. Jörgen Erichsen erklärt in diesem Buch die Bedeutung und die Handhabung des Berichtswesens speziell für kleinere Betriebe. Mit zahlreichen Beschreibungen, Beispielen und Checklisten.

Taschenbuch in Farbe für 24,90 EUR
oder E-Book für 15,90 EUR 
mehr Informationen >>

Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

teamwork_pm_Dmitriy_Shironosov_400x300.jpg  
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige

Software-Tipp

tippbild1new.jpg
Finanzplanung, Budgetierung, Liquiditätsplanung mit Quantrix viel effizienter, weil:
  1. Deutlich weniger Formeln erforderlich
  2. Struktur lässt sich verknüpfen und bleibt einheitlich
  3. Es gibt Dependency Inspector um Abhängigkeiten zu finden, ideal für große Modelle
Jetzt kostenlos testen >>

Anzeige

Stellenmarkt

Controller (m/w/d) Logistik, Supply Chain Management, Seefracht
Innovative Ideen kennzeichnen unsere Er­folge und treiben uns an. Mit Leiden­schaft realisieren wir weltweit Wind­ener­gie­projekte und geben Ant­worten auf die energie­tech­nischen Heraus­for­derungen von morgen. Leisten Sie einen Beitrag, um mit Ihrem Enga­gement die rege­nerative Energie­zu­ku... Mehr Infos >>

Controller Berichtswesen (w/m/d)
Mit rund 13.000 km Bundesautobahnnetz gibt es für uns viel zu tun, damit es so bleibt. Sie wollen gerne an einem unserer Standorte Teil des Teams werden, das dieses leistungsfähige Netz erhält, ausbaut und betreibt? Mehr Infos >>

Senior Logistics Controller (m/w/d)
BIRKENSTOCK ist eine globale Lifestyle-Marke, die für Qualität, Funktion und Wohlbefinden im ganz umfassenden Sinn steht. Die historischen Wurzeln des traditionsreichen Familienunternehmens lassen sich bis ins Jahr 1774 zurückverfolgen. Mittlerweile reicht das Sortiment von Sandalen über geschlos... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Confex-Seminartipp.png
Excel für Controller
Ein "Excel für Controller" Seminar bei der Excel-Akademie Confex ist deshalb Ihre beste Investition um effizienter und zeitsparender zu arbeiten. Unser Seminar ist eigens auf die Anforderungen für Sie als Mitarbeiter im Controlling zugeschnitten. Wir zeigen Ihnen praxiserprobte Problemlösungen auf, die Sie sofort einsetzen können.
So gelangen Sie immer erfolgreich zum Ziel!
Mehr Infos >>  
Anzeige

Software-Tipps

Software4you.PNG
4PLAN stellt die einfache Planung von Stellen, Mitarbeitern, Ressourcen und Vakanzen sicher. Dabei ist auch die Planung mit Varianten, Versionen und in beliebigen Zeithorizonten möglich. Änderungen von Rahmenbedingungen wie Tarif- und Sozialversicherungsregeln werden ebenso berücksichtigt wie Auswirkungen von Leistungsänderungen, Versetzungen oder Ein- und Austritten. Mehr Informationen >>

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Planner deckt alle Anforderungen der integrierten Unternehmensplanung, des Reportings und der Analyse ab. Setzen Sie auf eine Software, die Ihnen mit maximaler Transparenz Arbeitsprozesse erleichtert. Mit wenigen Mausklicks passen Sie vorgefertigte Strukturen an Ihre Bedürfnisse an und importieren Ist-Zahlen über fertige Schnittstellen aus Ihrem Vorsystem.  Mehr Informationen >>

idl.png
Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung und Fachlichkeit zeichnen sie aus. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS - Make or Buy Analyse

In einem Unternehmen kommt oft die Frage auf, ob man Materialien in Eigenproduktion herstellen sollte oder diese extern zukauft. Dieses Excel-Tool hilft Ihnen bei der Fragestellung auf Grundlage der Make or Buy Analyse. Die Berechnung kann nach Vollkosten- oder Grenzkostenansatz durchgeführt werden.
Mehr Informationen >>


Preiskalkulation mit Excel

Preiskalkulation einfach gemacht: dieses Excel-Tool hilft Ihnen bei der Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung.
Mehr Informationen >>

Kundendatenbank inkl. Rechnungsprogramm

Die Excel- Kundendatenbank für bis zu 2000 Kunden ist ideal als Vertriebsdatenbank einsetzbar mit integrierten Termin-/ Wiedervorlagenmanagement zur Verwaltung, Steuerung, Planung und Reporting von Kundendaten und Vertriebsaktivitäten. Erstellen Sie ganz einfach Ihre Rechnungen für verwaltete Kunden mit Produkten aus Ihrem Katalog. 
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Premium-Inhalte

Als Premium-Mitglied erhalten Sie Zugriff auf ausgewählte sonst kostenpflichtige Fachbeiträge und Video-Kurse für Premium-Mitglieder inklusive (über 400 Beiträge allein auf Controlling-Portal.de + Premiuminhalte auf Rechnungswesen-Portal.de).

Beispiele:

- Serie zum Berichtswesen in Unternehmen
- Kundenwertanalyse – Wie profitabel ist ein Kunde?
- Potenzialanalyse mit Excel
- Unsere amüsante Glosse: Neulich im Golfclub
- Kostenmanagement in der Logistik
- Dashboards im Kostenmanagement
- Von Total Cost of Ownership (TCO) zu TCOplus
- KLR - Aus der Praxis für die Praxis

Die Gesamtliste an Premium-Fachbeiträgen können Sie hier einsehen >>
Anzeige

Premium-WebinareVideo Kurs: Kennzahlen im Controlling

PantherMedia_Yuri_Arcurs200x150.jpg
Bei der Erstellung eines Kennzahlen-Cockpit, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt inkl. praktischer Übungsaufgaben, wie Kennzahlen im Unternehmen priorisiert und im Controlling effektiv eingesetzt werden. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling kompakt

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. In diesem Controlling Kompakt-Kurs erhalten Sie mehrere Lernvideos, wie gutes Controlling funktioniert. Die Videos sind "Best-of" Auszüge aus anderen spezifischen Video-Kursen. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling im E-Commerce

Die Gesetze im E-Commerce sind für das Controlling anders. Die Kennzahlen müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Controlling im E-Commerce funktioniert. Zum Video-Kurs >>

Weitere Video-Kurse finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>