Unterschiede verschiedener Controllingarten (Beteiligungscontrolling, Vertriebscontrolling, Finanzcontrolling, Projektcontroling etc.l)

Anzeige
controller_152px.jpgController/in (IHK) werden! Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem ILS-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Dieser Fernlehrgang ist nach AZAV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderungsfähig. Nutzen Sie diese Weiterbildung als Sprungbrett für Ihre Karriere und steigen ins Controlling ein. Jetzt Infos anfordern >>


Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Unterschiede verschiedener Controllingarten (Beteiligungscontrolling, Vertriebscontrolling, Finanzcontrolling, Projektcontroling etc.l), Was erwartet mich wo?
Guten Tag,

nach intensiver Suche bin ich leider nicht fündig geworden, auch wenn ich mir kaum vorstellen kann, dass es meine Frage noch nicht gibt.

Ich plane mich zeitnah beruflich zu verändern von einer Big4 (WP) ins Controlling.
Nun ergibt eine einfache Suche nach "Controller" Stellen aber zig Antworten, angefangen vom Beteiligungscontroller bis zum Marketing Controller.
Auf den ersten Blick kommen für mich folgenden Bereiche in Frage:

-Beteiligungscontroller
-Financialcontroller
-Vertriebscontroller
-Controller

Ich muss aber gestehen, dass ich die Begriffe schwer bis gar nicht trennen kann.
Unter dem Bereich des Beteiligungscontrollers kann ich mir noch ein bisschen was vorstellen, beim Rest wird es eng.

Vor allem interessieren mich:

-Aufgabenbereich (Wie sieht das Tagesgeschäft aus?) / Stellenbeschreibungen habe ich mir zwar schon einige durchgelesen, aber die meisten sind recht nichtssagend.
-Gehaltsstruktur
-weiterführende Karrieremöglichkeiten (speziell mit dem Ziel ins obere Management vorzurücken).


Vielleicht findet sich ja jemand der etwas Licht ins Dunkle bringt.

Vielen Dank :)
Es geht einfach um den im Unternehmen eingesetzten Funktionbereich, derirgendwie mit eine Art Controller abgedeckt werden soll. Unternehmensorganisationstechnisch gesehen.

Medizincontroller, Logistikcontroller, Vertriebscontroller, Controllingcontroller, Marketcontrolling, IT-Controller, Projektcontrolling, F&E Controlling, Risikocontrolling, Personal....

Und ein Controller ist entweder ein Allrounder oder es ist schlichtweg nur nicht im Ausschreibungstitel spezifiziert.
Soweit war ich tatsächlich auch schon - aber was heißt das im speziellen auf meine genannten Beispiele.
Was heißt das Gehaltstechnisch, gibt es hier Unterschiede? Bei den Karriereaussichten?

Mir ist das ganze derzeit einfach super schwammig.
Ein Beteiligungscontroller controlled Beteiligungen - alles schön und gut, aber wie sieht so ein Tag aus?
Die Finanzplanung erstelle ich im Zweifel 1-2/Jahr pro Beteiligung? Und in der Zwischenzeit? Fahre ich zu den einzelnen Tochtergesellschaften? Spreche ich mit dem Management? Ich habe einfach keine Ahnung vom Tagesgeschäft.

Vielen Dank für die Infos
Hi Peter,

der Beteiligungscontroller wird nicht nur zur Erstellung der Finanzplanung benötigt.  :)

