Momo1893 (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1
Prozesskostenrechnung, Prozesskostensatz und Prozesskosten
Zitat
MKno1977 schreibt:
Hallo!

Hat niemand eine Idee und kann mich vor der totalen Verzweiflung retten?
Im Ernst, ich habe wirklich keinen Lösungsansätze und wäre für solche echt dankbar.

Vielen Dank  vorab und
viele Grüße

Marco

Hey!
Ich selbst hab leider auch keine Ahnung, bin mit meiner Projektarbeit gerade auch das erste mal mit Controlling/Projektcontrolling konfrontiert  :D
Aber vielleicht hilft dir das:

[Link gelöscht, da von Admins unerwünscht, einfach mal googeln]

Habe mir dort auch ein paar hilfreiche Dinge aneignen können, meist ganz anschaulich erklärt.
Hoffe es hilft auch dir weiter  :!:

Gruß
Geändert: Momo1893 - 19.07.2019 08:08:16
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
[ Geschlossen] Projektarbeit
Zitat
Nausicaa Phaeacian schreibt:

da stimme ich Hans123 zu: Geh nicht zu detailverliebt an die Sache heran, sonst verzettelst Du Dich in Deiner Arbeit auf Nebenkriegsschauplätzen.

Alles klar, dann werde ich die Sache zunächst einmal etwas "oberflächlicher" angehen und mir dann am Ende Gedanken machen, wie ich oben genannte Faktoren noch sinnvoll einfließen lassen kann.

Vielen Dank für deine/eure Hilfe, das hat mir auf jeden Fall weitergeholfen  :idea:  :)

Gruß, Mo
Geändert: Momo1893 - 02.07.2019 12:57:07
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
[ Geschlossen] Projektarbeit
Zitat
hans123 schreibt:
Im Sinne einer Vollkostenrechnung werden alle Gemeinkosten verursachungsgerecht auf die Endkostenstellen umgelegt. Hört sich einfach in aber in der Realität ist es durchaus Komplex und/oder Aufwendig. Manchmal ist grob richtig Geschätzt besser als im Detail falsch Aufgeteilt. Der Klou liegt darin ein solides Umlageverfahren zu finden.

Das stimmt auf jeden Fall, was man alles beachten und berücksichtigen muss  :denk:
Unsere Firmenstruktur ist auch nicht gerade die einfachste wie ich finde, da wir eben neben unserem Kerngeschäft, dem Handel, noch Dienstleistungen und eben die Projekte jeglicher Art haben, werde wohl noch etwas Zeit brauchen in der Firma um hier den vollen Durchblick zu bekommen.

Zitat
Samuell schreibt:
Wie ist die Projektarbeit gelaufen?

Ich habe noch 8 Wochen Zeit es auszuarbeiten - Gott sei Dank.
Stehe gefühlt noch ziemlich am Anfang, auch wenn ich schon 15 Seiten geschrieben habe :D
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
[ Geschlossen] Projektarbeit
Hi!

Danke für deine erneute Antwort.
Ja, der Stundensatz wäre mal ein Ansatz, es wird nur schwierig umzusetzen sein. An den Projekten hier sind im worst case drei verschiedene Abteilungen  zuständig, da in einem größeren Projekt theoretisch unser Vertrieb für das Handelsgeschäft, Mitarbeiter aus unserem Abrechnungsteam (Dienstleistung) und unsere Abteilung zur Vermitung von Geräten involviert sein kann. Die Stundensätze zu errechnen wäre mal ein Anfang, dass diese aber auch konsequent genau erfasst werden sehe ich als schwer umzusetzen, ist aber mal ein Ansatz auf den ich aufbauen kann denke ich.
Jedoch frage ich mich noch, wie ich z.B. Kosten wie Miete für ein Firmengebäude oder Strom auf ein einzelnes Projekt verrechnen kann, oder ignoriere ich das komplett? Verfälscht ja aber ein stück weit das Ergebnis?
Oder mache ich das, indem ich den Gemeinkostenzuschlagssatz errechne (wie?) und den errechneten Faktor auf den Stundensatz addiere?
Sorry, bin vielleicht etwas schwer von Begriff aber einfach nicht richtig drin in der Materie  :green:

Danke für Deine Hilfe.
Geändert: Momo1893 - 27.06.2019 12:44:28
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
[ Geschlossen] Projektarbeit
Zitat
Nausicaa Phaeacian schreibt:
Hallo Mo,

hast Du Dir das schon angeschaut?  https://www.controllingportal.de/Fachinfo/Kostenrechnung/Kostenrechnung-im-projektgetriebenen-Unternehmen.html

Ansonsten erhältst Du vielfältige Informationen über das Internet, wenn Du nach "Projektkostenrechnung" suchst.

