Soll-Ist-Analyse "reloaded" - Ein Controlling Klassiker

Flexible Darstellung von Abweichungen in einem anschaulichen Diagramm

Die grafische Darstellung von Soll-Ist-Werten einschließlich ihrer Abweichungen gehört zu den Standardaufgaben in der Praxis von Controlling- und Finanzverantwortlichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Umsätze, Kundenzahlen, Kostenpositionen oder Gewinngrößen, wie EBITDA oder EBIT analysiert werden sollen. In diesem Beitrag wird die Erstellung eines aussagekräftigen Excel-Diagramms erläutert (Umsätze für einen Zwölfmonatszeitraum), welches sich durch eine besonders effiziente Informationsvermittlung auszeichnet und eine hohe Flexibilität hinsichtlich der Darstellungsmöglichkeiten bietet.

Grafische-Darstellungen_Abb1.jpg
Abb. 1

Wie das fertige Diagramm in Abb. 1 zeigt, werden nicht nur Plan-, Ist- und optional auch Vorjahreswerte dargestellt, sondern es kann auch die Sprache jederzeit mit einem Klick zwischen Deutsch und Englisch gewechselt werden. Neben einer dynamischen mehrzeiligen x-Achsenbeschriftung (mit Monaten, Abweichung in %- und Quartalsdarstellung) sind viele der Grafikelemente einzeln an- und abschaltbar. Schließlich lassen sich die Abweichungen zusätzlich mittels beliebiger Emojis wahrnehmungsoptimiert im Diagramm visualisieren. Die finale Excel-Datei steht kostenlos als Excel-Tool zum Download zur Verfügung.

Allgemeine Grundsätze

Zwei Dinge erleichtern uns in Excel grundsätzlich das Leben: zum einen die Trennung von Ausgangsdaten, Einstellmöglichkeiten sowie Rohdaten für die Grafik. Zum anderen die Anwendung von etablierten Financial-Modeling-Standards (vgl. z. B. fast-standard.org), wozu bspw. die Verwendung spezieller Zellenformatvorlagen (z. B. für Eingabezellen), aber auch die Nutzung von Gültigkeitsprüfungen, benutzerdefinierten Zahlenformaten und bedingten Formatierungen zählt. Während uns der erste Punkt nicht nur eine bessere Übersicht, eine einfache Aktualisierung und eine schnelle Kopie fertiger Grafiken in andere Dateien ermöglicht, sorgt der zweite Punkt für eine hohe Flexibilität, Nachvollziehbarkeit und einfache Bedienbarkeit, auch durch Dritte.

Mehrsprachigkeit

Zur Umsetzung der Mehrsprachigkeit bedarf es zweier Vorbereitungsschritte.
  1. Zunächst fügen wir eine Auswahlliste für alle später zur Verfügung stehenden Sprachen ein und ordnen jeder Sprache eine Nr. 1 bis x zu (vgl. Abb. 2). 
  2. Bei den Einstellungen für das Diagramm fügen wir einen Sprachwahlschalter ein. Über die Nutzung von "Daten" => "Datenüberprüfung" => "Einstellungen" => "Zulassen": "Liste" begrenzen wir die Auswahlmöglichkeiten auf unsere oben angelegte Sprachtabelle. Daneben fügen wir eine SVERWEIS-Funktion ein (siehe Formel in Abb. 2), die uns je nach gewählter Sprache die entsprechende Nr. zurückgibt und benennen diese Zelle z.B. mit "language".
Grafische-Darstellungen_Abb2.jpg
Abb. 2

Die eigentliche Übersetzung aller Zellen geschieht mittels der WAHL-Funktion. Dabei ist der Index-Wert unsere Zelle "language", die Werte 1 bis x dann die jeweiligen Übersetzungen. Beispiel Grundformel:
=WAHL(language;"Text Deutsch";"Text English"
Wird z. B. "English" ausgewählt, ergibt die Zelle "language" den Wert 2, so dass der zweite Wert der WAHL-Funktion ausgegeben wird. Texte sind jeweils in " " zu setzen, es sind aber auch Verkettungen bzw. Formeln möglich, wie wir sie bspw. für die Beschriftungen nutzen (vgl. Zelle F31 in Bsp.-Datei). Eine Erweiterung auf zusätzliche Sprachen ist so jederzeit schnell möglich.

