Flexible Plankostenrechnung

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 159,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten
Flexible Plankostenrechnung

Artikel zum Kommentar anzeigen >>

, Aufgabe
Liebes Forum, :wink1:
ich bereite mich auf meine Controlling-Prüfung vor und habe eine Aufgabe vor mir liegen, mit der ich nicht ganz klar komme.

Istbeschäftigung:                                                2400h
Istkosten:                                                              103000€
Sollkosten der Istbeschäftigung bei 2000h: 87000€
Planbeschäftigung:                                            2700h
Plankosten gesamt:                                        108000€

Meine Problem ist, dass ich nicht weiß ob die Sollkosten der Istbeschäftigungbei 2000h die Fixkosten darstellen. Außerdem komme ich mit den Bezeichnungen durcheinander. Wie würdet Ihr hier die Gleichungen der Sollkosten und der Plankosten aufstellen?
Ich komme immer mit der Bezeichnung Sollkosten durcheinander. Wie würdet ihr diese in diesem Fall aufstellen und berechnen?

Vielen lieben Dank für Eure Zeit!
Hallo SusesAcc,

wenn die Beschäftigung um 700 Stunden sinkt, sollen die Kosten um 21.000 € sinken, also um 30€/Stunde. (Differenzenquotient). Das sind die kvar.

Bei Planbeschäftigung haben wir 108.000 € Kosten, davon sind 2.700 Stunden * 30 €/Stunde = 81.000 € Kvar. Folglich betragen die Kfix 27.000 €

Der Plankostenverrechnungssatz beträgt 108.000 €/2.700 Stunden, also 40 €/Stunde.

Die Sollkosten für 2.400 Stunden berechnen sich als: 27.000 € + [81.000 € * (2.400 Stunden / 2.700 Stunden)] = 99.000 €

Die verrechneten Plankosten bei 2.400 Stunden betragen 2.400 Stunden * 40€/Stunde = 96.000 €

Beschäftigungsabweichung: Delta Sollkosten und verr. Plankosten 3.000 € (ungünstig)
Verbrauchsabweichung: Delta Istkosten und Sollkosten 4.000 € (ungünstig)
Gesamtabweichung: Delta Istkosten und verrechnete Plankosten 7.000 € (ungünstig)

LG
-Nausicaa
Liebe Nausicaa,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich verstehe den ersten Satz Deiner Antwort nicht. Wie kommst Du auf die 700h? und die 30€/h? Und die 21000€? Kannst Du mir dies näher erläutern? UNd wie Du dann auf die Fixkosten kommst?

Vielen Dank für Deine Mühe!

LG Suses Acc
Hallo Suses Acc,

Dir sind zwei Beschäftigungen (2.700 Stunden und 2.000 Stunden) gegeben und zwei zugehörige Kostensummen.(108.000 € und 87.000 €). Du teilst die Differenz in den Kosten durch die Differenz in der Stundenzahl und erhältst mit 30 €/Stunde die variablen Kosten.

Dann nimmst Du eine beliebige der beiden Kostensummen, z. B. die 108.000 € bei 2.700 Stunden, multiplizierst die 2.700 Stunden mit den 30 €/Stunde. Dann hast Du die variablen Kosten in Höhe von 81.000 €. Die Differenz zu den 108.000 € sind dann mit 27.000 € die fixen Kosten.

LG
-Nausicaa
Liebe Nausicaa,

danke, dass Du Dir so viel Zeit nimmst.
Kannst Du mir noch erklären, warum Du die Sollkosten der Istbeschäftigung bei 2000h als Referenz zu den Planbeschäftigung genommen hast und nicht die angegebenen Istkosten bei 2400h?

Du siehst, ich habe mit der Lernerei erst angefangen...

LG
Suses Acc
Hallo Suses Acc,

in den Istkosten kann eine Verbrauchsabweichung enthalten sein. Hier war es auch so.

Bei der Berechnung der Sollkosten der Istbeschäftigung bei 2000 Stunden rechnet man ja nur die durch die Kvar verursachte Kostenveränderung heraus. Die Kostenfunktion, hier 27.000 + 30 x, bleibt unverändert.

