Bilanz

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten
[ geschlossen ] Bilanz
Eine allgemeine Frage zur Bilanz:

Wenn sich die Sachanlagen deutlich verringern und die unfertigen Erzeugnisse in einem ähnlichem Maß zunehmen, was kann dies für Gründe haben bzw. welcher Zusammenhang könnte vorliegen?
Ich wüsste nicht, wo da ein ursächlicher Zusammenhang bestehen könnte, dass in dem Fall eine Änderung des Umlaufvermögens durch eine Änderung des Anlagevermögens
verursacht wird.

Kann es nicht ein schlichter Zufall sein, dass die wertmäßigen Änderungen ca. gleich hoch sind?
Ein etwas abwegiges Szenario:

Man hat die Möglichkeit, eine sehr große Menge Rohstoffe zu äußerst günstigen Konditionen zu beziehen. Zur Finanzierung derselben liquidiert man nicht betriebsnotwendiges Sachanlagevermögen.
Der Betrieb ist in einer Branche mit schnell verderbenden Rohstoffen tätig bzw. benötigt Rohstoffe, welche ungünstig zu lagern sind. Deshalb werden alle Rohstoffe sofort nach Eingang in ein besser zu lagerndes unfertiges Erzeugnis weiterverarbeitet und laufen dann unter entsprechender Bezeichnung in der Bilanz.

Wie gesagt, etwas abwegig, aber das einzige was mir einfällt, wo ein Zusammenhang bestehen würde...  :roll:
Hallo,

ich würde sagen das Unternehmen ist kurz vor der Insolvenz oder bereits in einem Insolvenzverfahren.

Es wird noch produziert, Produkte können jedoch nicht abgesetzt werden.

Zur Sicherung der Liquidität oder im Rahmen eines schon bestehenden Insolvenzverfahrens wird Anlagevermögen veräußert.

Gruß, CP1
Wo sollte in diesem Beispiel aber der Zusammenhang zwischen Liquidation von Sachanlagevermögen und anstieg unfertige Erzeugnisse im selben Rahmen sein?
Wenn ein Unternehmen vor einer Insolvenz steht, dann wäre der Aufbau von unfertigen Erzeugnissen schon kontinuirlich vorher passiert, nicht erst zeitgleich mit dem Verkauf von Sachanlagen.
Hallo Otscho,

"...Wenn ein Unternehmen vor einer Insolvenz steht, dann wäre der Aufbau von unfertigen Erzeugnissen schon kontinuirlich vorher passiert, nicht erst zeitgleich mit dem Verkauf von Sachanlagen."

das ist sicher so. Das schließt die Frage von stefanxyz jedoch nicht aus. Kommt auch darauf an, wie lang der Betrachtungszeitraum ist. Handelt es sich um 1 Jahr, ist dies durchaus denkbar.

Was sagt stefanxyz dazu?

Gruß, CP1
Bearbeitet: Enrico Reimus - 17.04.2008 09:27:03
einen Ansatz hätte ich noch.

In der Wohnungswirtschaft könnte es sein, dass ein Vermietungsobjekt, dass sich im AV befand, nun in den Verkaufsbestand kommt und damit im Umlaufvermögen ausgewiesen wird. Für den Verkauf wird es jedoch noch saniert oder weiterentwickelt.

In den neuen Bundesländern haben kommunale Wohnungsbaugesellschaften ihren Bestand deutlich abbauen müssen, um ihre Altschulden zu tilgen, bzw. Altschuldenhilfe zu bekommen.

Evtl. kann es ähnliche Sachverhalte in anderen Branchen geben.

Gruß, CP1
Wäre ein solches Objekt dann aber ein unfertiges Erzeugnis?
... und bei diesen ganzen Gedankengängen müsste dann der Restbuchwert des Anlagevermögens genau so hoch sein wie die Herstellkosten der unfertigen Erzeugnisse, damit die Beträge annähernd übereinstimmen... sehr unwahrscheinlich.
Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank für eure Beiträge.
Um auf die Frage von CP1 zurück zu kommen: Ja der Betrachtungszeitraum beträgt 1 Jahr, Insolvenz ist allerdings auszuschließen, u.a weil die GuV ein positives Bild abgibt.
Die Veränderungen beim SAV und bei den UFE betragen ca. 35%, hinzu kommt noch, dass die FLL um knapp 30% gestiegen sind...