LG
-Nausicaa


Hi Nausicaa,

danke für deine Antwort.
Ja, den Beitrag habe ich bereits gefunden aber hat mir irgendwie noch nicht soo sehr weitergeholfen, abgesehen davon muss ich meine gesamten Inhalte auf Literatur (Springer Verlag) stützen.
Zu den Themen KLR und Projektcontrolling findet sich auch eine Menge Literatur, jedoch fast zu viel und es scheint mir (vor allem beim Thema Projektcontrolling), dass jedes Buch andere Ansätze hat.
Meine größte Schwierigkeit ist einfach im Moment die Überlegung, welche Gemeinkosten ich in welcher Höhe wie auf ein Projekt zurechnen soll, wie gesagt, wir sind im Hauptgeschäft ein Großhandel und haben eine kleine Technikabteilung für einzelne Projekte. Diese sind eben mal mehr, mal weniger, mal kleiner, mal riesig...
Fürs Erste ist meine Aufgabe im Betrieb momentan das Erfassen der angefallenen Kosten in einem momentan laufenden Projekt (vorerst nur Einzelkosten) und die Überlegung, wie diese zukünftig gründlich erfasst werden sollen.
Geändert: Momo1893 - 26.06.2019 14:59:41
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
[ Geschlossen] Projektarbeit
Hi zusammen  :wink1:

Ich studiere im zweiten Semester BWL, muss nun eine Projektarbeit schreiben, und habe das klasse Thema  :|  "Kostenträgerrechnung im Projektcontrolling" zugeteilt bekommen (die KLR Vorlesung war jetzt nicht so mein Lieblingskurs, auch wenns essenziell ist, und Projektcontrolling ist für mich komplettes Neuland).
Kosten- und Leistungsrechnung & Kostenträgerrechnung, ist mir klar wie es funktioniert.
Ich weiß es auch (zumindest theoretisch) in unserem Handelsunternehmen (duales Studium) anzuwenden, ein Kostenstellenschema und den BAB habe ich mit einer Kollegin bereits grob zusammengestellt.
Neben unserem normalen Handels- und Abrechnungsgeschäft statten wir auch größere Gebäude & Liegenschaften mit Haustechnik aus, sprich in Form Projekten, die für uns immer mehr und immer wichtiger werden. Das war wohl auch Anlass mir das Thema nahezulegen.
Was Aufgaben und Instrumente des Projektcontrollings sind ist mir denke ich soweit auch klar, aber ich habe absolut keine Ahnung, wie die Kosten(träger)rechnung jetzt auf Projekte bezogen für mich einzuführen und anzuwenden ist, und ich habe Schwierigkeiten in der Literatur etwas zu finden das mir weiterhilft.
Muss ein Projekt hierbei als Kostenträger gesehen werden oder betrachte ich die Projekte periodisch zusammengefasst als Sammelkostenstelle?
Wie verteile ich Gemeinkosten auf (einzelne) Projekte?
Ich trete echt auf der Stelle, da Kostenrechnung bei uns leider nie groß angewendet wurde habe ich auch von Unternehmensseite bisher noch nicht so die große Hilfestellung bekommen.

Ich würde mich freuen wenn mir hier jemand Denkanstöße, Literaturtipps oder andere hilfreiche Unterstützung geben könnte  :)

Vielen Dank schonmal
Grüße, Mo
Geändert: Momo1893 - 19.06.2019 16:10:39
They see me controllin', they hatin' - Patrolling and tryin' to catch me ridin' dirty
Seiten: 1