Setzen wir mal die 2.400 Stunden in die Kostenfunktion ein: 27.000 € + 30 €/Stunde * 2.400 Stunden = 99.000 €. Tatsächlich sind es 103.000 €. Also haben wir eine Verbrauchsabweichung von 4.000 €, die unser Ergebnis schmälert.

Viele Grüße!
-Nausicaa
Ahhhhhhh......ok. Das steht nirgendwo in meinen Büchern. Die sind noch schlechter als ich dachte...

Danke!

Kann sein, dass ich noch mehr fragen habe....
Liebe Nausicaa,

wenn bei der gleichen Aufgabe die Istbeschäftigung bei 3000h und die Istkosten bei 125 000€ liegen, wie berechne ich dann die Plankosten und die Sollkosten der Istbeschäftigung bei 2000h?

LG
SusesAcc
Hallo SusesAcc,

die Sollkosten der Istbeschäftigung bei 2000 Stunden ändern sich dadurch nicht.Wie oben bereits geschrieben, berechnen sie sich auf Basis der Kostenfunktion, und die lautet ja 27.000 + 30 x. Beispiel aus einem etwas entfernten Bereich: Der Break-even-point ändert sich ja auch nicht, nur weil Du mehr produziert.

LG
-Nausicaa
Stimmt auch wieder. Wenn sich also bei diesen Sollkosten der Istbeschäftigung 2000 nix ändert, ich aber die Abweichungen berechnen soll, warum gibt es auf diesen Spass dann 16 Punkte? Vielleicht meint der Aufgabensteller dann eine andere Sollkostenstelle?

OK, die Beschäftigungsabweichung ist bei 3000€ positiv, die Verbrauchsabweichung mit -5000€ negativ, aber in der Aufgabenstellung steht nicht, ob ich das Ergebnis auch noch interpretieren darf..

