Working Capital -> Ziel? Vergrößern oder Verkleinern?

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Working Capital -> Ziel? Vergrößern oder Verkleinern?
Hallo Liebes Forum,

Ich bin ein wenig vor den Kopf gestoßen um es mal so zu Formulieren.

Es geht um das Working Capital!
Angenommen ich habe im Jahre 2013 und 2014 Verschiedene Zahlen
2013: 45.000€
2014: 76.000€
Berechnet mit Umlaufvermögen Minus Kurzf. Verb.

nun kommen wir dann aber zum Net-Working-Capital wo es ja um den Cash-Conversion Cycle geht.
und dort wird immer von einer Bilanzverkürzung gesprochen!

"Durch konsequentes Working Capital Management kann eine Optimierung der Bilanzstrukturen erzielt werden. Das Verhältnis von Eigen- und Fremdkapital verbessert sich im Zuge der Verringerung des im Umlaufvermögen gebundenen Kapitals. Eine so herbeigeführte Bilanzverkürzung hat, insbesondere im Hinblick auf die Eigenkapitalanforderungen durch Basel II, positive Auswirkungen auf die Finanzierungssituation eines Unternehmens bzw. die Bewertung (Rating) durch externe Kreditgeber."

Was bedeutet das denn im Einzelnen?
Bedeutet es Dass das Jahr 2013 nun "Besser" ist oder das Jahr 2014?
Hat das eine mit dem anderen überhaupt was zutun?
Schlussendlich ist das Working Capital doch ein Index zur Finanzkraft des Unternehmen? Wieso sollte man danach Streben es "Geringer" zu machen?

Hoffe jemand kann mir da mal Helfen =)
Bearbeitet: SuperCem - 10.02.2016 15:13:06
Keiner ne Idee?
Hallo Super Cem,

das lässt sich so einfach nicht sagen. Working Capital ist eine Kennzahl zur Bewertung der Liquidität eines Unternehmens. Es ist nicht dessen Gewinn. Warum viel Working Capital nicht automatisch gut ist, findest du hier erklärt.
http://www.controllingportal.de/Fachinfo/Grundlagen/Erfolgreiches-Working-Capital-Management.html
Als Einstieg in das Working Capital Management eignet sich auch dieser Artikel:
http://www.controllingportal.de/Fachinfo/Kennzahlen/Working-Capital-Management.html

Gruß
Calc
Okay Top.
Also der Erste Link ist Wirklich Hilfreich - Danke dafür.
Der Zweite Link war mir bekannt, Jedoch ist das ganze sehr Komisch geschrieben (wie desöfteren auf dieser Website!) Der erste Absatz kommt 2-3x im gesamttext Wiederholt vor!... das ist nicht sehr schon und verwirrt einen auch beim Lesen. Aber trotzdem Danke dafür.

Also ist weder das eine, Noch das andere Jahr Schlecht oder Gut -> Denn es sollte auf die "Mischung" drauf an kommen, ja?
Komplex!...
Okay also Ich Beantworte meinen Thread selbst.
Durch viel Recherche wurde Ich erleuchtet!

Working Capital! Sehr Komplexes Thema! ICH mache es euch Einfach!

Warum trifft man immerwieder auf Bücher oder Artikel die besagen:
"Working Capital muss Gering sein"
"Working Capital muss Groß sein"
?
...
Weil keiner dieser Menschen schreibt ob sie gerade Die Liquiditätssicherung oder die Liquiditätsfreisetzung als Standpunkt/Blickwinkel sehen!

- Standpunkt/Blickwinkel 1: "Liquiditätssicherung" = Je höher das Working Capital desto wahrscheinlicher kann das UN seinen kurzfristigen Zahlungsverpflichtungen nachkommen!

- Standpunkt/Blickwinkel 2: "Liquiditätsfreisetzun" = Working Capital wird als gebundenes "Beton-Geld" gesehen das sowohl die verfügbare Liquidität sowie die Kapitalrendite eines UN reduziert! Working Capital sollte also so niedrig wie möglich, idealerweise sogar negativ sein!
Bearbeitet: SuperCem - 12.02.2016 18:10:06
Hallo Super Cem,

auf diese beiden Sichtweisen könnte man das Thema herunterbrechen.