Mein erster Gedanke war, dass evtl. in dem Unternehmen ein Geschäftsbereich komplett weggefallen ist, die UFE aber noch auf Lager sind und später verschrottet oder an Konkurrenten verkauft werden.

Was meint ihr dazu?
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Junior Controller (m/w/d)
advita Pflegedienst GmbH
Berlin
Group Controller (m/w/d)
Altendorf Group GmbH
Minden
Internationaler Controller (m/w/d) Corporate Controlling Knauf-Gruppe
Gebr. Knauf KG
Iphofen (Raum Würzburg)
Controller (m/w/d) Bereich Controlling / Finance
Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach
Bad Kreuznach
Senior Controller (m/w/d)
RAPS GmbH & Co. KG
Kulmbach
Controller (m/w/d)
trendtours Touristik GmbH
Kriftel
Produktions­controller, Schwerpunkt FP&A (m/w/d)
EUROAPI Germany GmbH
Frankfurt am Main
Controller (m/w/d) Schwerpunkt Vertrieb
LÖFFLER GmbH
Reichen­schwand
Corporate Financial Controller (m/w/d)
Villeroy & Boch AG
Mettlach
WERKSCONTROLLER (M/W/D) IN VOLL- ODER TEILZEIT (MIND. 30 STD./WOCHE)
Birkenstock Group B.V. & Co. KG
St. Katharinen
Specialist Accounting & Reporting (m/w/d)
Evonik Operations GmbH
Lülsdorf
Performance Manager (m/w/d)
MOCOM Compounds GmbH & Co. KG
Hamburg
Controller (m/w/d) mit Schwerpunkt Produktionscontrolling
ROMA KG
Burgau
Betriebswirtin oder Betriebswirt o. ä. (w/m/d)
DLR
Köln
Vertriebsmitarbeiter Backoffice und Controlling (m/w/d)
Städtische Werke AG
Kassel
Kaufmännische Leitung (m/w/d)
ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH
Dortmund Firmeninfo
Business Controller Supply Chain (m/w/d) / Finanzcontrolling
HEINEKEN Deutschland GmbH
Berlin Firmeninfo
Controller (m/w/d)
avitea GmbH
Lippstadt
Senior Controller:in/Business Partner:in Controlling
Meteor GmbH
Bockenem
Controller (m/w/d) Produktion
Melior Motion GmbH
Hameln
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Stolpersteine im Lebenslauf vermeiden
Der Lebenslauf spielt bei Personalentscheidungen nach wie vor eine entscheidende Rolle. Personaler*innen wünschen sich klar strukturierte und informative Lebensläufe. Jobsuchende sollten sich in ihrer Vita daher auf relevante Angaben beschränken. Doch was gehört in den Lebenslauf und was nicht? Der internationale Fachkräftedienstleister Robert Half gibt in seinem Blog Antwort auf die vier wichtigsten Fragen beim Abfassen eines Lebenslaufs: 1. Auf welche Inhalte im Lebenslauf kommt es an? Der Lebenslauf ist bei den meisten Bewerbungsverfahren Pflicht. Viele Personaler*innen gewichten ihn sogar stärker als das Anschreiben, erklärt Autorin Christina Holl im Blog von Robert Half. Der Lebenslauf fasst übersichtlich und in Kurzform wesentliche... mehr lesen
Fünf Arbeitsmarkttrends für 2022
