Controller IHK

Anzeige
controller_152px.jpgController/in (IHK) werden! Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem ILS-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Dieser Fernlehrgang ist nach AZAV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderungsfähig. Nutzen Sie diese Weiterbildung als Sprungbrett für Ihre Karriere und steigen ins Controlling ein. Jetzt Infos anfordern >>


Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste
Antworten
Controller IHK
Hallo!

Habe eine Ausbildung zum Steuerfachnagestellten erfolgreich absolviert, und schon ein paar Jahre Berufserfahrung. Jetzt interessier ich mich für die Weitebildung zum Controller und würde einen Kurs bei der IHK belegen. Habe allerdings null praktische Erfahrung als Controller, wie sieht das aus hab ich da auf dem Arbeitsmarkt überhaupt Chancen und wie ist die Weiterbildung bei der IHK angesehen, hat jemand Erfahrung?

Gruss
Um noch einmal auf dieses Thema zurück zu kommen...

Bei mir geht es heute los mit der Weiterbildung Controller IHK. Habe mich bereits zum Bürofachwirt im Personal- und Rechnungswesen sowie zum Betriebswirt HWK weitergebildet, somit sollten erforderliche Grundkenntnisse vorhanden sein.

Aber wie sieht es denn nun mit dem Anspruch des Kurses aus? Nach längerem, ausführlichen Googlen konnte ich bisher noch keine genaueren Informationen über Durchfallquote, Anspruch etc. finden. Es ist wohl immer wieder die Rede von "gute Zukunftschancen" und "neue Ebene der Geschäftsführung"...

Würde mich über ausführliche Informationen, bestenfalls Erfahrungsberichte freuen. Insbesondere interessiert mich die neue Prüfungsverordnung für Controller und was sich die IHK hiermit verspricht. Vielleicht ein bundesweit besseres Abschneiden der Absolventen!?
Hallo,

also ich habe den Controller IHK dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen. Allerdings noch nach der alten Verordnung.

Muss aber sagen, dass ich diesen Kurs nur jedem empfehlen kann, der sich in diese Richtung weiter- bilden möchte. Ich habe für mich persönlich sehr viel Wissen mitnehmen können......Wichtig ist dabei aber auch, dieses Wissen im Unternehmen anwenden zu können, bzw. das Wissen auf das Unternehmen zu übertragen.

Allerdings ist der Kurs sehr anspruchsvoll. Durchfallwuote war bei uns so um die 90%. Habe es selber auch nur grad so eben geschafft, aber hauptsache durch.

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei dem Kurs.

Gruss
Homer
90%!? Dass der Kurs einer dermaßen große Durchfallqute hat, hätte ich nicht gedacht... Das bedeutet, dass aus Deinem Kurs max. 2 Leute bestanden haben!? Naja, wie dem auch sei... Ich lass das nach der neuen Verordnung mal auf mich zukommen. Vielleicht verspricht sich die IHK dadurch einer höhere Bestehens-Quote (?). Warten wir es also ab
Hallo Mikel,

ich habe den Kurs ebenfalls absolviert.
Wir hatten eine Abbrecherquote von 50%, bestanden haben am Ende alle, wenn auch mit teils dürftigen Ergebnissen. Dies dürfte etwa ein Drittel der Teilnehmer getroffen haben.

Inhaltlich hatte ich mir mehr versprochen, ich habe aber auch schon mehrmals gehört, daß der Nutzen bei den IHK-Kursen außerordentlich stark von den Dozenten abhängig ist und bei Schwierigkeiten in der Richtung die IHK sehr zurückhaltend agiert. Da hatten wir wohl Pech.

Wünsche Dir viel Erfolg.
ich versuche seit herbst 2006 den controller /ihk zu machen habe beim erstmal alles bestanden bis auf berichtswesen.
beim berichtswesen bin ich nun das 2. mal durchgefallen.
obwohl ich mich eigentlich sehr gut mit excel auskenne.

wir waren zum anfang des kurses 27 leute!
an der prüfung haben dann nur 12 teilgenommen aus unserem kurs.
von den  haben beim erstmal 5 bestanden.

meistens lag es an Excel berichtswesen. scheint lt. dozenten normal zu sein.

Nach der neue Verordnung soll die prüfung was berichtswesen angeht etwas leichter sein aber in andern bereichen wird sie dafür schwere
Guten Morgen!