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Senior Controller Business Analyst (w/m/d)
INFORM
Aachen
Spezialist (m/w/d) – Kalkulation Kundengeschäft
Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH
Berlin
Leiterin / Leiter (w/m/d) Controlling eines Fachgebietes in der Sparte Finanzen
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
Referentin/Referent (m/w/d)
BGW Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Hamburg
Leiter* Controlling
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Berlin oder Dauerthal
Controller (m/w/d)
Lear Corporation
Kronach
Beteiligungscontroller Beteiligungscontrollerin (w/m/d)
BVG Beteiligungsholding GmbH & Co KG
Berlin
Controllerin / Controller bzw. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Fachgebiet Immobiliencontrolling
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
Pricing Manager (m/w/d)
PETER JENSEN GMBH
Hamburg
Leiter (m/w/d) Controlling und Finanzen
kitarino Service GmbH
Neuss
Performance & Data Analyst (m/w/d)
Olympus Europa SE & Co. KG
Hamburg - Jenfeld Anzeige Firmeninfo
Kaufmännischer Leiter (m/w/d)
GBM Gleisbaumechanik Brandenburg/H. GmbH
Brandenburg an der Havel
Controller (m/w/d) Schwerpunkt Sales
MOTUL Deutschland GmbH
Köln
Controller (m/w/d)
Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland
Ratingen
Controller (m/w/d)
CSS AG
Künzell
Assistant Controller (m/w/d)
Smurfit Kappa GmbH
Brühl
Controller (m/w/d)
Hot or Cool Institute
Berlin
Projektcontroller (m/w/d) Schnittstellenmanagement
ENERCON GmbH
Aurich bei Emden
Projektcontroller (m/w/d) Prozessmanagement
ENERCON GmbH
Aurich bei Emden
Controller *
CMS Dienstleistungs-GmbH
Ober-Ramstadt
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Stellenmarkt der Zukunft: Bewerbung wie Online-Shopping
In der Zukunft werden sich nicht mehr Bewerber*innen bei Unternehmen bewerben, sondern umgekehrt Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt für sich werben. Das prognostiziert die Online-Jobbörse StepStone unter Berufung auf eine aktuelle Studie. Die Jobsuche wird einfacher und flexibler, und Arbeitgeber werden sich stärker als bisher um Bewerber*innen bemühen müssen. Das erwarten die Teilnehmenden einer Studie von StepStone und dem Bundesverband der Personalmanager (BPM) zur Zukunft der Jobsuche. Die insgesamt 9.000 Befragten erwarten demnach einen radikalen Wandel am Arbeitsmarkt. Unternehmen bewerben sich bei Jobsuchenden Die große Mehrheit der Befragten glaube, dass Unternehmen im Jahr 2026 für sich als Arbeitgeber werben werden wie ... mehr lesen
Manager-Vergütung nach Sozial- und Öko-Kennzahlen
Für die Vergütung von Führungskräften spielen soziale und ökologische Leistungskennzahlen europaweit eine immer wichtigere Rolle. Das ergab eine Studie im Auftrag des Softwareanbieters Diligent. Und auch in Deutschland berücksichtigt jedes vierte Unternehmen entsprechende Kennzahlen Entscheidungen über Manager-Vergütungen. 27 Prozent der deutschen börsennotierten Unternehmen integrierten im vergangenen Jahr nachhaltige Key Performance Indicators (KPI) als Teil ihrer Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Metriken (ESG) in die Vergütung von Führungskräften. Vor zehn Jahren hatte kein einziges deutsches Unternehmen ESG-Kriterien bei Vergütungsentscheidungen berücksichtigt. Das teilt Diligent zur Veröffentlichung der Studie mit, für die... mehr lesen
Studie: Männlicher Bias in vielen Stellenanzeigen
Geschlechtsneutrale Anzeigen sind selten. Fast alle Stellenanzeigen auf dem Jobportal StepStone veröffentlichte Stellenanzeigen enthalten geschlechtsspezifische Formulierungen. Besonders häufig kämen männerspezifische Formulierungen vor. Dies könne Frauen von einer Bewerbung abhalten, warnt StepStone. Aber was sind eigentlich geschlechtsspezifische Formulierungen? Bestimmte Formulierungen in Jobausschreibungen sprechen nicht alle Menschen gleichermaßen an - meist unbeabsichtigt. Zu diesem Ergebnis kommt die Online-Jobplattform StepStone nach der Analyse von einer halben Million Jobbeschreibungen, die zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 auf auf der Plattform aktiv waren. Die Jobbörse fand nach eigenen Angaben, dass 96 Prozent geschlechtsspezifische... mehr lesen
Gute Aussichten für Jobwechsel
70 Prozent mehr offene Stellen als vor einem Jahr verzeichnete die Jobbörse StepStone im September 2021. Wer aktuell das Gefühl hat, im falschen Job zu stecken oder eine neue berufliche Herausforderung sucht, habe hervorragende Karten auf dem Arbeitsmarkt, teilt das Portal zur Veröffentlichung der Zahlen mit. Der Stellenmarkt hat offenbar die Coronakrise hinter sich. Darauf lassen die Zahlen der Online-Jobplattform StepStone schließen. Im Personalwesen sowie in Einkauf und Logistik verzeichnet die Plattform eine verdoppelte Nachfrage nach Fachkräften seit September 2020. In der Verwaltung stieg die Zahl der offenen Stellen um 74 Prozent, und auch für Vertriebsfachkräfte verzeichnet StepStone ein Plus von Stellenangeboten um 41 Prozent.... mehr lesen
Employer Branding: Deutschland hinkt bei Diversity hinterher
Deutsche Unternehmen bemühen zu wenig um Diversität, zumindest im internationalen Vergleich. Das zeigt eine Studie der Onlinejobbörse StepStone in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Universum zum Employer Branding. Im Kampf um Fachkräfte könnten für deutsche Unternehmen Nachteile entstehen, wenn sie beim Recruiting Vielfaltskriterien vernachlässigen. Was zeichnet unser Unternehmen als Arbeitgeber aus? Warum sollten die besten Talente ausgerechnet bei uns arbeiten? Das fragen sich Unternehmen im Zuge eines strategischen Employer Brandings. Diese Fragen seien auch in deutschen Chefetagen angekommen, teilen StepStone und Universum zur Veröffentlichung ihrer Studie mit. Dabei schenkten deutsche Arbeitgeber jedoch dem Faktor... mehr lesen

Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

HAUSGOLD findet für Sie den Experten vor Ort

Hausgold-Logo.png
HAUSGOLD bringt mit einer digitalen Plattform Immobilienverkäufer und Immobilienmakler zusammen. Damit wird der gesamte Verkaufsprozess der Immobilie einfacher, transparenter und erfolgreicher gemacht.
Mehr Informationen >> 
Anzeige

Stellenmarkt

Projektcontroller (m/w/d) Schnittstellenmanagement
Innovative Ideen kennzeichnen unsere Er­folge und treiben uns an. Mit Leiden­schaft realisieren wir weltweit Wind­ener­gie­projekte und geben Ant­worten auf die energie­tech­nischen Heraus­for­derungen von morgen. Leisten Sie einen Beitrag, um mit Ihrem Enga­gement die rege­nerative Energie­zu­ku... Mehr Infos >>

Regional Controller (w/m/d)
Die Welt steht nie still. Und jeden Tag kommen neue Herausforderungen hinzu. Unsere Leidenschaft ist es, den Status Quo zu hinterfragen, Ideen zu liefern und die intelligente Vernetzung der Welt voranzutreiben. So ebnen wir den Weg für eine smarte Zukunft unserer Gesellschaft. Ob Technologien, di... Mehr Infos >>

Produktionscontroller (m/w/d)
Mit Liebe zum Produkt, Können und Präzision lassen wir unsere Messer entstehen. Wir begeistern unsere Kunden und motivieren unsere Mitarbeiter. Dennoch wissen wir, es besteht jederzeit Schärfungspotenzial. Mit Ihrem Engagement und Ihrer Teamfähigkeit wachsen wir gemeinsam zur weltweit führenden M... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipps

QuoVadis.jpg
Der BusinessPlanner besticht seit Jahren durch seine schnelle und professionelle Umsetzung einer integrierten Unternehmensplanung. Ein besonderer Fokus liegt auf der Integration von Planbilanz und Finanzplan / Cashflow – inklusive transparentem und aussagekräftigem Reporting.
Mehr Informationen >>

Logo-mit-Rand.png
Cashmir - die Lösung der consanto AG für ein professionelles und nachhaltiges Liquiditätsmanagement in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Taggenaue Analysen, sowie jederzeit aktuelle Kennzahlen und Forecasts dienen der Krisenfrüherkennung und Bewertung von geplanten Maßnahmen.
Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

!RER-A Rollierende Liquiditätsplanung

Liquiditätsplanung.png
Mit Hilfe dieses Excel-Kalkulationsprogrammes sind Sie in der Lage, die zukünftig zu erwartende Liquidität für sich und für externe Kapitalgeber (z.B. Kreditinstitute)  transparent darzustellen. Das Tool vermittelt ein Gefühl für die Bestimmungsgrößen der Liquiditätsentwicklung.
 Mehr Informationen >>


Cha-Ris - Übungsprogramm zur Verbesserung der Risikoeinschätzungs-Kompetenz

ChaRis.png
Risikobasiertes Denken und Handeln bedeutet Unbestimmtheiten zu beseitigen, gepaart mit dem Blick auf sich bietende Gelegenheiten. Dieses Programm errechnet für jedes Risiko die Schadenshöhe.
Mehr Informationen >>

Prozesskostenrechnung - Ermittlung Prozesskostensatz

prozesskosten.png
Mit dem Excel-Tool Prozesskostenrechnung ermitteln Sie die Kosten auf Ebene einzelner Teilprozesse und wissen so, was ein bestimmter Vorgang wirklich kostet. Das sorgt für mehr Transparenz der Gemeinkosten. Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Premium-WebinareVideo Kurs: Kennzahlen im Controlling

PantherMedia_Yuri_Arcurs200x150.jpg
Bei der Erstellung eines Kennzahlen-Cockpit, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt inkl. praktischer Übungsaufgaben, wie Kennzahlen im Unternehmen priorisiert und im Controlling effektiv eingesetzt werden. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling kompakt

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. In diesem Controlling Kompakt-Kurs erhalten Sie mehrere Lernvideos, wie gutes Controlling funktioniert. Die Videos sind "Best-of" Auszüge aus anderen spezifischen Video-Kursen. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling im E-Commerce

Die Gesetze im E-Commerce sind für das Controlling anders. Die Kennzahlen müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Controlling im E-Commerce funktioniert. Zum Video-Kurs >>

Weitere Video-Kurse finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>