flexible Plankostenrechnung

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste
Antworten
[ geschlossen ] flexible Plankostenrechnung
Hallo zusammen,

ich habe zwei Fragen zur flexiblen Plankostenrechnung:

Hat es eine bestimmte Bedeutung, wenn die Beschäftigungsabweichung gleich groß wie die Verbrauchsabweichung ist?
Warum kann man mit dem Output die Verbrauchsabweichung berechnen, aber um die Preis- und Mengenabweichung berechnen zu können, benötigt man die Inputmenge??

Danke für Eure Hilfe.

Vg
Hallo chrissi122!
Zitat
Hat es eine bestimmte Bedeutung, wenn die Beschäftigungsabweichung gleich groß wie die Verbrauchsabweichung ist?
Nein. Die Beschäftigungsabweichung sagt Dir z. B., auf wieviel Prozent der fixen Kosten Du sitzen bleibst, falls Deine Istbeschäftigung unter der Planbeschäftigung liegt.

Zitat
Warum kann man mit dem Output die Verbrauchsabweichung berechnen, aber um die Preis- und Mengenabweichung berechnen zu können, benötigt man die Inputmenge??
Kannst Du das bitte konkretisieren? Danke!

LG
-Nausicaa
Bearbeitet: Nausicaa Phaeacian - 18.11.2011 22:13:33
Also wenn ich zb eine Aufgabe habe in der steht, dass als Output bestimmte Teile hergestellt werden. Ich aber nicht weiß, wie groß die Menge ist, die verwendet werden muss, um die Teile herzustellen. Dann kann man doch keine Mengenabweichung berechnen oder??

Um die VA zu berechnen reicht mir allerdings die Istkosten und die Sollkosten.

Ich hoffe, es ist verständlich was ich meine.

Vg
Hallo chrissi122,
Zitat
Um die VA zu berechnen reicht mir allerdings die Istkosten und die Sollkosten.
Das ist korrekt.

Zitat
Also wenn ich zb eine Aufgabe habe in der steht, dass als Output bestimmte Teile hergestellt werden. Ich aber nicht weiß, wie groß die Menge ist, die verwendet werden muss, um die Teile herzustellen. Dann kann man doch keine Mengenabweichung berechnen oder??
Das ist auch korrekt. Dann kannst Du die Verbrauchsabweichung nicht aufspalten.

LG
-Nausicaa
Also um in der flexiblen Plankostenrechnung die Abweichungen ausrechnen und aufspalten zu können, braucht man Menge und Preis jeweils im IST und im PLAN. Daraus kann man dann die SOLL-Kosten bestimmen und alle Abweichungen ausrechnen. Für Spezialabweichungen benötigt man allerdings noch zusätzliche Angaben, wie zum Beispiel Plan- und Ist-Losgröße für die Losgrößenabweichung. Die Formeln findet man aber in jedem Standardwerk zur Plankostenrechnung und vielleicht auch hier irgendwo.

Gruß
Michael Hatje-Backhove
Ja was bedeutet Menge?? Die Menge die hergestellt wurde, oder die verbraucht wurde, um ein Produkt herzustellen?
Was mach ich wenn ich nur die hergestellte Menge weiß, aber nicht die Menge um das hergestellte Produkt zu produzieren. Dann kann ich doch trotzdem die VA ausreichen.
Also die flexible Plankostenrechnung ist grundsätzlich outputorientiert. Interessant ist die Rechnung in erster Linie für den Absatz, also interessieren weder Input noch Produktionsoutput sondern Vertriebsoutput, also verkaufte Menge. Bestandveränderungen bewertet zu Herstellkosten sind natürlich direkt oder indirekt zu berücksichtigen. Auf der jeweiligen Fertigungsstufe. Eine Kalkulation des Inputs ist mir nicht bekannt, der Input ist Materialkosten der Fertigungsstufen oder Herstellkosten der Vorstufe. Natürlich jeweils in Abhängigkeit der Beschäftigung, deshalb flexible Plankostenrechnung.

Gruß
Michael Hatje-Backhove
Die Frage, ob Inputkosten Materialkosten oder Herstellkosten der Vorstufe sind, hängt davon ab, ob die Kalkulation "durchgerechnet" ist oder nicht: Wird die Kalkulation durchgerechnet, behalten alle Kosten durch alle Fertigungsstufen ihren ursprünglichen Kostencharakter, d.h. Materialkosten der ersten Stufe bleiben bis zum Ende der Kalkulation immer Materialkosten. Rechnet man nicht "durch", werden alle Kosten der Vorstufe (Material, Fertigung/Löhne) als Summe zu Herstelllkosten der Vorstufe. Sie verlieren die Einzelbetrachtung ihres ursprünglichen Kostencharakters.