LG
SusesAcc
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
SENIOR RISK- AND INTERNAL CONTROL MANAGER W/M/D
Heinrich Bauer Verlag KG
Hamburg Firmeninfo
KONZERNCONTROLLER (M/W/D) ANALYTICS & PLANNING (SAP BW/BI)
Handtmann Service GmbH & Co. KG
Biberach Firmeninfo
LEITER FINANZEN & CONTROLLING (M/W/D)
Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH
Offenbach Firmeninfo
Sachbearbeiter (w/m/d) Haushalt und Controlling mit dem Schwerpunkt Ziele und Kennzahlen
Stadt Nürnberg
Nürnberg Firmeninfo
Junior Analyst Manager (w/m/d)
Zentiva Pharma GmbH
Berlin Firmeninfo
Financial Planner / Controller Telematik (w/m/d)
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg Firmeninfo
Controller (m/w/d) mit Projektkoordinationsverantwortung für unser Modellprojekt nach § 64 b SGB V
Vitos Riedstadt gGmbH
Riedstadt
Leiter (m/w/d) Controlling und Projektmanagement
Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG
Norden Kölns Firmeninfo
Controller (w/m/d) operatives Controlling – Mobilitätsdienstleistungen Bus
Transdev GmbH
Mönchengladbach oder Aachen Firmeninfo
Manager (m/w/d) Corporate Treasury
Eppendorf AG
Hamburg
Junior Plant Controller (m/w/d)
Cooper Standard GmbH
Lindau am Bodensee Firmeninfo
Kaufmännischen Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Controlling
GESOBAU AG
Berlin Firmeninfo
Project Controller (m/f/d) Corporate Finance
Aareon AG
Mainz Anzeige Firmeninfo
CONTROLLER (M/W/D)
VON BONIN GmbH
Niedersachsen Anzeige Firmeninfo
Mitarbeiter (w/m/d) für den Bereich Medizincontrolling
Klinikum rechts der Isar der TU München
München Firmeninfo
Controller (m/w/d) für den Bereich R&D / Projektcontrolling
X-FAB Semiconductor Foundries GmbH
Erfurt Firmeninfo
CONTROLLER (M/W/D)
BLUME 2000 Blumen-Handelsgesellschaft mbH
NORDERSTEDT Firmeninfo
Abteilungsleiter Rechnungswesen (m/w/d)
Egon Zehnder International GmbH
Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main Firmeninfo
Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
München Firmeninfo
Controller (m/w)
Amadeus FiRe AG
Hamburg Anzeige Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Keine Angst vor Jobwechsel
Arbeitnehmer waren 2019 so wechselwillig wie nie zuvor (44 %). Das hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Online-Jobplattform Jobware herausgefunden. 30 Prozent der Angestellten hatten sich zu Jahresbeginn laut Jobware Trend-Report offen für einen Karrierewechsel innerhalb der nächsten zwölf Monate ausgesprochen. Weitere 14 Prozent hatten zuletzt ihren Arbeitgeber gewechselt. In den zurückliegenden Erhebungen hätten sich nur 39 Prozent (2017) beziehungsweise 37 Prozent (2015) wechselwillig gezeigt, teilt Jobware zur Veröffentlichung der Studie mit. Vor allem die starke Nachfrage nach Fachkräften stütze den Optimismus der Deutschen, erklärt die Jobbörse. So seien 33 Prozent der Befragten überzeugt, innerhalb von nur einem... mehr lesen
Online-Jobsuche mit Greta-Effekt
"Marketing", "Vertrieb“ und "Controlling" waren 2019 die beliebtesten Suchwörter auf der Online-Jobbörse Stepstone. Gleichzeitig verzeichnete das Portal einen Anstieg von Suchworten aus dem Umweltschutz. Begriffe wie Nachhaltigkeit, Sustainability und Klimaschutz seien 2019 doppelt so häufig in die Jobsuche eingegeben worden als im Vorjahr berichtet Stepstone. Teilweise verdoppelt hätte sich auch die Suche mit Begriffen wie "Soziale Arbeit", "Bildung & Soziales" oder "Betreuung". Aber auch Begriffe wie "Innovation", "Digitalisierung" und "Automatisierung" seien besonders häufig eingegeben worden. mehr lesen
Digitalisierung und Karriere: Deutsche sind Fortbildungsmuffel
Die Digitalisierung verlangt Fachkräften lebenslanges Lernen ab. Oft auch die Bereitschaft, umzulernen. Doch im internationalen Vergleich sind die Deutschen Fortbildungs- und Umschulungsmuffel. Das zeigt die internationale Arbeitsmarktstudie Decoding Global Trends in Upskilling and Reskilling, für die die Online-Jobplattform StepStone, die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) und das globale Jobbörsen-Netzwerk The Network 366.000 Menschen aus 197 Nationen befragt haben, davon mehr als 17.000 aus Deutschland. So sind laut Studie in Deutschland zwar 53 Prozent deutschen Arbeitnehmer bereit, sich beruflich neu zu orientieren. Doch weltweit sind zwei Drittel bereit, neue Fähigkeiten für einen komplett anderen Job zu erlernen. Damit... mehr lesen
Gehalt und Karriere: Die größten Sprünge in der ersten Hälfte
Bei Gehalt und Karriere finden die größten Sprünge in der ersten Lebenshälfte statt. Wer mit 45 noch keine Managementposition hat, dem bietet der Jobwechsel die besten Möglichkeiten, das Gehalt zu verbessern. Das ergab eine Analyse des Online-Jobportals StepStone. Um durchschnittlich 50 Prozent können Fach- und Führungskräfte in Deutschland ihr Gehalt im Laufe ihrer Karriere steigern. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Analyse des StepStone Gehaltsplaners, dem 200.000 Datensätze zu Grunde liegen. Die größten Gehaltssprünge finden dabei in der ersten Hälfte des Berufslebens statt: So können18- bis 30-jährige Fachkräfte im Schnitt 43.400 Euro verdienen, 31- bis 40-Jährige verdienen im Schnitt 30 Prozent mehr: 56.400 Euro im Jahr. Zwischen... mehr lesen
Karriere? Nein Danke
Karriere wird heute kritisch gesehen. Die Mehrzahl der Führungskräfte beklagt steigende Anforderungen, und nur jeder zehnte Arbeitnehmer strebt eine Managementposition an. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Beratungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG) unter Fach- und Führungskräften in China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA. 81 Prozent der Manager in den westlichen Industrienationen fühlen sich immer stärker überfordert. Dafür verantwortlich sind Veränderungsprozesse in den Unternehmen. Etwa zwei Drittel der befragten Führungskräfte gaben an, ihre Rolle werde sich in den nächsten fünf Jahren deutlich ändern. In China sagten das sogar 78 Prozent. Doch wie könnten die Manager ihre Lage verbessern? Darauf habe... mehr lesen

Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige

Financial Planner / Controller Telematik (w/m/d)

HUK.png

Berufserfahrene und Einsteiger finden bei uns neben einem tollen Team aus mehr als 10.000 netten Kollegen und über 770 verschiedenen Stellenprofilen viele attraktive Herausforderungen, die sich einer modernen Versicherung stellen: Verursacht das Auto der Zukunft weniger Unfälle? Wie sieht die Altersvorsorge aus, wenn alle 100 Jahre alt werden? Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe sucht Financial Planner / Controller Telematik (w/m/d)
 Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Business Intelligence mit Excel

210119_3.jpg
Microsoft hat untern dem Sammelbegriff Business Intelligence eine Reihe von sehr mächtigen Softwareprodukten entwickelt. Wir zeigen Ihnen in unseren BI-Seminaren die Möglichkeiten dieser Tools und wie Sie mit diesen Werkzeugen die Datenaufbereitung und das Reporting automatisieren können. Zu den Seminaren >>
Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

123geplant.de
123geplant.de ist eine praxisorientierte Software zur Analyse, Planung und Beratung kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Anwendung bildet kurze, kompetente und schnelle Entscheidungsprozesse zur täglichen Analyse, Planung und Steuerung der Unternehmen auf dem neusten Stand der digit... Mehr Infos >>

BPS-ONE
Seit Firmengründung haben wir uns schnell zu einem führenden Spezialisten für Softwaresysteme zur integrierten Unternehmensplanung, Unternehmenskonsolidierung, Business Intelligence und strategischen Unternehmensführung für Mittel- und Großunternehmen entwickelt. Mit mehreren Niederlassungen... Mehr Infos >>

4PLAN HR - Personalcontrollingsystem
Produktivität steigern mit cleverer Personalkostenplanung 4PLAN kombiniert Finanz- mit HR-Controlling – Neue Features verbessern Usability München, Januar 2019. Erfolgreiche Unternehmensführung setzt eine genaue und effiziente Personalkostenplanung voraus. Die verlässliche Planu... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Exceltool für Bilanzanalytische und bilanzkritische Schwerpunkte finanzwirtschaftlicher Untersuchungen
Dieses leistungsstarke Exceltool unterstützt Sie in allen Belangen bei den Analysen der vergangenen, gegenwärtigen sowie zukünftigen Jahresabschlüssen und bei der Bereitstellung aller entscheidungs- und unternehmensrelevanten Informationen für das Management sowie für externe Adressaten wie zum B... Mehr Infos >>

Gemeinkostenumlage
Umlage der allgemeinen Kostenstellen und Hilfskostenstellen auf die Hauptkostenstellen. Bitte beachten Sie, dass die Tools für MS Office unter Windows entwickelt wurden und unter Umständen nicht auf MAC Systemen (z.B. mit MS Office 2008) und auf OpenOffice funktionieren! ... Mehr Infos >>

!Kassenbuch
Mit diesem Excel-Kassenbuch können Sie ca. 1 Mio. Datensätze erfassen. Zwecks besserer Übersichtlichkeit können Sie, falls vorhanden, unterschiedliche Kassen, Konten, Kostenstellen und Kostenträger mit erfassen. Über die Nutzung von Excel-Standard-Auswertungsmöglichkeiten... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

Confex Training GmbH, Excel Makro-Schule VBA I, München, 17.02.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Praxiswissen Umsatzsteuer, Wuppertal, 26.11.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Managementberichte - mit SUCCESS zu IBCS®, Steigenberger Hotel Köln, Köln, 02.03.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Grafische Darstellung von Daten mit Excel, Nürnberg, 08.06.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerQuery, Berlin, 17.02.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Balanced Scorecard

RS-Balanced Scorecard.jpg
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>