Emojis und Schalter

Zur Visualisierung lassen sich auch in Excel beliebige Emojis (oder andere Symbole) nutzen. Besonders komfortabel, da dynamisch, geht dies mittels der UNIZEICHEN-Funktion, die als einziges Argument eine Zahl erwartet. Da jedem Emoji eine bestimmte Hexadezimalzahl zugeordnet ist, könnte bspw. ein "thumbs up" 👍 so aussehen:
=UNIZEICHEN(HEXINDEZ("1F44D"))
Eine Liste mit allen Emoji-Codes finden Sie bspw. unter unicode.org/emoji/charts/full-emoji-list.html. Schalter sind Zellen, die nur eine "1" (Ein bzw. Ja) oder eine "0" (Aus bzw. Nein) enthalten. Mit diesen können wir später bestimmte Funktionen im Diagramm einfach aktivieren bzw. deaktivieren.

Per Datenüberprüfung wird auf 0 und 1 beschränkt und über ein benutzerdefiniertes Zahlenformat ("Ja";;"Nein") lässt sich die Darstellung aussagekräftig z. B. auf "Ja" und "Nein" einstellen. Da die Zellen auf diese Weise aber tatsächlich Werte und keinen Text enthalten, kann man weiter mit ihnen in Formeln "rechnen".

Aufbereitung der Rohdaten für die Grafik

Da wir eine dreizeilige x-Achsenbeschriftung mit dem jeweiligen Monat, der Abweichung in % sowie dem Quartal im Diagramm verwenden möchten, starten wir mit der Aufbereitung der dafür nötigen Daten.

Soll der Monat jeweils durch die ersten drei Buchstaben dargestellt werden, lässt sich dies grundsätzlich über ein benutzerdefiniertes Zahlenformat erreichen. Allerdings gibt es dann ein Problem bei Sprachumschaltung, z. B. im Dez bzw. Dec.

Aus diesem Grund gehen wir den Umweg über eine Auswahltabelle, die alle Monatskürzel in beiden Sprachen enthält und diesen jeweils Zahlen zuordnet (1 für Jan, 2 für Feb etc.). In der Rohdatentabelle fügen wir dann entsprechende SVERWEIS-Funktionen ein und zwar innerhalb der WAHL-Funktion (vgl. Bsp-Datei).

Die positive oder negative Abweichung (in %) lässt sich über eine einfache Formel (Abweichung / Plan) berechnen, sollte aber 0 sein, wenn bei den IST-Werten noch kein Wert eingetragen ist. Auf diese Weise kann die Datei auch unterjährig nach und nach bei jedem Reporting-Termin um weitere Ist-Daten ergänzt werden.

Die Ermittlung des jeweiligen Quartals aus einem Datum (z.B. in C7) erreichen wir mit der Formel:
=AUFRUNDEN(MONAT(C7)/3;0)
Das benutzerdefinierte Zahlenformat ("Q-"0) macht den reinen Zahlenwert aussagekräftiger. Damit das Ganze ab Monat 2 dynamisch ist und nur jeweils einmal pro Quartal ein Wert angezeigt wird, können wir auch hier die WAHL-Funktion nutzen. Index ist der Monat des jeweiligen Datums (z.B. Monat(C8)), das Quartal soll nur in den Monaten 1, 4, 7, und 10 ausgewiesen werden (Formel von oben), ansonsten soll die Zelle leer ("") bleiben.