Viel Erfolg
Calc
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Senior Controller Business Analyst (w/m/d)
INFORM
Aachen
Spezialist (m/w/d) – Kalkulation Kundengeschäft
Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH
Berlin
Leiterin / Leiter (w/m/d) Controlling eines Fachgebietes in der Sparte Finanzen
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
Referentin/Referent (m/w/d)
BGW Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Hamburg
Leiter* Controlling
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Berlin oder Dauerthal
Controller (m/w/d)
Lear Corporation
Kronach
Beteiligungscontroller Beteiligungscontrollerin (w/m/d)
BVG Beteiligungsholding GmbH & Co KG
Berlin
Controllerin / Controller bzw. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Fachgebiet Immobiliencontrolling
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
Pricing Manager (m/w/d)
PETER JENSEN GMBH
Hamburg
Leiter (m/w/d) Controlling und Finanzen
kitarino Service GmbH
Neuss
Performance & Data Analyst (m/w/d)
Olympus Europa SE & Co. KG
Hamburg - Jenfeld Anzeige Firmeninfo
Kaufmännischer Leiter (m/w/d)
GBM Gleisbaumechanik Brandenburg/H. GmbH
Brandenburg an der Havel
Controller (m/w/d) Schwerpunkt Sales
MOTUL Deutschland GmbH
Köln
Controller (m/w/d)
Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland
Ratingen
Controller (m/w/d)
CSS AG
Künzell
Assistant Controller (m/w/d)
Smurfit Kappa GmbH
Brühl
Controller (m/w/d)
Hot or Cool Institute
Berlin
Projektcontroller (m/w/d) Schnittstellenmanagement
ENERCON GmbH
Aurich bei Emden
Projektcontroller (m/w/d) Prozessmanagement
ENERCON GmbH
Aurich bei Emden
Controller *
CMS Dienstleistungs-GmbH
Ober-Ramstadt
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Stellenmarkt der Zukunft: Bewerbung wie Online-Shopping
In der Zukunft werden sich nicht mehr Bewerber*innen bei Unternehmen bewerben, sondern umgekehrt Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt für sich werben. Das prognostiziert die Online-Jobbörse StepStone unter Berufung auf eine aktuelle Studie. Die Jobsuche wird einfacher und flexibler, und Arbeitgeber werden sich stärker als bisher um Bewerber*innen bemühen müssen. Das erwarten die Teilnehmenden einer Studie von StepStone und dem Bundesverband der Personalmanager (BPM) zur Zukunft der Jobsuche. Die insgesamt 9.000 Befragten erwarten demnach einen radikalen Wandel am Arbeitsmarkt. Unternehmen bewerben sich bei Jobsuchenden Die große Mehrheit der Befragten glaube, dass Unternehmen im Jahr 2026 für sich als Arbeitgeber werben werden wie ... mehr lesen
Manager-Vergütung nach Sozial- und Öko-Kennzahlen
Für die Vergütung von Führungskräften spielen soziale und ökologische Leistungskennzahlen europaweit eine immer wichtigere Rolle. Das ergab eine Studie im Auftrag des Softwareanbieters Diligent. Und auch in Deutschland berücksichtigt jedes vierte Unternehmen entsprechende Kennzahlen Entscheidungen über Manager-Vergütungen. 27 Prozent der deutschen börsennotierten Unternehmen integrierten im vergangenen Jahr nachhaltige Key Performance Indicators (KPI) als Teil ihrer Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Metriken (ESG) in die Vergütung von Führungskräften. Vor zehn Jahren hatte kein einziges deutsches Unternehmen ESG-Kriterien bei Vergütungsentscheidungen berücksichtigt. Das teilt Diligent zur Veröffentlichung der Studie mit, für die... mehr lesen
Studie: Männlicher Bias in vielen Stellenanzeigen
Geschlechtsneutrale Anzeigen sind selten. Fast alle Stellenanzeigen auf dem Jobportal StepStone veröffentlichte Stellenanzeigen enthalten geschlechtsspezifische Formulierungen. Besonders häufig kämen männerspezifische Formulierungen vor. Dies könne Frauen von einer Bewerbung abhalten, warnt StepStone. Aber was sind eigentlich geschlechtsspezifische Formulierungen? Bestimmte Formulierungen in Jobausschreibungen sprechen nicht alle Menschen gleichermaßen an - meist unbeabsichtigt. Zu diesem Ergebnis kommt die Online-Jobplattform StepStone nach der Analyse von einer halben Million Jobbeschreibungen, die zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 auf auf der Plattform aktiv waren. Die Jobbörse fand nach eigenen Angaben, dass 96 Prozent geschlechtsspezifische... mehr lesen
Gute Aussichten für Jobwechsel
70 Prozent mehr offene Stellen als vor einem Jahr verzeichnete die Jobbörse StepStone im September 2021. Wer aktuell das Gefühl hat, im falschen Job zu stecken oder eine neue berufliche Herausforderung sucht, habe hervorragende Karten auf dem Arbeitsmarkt, teilt das Portal zur Veröffentlichung der Zahlen mit. Der Stellenmarkt hat offenbar die Coronakrise hinter sich. Darauf lassen die Zahlen der Online-Jobplattform StepStone schließen. Im Personalwesen sowie in Einkauf und Logistik verzeichnet die Plattform eine verdoppelte Nachfrage nach Fachkräften seit September 2020. In der Verwaltung stieg die Zahl der offenen Stellen um 74 Prozent, und auch für Vertriebsfachkräfte verzeichnet StepStone ein Plus von Stellenangeboten um 41 Prozent.... mehr lesen
Employer Branding: Deutschland hinkt bei Diversity hinterher
Deutsche Unternehmen bemühen zu wenig um Diversität, zumindest im internationalen Vergleich. Das zeigt eine Studie der Onlinejobbörse StepStone in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Universum zum Employer Branding. Im Kampf um Fachkräfte könnten für deutsche Unternehmen Nachteile entstehen, wenn sie beim Recruiting Vielfaltskriterien vernachlässigen. Was zeichnet unser Unternehmen als Arbeitgeber aus? Warum sollten die besten Talente ausgerechnet bei uns arbeiten? Das fragen sich Unternehmen im Zuge eines strategischen Employer Brandings. Diese Fragen seien auch in deutschen Chefetagen angekommen, teilen StepStone und Universum zur Veröffentlichung ihrer Studie mit. Dabei schenkten deutsche Arbeitgeber jedoch dem Faktor... mehr lesen

Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Gruppenleiter (w/m/d) Controlling
Wollen Sie die Zukunft des Gesundheitswesens mitgestalten? Wir bei Siemens Healthineers setzen auf Menschen, die ihre Energie und Leidenschaft diesem Ziel widmen – das sagt schon unser Unternehmensname. Er steht für den Pioniergeist unserer Mitarbeiter, gepaart mit unserer langen Tradition als Te... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Wir suchen Top-Talente, die Know-how, Ideen und Ambitionen in unsere internationalen Teams einbringen und realisieren möchten. L&R ist ein weltweit agierendes und expandierendes Unternehmen für Medizinprodukte. In unseren Kerngeschäftsfeldern entwickeln und produzieren wir innovative Produkte und... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Mit Liebe zum Produkt, Können und Präzision lassen wir unsere Messer entstehen. Wir begeistern unsere Kunden und motivieren unsere Mitarbeiter. Dennoch wissen wir, es besteht jederzeit Schärfungspotenzial. Mit Ihrem Engagement und Ihrer Teamfähigkeit wachsen wir gemeinsam zur weltweit führenden M... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipp

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipps

Software4you.PNG
4PLAN stellt die einfache Planung von Stellen, Mitarbeitern, Ressourcen und Vakanzen sicher. Dabei ist auch die Planung mit Varianten, Versionen und in beliebigen Zeithorizonten möglich. Änderungen von Rahmenbedingungen wie Tarif- und Sozialversicherungsregeln werden ebenso berücksichtigt wie Auswirkungen von Leistungsänderungen, Versetzungen oder Ein- und Austritten. Mehr Informationen >>

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Planner deckt alle Anforderungen der integrierten Unternehmensplanung, des Reportings und der Analyse ab. Setzen Sie auf eine Software, die Ihnen mit maximaler Transparenz Arbeitsprozesse erleichtert. Mit wenigen Mausklicks passen Sie vorgefertigte Strukturen an Ihre Bedürfnisse an und importieren Ist-Zahlen über fertige Schnittstellen aus Ihrem Vorsystem.  Mehr Informationen >>

idl.png
Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung und Fachlichkeit zeichnen sie aus. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS - Make or Buy Analyse

make or buy.png
In einem Unternehmen kommt oft die Frage auf, ob man Materialien in Eigenproduktion herstellen sollte oder diese extern zukauft. Dieses Excel-Tool hilft Ihnen bei der Fragestellung auf Grundlage der Make or Buy Analyse. Die Berechnung kann nach Vollkosten- oder Grenzkostenansatz durchgeführt werden.
Mehr Informationen >>


Preiskalkulation mit Excel

Bildschirmfoto 2021-09-09 um 14.04.21.pngPreiskalkulation.png
Preiskalkulation einfach gemacht: dieses Excel-Tool hilft Ihnen bei der Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung.
Mehr Informationen >>

Kundendatenbank inkl. Rechnungsprogramm

Kundendatenbank.png
Die Excel- Kundendatenbank für bis zu 2000 Kunden ist ideal als Vertriebsdatenbank einsetzbar mit integrierten Termin-/ Wiedervorlagenmanagement zur Verwaltung, Steuerung, Planung und Reporting von Kundendaten und Vertriebsaktivitäten. Erstellen Sie ganz einfach Ihre Rechnungen für verwaltete Kunden mit Produkten aus Ihrem Katalog. 
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Premium-Inhalte

Als Premium-Mitglied erhalten Sie Zugriff auf ausgewählte sonst kostenpflichtige Fachbeiträge und Video-Kurse für Premium-Mitglieder inklusive (über 400 Beiträge allein auf Controlling-Portal.de + Premiuminhalte auf Rechnungswesen-Portal.de).

Beispiele:

- Serie zum Berichtswesen in Unternehmen
- Kundenwertanalyse – Wie profitabel ist ein Kunde?
- Potenzialanalyse mit Excel
- Unsere amüsante Glosse: Neulich im Golfclub
- Kostenmanagement in der Logistik
- Dashboards im Kostenmanagement
- Von Total Cost of Ownership (TCO) zu TCOplus
- KLR - Aus der Praxis für die Praxis

Die Gesamtliste an Premium-Fachbeiträgen können Sie hier einsehen >>
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>