Projektarbeit

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 159,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
[ geschlossen ] Projektarbeit
Hi zusammen  :wink1:

Ich studiere im zweiten Semester BWL, muss nun eine Projektarbeit schreiben, und habe das klasse Thema  :|  "Kostenträgerrechnung im Projektcontrolling" zugeteilt bekommen (die KLR Vorlesung war jetzt nicht so mein Lieblingskurs, auch wenns essenziell ist, und Projektcontrolling ist für mich komplettes Neuland).
Kosten- und Leistungsrechnung & Kostenträgerrechnung, ist mir klar wie es funktioniert.
Ich weiß es auch (zumindest theoretisch) in unserem Handelsunternehmen (duales Studium) anzuwenden, ein Kostenstellenschema und den BAB habe ich mit einer Kollegin bereits grob zusammengestellt.
Neben unserem normalen Handels- und Abrechnungsgeschäft statten wir auch größere Gebäude & Liegenschaften mit Haustechnik aus, sprich in Form Projekten, die für uns immer mehr und immer wichtiger werden. Das war wohl auch Anlass mir das Thema nahezulegen.
Was Aufgaben und Instrumente des Projektcontrollings sind ist mir denke ich soweit auch klar, aber ich habe absolut keine Ahnung, wie die Kosten(träger)rechnung jetzt auf Projekte bezogen für mich einzuführen und anzuwenden ist, und ich habe Schwierigkeiten in der Literatur etwas zu finden das mir weiterhilft.
Muss ein Projekt hierbei als Kostenträger gesehen werden oder betrachte ich die Projekte periodisch zusammengefasst als Sammelkostenstelle?
Wie verteile ich Gemeinkosten auf (einzelne) Projekte?
Ich trete echt auf der Stelle, da Kostenrechnung bei uns leider nie groß angewendet wurde habe ich auch von Unternehmensseite bisher noch nicht so die große Hilfestellung bekommen.

Ich würde mich freuen wenn mir hier jemand Denkanstöße, Literaturtipps oder andere hilfreiche Unterstützung geben könnte  :)

Vielen Dank schonmal
Grüße, Mo
Bearbeitet: Momo1893 - 19.06.2019 16:10:39
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
Hallo Mo,

hast Du Dir das schon angeschaut? https://www.controllingportal.de/Fachinfo/Kostenrechnung/Kostenrechnung-im-projektgetriebenen-Unternehmen.html

Ansonsten erhältst Du vielfältige Informationen über das Internet, wenn Du nach "Projektkostenrechnung" suchst.

LG
-Nausicaa
Zitat
Nausicaa Phaeacian schreibt:
Hallo Mo,

hast Du Dir das schon angeschaut?  https://www.controllingportal.de/Fachinfo/Kostenrechnung/Kostenrechnung-im-projektgetriebenen-Unternehmen.html

Ansonsten erhältst Du vielfältige Informationen über das Internet, wenn Du nach "Projektkostenrechnung" suchst.

LG
-Nausicaa


Hi Nausicaa,

danke für deine Antwort.
Ja, den Beitrag habe ich bereits gefunden aber hat mir irgendwie noch nicht soo sehr weitergeholfen, abgesehen davon muss ich meine gesamten Inhalte auf Literatur (Springer Verlag) stützen.
Zu den Themen KLR und Projektcontrolling findet sich auch eine Menge Literatur, jedoch fast zu viel und es scheint mir (vor allem beim Thema Projektcontrolling), dass jedes Buch andere Ansätze hat.
Meine größte Schwierigkeit ist einfach im Moment die Überlegung, welche Gemeinkosten ich in welcher Höhe wie auf ein Projekt zurechnen soll, wie gesagt, wir sind im Hauptgeschäft ein Großhandel und haben eine kleine Technikabteilung für einzelne Projekte. Diese sind eben mal mehr, mal weniger, mal kleiner, mal riesig...
Fürs Erste ist meine Aufgabe im Betrieb momentan das Erfassen der angefallenen Kosten in einem momentan laufenden Projekt (vorerst nur Einzelkosten) und die Überlegung, wie diese zukünftig gründlich erfasst werden sollen.
Bearbeitet: Momo1893 - 26.06.2019 14:59:41
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
Hallo Mo,

"Muss ein Projekt hierbei als Kostenträger gesehen werden oder betrachte ich die Projekte periodisch zusammengefasst als Sammelkostenstelle?
Wie verteile ich Gemeinkosten auf (einzelne) Projekte?"

kannst Du nicht für die Kostenstelle Technik einen Stundensatz errechenund dann schauen, wie viele Stunden jeweils von einem Projekt in Anspruch genommen werden?