Die Werte für die IST- und Plan-Daten sowie die Vorjahreswerte werden einfach von oben (Rohdaten) verlinkt. Da wir die VJ-Werte an-/abschaltbar machen wollen, wird, falls der entsprechende Schalter (VJ_on) auf „0“ steht, ein #NV ausgegeben. Beispiel:
=WENN(VJ_on=1;F7;NV())
Dies führt dazu, dass in der Grafik, im Gegensatz zu einem Nullwert, keine Anzeige mehr erfolgt. Da der Legendeneintrag später aber auch erscheint wenn die Darstellung deaktiviert ist, können wir direkt einen entsprechenden Hinweis in der Überschrift zweisprachig mit einbauen:
=WAHL(language;"Vorjahr" &WENN(VJ_on=0;" (aus)";"");"Previous Year" &WENN(VJ_on=0;" (off)";""))
Für die Positionierung unserer Emojis wollen wir (neben einem An-Aus-Schalter) zwei Alternativen vorsehen: entweder direkt über den Säulen oder alle auf einer gemeinsamen Höhe. Für den ersten Fall nehmen wir einfach für jeden Monat den Maximalwert aus Plan und IST. Für den zweiten Fall den Maximalwert aller Monatswerte aus Plan und IST, den wir ggf. noch um einen einstellbaren %-Wert (zur Feinjustierung in Zelle I24) verändern können. Für den ersten Monat ergibt sich bspw. die Formel:
=WENN(Emoji_Pos=0;MAX(F35:G35);MAX($F$35:$G$46)*(1+$I$24))
Last but not least müssen noch je nach Abweichung die gewünschten Emojis für die Beschriftung zugeordnet werden. Das könnte man theoretisch in einer Spalte machen, wir verwenden aber zwei, so dass später in der Grafik unterschiedliche Farben für positive und negative Abweichungen verwendet werden können. Die Formel berücksichtigt den An-Aus-Schalter, prüft, ob die Abweichung positiv od. negativ ist (sonst leer) und fügt dann über einen Link zu den Vorgaben das dort eingestellte Emoji ein.
Profi-Tipp: Möchten Sie unterschiedliche Emojis in Abhängigkeit von der Höhe der Abweichung angezeigt bekommen, können statt zwei bspw. 5 Symbole und individuelle Grenzen definiert und die Formeln entsprechend angepasst werden (siehe Formel in C10 bzw. C11 in Abb. 3) Wichtig dabei ist, bei der SVERWEIS-Funktion den Parameter WAHR zu verwenden, nur dann werden die jeweiligen Zwischenwerte auch korrekt zugeordnet.


  Grafische-Darstellungen_Abb3.jpg
Abb. 3

Die Grafik

Das Grundgerüst ist eine simple Balkengrafik (gruppierte Säulen). Selektieren Sie alle Monatsdaten Ist, Plan und Vorjahr inkl. der Überschriften und drücken Sie einfach "F11". Schon ist die Grundgrafik fertig (vgl. Abb. 4).

Grafische-Darstellungen_Abb4.jpg
Abb. 4

Selektieren Sie im Diagramm die Vorjahreswerte, indem sie eine der (hier grünen) Säulen anklicken, dann "Maus rechts" und "Datenreihen-Diagrammtyp ändern …" wählen. Für die Vorjahreswerte wählen Sie dann "Linie mit Datenpunkten aus". Bei "Datenreihe formatieren" wird nun bei Markierung unter Markierungsoptionen "Integriert" gewählt, bei Füllung "Bild od. Texturfüllung" und bei Rahmen "keine Linie" gewählt. Unter Linie "keine Linie" auswählen (vgl. Zwischenstand Abb. 5).

Artikel_DG_21_Abb_05.png
Abb. 5

Wir werden nun die Punkte durch eine eigene horizontale Linie ersetzen. Dafür fügen Sie zunächst an irgendeiner Stelle in der Excel-Datei über "Einfügen" => "Formen" => eine "Linie" ein und formatieren Sie diese nach ihren Wünschen (Breite, Farbe, Rahmen etc.). Anschließend selektieren Sie die fertige Linie und bringen Sie über [Strg] + [C] in die Zwischenablage.

