Controlling-Journhal 5/2016
Premium
Shop-Artikel

 

Lächeln, wenn es mal nicht läuft

Kurz vor dem Redaktionsschluss dieser Ausgabe ereilte uns die folgende Nachricht, die mit Controlling und Management eigentlich nichts zu tun hat – oder vielleicht doch? Lukas Podolski hat seinen Rücktritt von der Fußballnationalmannschaft erklärt. Viele werden sagen: „Das wurde auch Zeit!“ Im Hochbegabtenballett des Jogi Löw hatte „Poldi“ zuletzt selten glänzen können. So einer wie der Poldi tauge nur noch zum Maskottchen, hieß es. Doch Jogi Löw hat Podolski immer wieder zu Turnieren mitgenommen. Und er nahm ihn gegen jede Kritik in Schutz. Dabei hob der Bundestrainer dessen Persönlichkeit hervor.

 Betrachten wir diese Persönlichkeit etwas genauer: Lukas Podolski gilt als Frohnatur, als einer mit dem jeder gut kann. Jungen Spielern mag er so den Einstieg ins Team erleichtert und ihnen unverkrampft den Umgang in der Nationalmannschaft vermittelt haben – die Unternehmenskultur. Für eine solche Aufgabe bringt Podolski auch biografisch ideale Voraussetzungen mit. Podolski hat die Höhen und Tiefen einer Fußballerkarriere mit einem Lächeln gemeistert. Wenn es nicht lief, hat er nie erkennbar an sich gezweifelt. Er hat nie öffentlich den Trainer oder einen Mitspieler dafür verantwortlich gemacht. Er konnte die Erfolge der Nationalmannschaft feiern, auch wenn er selbst daran auf dem Rasen nur wenig Anteil hatte. Wenn das nicht mentale Stärke, wenn das nicht Fairness ist!

 Der Wert eines Lukas Podolski lässt sich nicht in Einsatzzeiten, Toren, Assists, Ballkontakten oder gewonnenen Zweikämpfen messen. Er lässt sich aber auch nicht darauf beschränken. Sein Vorbild lehrt, wie man Rückschläge verarbeitet, und mit seinem Naturell ist er der ideale Therapeut für einen Kollegen im Stimmungs- und Leistungstief. Das IT-Magazin t3n hat Podolskis Abgang so kommentiert: „Wer seine Mitarbeiter halten will, wer neue hinzugewinnen will, der sollte sich einen Lukas Podolski im Team leisten.“ Auch wenn er auf dem Platz keine Wunder mehr vollbringt.

Herzlichst Ihr
Wolff von Rechenberg


3 Vorwort / Impressum

News & Trends

5 Kommunikation nach Zahlen

Wie kann ein Controlling der Unternehmenskommunikation gelingen? Controlling-Journal fragte den Mitautor eines aktuellen Ratgebers zum Kommunikationscontrolling, Rainer Pollmann.

7 Banken: Kein Gewinn mit Privatkunden

Jede fünfte Bank bezeichnet ihr Privatkundengeschäft als nicht mehr profitabel. Viele Institute setzen auf die Kooperation mit Fintech-Startups.

Job & Karriere

8 Gehälter für Controller gesunken

Die Gehälter im Finanz- und Rechnungswesen liebgen zwar immer noch über dem Durchschnitt. Sie sind in den letzten zwei Jahren aber um bis zu sechs Prozent gesunken.

9 Checkliste für Chefs: Sind Sie ein guter Motivator?

Als Chef fällt Ihnen die Aufgabe zu, Ihre Mitarbeiter immer wieder neu zu motivieren, auch wenn das eine oder andere Projekt vielleicht gerade nicht so gut läuft. Gar nicht so einfach, oder? Mit unserer Checkliste finden Sie heraus, an welchen Stellschrauben Sie drehen können, um die Motivation hoch zu halten.



11 News

Software & Internet

12 News

14 Wandel oder Transformation?

Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen digitalem Wandel und digitaler Transformation? Controlling-Journal fragte den Soziologen und Onlineforscher Klaus Janowitz.