LG
-Nausicaa
Hi!

Danke für deine erneute Antwort.
Ja, der Stundensatz wäre mal ein Ansatz, es wird nur schwierig umzusetzen sein. An den Projekten hier sind im worst case drei verschiedene Abteilungen  zuständig, da in einem größeren Projekt theoretisch unser Vertrieb für das Handelsgeschäft, Mitarbeiter aus unserem Abrechnungsteam (Dienstleistung) und unsere Abteilung zur Vermitung von Geräten involviert sein kann. Die Stundensätze zu errechnen wäre mal ein Anfang, dass diese aber auch konsequent genau erfasst werden sehe ich als schwer umzusetzen, ist aber mal ein Ansatz auf den ich aufbauen kann denke ich.
Jedoch frage ich mich noch, wie ich z.B. Kosten wie Miete für ein Firmengebäude oder Strom auf ein einzelnes Projekt verrechnen kann, oder ignoriere ich das komplett? Verfälscht ja aber ein stück weit das Ergebnis?
Oder mache ich das, indem ich den Gemeinkostenzuschlagssatz errechne (wie?) und den errechneten Faktor auf den Stundensatz addiere?
Sorry, bin vielleicht etwas schwer von Begriff aber einfach nicht richtig drin in der Materie  :green:

Danke für Deine Hilfe.
Bearbeitet: Momo1893 - 27.06.2019 12:44:28
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
Im Sinne einer Vollkostenrechnung werden alle Gemeinkosten verursachungsgerecht auf die Endkostenstellen umgelegt. Hört sich einfach in aber in der Realität ist es durchaus Komplex und/oder Aufwendig. Manchmal ist grob richtig Geschätzt besser als im Detail falsch Aufgeteilt. Der Klou liegt darin ein solides Umlageverfahren zu finden.
Wie ist die Projektarbeit gelaufen?
Zitat
hans123 schreibt:
Im Sinne einer Vollkostenrechnung werden alle Gemeinkosten verursachungsgerecht auf die Endkostenstellen umgelegt. Hört sich einfach in aber in der Realität ist es durchaus Komplex und/oder Aufwendig. Manchmal ist grob richtig Geschätzt besser als im Detail falsch Aufgeteilt. Der Klou liegt darin ein solides Umlageverfahren zu finden.

Das stimmt auf jeden Fall, was man alles beachten und berücksichtigen muss  :denk:
Unsere Firmenstruktur ist auch nicht gerade die einfachste wie ich finde, da wir eben neben unserem Kerngeschäft, dem Handel, noch Dienstleistungen und eben die Projekte jeglicher Art haben, werde wohl noch etwas Zeit brauchen in der Firma um hier den vollen Durchblick zu bekommen.

Zitat
Samuell schreibt:
Wie ist die Projektarbeit gelaufen?

Ich habe noch 8 Wochen Zeit es auszuarbeiten - Gott sei Dank.
Stehe gefühlt noch ziemlich am Anfang, auch wenn ich schon 15 Seiten geschrieben habe :D
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
Hallo Mo,

"Jedoch frage ich mich noch, wie ich z.B. Kosten wie Miete für ein Firmengebäude oder Strom auf ein einzelnes Projekt verrechnen kann, oder ignoriere ich das komplett? Verfälscht ja aber ein stück weit das Ergebnis?"
da stimme ich Hans123 zu: Geh nicht zu detailverliebt an die Sache heran, sonst verzettelst Du Dich in Deiner Arbeit auf Nebenkriegsschauplätzen.

