Controller IHK

Anzeige
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste
Antworten
Controller IHK
Hallo!

Habe eine Ausbildung zum Steuerfachnagestellten erfolgreich absolviert, und schon ein paar Jahre Berufserfahrung. Jetzt interessier ich mich für die Weitebildung zum Controller und würde einen Kurs bei der IHK belegen. Habe allerdings null praktische Erfahrung als Controller, wie sieht das aus hab ich da auf dem Arbeitsmarkt überhaupt Chancen und wie ist die Weiterbildung bei der IHK angesehen, hat jemand Erfahrung?

Gruss
Um noch einmal auf dieses Thema zurück zu kommen...

Bei mir geht es heute los mit der Weiterbildung Controller IHK. Habe mich bereits zum Bürofachwirt im Personal- und Rechnungswesen sowie zum Betriebswirt HWK weitergebildet, somit sollten erforderliche Grundkenntnisse vorhanden sein.

Aber wie sieht es denn nun mit dem Anspruch des Kurses aus? Nach längerem, ausführlichen Googlen konnte ich bisher noch keine genaueren Informationen über Durchfallquote, Anspruch etc. finden. Es ist wohl immer wieder die Rede von "gute Zukunftschancen" und "neue Ebene der Geschäftsführung"...

Würde mich über ausführliche Informationen, bestenfalls Erfahrungsberichte freuen. Insbesondere interessiert mich die neue Prüfungsverordnung für Controller und was sich die IHK hiermit verspricht. Vielleicht ein bundesweit besseres Abschneiden der Absolventen!?
Hallo,

also ich habe den Controller IHK dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen. Allerdings noch nach der alten Verordnung.

Muss aber sagen, dass ich diesen Kurs nur jedem empfehlen kann, der sich in diese Richtung weiter- bilden möchte. Ich habe für mich persönlich sehr viel Wissen mitnehmen können......Wichtig ist dabei aber auch, dieses Wissen im Unternehmen anwenden zu können, bzw. das Wissen auf das Unternehmen zu übertragen.

Allerdings ist der Kurs sehr anspruchsvoll. Durchfallwuote war bei uns so um die 90%. Habe es selber auch nur grad so eben geschafft, aber hauptsache durch.

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei dem Kurs.

Gruss
Homer
90%!? Dass der Kurs einer dermaßen große Durchfallqute hat, hätte ich nicht gedacht... Das bedeutet, dass aus Deinem Kurs max. 2 Leute bestanden haben!? Naja, wie dem auch sei... Ich lass das nach der neuen Verordnung mal auf mich zukommen. Vielleicht verspricht sich die IHK dadurch einer höhere Bestehens-Quote (?). Warten wir es also ab
Hallo Mikel,

ich habe den Kurs ebenfalls absolviert.
Wir hatten eine Abbrecherquote von 50%, bestanden haben am Ende alle, wenn auch mit teils dürftigen Ergebnissen. Dies dürfte etwa ein Drittel der Teilnehmer getroffen haben.

Inhaltlich hatte ich mir mehr versprochen, ich habe aber auch schon mehrmals gehört, daß der Nutzen bei den IHK-Kursen außerordentlich stark von den Dozenten abhängig ist und bei Schwierigkeiten in der Richtung die IHK sehr zurückhaltend agiert. Da hatten wir wohl Pech.

Wünsche Dir viel Erfolg.
ich versuche seit herbst 2006 den controller /ihk zu machen habe beim erstmal alles bestanden bis auf berichtswesen.
beim berichtswesen bin ich nun das 2. mal durchgefallen.
obwohl ich mich eigentlich sehr gut mit excel auskenne.

wir waren zum anfang des kurses 27 leute!
an der prüfung haben dann nur 12 teilgenommen aus unserem kurs.
von den  haben beim erstmal 5 bestanden.

meistens lag es an Excel berichtswesen. scheint lt. dozenten normal zu sein.

Nach der neue Verordnung soll die prüfung was berichtswesen angeht etwas leichter sein aber in andern bereichen wird sie dafür schwere
Guten Morgen!