Corona hat den Arbeitsmarkt nachhaltig verändert. So setzen Bewerberinnen und Bewerber Homeoffice-Regelungen voraus. Aber auch Nachhaltigkeit und Vielfalt gewinnen bei Jobentscheidungen an Bedeutung. Das teilt das Online-Jobportal StepStone mit. Die fünf wichtigsten Arbeitsmarkttrends hat das Portal zusammengefasst. Als Grundlage dienten mehrere Studien aus dem vergangenen Jahr sowie eine Auswertung der auf dem Portal veröffentlichten Stellenanzeigen. 1. Nachfrage nach Arbeitskräften auf Allzeithoch Die Nachfrage nach Arbeitskräften befinde sich auf einem Allzeithoch, meldet StepStone. Schon im Frühjahr 2021 habe die Nachfrage auf StepStone.de wieder das Niveau der Zeit vor der Pandemie erreicht. Zuletzt habe die Zahl der Jobangebote... mehr lesen
Stellenmarkt der Zukunft: Bewerbung wie Online-Shopping
In der Zukunft werden sich nicht mehr Bewerber*innen bei Unternehmen bewerben, sondern umgekehrt Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt für sich werben. Das prognostiziert die Online-Jobbörse StepStone unter Berufung auf eine aktuelle Studie. Die Jobsuche wird einfacher und flexibler, und Arbeitgeber werden sich stärker als bisher um Bewerber*innen bemühen müssen. Das erwarten die Teilnehmenden einer Studie von StepStone und dem Bundesverband der Personalmanager (BPM) zur Zukunft der Jobsuche. Die insgesamt 9.000 Befragten erwarten demnach einen radikalen Wandel am Arbeitsmarkt. Unternehmen bewerben sich bei Jobsuchenden Die große Mehrheit der Befragten glaube, dass Unternehmen im Jahr 2026 für sich als Arbeitgeber werben werden wie ... mehr lesen
Manager-Vergütung nach Sozial- und Öko-Kennzahlen
Für die Vergütung von Führungskräften spielen soziale und ökologische Leistungskennzahlen europaweit eine immer wichtigere Rolle. Das ergab eine Studie im Auftrag des Softwareanbieters Diligent. Und auch in Deutschland berücksichtigt jedes vierte Unternehmen entsprechende Kennzahlen Entscheidungen über Manager-Vergütungen. 27 Prozent der deutschen börsennotierten Unternehmen integrierten im vergangenen Jahr nachhaltige Key Performance Indicators (KPI) als Teil ihrer Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Metriken (ESG) in die Vergütung von Führungskräften. Vor zehn Jahren hatte kein einziges deutsches Unternehmen ESG-Kriterien bei Vergütungsentscheidungen berücksichtigt. Das teilt Diligent zur Veröffentlichung der Studie mit, für die... mehr lesen
Studie: Männlicher Bias in vielen Stellenanzeigen
Geschlechtsneutrale Anzeigen sind selten. Fast alle Stellenanzeigen auf dem Jobportal StepStone veröffentlichte Stellenanzeigen enthalten geschlechtsspezifische Formulierungen. Besonders häufig kämen männerspezifische Formulierungen vor. Dies könne Frauen von einer Bewerbung abhalten, warnt StepStone. Aber was sind eigentlich geschlechtsspezifische Formulierungen? Bestimmte Formulierungen in Jobausschreibungen sprechen nicht alle Menschen gleichermaßen an - meist unbeabsichtigt. Zu diesem Ergebnis kommt die Online-Jobplattform StepStone nach der Analyse von einer halben Million Jobbeschreibungen, die zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 auf auf der Plattform aktiv waren. Die Jobbörse fand nach eigenen Angaben, dass 96 Prozent geschlechtsspezifische... mehr lesen

Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie als StudentIn oder Auszubildene(r) Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de zum Vorzugspreis von 39,- EUR für 2 Jahre. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Weitere Informationen zum Ausbildungspaket >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige
 



aufgefallen ?!


Ihre Werbung hier !






Anzeige

Stellenmarkt

Beteiligungscontroller (m/w/d)
Seit fast 100 Jahren steht SELZER für Präzisionstechnik. 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen die Innovationsleistung unseres mittelständischen Unternehmens mit internationaler Ausrichtung. Die Entwick­lung und Herstellung von Komponenten und Baugruppen aus Metall und Kunststoff für Bremse... Mehr Infos >>

Manager Tax Compliance (m/w/d)
Die WIRTGEN GROUP ist ein international tätiger Unternehmensverbund der Baumaschinenindustrie. Zur WIRTGEN GROUP gehören die traditionsreichen Produktmarken WIRTGEN, VÖGELE, HAMM, KLEEMANN und BENNINGHOVEN mit ihren Stammwerken in Deutschland sowie lokale Produktionsstätten in Brasilien, China un... Mehr Infos >>

Betriebswirtin oder Betriebswirt o. ä. (w/m/d)
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrt­agentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Confex-Seminartipp.png
Excel Grundlagen - Intensiv-Seminar
Mit unserem Intensiv-Seminar lernen Sie zeitsparender und effizienter mit Excel zu arbeiten. Unser Grundlagen-Seminar haben wir speziell für Teilnehmer entwickelt, die ihre Excel-Kenntnisse zu den wichtigsten Grundfunktionen in kurzer Zeit verbessern möchten. Damit ist das Seminar auch die ideale Basis für weiterführende Excel-Kurse, wenn Sie Ihr Wissen gezielt vertiefen möchten.
Mehr Infos >>  
Anzeige

Software-Tipps

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Financial Consolidation ist die Software für eine prüfungssichere Konsolidierung, die alle Funktionen für die Erstellung eines legalen Konzernabschlusses nach unterschiedlichen Rechnungslegungsstandards bietet.
Mehr Informationen >>

Konsolidator.PNG
Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digitalisieren und zu automatisieren. Konsolidator® ist unabhängig von den IT-Systemen, die Sie für die Buchführung und die Rechnungslegung verwenden.
Mehr Informationen >>

Finoyo.png
Mit FINOYO, dem Bilanzanalyse-Tool von SCHUMANN, können Sie die wirtschaftliche Stabilität Ihrer Geschäftspartner treffsicher und automatisch bewerten. Die automatische Bilanzanalyse in FINOYO ist standardisiert und revisionssicher.
Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Excel-Tool Unternehmensbewertung (Valuation Box)

Die „Valuation Box“ von Fimovi beinhaltet drei verschiedene, unabhängig voneinander verwendbare Excel-Vorlagen zur einfachen und schnellen Unternehmensbewertung. Dabei werden die Verfahren die Discounted Cashflow Methode (DCF), Venture Capital Methoden und First Chicago Methode.
Mehr Informationen >>

Break Even Analyse

BreakEven.png
Nach Eingabe der Fixkosten, der variablen Stückkosten und des Verkaufspreises wird die Break-Even-Menge sowie für alternative Absatzmengen die Kosten-, Erlös- und Gewinnwerte ermittelt. Für die tabellarische Lösung kann durch die Eingabe der Schrittweite frei festgelegt werden, für welche Absatzmengen die jeweiligen Kosten und Erlöse dargestellt werden sollen.
Mehr Informationen >>

RS Liquiditätsplanung L (Excel-Tool)

Liquiditätsplan.png
Es handelt sich hierbei um ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen sind auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorhanden. Auswertungen erfolgen in der Jahresplanung mit monatlichen Werten.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Skript Kostenrechnung

Umfassendes Skript für Studenten, Auszubildende und angehende Bilanzbuchhalter zu allen prüfungsrelevanten Themen aus der Kosten- und Leistungsrechnung als ebook im pdf-Format. Auf 163 Seiten wird alles zum Thema Kostenrechnung ausführlich und verständlich sowie mit vielen Abbildungen und Beispielen erläutert.

Themen:

- Kostentheorie
- Aufgaben und Systeme der Kostenrechnung
- Vollkostenrechnung
- Teilkostenrechnung (Deckungsbeitragsrechnung)
- Plankostenrechnung
- Kurzfristige Erfolgsrechnung
- Prozesskostenrechnung
- Kalkulation im Handel

Zusätzlich zum Skript erhalten Sie umfangreiche Klausuraufgaben und Übungsaufgaben mit Lösungen! Preis 9,90 EUR Hier bestellen >>
Anzeige

Premium-WebinareVideo Kurs: Kennzahlen im Controlling

PantherMedia_Yuri_Arcurs200x150.jpg
Bei der Erstellung eines Kennzahlen-Cockpit, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt inkl. praktischer Übungsaufgaben, wie Kennzahlen im Unternehmen priorisiert und im Controlling effektiv eingesetzt werden. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling kompakt

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. In diesem Controlling Kompakt-Kurs erhalten Sie mehrere Lernvideos, wie gutes Controlling funktioniert. Die Videos sind "Best-of" Auszüge aus anderen spezifischen Video-Kursen. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling im E-Commerce

Die Gesetze im E-Commerce sind für das Controlling anders. Die Kennzahlen müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Controlling im E-Commerce funktioniert. Zum Video-Kurs >>

Weitere Video-Kurse finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>