Gemeinkostenschätzer auf Grundlage von Jahresabschlussdaten in der Automobilzulieferindustrie

Anzeige

RS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  

Preis: 238,- EUR  Alle Funktionen im Überblick >>.

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Gemeinkostenschätzer auf Grundlage von Jahresabschlussdaten in der Automobilzulieferindustrie, Im Rahmen meiner Masterarbeit möchte zu o.g. Thema eine Lösung entwickeln
Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier im Forum und habe ein spezielles Anliegen, wobei ich auf das Fachwissen der Kollegen hier hoffe.
Im Rahmen meiner Masterarbeit in der Automobilzulieferbranche werde ich die nächsten Monate an dem Thema
"Gemeinkostenschätzer auf Grundlage von Jahresabschlussdaten in der Automobilzulieferindustrie" arbeiten.
Ich wäre über jede Hilfe sehr dankbar.

Folgendes Konzept habe ich mir überlegt:
Auf Grundlage der im Bundesanzeiger publizierten Jahresabschlüsse (entweder nach Umsatz- oder Gesamtkostenverfahren) möchte ich anhand der vorhandenen Daten, z.B. der Aufteilung in Material- und Personalkosten und unter der Berücksichtigung der EBIT Marge, einen Schätzer für spezifische Warengruppen bzw. die Kostenstrukturen von Produktgruppen entwickeln.

Hierbei denke ich an folgende Aufteilungsmöglichkeiten:
(Grundsätzlich benötigt man ja eine Aufteilung nach Umsatz- sowie Gesamtkostenverfahren und hat damit zwei verschiedene Schätzmodelle)

Wenn man diese Unterscheidung hat:
1. Eine Abstufung nach Komplexitätsstufen (z.B. Massenteil wo der Zulieferer nur nach Plan produziert oder ein komplexeres Teil in das er auch FuE steckt)
2. Eine Abstufung nach Warengruppen (z.B. Guß- oder Frästeile)

Denkt ihr man könnte anhand der Jahresabschlüsse, eventuell mit einer Regression über mehr als 100 Stück, eine einigermaßen nutzbare Lösung erzielen?

Das Ziel sollte sein, auf Grundlage des Jahresabschlusses des Unternehmens und der branchenüblichen Sätze sagen zu können, dass z.B. Lieferant X mit dem Produkt Y 20% Fertigungsgemeinkosten und 10% Materialgemeinkosten in seinen Preisen (ohne EBIT) hat.

Für mich ist das noch eine totale Blackbox da ich nicht weiß wie ich z.B. die verschiedenen Faktoren wie Anteil der Materialkosten gewichten könnte.
Ich hoffe dass mir jemand helfen kann. Ansonsten muss ich das Thema meiner Masterarbeit ändern was sich bei meinem Professor als schwierig gestalten könnte.


Viele Grüße und vielen Dank im voraus!
Martina
Gibt es dazu nicht Branchenspezfische Publikationen wo genau so etwas u.a. Analysiert wird?  :wink1:

Und ich Frage mich eigentlich wie du das ganze aus dem Bundesanzeige errechnen möchtest. hattest dir schon mal die publizierten Jahresabschlüsse angeschaut?
Bearbeitet: hans123 - 04.11.2016 11:14:11
Also ich würde dir zu einem anderem Thema raten, wenn du keinen leichten Zugang zu der Kostenrechnung von mehreren Unternehmen in dieser Branche hast.

Damit du die Jahresabschlüsse heranziehen könntest, müsste es sich um 1-Produkt-Unternehmen handeln. Sowas gibt es in der Realität nicht. Meistens werden mehrere Produkte an unterschiedliche Zielgruppen verkauft. In diesem Fall könntest du Produktspezifisch über die Kostenstellen-und trägerrechnung die Fixkosten herleiten.
Seiten: 1
Antworten

News


Nachfrage nach Finance-Experten im 2. Quartal 2022 rückläufig Nachfrage nach Finance-Experten im 2. Quartal 2022 rückläufig Der Hays Fachkräfte-Index Finance verzeichnete im 2. Quartal 2022 einen Rückgang der Stellenangebote für Finance-Fachkräfte um 9 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal. Das teilt der Personaldienstleister......