Der Thread wird offensichtlich nur wenig diskutiert... Ich bin jedenfalls noch immer in meiner Weiterbildung zum Controller - oder vielmehr kurz vor der Prüfung. Und genau darum geht's. Hat jemand noch interessante, IHK-bezogene Aufgaben / Prüfungen, die er/sie mir zur Verfügung stellen möchte? Würde mich über schnellle Antworten freuen, gern auch per Mail.

Zu meinen Erfahrungen und Eindrücken zu dieser Weiterbildung möchte ich - sofern interessant - später einmal etwas ausführlicher eingehen...

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Hallo,

im November wollte ich die Prüfung nach einen Selbststudium ablegen. Hat jemand von euch schon Erfahrungen wie die Prüfung nach neuer Prüfungsordnung abläuft? Kann mir jemand sagen, wo ich Infomaterial zur Vorbereitung herbekomme? Würde mir vielleicht jmd. seine Unteragen verkaufen?

Gruß Lone
Hallo,

schick mir doch deine Telefonnummer mal an captain@einemannschaftausgranit.de dann rufe ich dich zum Thema neue PO zurück...Habe das Schriftliche hinter mir und habe im September noch die mündliche Prüfung...

Grüße Jan
Hallo,

ich habe nach mehreren Lehrgängen und in der Zwischenzeit 5 Jahren Berufserfahrung als Controller die Absicht die Prüfung bei der IHK nach einem Selbststudium abzulegen. Aus vorangegangenen Besuchen bei der IHK weiß ich das die dort sehr gute Skripte haben. Leider war man bei der IHK in Berlin nicht gewillt mir diese zukommen zu lassen.

Hat vielleicht noch jemand seine alten Skripte und sonst. Unterlagen die ich käuflich erwerben kann?