16 Excel-Tipp: Abweichungen mit Pfeilen hervorheben

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In unserem aktuellen Excel Tipp erklärt Kristoffer Ditz, wie Abweichungen in Diagrammen mit Pfeilen hervorgehoben werden, ohne diese manuell einzufügen.

Controlling-ABC

19 Stichwort: Grenzkosten

20 Kennzahl: Anlagendeckungsgrade

Controlling-Wissen

21 Kreditentscheidungen prüfen mit dem Drei-Werte-Verfahren

Das „Drei-Werte-Verfahren“ ist eine praxiserprobte Maßnahme zum Schutz vor einer Verlustfinanzierung. Günther Wittwer erklärt, wie man sie anwedet. Mit Übungsaufgaben! Lösungen online auf Controlling-Portal.de.

24 Personalkosten schnell abgeschätzt

Controllers Trickkiste: Jeder Controller sollte jederzeit in der Lage sein, mit den betriebswirtschaftlich richtigen Personalkosten zu argumentieren. Von Dr. Peter Hoberg.

27 Berechtigung und Umsetzung eines normativen Controllings

Was spricht eigentlich für ein normatives Controlling, und wie kann es umgesetzt werden? Antworten gibt Dr. Helmut Siller im Fazit seines zweiteiligen Beitrags zum normativen Controlling.

31 Dieselautos nach dem Abgasskandal

Neulich im Golfclub: Nach dem Abgasskandal diskutieren die Unternehmer der Stadt, welche Folgen das für sie hat. Glosse von Dr. Peter Hoberg.

Marktplatz

33 Buchtipps für Controller

34 Veranstaltungen für Controller

35 Software für Controlling

36 Online-Stellenmarkt

37 Controllers Web-Guide

Service

38 Anzeigenbestellschein

39 Abonnementbestellschein

Letzte Änderung W.V.R am 08.08.2017
Autor(en): Controlling-Journal
0.00 EUR inkl. MwSt. 19%
Für Premium-Mitglieder frei Login Mitglied werden
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige
Anzeige

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Excel besser nutzen & Zeit sparen.

285x120_Controller.png
Für Sie als Controller und Mitarbeiter im Finanzwesen ist Excel das wichtigste Arbeitswerkzeug. Wir zeigen Ihnen praxiserprobte Problemlösungen auf, die Sie sofort gezielt für Controlling-Bereiche und Rechnungswesen einsetzen können. Jetzt lesen!
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Tagungstipp

Banner-Fachtagung-BI-Controlling.indd.png
Von Digital Forecasting bis Reporting nach IBCS-Standards: Auf unserer Fachtagung erhalten Sie konkrete Antworten auf Ihre BI-Fragen – direkt aus der Praxis. Die Teilnahme ist kostenfrei. Melden Sie sich am besten heute noch an, denn die Plätze sind begrenzt. Jetzt teilnehmen!
Anzeige

Controller (m/w)

MVV_c.png

Mit mehr als 4 Mrd. Euro Umsatz und rund 6.000 Beschäftigten sind wir eines der führenden Energieunternehmen in Deutschland. Unsere Geschäftsfelder reichen von der Erzeugung über Handel, Netze und Vertrieb bis zum Umwelt- und Energiedienstleistungsgeschäft.  Das Team Controlling sucht am Standort Mannheim einen Controller (m/w).  Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Excel-Vorlagen

 Investitionsrechnung Excel.jpg
Berechnen Sie die Rentabilität, Kapitalwert oder Armortisationszeit Ihrer Investitionen mit
Excel-Vorlagen für Investitionsrechnung
. Eine Auswahl finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
lexware-Logo-190px.jpg
Die einfache kaufmännische Komplettlösung für Freiberufler und Kleinbetriebe.
Einer für alle, alle für einen: Perfekt aufeinander abgestimmt arbeiten bei Lexware financial office gleich drei Programme Hand in Hand: Lexware buchhalter, Lexware faktura+auftrag und Lexware lohn+gehalt. 4 Wochen kostenfrei testen >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>