Jetzt selektieren Sie im Diagramm einen der Punkte und fügen anschließend einfach mit [Strg] + [V] den Inhalt ihrer Zwischenablage ein. Selektieren Sie nun eine der beiden Säulen und formatieren unter "Reihenoptionen" bei Reihenachsenüberlappung auf 100 %, damit beide Säulen genau übereinander liegen, bei Abstandsbreite können Sie eine beliebige Breite für die Säulen vorgeben (z. B. ebenfalls 100 %). Jetzt muss bei den Planwerten noch die Farbe deaktiviert (keine Füllung) und ein Rahmen definiert werden (Farbe, Dicke etc.).

Die IST-Werte füllen Sie mit einer beliebigen Farbe (ohne Rahmen). Die Legende können Sie an eine beliebige Stelle verschieben, genau wie den Diagrammtitel und wunschgemäß formatieren (Schriftart, Größe etc.). Um die Bezeichnung des Titels dynamisch anzupassen, selektieren Sie die Box "Diagrammtitel" und geben Sie in die Bearbeitungsleiste den Link zur entsprechenden Input-Zelle (Überschrift Grafik) ein. Für den Zusatzhinweis auf die kumulierten Abweichungen fügen wir einfach ein Textfeld ein, positionieren und formatieren es wunschgemäß und verlinken ebenfalls mit der Zelle, die den Text enthält.

Für die mehrzeilige x-Achsenbeschriftung selektieren wir das Diagramm und wählen nach „Maus rechts“ => „Daten auswählen“. Dort bei „Horizontale Achsenbeschriftung“ auf „Bearbeiten“ klicken (vgl. Abb. 6) und die drei Spalten der Rohdaten für alle zwölf Monate auswählen (mit „OK“ Fenster schließen).

Grafische-Darstellungen_Abb6.jpg
Abb. 6

Jetzt fehlen nur noch die Emojis. Dazu fügen wir unter "Daten auswählen" auf der linken Seite zwei neue Reihen hinzu (positive und negative Abweichungen). Bei "Reihenwerte" verwenden wir aber in beiden Fällen die Werte aus der Spalte "Max" der Rohdaten, da es hier nur um die Positionierung geht. Anschließend blenden Sie jeweils die Datenbeschriftungen für diese beiden Reihen ein und weisen über Beschriftungsoptionen "Wert aus Zellen" einmal die pos. Emoji-Spalte und einmal die neg. Emoji-Spalte zu. Führungslinien und Wert deaktivieren und bei "Beschriftungsposition" => "Über" anhaken. Anschließend noch grün (positiv) bzw. rot (negativ) färben und die Punkte entfernen ("Markierungsoptionen" => "Keine").

Falls der Eintrag nun auch in der Legende auftaucht, einfach bei beiden Emoji-Reihen unter "Reihenname" ein Leerzeichen (in Anführungszeichen) eingeben (=" ").

Soll-Ist-Analysen für Kostengrößen

Im Beispiel wurde die Analyse für "Umsätze" durchgeführt. Hier gilt mehr (Ist als Plan) ist besser (= positive Abweichung). Bei Kostenpositionen ist dies allerdings genau umgekehrt. Weniger ist besser. In diesen Fällen müssen Sie bei den aufbereiteten Rohdaten lediglich die Formel in der Spalte "Abweichung" anpassen bzw. umdrehen, alles andere für die Grafik bleibt gleich (bei den Nebenrechnungen muss das Vorzeichen in Zelle L31 geändert werden).