Gruß Roland
Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) im kaufmännischen Controlling / Konzerncontrolling
Sankt Gertrauden-Krankenhaus GmbH
Berlin Firmeninfo
Gruppenleiter m/w/d Controlling
Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Schönaich Firmeninfo
Operations Controller m/w/d
RUAG Ammotec GmbH
Fürth Firmeninfo
Bilanzreferent (m/w/d)
Deutsche Leasing Gruppe
Bad Homburg Firmeninfo
Specialist HR Controlling (w/m/d)
PAUL HARTMANN AG
Heidenheim an der Brenz Firmeninfo
Junior Corporate Accountant (M/W/D)
Hines Immobilien GmbH
Berlin Firmeninfo
Controller (m/w/d) im Finanzcontrolling
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
Frankfurt am Main Firmeninfo
Vice President (m/w/d) Controlling Divison
Grammer AG
Amberg Firmeninfo
(BETEILIGUNGS-)CONTROLLER (m/w/d)
CALVIAS GmbH
Trier Firmeninfo
Referent (w/m/d) Controlling
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Karlsruhe oder Stuttgart Firmeninfo
Controller (m/w/x)
Ip M Innovationspartner Mittelstand
Berlin Firmeninfo
Referenten (m/w/d) Controlling
Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Lippstadt Firmeninfo
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH
Berlin Firmeninfo
Controller/in
Klima-Bündnis
Rhein-Main-Gebiet Anzeige Firmeninfo
Marketingcontroller (m/w/d)
AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen
Bad Homburg Firmeninfo
Business Controller (m/w/d)
Vertbaudet Deutschland GmbH
Fürth Anzeige Firmeninfo
Controller / Administrator / EDV-Mitarbeiter (m/w/d)
Friseur Klinck GmbH
Kiel Firmeninfo
Controller (m/w/d)
STAUB & CO. – SILBERMANN GmbH
Gablingen Firmeninfo
Beteiligungscontroller m/w/d
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG
München Firmeninfo
Sachbearbeiter Controlling (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Monatsabschluss / Reporting
STABILO International GmbH
Heroldsberg bei Nürnberg Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Zu wenig Feedback vom Chef
In deutschen Unternehmen gibt es nur selten Feedback vom Chef. Das zeigt eine aktuelle Studie. Allerdings wissen Arbeitnehmer oft auch nicht, wie sie mit Rückmeldungen von oben umgehen sollen. Warum wartet ein Arbeitnehmer vor seinem PC ungeduldig auf den Feierabend und kann sich zuhause kaum von seinem PC-Spiel lösen? Weil er im Spiel in einer Stunde mehr Feedback bekommt als von seinem Chef im ganzen Jahr. So beschrieb der Berliner Spieltheoretiker Avo Schönbohm einmal die Bedeutung von Feedback in der Mitarbeiterführung. An dem zugrundeliegenden Mangel hat sich nichts geändert. So gibt es in jedem dritten Unternehmen (32 %) keine Mitarbeitergespäche. Etwa ebenso viele Unternehmen (35 %) führen Mitarbeitergepräche nur einmal im Jahr.... mehr lesen
Bewerbungsgespräch: Vier Teilnehmer reichen
Ein ideales Bewerbungsgespräch wird von vier erfahrenen Mitarbeitern geführt. Mehr Teilnehmer oder weitere Gespräche bedeuten mehr Aufwand, aber kaum zusätzliche Sicherheit. Zu diesem Ergebnis kommt der Internetriese Google nach einer Auswertung seiner bisherigen Rekrutierungserfahrungen. Google ist berühmt für ausgedehnte Bewerbungsverfahren. In zahlreichen Gesprächen mussten Bewerber die Fragen von bis zu 30 Mitarbeitern beantworten – oft unter vier Augen, so berichten Ex-Googler. Der Hintergrund: Google fürchtet "Toxic Hires", also die Einstellung von Bewerbern, die das Betriebsklima vergiften und damit dem Unternehmen schaden. Der Konzern band möglichst viele Mitarbeiter in den Rekrutierungsprozess ein, deren Meinung ein möglichst... mehr lesen
Jobsuche bevorzugt regional
Umziehen für den Traumjob? Das lehnen Fachkräfte in der Mehrheit ab. 88 Prozent legen großen Wert auf einen Arbeitsplatz in Wohnortnähe. Das ergab eine Studie im Auftrag des Portals meinestadt.de. Unternehmen sollten das beim Recruiting beachten. Der neue Job muss im Umkreis von höchstens 50 Kilometern liegen. Diese Enfernung geben 87,8 Prozent der Fachkräfte in Job-Apps, Suchmaschinen und auf Karriereseiten von Unternehmen ein, wenn sie auf Stellensuche sind. Wie wichtig den Fachkräften die Nähe zwischen dem Arbeitsplatz und dem Wohnort ist, hat das Meinungsforschungsinstitut respondi jetzt im Auftrag der regionalen Jobbörse meinestadt.de untersucht. Ergebnis: 87,9 Prozent gaben an, ein Arbeitsplatz in Wohnortnähe sei ihnen "wichtig"... mehr lesen
Hays HR-Report 2019: Rekrutierung auf allen Kanälen
Gestern noch dominierten Online-Jobportale die Stellensuche. Heute setzt nur noch jedes zweite Unternehmen auf diesen Kanal (59 %). Zwei Jahre zuvor waren es noch 82 Prozent. Das geht aus dem HR-Report 2019 des Personaldienstleisters Hays hervor. Auch Stellenanzeigen in Printmedien verloren weiter an Bedeutung (29 %). Im Gegenzug steigt die Bedeutung der Mitarbeiterempfehlungen (46 %) und der Nutzung sozialer Medien (32 %). Externe Dienstleister bleiben eine konstante Größe. Etwa jeder dritte Arbeitnehmer (31 %) sucht Nachwuchs über externe Dienstleister. Für den HR-Report 2019 haben Hays und das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) über 800 Unternehmen befragt. Rekrutierung international Etwas häufiger als im... mehr lesen
Keine Karriere in der Pause
Pausenzeiten für die Karriere nutzen? Warum nicht? Bei Tisch kann man gut eigene Themen geschickt beim Chef platzieren. Fehlanzeige! Eine Umfrage der Online-Jobplattform StepStone zeigt, dass nicht einmal jeder Zehnte (9 %) die Pausenzeit neben der Erholung auch nutzt, um mit Führungskräften ins Gespräch zu kommen. Und auch am Netzwerken mit Kollegen ist in der Mittagspause nicht einmal jeder Dritte interessiert. Da kann man die Mittagspause gleich am Schreibtisch verbringen, was 40 Prozent der Befragten auch tun. 60 Prozent der Teilnehmer gaben an, sie nutzten ihre Pausenzeiten nicht voll aus oder sparten sich die Mittagspause. Obwohl 97 Prozent der Befragten wissen, dass bei einer Arbeitszeit zwischen sechs und neun Stunden eine Pause... mehr lesen

Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige

Operations Controller m/w/d

Unbenannt.png
RUAG Ammotec ist mit den Geschäftsbereichen Jagd & Sport, Industrie sowie Militär & Behörden Teil der internationalen RUAG-Gruppe. Sie ist europäischer Markt- und Technologieführer in den Bereichen Kleinkalibermunition, schwermetall­freie Anzündtechnologie sowie Spezialmunition.Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in Europa und Amerika ist die Ammotec mit mehr als 2'300 Mitarbeitenden weltweit tätig und bietet anspruchsvolle Aufgaben und Entwicklungsmöglichkeiten. Sie suchen einen Operations Controller m/w/d. Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

adata Kostenrechnung / adata MIS
Die 'adata Kostenrechnung' ist ein mandantenfähiges und branchenneutrales Controlling-Instrument zur Optimierung Ihres Rechnungswesens. Wesentliche Leistungsmerkmale sind bedarfsgerechte und benutzerdefinierte Gestaltungsmöglichkeiten von BABs, Plankosten-, Deckungsbeitragsrechnungen für Kostenar... Mehr Infos >>

ORAGO CC 3.0
ORAGO CC 3.0 Software-Suite Die komplette Softwarelösung für Ihr Produktkostenmanagement & Controlling ORAGO CC 3.0 ist eine modulare Software-Suite, mit der Sie durch freie Wahl der Module ein für Ihr Unternehmen passgenaues Produktkostenmanagement & Controlling-System konfigurie... Mehr Infos >>

Zahlenpower
Zahlenpower - Controlling einfach Clever! Wir stiften Frieden zwischen Mittelständlern und ihren Zahlen! Bald gibt’s revolutionäre Planungssicherheit für Ihren mittelständischen Betrieb. Denn dann erobert die Standardversion von ZAHLENPOWER den Markt. ZAHLENPOWER schließt... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Kreditrechner
Es handelt sich hierbei um ein in MS Excel erstelltes Werkzeug für die Berechnung von Raten und Zinsen für ein Darlehen. Bitte beachten Sie, dass die Tools für MS Office unter Windows entwickelt wurden und unter Umständen nicht auf MAC Systemen (z.B. mit MS Office 2008) und auf OpenOf... Mehr Infos >>

Muster für eine mehrstufige DB Rechnung
Mit diesem Excel Tool werden 10 Artikel in einer DB-Rechnung aufgestellt. Mehr Infos >>

Excel-Addin: Seite einrichten
Das MS Excel Add-In „Seiten einrichten“ soll dem MS Excel Benutzer die Arbeit beim Formatieren der Seitenansicht, sowie der Tabellenansicht erleichtern und die Bearbeitungszeit drastisch reduzieren. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige
Travsim - günstig surfen im Ausland
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , MS Excel 2007 / Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Basel, 24.06.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - Pivot - Tabellen Aufbaukurs, Karlsruhe, 17.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - Pivot - Tabellen Aufbaukurs, Kleinmachnow, 17.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Forum für Führungskräfte, Roadmap Innovationsmanagement, Wiesbaden, 12.09.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel für Controller, Köln, 28.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. Excel-Tool bestellen >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Balanced Scorecard

RS-Balanced Scorecard.jpg
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele. Excel- Tool bestellen >>