Der Thread wird offensichtlich nur wenig diskutiert... Ich bin jedenfalls noch immer in meiner Weiterbildung zum Controller - oder vielmehr kurz vor der Prüfung. Und genau darum geht's. Hat jemand noch interessante, IHK-bezogene Aufgaben / Prüfungen, die er/sie mir zur Verfügung stellen möchte? Würde mich über schnellle Antworten freuen, gern auch per Mail.

Zu meinen Erfahrungen und Eindrücken zu dieser Weiterbildung möchte ich - sofern interessant - später einmal etwas ausführlicher eingehen...

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Hallo,

im November wollte ich die Prüfung nach einen Selbststudium ablegen. Hat jemand von euch schon Erfahrungen wie die Prüfung nach neuer Prüfungsordnung abläuft? Kann mir jemand sagen, wo ich Infomaterial zur Vorbereitung herbekomme? Würde mir vielleicht jmd. seine Unteragen verkaufen?

Gruß Lone
Hallo,

schick mir doch deine Telefonnummer mal an captain@einemannschaftausgranit.de dann rufe ich dich zum Thema neue PO zurück...Habe das Schriftliche hinter mir und habe im September noch die mündliche Prüfung...

Grüße Jan
Hallo,

ich habe nach mehreren Lehrgängen und in der Zwischenzeit 5 Jahren Berufserfahrung als Controller die Absicht die Prüfung bei der IHK nach einem Selbststudium abzulegen. Aus vorangegangenen Besuchen bei der IHK weiß ich das die dort sehr gute Skripte haben. Leider war man bei der IHK in Berlin nicht gewillt mir diese zukommen zu lassen.

Hat vielleicht noch jemand seine alten Skripte und sonst. Unterlagen die ich käuflich erwerben kann?