"Oder mache ich das, indem ich den Gemeinkostenzuschlagssatz errechne (wie?) und den errechneten Faktor auf den Stundensatz addiere?"
Das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Eher würde ich erstmal alle bereits erfassten Kosten berechnen, u, a. unter Verwendung des Stundensatzes und dann erst einen allgemeinen Zuschlag draufschlagen. Du musst beurteilen, was am meisten Sinn ergibt.

LG
-Nausicaa
Zitat
Nausicaa Phaeacian schreibt:

da stimme ich Hans123 zu: Geh nicht zu detailverliebt an die Sache heran, sonst verzettelst Du Dich in Deiner Arbeit auf Nebenkriegsschauplätzen.

Alles klar, dann werde ich die Sache zunächst einmal etwas "oberflächlicher" angehen und mir dann am Ende Gedanken machen, wie ich oben genannte Faktoren noch sinnvoll einfließen lassen kann.

Vielen Dank für deine/eure Hilfe, das hat mir auf jeden Fall weitergeholfen  :idea:  :)

Gruß, Mo
Bearbeitet: Momo1893 - 02.07.2019 12:57:07
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Kreditorenbuchhalter (m/w/d)
RUAG Aerospace Structures GmbH
Gilching Firmeninfo
DIVISION CONTROLLER (M/W/D)
Knauf Ceiling Solutions
Iphofen (Raum Würzburg) Firmeninfo
Controller (m/w/d)
Werner Sobek AG
Stuttgart Firmeninfo
Controller/in Personal (Gehobene Sachbearbeiter/in)
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Berlin Firmeninfo
SENIOR RISK- AND INTERNAL CONTROL MANAGER W/M/D
Heinrich Bauer Verlag KG
Hamburg Firmeninfo
KONZERNCONTROLLER (M/W/D) ANALYTICS & PLANNING (SAP BW/BI)
Handtmann Service GmbH & Co. KG
Biberach Firmeninfo
LEITER FINANZEN & CONTROLLING (M/W/D)
Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH
Offenbach Firmeninfo
Sachbearbeiter (w/m/d) Haushalt und Controlling mit dem Schwerpunkt Ziele und Kennzahlen
Stadt Nürnberg
Nürnberg Firmeninfo
Junior Analyst Manager (w/m/d)
Zentiva Pharma GmbH
Berlin Firmeninfo
Financial Planner / Controller Telematik (w/m/d)
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg Firmeninfo
Controller (m/w/d) mit Projektkoordinationsverantwortung für unser Modellprojekt nach § 64 b SGB V
Vitos Riedstadt gGmbH
Riedstadt
Leiter (m/w/d) Controlling und Projektmanagement
Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG
Norden Kölns Firmeninfo
Controller (w/m/d) operatives Controlling – Mobilitätsdienstleistungen Bus
Transdev GmbH
Mönchengladbach oder Aachen Firmeninfo
Manager (m/w/d) Corporate Treasury
Eppendorf AG
Hamburg
Junior Plant Controller (m/w/d)
Cooper Standard GmbH
Lindau am Bodensee Firmeninfo
Kaufmännischen Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Controlling
GESOBAU AG
Berlin Firmeninfo
Project Controller (m/f/d) Corporate Finance
Aareon AG
Mainz Anzeige Firmeninfo
CONTROLLER (M/W/D)
VON BONIN GmbH
Niedersachsen Anzeige Firmeninfo
Mitarbeiter (w/m/d) für den Bereich Medizincontrolling
Klinikum rechts der Isar der TU München
München Firmeninfo
Controller (m/w/d) für den Bereich R&D / Projektcontrolling
X-FAB Semiconductor Foundries GmbH
Erfurt Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Keine Angst vor Jobwechsel
Arbeitnehmer waren 2019 so wechselwillig wie nie zuvor (44 %). Das hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Online-Jobplattform Jobware herausgefunden. 30 Prozent der Angestellten hatten sich zu Jahresbeginn laut Jobware Trend-Report offen für einen Karrierewechsel innerhalb der nächsten zwölf Monate ausgesprochen. Weitere 14 Prozent hatten zuletzt ihren Arbeitgeber gewechselt. In den zurückliegenden Erhebungen hätten sich nur 39 Prozent (2017) beziehungsweise 37 Prozent (2015) wechselwillig gezeigt, teilt Jobware zur Veröffentlichung der Studie mit. Vor allem die starke Nachfrage nach Fachkräften stütze den Optimismus der Deutschen, erklärt die Jobbörse. So seien 33 Prozent der Befragten überzeugt, innerhalb von nur einem... mehr lesen