Gruß
Michael Hatje-Backhove
Hallo,

vielleicht trägt ein Bsp. mehr zum Verständnis bei (siehe Kostenstellenabweichungen!).

Bis dann!!! Gruß fbausw!!!
Die Abweichungen in dem Beispiel sind falsch berechnet:

Mengenabweichung= Istmenge-Planmenge * Planpreis
Preisabweichung= Planmenge * (Istpreis-Planpreis)
etc.

Die Abweichung 2. Grades fehlt ebenfalls.

Gruß
Michael Hatje-Backhove
Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) – Allg. BWL, Controlling und SCM
Fachhochschule Südwestfalen
Hagen
Referent Konzernrechnungswesen (m/w/d)
RENA Technologies GmbH
Gütenbach im Schwarzwald
Teamkoordinator (m/w/d) Controlling Vertriebsregion Nord
Jungheinrich AG
Hamburg-Bahrenfeld
Business Controller (m/w/d)
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH
München
(Senior) Specialist Project Accounting - IT Projects (m/w/d) - Remote Option DE
BASF Services Europe GmbH
Berlin
Controller (w/m/d)
Fripa Papierfabrik Albert Friedrich KG
Miltenberg Firmeninfo
Referent (m/w/d) Vertriebscontrolling
Energie Südbayern GmbH
München
Controllerin / Controller (w/m/d) für die Kostenplausibilisierung von Bauvorhaben
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Bielefeld
Controller (m/w/d)
TransPak AG
Solms
Bilanz- und Finanzbuchhalter (m/w/d)
RUAG Aerostructures
Gilching
Leiter Controlling (m/w/d)
Sebapharma GmbH & Co. KG
Boppard
CONTROLLER (M/W/D)
Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG
Biberach an der Riss
Senior Controller – Reporting Specialist (m/w/d)
Gebr. Knauf KG
Iphofen (Raum Würzburg)
Mitarbeiter (m/w/d) Controlling
TADANO FAUN GmbH
Lauf an der Pegnitz
Senior Controller (f/m/d)
censhare GmbH
München
Junior-Controller (m/w/d)
TMS Trademarketing Service GmbH
Frankfurt am Main
Controllerin / Controller (w/m/d)
Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW)
Bielefeld
Controller (m/w/d)
Knauf Gips KG
Iphofen (Raum Würzburg)
Business Process Analyst (m/w/d) Shared Services
Knauf Gips KG
Iphofen
CONTROLLER MIT SCHWERPUNKT BUSINESSANALYSE (M/W/D)
Total Deutschland GmbH
Berlin
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Umfrage: Jobwechsel wegen Corona
Rund 28 Prozent der Beschäftigten haben ihre Bemühungen um einen neuen Job wegen Corona verstärkt. Das zeigt eine Studie der Jobplattform StepStone. Dabei gaben die Teilnehmenden auch Auskunft zu den Gründen, aus denen sie sich mit dem Gedanken an einen Jobwechsel tragen. Für die aktuelle Studie hat das Jobportal StepStone nach eigenen Angaben 28.000 Menschen befragt. Die Stichprobe sei repräsentativ für die Erwerbsbevölkerung, behauptet StepStone. Laut StepStone-Studie glauben fast sechs von zehn Befragten, dass sie in fünf Jahren nicht mehr bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber beschäftigt sein werden. Auf Basis der Studie hätten sich vier häufige Szenarien für den Wunsch nach einem anderen Job ergeben: mehr lesen
Jobangebote für Finance Fachkräfte auf Vor-Corona-Niveau