Gruß Roland
Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) Controlling
Katholisches Klinikum Koblenz - Montabaur
56073 Koblenz Firmeninfo
Abteilungsleiter Controlling (w/m/d)
Keppler.Personalberatung
Frankfurt Firmeninfo
Kreditorenbuchhalter (m/w/d)
BPD Immobilienentwicklung GmbH
Frankfurt am Main Firmeninfo
Financial Controller (m/w/d)
Aurubis AG
Hamburg Anzeige Firmeninfo
Leiter (m/w/d) Rechnungswesen
Indorama Ventures Polymers Germany GmbH
Gersthofen Firmeninfo
Debitorenbuchhalter (m/w/d)
BPD Immobilienentwicklung GmbH
Frankfurt am Main Firmeninfo
Vertriebscontroller (m/w/d)
Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Biberach Firmeninfo
Senior Betriebswirt (m/w/d) mit Fokus Prozessoptimierung
TEIJIN CARBON EUROPE GMBH
Heinsberg-Oberbruch Firmeninfo
Controller (m/w/d)
ROMA KG
Burgau bei Ulm Firmeninfo
Senior Controller (m/w/d)
Teijin Carbon Europe GmbH
Heinsberg-Oberbruch Firmeninfo
Controller (m/w/d)
Dürkopp Adler AG
33719 Bielefeld Firmeninfo
Controller (m/w)
ThinxNet GmbH
München Firmeninfo
Credit Controller (w/m/d)
PURE FISHING Deutschland GmbH
Hattersheim am Main Firmeninfo
SPEZIALIST (M/W/D) INTERNES RECHNUNGSWESEN
HELLA Corporate Center GmbH
Lippstadt Firmeninfo
Sales Controller (m/w/d)
Automotive Lighting Reutlingen GmbH
Reutlingen Firmeninfo
Leiter (m/w/d) Finanz- und Rechnungswesen
RENA Technologies GmbH
Gütenbach im Schwarzwald Firmeninfo
Leiter (m/w/d) Werkscontrolling
STABILO International GmbH
Weißenburg Firmeninfo
Kaufmann (m/w/d) der Integralen Planung
Goldbeck GmbH
Düsseldorf Firmeninfo
CONTROLLER / FINANCIAL ANALYST m/w
JOTEC GmbH
Hechingen bei Balingen Firmeninfo
Business Controller
Samskip
Bremen Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Jobsuche bevorzugt regional
Umziehen für den Traumjob? Das lehnen Fachkräfte in der Mehrheit ab. 88 Prozent legen großen Wert auf einen Arbeitsplatz in Wohnortnähe. Das ergab eine Studie im Auftrag des Portals meinestadt.de. Unternehmen sollten das beim Recruiting beachten. Der neue Job muss im Umkreis von höchstens 50 Kilometern liegen. Diese Enfernung geben 87,8 Prozent der Fachkräfte in Job-Apps, Suchmaschinen und auf Karriereseiten von Unternehmen ein, wenn sie auf Stellensuche sind. Wie wichtig den Fachkräften die Nähe zwischen dem Arbeitsplatz und dem Wohnort ist, hat das Meinungsforschungsinstitut respondi jetzt im Auftrag der regionalen Jobbörse meinestadt.de untersucht. Ergebnis: 87,9 Prozent gaben an, ein Arbeitsplatz in Wohnortnähe sei ihnen "wichtig"... mehr lesen
Hays HR-Report 2019: Rekrutierung auf allen Kanälen
Gestern noch dominierten Online-Jobportale die Stellensuche. Heute setzt nur noch jedes zweite Unternehmen auf diesen Kanal (59 %). Zwei Jahre zuvor waren es noch 82 Prozent. Das geht aus dem HR-Report 2019 des Personaldienstleisters Hays hervor. Auch Stellenanzeigen in Printmedien verloren weiter an Bedeutung (29 %). Im Gegenzug steigt die Bedeutung der Mitarbeiterempfehlungen (46 %) und der Nutzung sozialer Medien (32 %). Externe Dienstleister bleiben eine konstante Größe. Etwa jeder dritte Arbeitnehmer (31 %) sucht Nachwuchs über externe Dienstleister. Für den HR-Report 2019 haben Hays und das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) über 800 Unternehmen befragt. Rekrutierung international Etwas häufiger als im... mehr lesen
Keine Karriere in der Pause
Pausenzeiten für die Karriere nutzen? Warum nicht? Bei Tisch kann man gut eigene Themen geschickt beim Chef platzieren. Fehlanzeige! Eine Umfrage der Online-Jobplattform StepStone zeigt, dass nicht einmal jeder Zehnte (9 %) die Pausenzeit neben der Erholung auch nutzt, um mit Führungskräften ins Gespräch zu kommen. Und auch am Netzwerken mit Kollegen ist in der Mittagspause nicht einmal jeder Dritte interessiert. Da kann man die Mittagspause gleich am Schreibtisch verbringen, was 40 Prozent der Befragten auch tun. 60 Prozent der Teilnehmer gaben an, sie nutzten ihre Pausenzeiten nicht voll aus oder sparten sich die Mittagspause. Obwohl 97 Prozent der Befragten wissen, dass bei einer Arbeitszeit zwischen sechs und neun Stunden eine Pause... mehr lesen
Controller/in Top-Suchbegriff 2018
Marketing, Vertrieb, Personal, Logistik, Controller/in und Ingenieur/in: Das waren 2018 laut Anbieterangaben die beliebtesten Suchbegriffe auf dem Jobportal StepStone. Die Liste der meistgesuchten Städte führen Hamburg, Berlin und München an, bei den beliebtesten Arbeitgebern konnte Bosch seinen Spitzenplatz aus dem Vorjahr behaupten. Das teilt der Betreiber zum Jahresanfang 2019 mit. Insgesamt seien die Suchanfragen im Gesundheitssystem deutlich gestiegen, teilt StepStone weiter mit. "Gesundheitsmanagement" und "Projektmanager Gesundheitswesen" seien im vergangenen Jahr bis zu viermal häufiger eingegeben worden als im Jahr zuvor. Suchbegriffe wie "Duales Studium" oder "Quereinsteiger/Quereinstieg" ließen darauf schließen, dass Karrieren... mehr lesen
Einstiegsgehälter für Absolventen 2018/2019
Hochschulabsolventen können durchschnittlich mit einem Einstiegsgehalt von 44.310 Euro im Jahr rechnen. Das meldet das Karriereportal Stepstone.de in seinem Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019. Damit stieg das Gehaltsniveau für Berufseinsteiger mit akademischem Abschluss in Jahresfrist um knapp zwei Prozent. 2017 hatte Stepstone noch ein Durchschnittsjahresgehalt von 43.500 Euro ermittelt. Nach wie vor zahlen große Unternehmen besser als kleine. Müssen Absolventen in kleinen Unternehmen (1 - 500 Mitarbeiter) mit einem Jahresgehalt von 41.303 Euro rechnen, bekommen Berufseinsteiger in großen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern im Schnitt 48.373 Euro im Jahr. Ungebrochen zeigt sich auch der regionale Einfluss. In Hessen, Bayern... mehr lesen

Anzeige

Zeit, die Perspektive zu wechseln?