Online-Jobsuche mit Greta-Effekt
"Marketing", "Vertrieb“ und "Controlling" waren 2019 die beliebtesten Suchwörter auf der Online-Jobbörse Stepstone. Gleichzeitig verzeichnete das Portal einen Anstieg von Suchworten aus dem Umweltschutz. Begriffe wie Nachhaltigkeit, Sustainability und Klimaschutz seien 2019 doppelt so häufig in die Jobsuche eingegeben worden als im Vorjahr berichtet Stepstone. Teilweise verdoppelt hätte sich auch die Suche mit Begriffen wie "Soziale Arbeit", "Bildung & Soziales" oder "Betreuung". Aber auch Begriffe wie "Innovation", "Digitalisierung" und "Automatisierung" seien besonders häufig eingegeben worden. mehr lesen
Digitalisierung und Karriere: Deutsche sind Fortbildungsmuffel
Die Digitalisierung verlangt Fachkräften lebenslanges Lernen ab. Oft auch die Bereitschaft, umzulernen. Doch im internationalen Vergleich sind die Deutschen Fortbildungs- und Umschulungsmuffel. Das zeigt die internationale Arbeitsmarktstudie Decoding Global Trends in Upskilling and Reskilling, für die die Online-Jobplattform StepStone, die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) und das globale Jobbörsen-Netzwerk The Network 366.000 Menschen aus 197 Nationen befragt haben, davon mehr als 17.000 aus Deutschland. So sind laut Studie in Deutschland zwar 53 Prozent deutschen Arbeitnehmer bereit, sich beruflich neu zu orientieren. Doch weltweit sind zwei Drittel bereit, neue Fähigkeiten für einen komplett anderen Job zu erlernen. Damit... mehr lesen
Gehalt und Karriere: Die größten Sprünge in der ersten Hälfte
Bei Gehalt und Karriere finden die größten Sprünge in der ersten Lebenshälfte statt. Wer mit 45 noch keine Managementposition hat, dem bietet der Jobwechsel die besten Möglichkeiten, das Gehalt zu verbessern. Das ergab eine Analyse des Online-Jobportals StepStone. Um durchschnittlich 50 Prozent können Fach- und Führungskräfte in Deutschland ihr Gehalt im Laufe ihrer Karriere steigern. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Analyse des StepStone Gehaltsplaners, dem 200.000 Datensätze zu Grunde liegen. Die größten Gehaltssprünge finden dabei in der ersten Hälfte des Berufslebens statt: So können18- bis 30-jährige Fachkräfte im Schnitt 43.400 Euro verdienen, 31- bis 40-Jährige verdienen im Schnitt 30 Prozent mehr: 56.400 Euro im Jahr. Zwischen... mehr lesen
Karriere? Nein Danke
Karriere wird heute kritisch gesehen. Die Mehrzahl der Führungskräfte beklagt steigende Anforderungen, und nur jeder zehnte Arbeitnehmer strebt eine Managementposition an. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Beratungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG) unter Fach- und Führungskräften in China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA. 81 Prozent der Manager in den westlichen Industrienationen fühlen sich immer stärker überfordert. Dafür verantwortlich sind Veränderungsprozesse in den Unternehmen. Etwa zwei Drittel der befragten Führungskräfte gaben an, ihre Rolle werde sich in den nächsten fünf Jahren deutlich ändern. In China sagten das sogar 78 Prozent. Doch wie könnten die Manager ihre Lage verbessern? Darauf habe... mehr lesen

Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Financial Planner / Controller Telematik (w/m/d)

HUK.png

Berufserfahrene und Einsteiger finden bei uns neben einem tollen Team aus mehr als 10.000 netten Kollegen und über 770 verschiedenen Stellenprofilen viele attraktive Herausforderungen, die sich einer modernen Versicherung stellen: Verursacht das Auto der Zukunft weniger Unfälle? Wie sieht die Altersvorsorge aus, wenn alle 100 Jahre alt werden? Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe sucht Financial Planner / Controller Telematik (w/m/d)
 Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

elKomSolutions
Mit dem Kernfokus "3 Lösungen, 1 Konzept" bieten wir die voll integrierte und modulare Softwareplattform für die Anwendungsbereiche: Business Intelligence (Reporting & Analyse) Integrierte Unternehmensplanung Legale Konzernkonsolidierung Das Modulkonzept ermöglicht sowohl ... Mehr Infos >>

PLANTA project
PLANTA ist ein Softwarehaus, das bereits seit 1980 Projektmanagement-Software für den gesamten Projektlebenszyklus herstellt und vertreibt. Kunden werden mit umfangreichen Service- und Support-Leistungen in allen Phasen der Software-Einführung unterstützt: von der Evaluation, der Implementieru... Mehr Infos >>

Enterprise Information Center
Enterprise Information Center ist die intuitivste Controlling Software zur Betriebsführung und Planung, leicht verständlich und übersichtlich strukturiert. Sie ist eine Komplettlösung, die sämtliche betriebliche und kaufmännische Prozesse integriert.  Einfach & Intuitiv ... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Excel Tool: Template for a portfolio matrix (BCG matrix)
This Excel template enables you to create a portfolio matrix after the pattern of the Boston Consulting Group (also four fields matrix, growth-share matrix or BCG matrix). In a coordinate system of relative market share and market growth the products to be analyzed are displayed as circles, where... Mehr Infos >>

Preisplanung mit Excel
Dieses Dokumenten-Paket zeigt Ihnen auf, dass Preise die stärksten Gewinntreiber sind. Sie erfahren, wie Kunden Preise wahrnehmen (Preiselastizitäten) und können daraus die Gestaltungsmöglichkeiten ableiten, um die Preise für Ihre Angebote zu differenzieren. Mehr Infos >>

Einkommensteuer, Berechnung mit §§ 32b, 34, 35 EStG und mehr in Excel
Dieses Excel-Tool ermittelt nach Wahl der Veranlagungsform (Einzel- oder Zusammenveranlagung), ausgehend von einem Basisjahr (2003 bis 2018) und Eingabe der Einkünfte, Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen und anderer Abzugsbeträge, Blitzschnell die tarifliche und festzuset... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

PLC Preiskalkulations- Tool 

laptop_rechner__pm_AndreyPopov_290px.jpg
Sie wollen ihr Produkt zum besten Preis verkaufen und sich dabei sicher sein, die eigenen Kosten mit einzuplanen?

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze um die bestehenden Kosten Ihres Unternehmens, sowie die Herstellungskosten für das Produkt direkt mit einzubeziehen.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

CA controller akademie®, Forschungs- und Entwicklungs-Controlling, Steigenberger Hotel Metropolitan, Frankfurt a.M., 21.09.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Stufe II - Financial & Management Accounting (Blended), Steigenberger Hotel Köln, Köln, 17.11.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

Management-Forum Starnberg GmbH, SEMINAR: GMBH-GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN, Frankfurt/Main, 27.04.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Controlling für Nicht-Controller, Steigenberger Hotel Metropolitan, Frankfurt a.M., 31.03.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Aufbaukurs, Hamburg, 10.03.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Vorlage Wasserfalldiagramm 

Wasserfalldiagramm_Beispiel w1.jpg
Sie suchen eine Vorlage für ein Wasserfalldiagramm? Diese professionelle Excel-Vorlage für ein Wasserfalldiagramm bietet für kleines Geld alles, was sonst nur teure Excel-Addons bieten. Zum Shop >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>