Die Nachfrage nach Finance Fachkräften liegt wieder auf Vor-Corona-Niveau. Das teilt der Personaldienstleister Hays zur aktuellen Ausgabe des Hays-Index mit. Besonders gestiegen ist die Nachfrage nach Compliance-Managern und Finanzbuchhaltern. Der Hays-Fachkräfte-Index Finance stieg im 1. Quartal 2021 um 23 Punkte auf einen Wert von 126. Er habe damit wieder das Niveau von Beginn der Corona-Pandemie erreicht, teilt der Personaldienstleister Hays mit, der den Index seit 2015 führt. Den Stand der Jahre 2018 und 2019 habe die Nachfrage nach Finanzfachkräften allerdings noch nicht erreicht. Compliance-Manager und Finanzbuchhalter besonders gesucht Gegenüber dem Vorquartal (Q4 2020) hat der Index im 1. Quartal 2021 bei allen im Index... mehr lesen
Umfrage: Büro überlebt neben Home-Office
Auch nach Corona stirbt das Büro nicht aus. Nach einem Jahr Jahr Home-Office merken Mitarbeitende, dass ihnen der persönliche Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen fehlt. Das ergab eine Umfrage der Jobplattform StepStone. Vor gut einem Jahr ging Deutschland im Zuge der Corona-Pandemie zum ersten Mal in den Lockdown. Millionen Beschäftigte wurden innerhalb weniger Tage von ihren Arbeitgebern aufgefordert, nach Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten. Haben sich Arbeitnehmer*innen so sehr ans Home-Office gewöhnt, dass Bürobesuche zur werden? Dazu hat die Jobplattform StepStone 28.000 Menschen befragt, darunter rund 2.000 Recruiter*innen und Manager*innen mit Personalverantwortung. Die Ergebnisse der Studie sind nach Angaben von StepStone... mehr lesen
Umfrage: Überfordert im Home-Office
Mehr als ein Drittel der Mitarbeitenden im Home-Office fühlt sich überfordert, mehr als die Hälfte wünscht sich mehr Unterstützung durch den Arbeitgeber. Außerdem sind viele Führungskräfte nach Ansicht ihrer Untergebenen nicht fit für die neue Arbeitswelt, Das ist das Ergebnis einer Umfrage Im Auftrag der Lufthansa. Nach einem Jahr Corona und immer wieder neuen Lockdowns fühlen sich immer noch 38 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Home-Office überfordert. Das fand die Kommunikationsberatung Thöring & Stuhr in einer Umfrage für Lufthansa Industry Solutions. An der nicht repräsentativen Onlineumfrage hatten sich nach Angaben der Autoren 1.011 Personen beteiligt, die teils im Unternehmen, teils im Home-Office mit neuen... mehr lesen
Umfrage: Home-Office auch nach Corona
Das Arbeiten im Lockdown hat vielen Arbeitnehmer/-innen so gutgetan, dass sie sich eine Fortsetzung auch nach der Pandemie wünschen. Über die Hälfte fordert sogar ein Recht auf Home-Office. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. 71 Prozent der deutschen Arbeitnehmer/-innen sind überzeugt, dass Unternehmen auch nach der Pandemie flexible Arbeitsmodelle und Home-Office anbieten werden. Das hat der IT-Anbieter Citrix in einer Umfrage unter 3.750 Teilnehmenden in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden herausgefunden. In Deutschland hat Citrix nach eigenen Angaben 1.000 Personen befragt. Nur 19 Prozent der Befragten gaben an, dass sich ihr Arbeitsleben unter dem Einfluss Corona-Pandemie verschlechtert... mehr lesen

Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige
Anzeige

Stellenmarkt

Senior Controller – Reporting Specialist (m/w/d)
Knauf ist eine inter­national tätige Unternehmens­gruppe der Baustoff­industrie in Familien­besitz. Mit rund 35.000 Mitarbeitern in über 250 Produktions­stätten weltweit erwirt­schaften wir einen Jahres­umsatz von ca. 10 Mrd. Euro. Die Basis für den Erfolg des Familien­unter­nehmens bilden die We... Mehr Infos >>

Business Controller (m/w/d)
Instrument Systems setzt mit hochpräzisen Array-Spektrometern, Farbmesskameras sowie anspruchsvollen System- und Softwarelösungen weltweit Maßstäbe in der Lichtmesstechnik. Internationale Hersteller von LED-Leuchten, Displaytechnik und Automobilzubehör sowie alle wichtigen Prüflabore und Forschun... Mehr Infos >>

Junior-Controller (m/w/d)
Die TMS-Gruppe in Frankfurt ist eine der führenden Trade­marketing-Agen­turen in Deutschland. Bei allem, was wir tun, stehen unsere Kunden im Fokus: Wir unter­stützen sie in allen Bereichen des klas­sischen Field-, Sales- und Trade­marketings. Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

LucaNet.Kommunal
LucaNet.Kommunal  Software für den einfachen und prüfungssicheren Gesamtabschluss  LucaNet.Kommunal ist die Software für den prüfungssicheren Gesamtabschluss. Eine Vielzahl von Assistenten erleichtert Ihnen den Konsolidierungsprozess, wiederkehrende Buchungen und Konsolidierungsv... Mehr Infos >>

cubus outperform
Die cubus AG ist Spezialist für Softwarelösungen zur Unternehmenssteuerung. Planung, Analyse, Berichtswesen, Forecasting, Simulation: Mit unserem integrierten System cubus outperform verbinden Sie die Finanzwelt mit der Strategie- und Projektwelt. Sie gewinnen ganz neue Einblicke in Ihre ... Mehr Infos >>

eGECKO Controlling
Transparent und flexibel. eGECKO Controlling Sie möchten alle Ihre Unternehmensprozesse, auch sehr komplexe, immer bestens im Blick behalten? Dann verschaffen Sie sich für Ihr Controlling mehr Transparenz und Flexibilität mit eGECKO Controlling. Unsere Softwarelösung für das Controlling... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Finance & Controlling Model zur Verwaltung von Eigentumswohnungen in Excel
Mit dem auf Excel basierenden Finance & Controlling Model erwerben Sie ein umfangreiches Tool zur Verwaltung aller Aspekte Ihrer Eigentumswohnung, nebst Kapitaldienstrechner und weiteren vielfältigen Funktionen. Gleichfalls eignet sich das Tool zur Berechnung der Rendite/Wirtschaftlichke... Mehr Infos >>

Maschinenstundensatz-Rechner
Es handelt sich hierbei um ein in MS Excel erstelltes Werkzeug für die Berechnung eines Maschinenstundensatzes. Mehr Infos >>

Kennzahlen Priorisierung für Berichtswesen - Vester Matrix
Mit diesem Excel Tool werden Kennzahlen nach dem Ursache-Wirkungs-Prinzip anhand der Vester Matrix priorisiert.  In einer Eingabemaske werden die Kennzahlen einer Abteilung eingegeben. Im Anschluss wird anhand einer Skala von 0 bis 3 bewertet, wie sich eine Kennzahl auf die andere Kennz... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

PLC Businessplan automatisiert 

PLC_Businessplan.jpg
Der automatisierte Businessplan hilft Ihnen systematisch bei der Erstellung Ihres Businessplans und das automatisiert und ohne viel Dateneingabe.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Jan Trummel, Excel Aufbaukurs - komplexe Aufgaben meistern!, Köln, 17.06.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - als Controlling - Instrument, Erfurt, 12.07.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Köln, 13.12.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Power BI Desktop, Hannover, 25.05.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Institut für Verkauf und Marketing IVM , 1st. Key Account Management, Effizienz im Verkaufsgebiet , Frankfurt, 30.11.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Aktien-Depot 

4_0-Excel_Aktien_Depot.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Das Excel-Tool besteht aus drei verschiedenen Tabellenblättern: Das Blatt "Depot" dient der Verwaltung der einzelnen Aktienbestände. Es ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Das "aktuelle Depot" sowie verkaufte Aktien unter "Historie". Im Tabellenblatt "Übersicht" werden automatische Zusammenfassung der Aktien-Vorgänge nach Kalenderjahren und der wichtigsten Kennzahlen festgehalten. Im Blatt "Parameter" werden Spesensätze für Kauf und Verkauf, Freistellungsauftrag, Vorjahres-GV-Topf und sonstige persönliche Einstellungen hinterlegt.  Zum Shop >>
Anzeige

Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans

barchart03_300px.jpg
Das Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans unterstützt den Controller bei der Präsentation der Top-Level-Meilensteine oder Phasen bzw. Aktivitäten eines Projekts als Balkenplan (Bar Chart, Gantt-Diagramm) oder als Abbildung auf einem Zeitstrahl (Timeline) in einem ansprechenden Design, ohne dass dafür ein Terminplanungstool bemüht oder viel Zeit und Mühe in ein Mal- oder Zeichenprogramm investiert werden müssen. Zum Shop >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Experten-Tipp

diagramm-pm-stephen-rees.jpgWollen Sie ihre im Unternehmen eingesetzten Excel-Lösungen anpassen oder erweitern? Unser Excel-Experte berät und untersützt Sie zu den Produkten der RS-Reihe oder bei der Anpassung und Erweiterung ihrer eigener Excel-Lösungen. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>