RZ_Onlinebanner_controlling_portal_de_Assurance_Audit_umdrehen_290x120px_2019_01_KL.jpg
Verstärken Sie unsere Assurance Services als Einsteiger oder mit Berufserfahrung. Spannende Mandate und vielfältige Karrieremöglichkeiten erwarten Sie bei EY.
mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Abteilungsleiter Controlling (w/m/d) 

Unbenannt.png
Das Unternehmen sorgt für eine sichere Versorgung mit Energie und Wasser. Frankfurt wächst rasant weiter. Und somit wachsen die Anforderungen an die Netzgesellschaft der Stadt, die der schnellen Entwicklung und den dynamischen Herausforderungen eine Nasenlänge voraus sein will und ist. Neben dem Basisgeschäft, dem Netzbetrieb der Rohrmedien und des Stroms für die Unternehmen und Verbraucher im Allgemeinen, sind die Ansprüche der in Frankfurt ansässigen Unternehmen hoch. Dabei geht es vorallem um Energie-Infrastruktur-Projekte, sowie Energie- und Wassernetze. Die Keppler.Personalberatung sucht für ihren Kunden einen Abteilungsleiter Controlling (w/m/d)Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

GDC Rechnungswesen und Controlling: Reporting Services
GDC Rechnungswesen: Webbasiertes Controlling und Reporting Services Die webbasierten GDC Reporting Services bilden - neben den etablierten operativen Systemen des Rechnungswesens - eine betriebswirtschaftliche Managementplattform zur interaktiven, ganzheitlichen Steuerung des Unt... Mehr Infos >>

contractmanager²
Die Software contractmanager² verbindet Vertragsverwaltung mit Controlling und bietet so einen geordneten Überblick über sämtliche Fakten, Fristen und Zahlungskonditionen von Verträgen. Die Vertragsdaten, Originaldokumente sowie Adressen und Mitarbeiter der Lieferanten und Kunden werden darin zen... Mehr Infos >>

RentaS 5.x
RentaS wurde speziell für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater und Unternehmer aus der Praxis einer großen Steuerberatungskanzlei entwickelt, damit bei Existenzgründungen, Unternehmensübergaben, Finanzierungen, Sanierungen, zur Erstellung des Controllings und anderen betriebsw... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Excel-Konditionsmanagement für den Einkauf
Alle 12 Monate werden Jahresgespräche vom Einkauf mit Lieferanten geführt und neue Konditionen verhandelt. Entscheidend ist, ob es sich im Gesamtergebnis rechnet. Mehr Infos >>

Berichtswesen WoWi
Excel- Mappe mit Musterberichten für die Wohnungswirtschaft. Bitte beachten Sie, dass die Tools für MS Office unter Windows entwickelt wurden und unter Umständen nicht auf MAC Systemen (z.B. mit MS Office 2008) und auf OpenOffice funktionieren! Mehr Infos >>

Einkommensteuertarif-Tabelle 2002 bis 2018 mit Excel
Einkommensteuertarif-Tabelle 2002 bis 2018 nach Grund- und Splittingtabelle. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige
Travsim - günstig surfen im Ausland
Anzeige

Seminar-Tipps

Technische Akademie Wuppertal, Kennzahlen und Controlling im Betrieblichen Gesundheitsmanagement, Wuppertal, 21.05.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Management-Forum Starnberg GmbH, SEMINAR: DER AUFSICHTSRAT, RECHTE, PFLICHTEN UND ÜBERWACHUNGSAUFGABEN, HAFTUNG, München, 27.11.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , SQL Server 2016 - MOC 10988 E - Managing SQL Business Intelligence Operations, Regensburg, 20.05.2019 3 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Makro-Schule VBA II, Köln, 26.06.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel für Controller, Nürnberg, 18.11.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>