Fazit

Durch die vielen verschiedenen Schalter und flexiblen Verlinkungen, lassen sich nach Fertigstellung mit wenigen Einstellungen individuelle Diagramme in ihrem Corporate Design und in der gewünschten Sprache generieren. Neue Rohdaten, z. B. für andere Soll-Ist-Analysen, sind schnell einkopiert und bestehende schnell aktualisiert. Die Schalter und auch die Sprachwahl müssen nur einmal definiert werden und können ohne Mehraufwand für beliebige Dateien genutzt bzw. kopiert werden.

In dem hier erläuterten Beispiel-Diagramm wurden relativ viele Funktionen eingebaut, so dass es ggf. überladen wirken kann. Der Grund liegt aber allein in der Vermittlung möglichst vieler Techniken. In der Praxis gilt häufig "weniger ist mehr", aber zum Glück können Sie ja alles mit einem Klick an- und ausschalten.

Excel-Vorlage zum Download

Das kostenlose Excel-Tool für den Soll-Ist-Vergleich spart ihnen viel Zeit und kann als Ausgangsvorlage oder "Steinbruch" genutzt werden. Download hier >>


Download des vollständigen Beitrages: Download

letzte Änderung ).D.G. am 07.04.2021
Autor(en):  Dirk Gostomski
Quelle:  fimovi

Drucken RSS

Der Autor:
Herr Dirk Gostomski (fimovi.de)
Dirk Gostomski ist seit mehr als 15 Jahren selbständiger Berater und Trainer im Bereich Financial Modelling mit Excel. Mit www.financial-modelling-videos.de bietet er auch Intensiv-Video-Workshops an, in denen Schritt für Schritt die Erstellung von professionellen Finanzplanungs, Projektfinanzierungs- und Cashflow-Modellen in Excel erläutert wird.
Homepage | Club-Profil | weitere Fachbeiträge | Forenbeiträge | Blog | Fotogalerie
Foren Beiträge
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Weitere Informationen >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Stellenmarkt

Senior-Controller m/w/d
Bei RWE findest du alle Vorteile eines großen Technologie­konzerns. Und noch etwas Entscheidendes mehr: Offenheit und echte Team­arbeit. Denn wir sind offen für die Zukunft und bauen auf die Stärke jedes Einzelnen. Wir schätzen seine Arbeit und Meinung, hören hin, betreiben aktives Ideen­manageme... Mehr Infos >>

Sales Controller (m/w/d)
Techtronic Industries ist weltweit führend in der Herstellung und im Vertrieb von hochwertigen Elektrowerkzeugen für den DIY-Markt und den Profieinsatz sowie von Gartengeräten. Ein strategischer Fokus auf leistungsstarke Marken, innovative Produkte und außergewöhnliche Menschen bestimmt unseren E... Mehr Infos >>

Commercial Project Manager (m/w/d) für internationale Projekte
Innovative Ideen kennzeichnen unsere Er­folge und treiben uns an. Mit Leiden­schaft realisieren wir weltweit Wind­ener­gie­projekte und geben Ant­worten auf die energie­tech­nischen Heraus­for­derungen von morgen. Leisten Sie einen Beitrag, um mit Ihrem Enga­gement die rege­nerative Energie­zu­ku... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipp

canei.png
CANEI.digital ist der digitale Controller. Mit wenigen Klicks das eigene Unternehmen besser verstehen, in kürzester Zeit für das eigene Unternehmen eine solide Finanzplanung aufstellen und Berichtsstrukturen schaffen, wo keine existieren.
Mehr Informationen >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

plus-IT Datenanalyse
Professionelle Datenanalyse für Ihren Erfolg Sie möchten Daten über Ihre Kunde, Kampagnen und Kanäle sinnvoll auswerten? Sie kämpfen damit, einen Überblick über Ihre Prozesse zu erlangen, um diese effektiv zu verbessern? Ihre Daten liegen in verschiedenen Systemen von Excel über CRM, ... Mehr Infos >>

SWOT Controlling
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragsl... Mehr Infos >>