Unterjährig bzw. laufend kümmert er sich z.B. um Adhoc-Auswertungen, Soll-Ist-Vergleiche, assistiert bei der Erstellung von Monats- und Quartalsabschlüssen oder ist Ansprechpartner für das Management  in kaufmännischen Fragen (Investitionsrechnungen etc.). In der Regel ist der (Beteiligungs-) Controller ein kaufmännischer Allrounder.
Ich würde dem Beteiligungs- und IT-Controller sehr gute Karriereaussichten bescheinigen (Hierzu siehe z.B. Studien von Robert Half o.a.) Für die Gehaltsaussichten empfehle ich ähnliche Quellen.
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Senior Factory Controller (M/W/D)
PMC International AG
Köln Anzeige Firmeninfo
Junior-Controller (m/w/d)
LICHTENAU e.V. - Orthopädische Klinik und Rehabilitationszentrum der Diakonie
Hessisch Lichtenau Firmeninfo
Controller (m/w/d)
CORDEN PHARMA GmbH
Plankstadt (nahe Heidelberg) Firmeninfo
Junior Financial Analyst (f/m/d)
DSI Underground GmbH
München Firmeninfo
Junior-Controller (m/w/d)
Raiffeisen-IMPULS Finance & Lease GmbH
Passau Firmeninfo
Senior Controller (w/m/d)
Acura Zahnärzte GmbH
Frankfurt am Main
Controller (m/w/d)
Woodward L’Orange GmbH
Stuttgart Firmeninfo
Controller/ Projektcontroller (m/w/d)
PTV Group
Karlsruhe Firmeninfo
Logistikcontroller (m/w/d)
FAMO GmbH & Co. KG
Oldenburg Firmeninfo
Controller (M/W) mit Interesse an Digitalen Themen gesucht
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Bonn Firmeninfo
Manager (w/m/d) Controlling Energiehandel
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Karlsruhe Anzeige Firmeninfo
EUROPEAN TAX MANAGER (m/w/d)
Dr. Maier + Partner GmbH
Stuttgart Firmeninfo
Mitarbeiter Controlling (m/w/d)
DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
Gladbeck Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) Unternehmensentwicklung und Controlling
Waisenhaus Stiftung des öffentlichen Rechts
Frankfurt am Main Firmeninfo
Controller (m/w/d)
SIGEL GmbH
Mertingen Firmeninfo
Finanzbuchhalter*
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Schenkenberg Firmeninfo
Business Controller Commerce (m/w)
HEINEKEN Deutschland GmbH
Berlin Firmeninfo
CONTROLLER (m/w/d)
PARSA Haar- und Modeartikel
Sinsheim Firmeninfo
BILANZBUCHHALTER/FINANZMANAGER (M/W/D)
Crain Communications GmbH
Weßling Firmeninfo
Sachbearbeiter (m/w) Controlling / Ergebnisrechnung
Max Weishaupt GmbH
Schwendi Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Controller/in Top-Suchbegriff 2018
Marketing, Vertrieb, Personal, Logistik, Controller/in und Ingenieur/in: Das waren 2018 laut Anbieterangaben die beliebtesten Suchbegriffe auf dem Jobportal StepStone. Die Liste der meistgesuchten Städte führen Hamburg, Berlin und München an, bei den beliebtesten Arbeitgebern konnte Bosch seinen Spitzenplatz aus dem Vorjahr behaupten. Das teilt der Betreiber zum Jahresanfang 2019 mit. Insgesamt seien die Suchanfragen im Gesundheitssystem deutlich gestiegen, teilt StepStone weiter mit. "Gesundheitsmanagement" und "Projektmanager Gesundheitswesen" seien im vergangenen Jahr bis zu viermal häufiger eingegeben worden als im Jahr zuvor. Suchbegriffe wie "Duales Studium" oder "Quereinsteiger/Quereinstieg" ließen darauf schließen, dass Karrieren... mehr lesen
Arbeit nach Feierabend macht unglücklich
Arbeitnehmer sind unzufrieden mit ihrer Work-Life-Balance, wenn sie in der Freizeit für die Firma erreichbar sein müssen. Dabei spielt die Pflicht die entscheidende Rolle. Das zeigt eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Grundlage der Studie ist die jährliche Umfrage Pairfam, in der sich 2016 insgesamt 790 Ehe- und Lebenspaare zu Fragen von Familie und Beziehung äußerten. Etwa 36 Prozent der Führungskräfte und 38 Prozent der einfachen Arbeiter oder Angestellten arbeiten auch in der Freizeit. 18 Prozent gaben an, sie fühlten sich zur Arbeit am Wochenende oder nach Feierabend verpflichtet. Auf einer Skala von 0 (unzufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) bewerteten... mehr lesen
Einstiegsgehälter für Absolventen 2018/2019
Hochschulabsolventen können durchschnittlich mit einem Einstiegsgehalt von 44.310 Euro im Jahr rechnen. Das meldet das Karriereportal Stepstone.de in seinem Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019. Damit stieg das Gehaltsniveau für Berufseinsteiger mit akademischem Abschluss in Jahresfrist um knapp zwei Prozent. 2017 hatte Stepstone noch ein Durchschnittsjahresgehalt von 43.500 Euro ermittelt. Nach wie vor zahlen große Unternehmen besser als kleine. Müssen Absolventen in kleinen Unternehmen (1 - 500 Mitarbeiter) mit einem Jahresgehalt von 41.303 Euro rechnen, bekommen Berufseinsteiger in großen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern im Schnitt 48.373 Euro im Jahr. Ungebrochen zeigt sich auch der regionale Einfluss. In Hessen, Bayern... mehr lesen
Einstiegsgehälter für Absolventen 2018/2019
Hochschulabsolventen können durchschnittlich mit einem Einstiegsgehalt von 44.310 Euro im Jahr rechnen. Das meldet das Karriereportal Stepstone.de in seinem Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019. Damit stieg das Gehaltsniveau für Berufseinsteiger mit akademischem Abschluss in Jahresfrist um knapp zwei Prozent. 2017 hatte Stepstone noch ein Durchschnittsjahresgehalt von 43.500 Euro ermittelt. Nach wie vor zahlen große Unternehmen besser als kleine. Müssen Absolventen in kleinen Unternehmen (1 - 500 Mitarbeiter) mit einem Jahresgehalt von 41.303 Euro rechnen, bekommen Berufseinsteiger in großen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern im Schnitt 48.373 Euro im Jahr. Ungebrochen zeigt sich auch der regionale Einfluss. In Hessen, Bayern... mehr lesen
Fachkräfte: Chefs zufriedener als ihre Mitarbeiter
Wenn Chefs mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden sind, sagt das noch nichts über die Zufriedenheit der Fachkräfte im Unternehmen aus. Das ergab eine Studie des Beratungshauses Kienbaum und der Online-Jobplattform Stepstone. Befragt wurden 13.500 Fach- und Führungskräfte. 63 Prozent der Führungskräfte in deutschen Unternehmen bezeichnen sich als zufrieden mit ihrer täglichen Arbeit. Unter Fachkräften ohne Personalverantwortung bezeichne sich nicht einmal die Hälfte als zufrieden, teilt das Onlineportal Stepstone zur Studie zum Arbeiten in der digitalen Revolution mit. Mehr als die Hälfte der Fachkräfte trage sich sogar mit Kündigungsabsichten, teilt Stepstone mit. mehr lesen

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

Logistikcontroller (m/w/d)

Famo.png
Als erfolgreicher Fachgroßhandel mit Sortimentsschwerpunkten in den Bereichen Elektro-Installa­tio­nen, Haus- und Lichttechnik sowie Heizung und Sanitär bieten wir Interessierten beste Chancen. An 30 Standorten im Norden und Westen Deutschlands sorgen insgesamt 750 Beschäftigte für zufriedene Kunden, fachkundige Beratung und exzellenten Service. Wir suchen für unser Zentrallager in Oldenburg zum nächstmöglichen Termin einen Logistikcontroller (m/w/d).
Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Travsim - günstig surfen im Ausland