Aus für Homeoffice auch ohne Zustimmung des Betriebsrats Aus für Homeoffice auch ohne Zustimmung des Betriebsrats Der Betriebsrat hat im Einzelfall kein Mitspracherecht, wenn ein Arbeitgeber eine Angestellte aus der Telearbeit (Homeoffice) wieder zurück ins Büro holt. Wenn aber die Beendigung der Telearbeit......

Umfrage: Wo steht Green Controlling 2022? Umfrage: Wo steht Green Controlling 2022? Der ICV ruft Controllerinnen und Controller auf, im Rahmen der 3. ICV Green Controlling Studie Ihre (Er-)Kenntnisse zur Nachhaltigkeitssteuerung in Unternehmen mit der Controlling-Community zu teilen.......


Aktuelle Stellenangebote


Konzerncontroller:in Berufserfahrene und Einsteiger:innen finden bei uns neben einem tollen Team aus mehr als 10.000 netten Kolleg:innen und über 770 verschiedenen Stellen­pro­filen viele attraktive Herausforderungen, die......

Leitung Finanzen & Controlling (m/w/d) Eine Gruppe. Unendliche Möglichkeiten. Wir sind KIRINUS - Eine familiengeführte Gesundheitsgruppe in der dritten Generation mit einer breiten Expertise und einer geteilten Vision: Das Beste im Mensche......

Teameiter (m/w/d) Controlling und Finanzen Die zum französischen Multienergie-Unternehmen TotalEnergies gehörende AS24 Gruppe, Betreiber von auf den nationalen und internationalen Schwerlastverkehr ausgerichteten Tankstellen, hat in 28 Ländern......

Business Analyst (m/w/d) im operativen Einkaufscontrolling Wir bewegen Großes und sind selbst ständig in Bewegung. Damit das so bleibt, suchen wir Sie. Gemeinsam machen wir Europas führendes Unternehmen für Waggonvermietung und innovative Logistiklösungen noc......

Controller:in Risikomanagement Energiebeschaffung Nachhaltig. Digital. Regional – die Stadtwerke Lübeck Gruppe ist der führende kommunale Anbieter für alle Dienstleistungen rund um Energie, Digitalisierung, Mobilität und Infrastruktur. Mit unseren le......

Junior Controller (m/w/d) Bormioli Pharma entwickelt und produziert mit mehr als 1.300 engagierten Mit­arbeiterinnen und Mitarbeitern an aktuell zehn Stand­orten pharma­zeutische Verpackungs­lösungen, die Jahr für Jahr Million......

Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
 



aufgefallen ?!


Ihre Werbung hier !






Anzeige

Stellenmarkt

Mitarbeiter im Controlling / Personalcontrolling (m/w/d)
Die Kliniken HochFranken betreiben in kommunaler Selbstverwaltung die Kliniken Münchberg und Naila. Die beiden Häuser der Grund- und Regelversorgung mit insgesamt 400 Planbetten verfügen über die Hauptabteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Akutgeriatrie, Anästhesie und Intensivmedizin... Mehr Infos >>

Controller*in für innovative Projekte PtX
ENERTRAG erbringt alle Dienstleistungen rund um erneuerbare Energien. Wir führen Strom, Wärme und Mobilität in allen Lebens­bereichen effizient zusammen. Mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in Europa vereinen unsere über 800 Mitarbeiter alle Kompetenzen, die für erfolg­reichen Betrieb und effizie... Mehr Infos >>