BPS-ONE
Seit Firmengründung haben wir uns schnell zu einem führenden Spezialisten für Softwaresysteme zur integrierten Unternehmensplanung, Unternehmenskonsolidierung, Business Intelligence und strategischen Unternehmensführung für Mittel- und Großunternehmen entwickelt. Mit mehreren Niederlassungen... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>
Anzeige

Excel-Tools

Tool for outstanding Excel charts
Impressive and insightful graphs for visualizing business figures, KPI, statistics. That's your ambition? Excel offers a wide range of possibilities, but does not fulfil all wishes. This Excel tool provides you with a selection of unusual display forms. semicircles, circles and squares, and ... Mehr Infos >>

Lieferantenanalyse
Jedes Unternehmen, unabhängig von seiner Größe, seinem Angebot und seiner Branche, muss seine Lieferanten sorgfältig auswählen. Darüber hinaus gilt es, zu prüfen, ob die bestehenden Lieferanten die notwendigen Anforderungen zu jedem Zeitpunkt (immer noch) erfüllen. Mehr Infos >>

Reisekosten - Controlling mit Excel
Mit dem Reisekosten Controlling Tool werden die Abweichungen der angefallenen Kosten wie z.B. Flugtickets, Hotelabrechnungen, Mietwagen, Bewirtungskosten, etc. analysiert.  Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

Aktiendepot in Excel verwalten 

Excel-Aktiendepot_4_0.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten:
Geplante Aktienkäufe und –Verkäufe simulieren mit Berücksichtigung von Spesen, Abgaben, Sparer-Pauschbetrag und GV-Topf, Automatische Zusammenfassung der Aktientransaktionen nach Kalenderjahren inklusive Diagrammdarstellung, Historie der Aktienverkäufe, ...   Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Confex Training GmbH, Excel für Selbsterlernte, Düsseldorf, 14.06.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Institut für Verkauf und Marketing IVM , 1 st. Seminar Vertriebscontrolling und Marketingcontrolling , München, 29.09.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel für Controller, Hannover, 26.07.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - Expertenwissen, Köln, 16.06.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Institut für Verkauf und Marketing IVM , 1 st. Seminar Vertriebscontrolling und Marketingcontrolling , Wien, 17.05.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans

barchart03_300px.jpg
Das Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans unterstützt den Controller bei der Präsentation der Top-Level-Meilensteine oder Phasen bzw. Aktivitäten eines Projekts als Balkenplan (Bar Chart, Gantt-Diagramm) oder als Abbildung auf einem Zeitstrahl (Timeline) in einem ansprechenden Design, ohne dass dafür ein Terminplanungstool bemüht oder viel Zeit und Mühe in ein Mal- oder Zeichenprogramm investiert werden müssen. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR mehr Informationen >>
Anzeige

Meilensteintrendanalyse (MTA) in Excel

mta_de_02.jpg
Diese auf Excel basierende Meilensteintrendanalyse ist ein effizientes grafisches Werkzeug zur Verfolgung von Projektmeilensteinen. Sie visualisiert den Trend von Meilensteinen und eine möglicherweise daraus resultierende Gefährdung des Projektendes. Zum Shop >>
Anzeige

Excel-Vorlagen-Paket für Hausverwalter

4. Residualwertberechnung.jpg
Dieses Excel-Vorlagen-Paket enthält folgende Tools:
  • Nebenkostenabrechnung für Eigentumswohnung
  • Rendite – Berechnungsprogramm
  • Residualwertberechnung für eine Immobilie
  • Steuerberechnung für Immobilienanlage 
Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Experten-Tipp

diagramm-pm-stephen-rees.jpgWollen Sie ihre im Unternehmen eingesetzten Excel-Lösungen anpassen oder erweitern? Unser Excel-Experte berät und untersützt Sie zu den Produkten der RS-Reihe oder bei der Anpassung und Erweiterung ihrer eigener Excel-Lösungen. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>