Mitarbeiter (m/w/d) im Risikocontrolling
Als Gruppe Börse Stuttgart sind wir die sechstgrößte Börsengruppe in Europa mit strategischen Standbeinen im Kapitalmarkt­geschäft sowie im Digital- und Krypto­geschäft. Im Kapitalmarktgeschäft betreiben wir Börsen in Deutschland, Schweden und der Schweiz sowie cats als europäisches außerbörslich... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Confex-Seminartipp.png
Excel für Controller
Ein "Excel für Controller" Seminar bei der Excel-Akademie Confex ist deshalb Ihre beste Investition um effizienter und zeitsparender zu arbeiten. Unser Seminar ist eigens auf die Anforderungen für Sie als Mitarbeiter im Controlling zugeschnitten. Wir zeigen Ihnen praxiserprobte Problemlösungen auf, die Sie sofort einsetzen können.
So gelangen Sie immer erfolgreich zum Ziel!
Mehr Infos >>  
Anzeige

Software-Tipps

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Financial Consolidation ist die Software für eine prüfungssichere Konsolidierung, die alle Funktionen für die Erstellung eines legalen Konzernabschlusses nach unterschiedlichen Rechnungslegungsstandards bietet.
Mehr Informationen >>

Konsolidator.PNG
Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digitalisieren und zu automatisieren. Konsolidator® ist unabhängig von den IT-Systemen, die Sie für die Buchführung und die Rechnungslegung verwenden.
Mehr Informationen >>

Finoyo.png
Mit FINOYO, dem Bilanzanalyse-Tool von SCHUMANN, können Sie die wirtschaftliche Stabilität Ihrer Geschäftspartner treffsicher und automatisch bewerten. Die automatische Bilanzanalyse in FINOYO ist standardisiert und revisionssicher.
Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

03_Liquiditaetstool.png
Dieses Excel-Tools bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig.
Mehr Informationen >>

Excel-Finanzplan-Tool PRO für Kapitalgesellschaften

Dieses Excel-Tool ist ein umfangreiches - auch von Nicht-Betriebswirten schnell nutzbares - integriertes Planungstool, welches den Nutzer Schritt-für-Schritt durch alle Einzelplanungen (Absatz- und Umsatz-, Kosten-, Personal-, Investitionsplanung etc.) führt und daraus automatisch Plan-Liquidität (Cashflow), Plan-Bilanz und Plan-GuV-Übersichten für einen Zeitraum von bis zu 5 Jahren erstellt.
Mehr Informationen >>

Vorlage - Formular für Investitionsplanung, Investitionsantrag

PantherMedia_Prakasit-Khuansuwan_400x299.jpg
Dieses Excel-Tool bietet Ihnen Muster-Formulare für die Steuerung von Investitionen/ Anlagenbeschaffungen in einem Unternehmen. Es sind es sind Vorlagen zu Investitionsplanung und Investitionsantrag enthalten.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Skript Kostenrechnung

Umfassendes Skript für Studenten, Auszubildende und angehende Bilanzbuchhalter zu allen prüfungsrelevanten Themen aus der Kosten- und Leistungsrechnung als ebook im pdf-Format. Auf 163 Seiten wird alles zum Thema Kostenrechnung ausführlich und verständlich sowie mit vielen Abbildungen und Beispielen erläutert.

Themen:

- Kostentheorie
- Aufgaben und Systeme der Kostenrechnung
- Vollkostenrechnung
- Teilkostenrechnung (Deckungsbeitragsrechnung)
- Plankostenrechnung
- Kurzfristige Erfolgsrechnung
- Prozesskostenrechnung
- Kalkulation im Handel

Zusätzlich zum Skript erhalten Sie umfangreiche Klausuraufgaben und Übungsaufgaben mit Lösungen! Preis 9,90 EUR Hier bestellen >>
Anzeige

Kosten- und Leistungsrechnung: Aus der Praxis für die Praxis von Jörgen Erichsen 

kosten-muenzen-geld-pm_Boris_Zerwann_240x180.jpg
Zur KLR gibt es zahllose Veröffentlichungen, die sich vor allem mit Definitionen und Theorien befassen. Im Unterschied dazu ist diese Serie aus 6 Teilen so konzipiert, dass sie sich vor allem mit der Anwendbarkeit im Tagesgeschäft befasst und so gerade für Unternehmer in kleinen Betrieben und Selbstständige einen hohen Nutzwert bieten. Weitere interessante Serien finden Sie hier >> 
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>