Nachfolgersuche Umsatz-Multiple Unternehmenswert

Anzeige
controller_152px.jpgController/in (IHK) werden! Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem ILS-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Dieser Fernlehrgang ist nach AZAV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderungsfähig. Nutzen Sie diese Weiterbildung als Sprungbrett für Ihre Karriere und steigen ins Controlling ein. Jetzt Infos anfordern >>


Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Nachfolgersuche Umsatz-Multiple Unternehmenswert
Hallo Liebe C-Speziallisten  :)

ich komme bei folgender Frage einfach nicht weiter. Ein Unternehmer möchte 2017 seine Firma für 5 Mio. EUR verkaufen. Man soll beantworten, ob die Preisvorstellung realistisch ist, wenn Sie von einem branchenüblichen Umsatz-Multiple von 0,4 für die grobe Bestimmung des Unternehmenswertes ausgehen. Die GuV habe ich hier beigefügt.

Ich würde ja gerne meine Lösungsvorschläge einbringen aber ich habe hier leider überhaupt keine Ahnung wie ich hier vorgehen soll. Ich versteh es einfach nicht  :(

Hoffe, dass mir jemand von euch helfen kann auch wenn ich mich nicht selber einbringen konnte

LG,
Amelie
GuV.jpg (422.42 KB) [ Download ]
Hallo Amelie,

ein Multiple ist eine Vereinfachung zur Berechnung eines möglichen Kaufpreises und bezieht sich z.B. auf den Umsatz (wie bei Dir) oder das EBIT. Je nach Branche kann man verschiedene Multiples anwenden (kannst Du z.B. über google finden).

Für Deine Aufgabe kannst Du in einem ersten Schritt den Multiple von 0,4 auf die gegebenen Umsätze der drei Jahre anwenden - Du multiplizierst dazu einfach den Umsatz aus dem jeweiligen Jahr mit dem Multiple. Demnach wäre bereits im ersten Jahr schon der Preis von 5 Mio. gerechtfertigt.

Da die Umsätze aber ja in Tendenz steigend sind, kannst Du in einem zweiten Schritt die erzielten Wachstumsraten der Vergangenheit weiter bis 2017 fortführen und kommst dann auf einen deutlich höheren Umsatz und damit auf einen höheren Kaufpreis.

Rein rechnerisch ist also 5 Mio. recht niedrig - aber der Mulitple liefert ja auch nur eine grobe Richtung. Ob sich dann auch ein oder gar mehrere Interessenten finden, ist ja damit nicht gesagt.

Ich persönlich arbeite beruflich als CFO lieber mit EBIT Multiples - was nutzt der Umsatz, wenn eine Firma nicht profitabel ist und man dann Zeit und Geld investieren muss, um die Akquisition auf Kurs zu bringen.

VG,
Daniela
Hallo Daniela,

das ist aber nett von dir  :klatschen:  Danke für die Erklärung. Freu mich gerade total  :D  Ist ja super einfach

LG
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Bilanzbuchhalter (m/w/d) mit Schwerpunkt Projekt- und Abschlusstätigkeit
Haufe Group
Freiburg Firmeninfo
Mitarbeiterin/Mitarbeiter (w/m/d) betriebswirtschaftliche Aufgaben/operatives Controlling
Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR)
Berlin Firmeninfo
Beteiligungscontroller (m/w/d)
RINGSPANN GmbH
Bad Homburg vor der Höhe Firmeninfo
Controller (w/m/d)
Transdev GmbH
Berlin Firmeninfo
Specialist Supply Chain Controlling (w/m/d)
PAUL HARTMANN AG
Heidenheim an der Brenz Firmeninfo
Junior Controller (m/w/d)
Deutsche Weiterbildungsgesellschaft mbH
Darmstadt Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) Controlling
MLP Finanzberatung SE
Wiesloch Firmeninfo
Kaufmännischer Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Controlling
GESOBAU AG
Berlin Firmeninfo
Senior Manager IT Controlling (w/m/d)
PAUL HARTMANN AG
Heidenheim an der Brenz Firmeninfo
Trainee (m/w/d) Finance
Edelman GmbH
Frankfurt am Main Firmeninfo
Controller (m/w/d)
Stiftung Krankenhaus Bethanien für die Grafschaft Moers
Moers
Controller (m/w/d)
GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG
Ingelfingen-Criesbach Firmeninfo
Sales Controller (m/w/d)
Bachmann GmbH
Stuttgart Firmeninfo
Teamleiter (m/w/d) im Bereich Accounting und Controlling
BNP Paribas Real Estate Property Management GmbH
Düsseldorf Firmeninfo
Verwaltungsleitung (m/w/d)
Max-Planck-Institut für Psychiatrie
München Firmeninfo
FINANCIAL CONTROLLER (M/W/D)
Hines Immobilien GmbH
Berlin Firmeninfo
Controller (m/w/d)
Pluggit GmbH
München Firmeninfo
Specialist Controlling Systems Schwerpunkt BI & Analytics (w/m/d)
PAUL HARTMANN AG
Heidenheim an der Brenz Firmeninfo
Manager Controlling Systems & Processes (w/m/d)
PAUL HARTMANN AG
Heidenheim an der Brenz Firmeninfo
Senior Controller (m/w/d)
Top-Werk GmbH
Regensburg Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Nachhaltigkeit: Kreislaufwirtschaft im Trend
Unternehmen sollten Kreislaufwirtschaft in ihre Geschäftsmodelle integrieren, rät die Unternehmensberatung Priwaterhouse Coopers. Das reduziere die Abhängigkeit von Rohstoffen und entspreche den Kundenerwartungen. Die Menschheit lebt über ihre Verhältnisse. 2019 fiel der sogenannte "Earth Overshoot Day" auf den 29. Juli. An diesem Tag hat die Menschheit rechnerisch die für 2019 verfügbaren natürlichen Rohstoffe verbraucht. Noch nie lag dieser Tag so früh im Jahr. Wegen der wachsenden Mittelschicht in Schwellenländern werde der Rohstoffverbrauch weiter steigen, prognostiziert Pricewaterhouse Coopers. Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen empfiehlt Unternehmen, auf Kreislaufwirtschaft zusetzen. Das nütze am Ende nicht nur dem... mehr lesen
Gehalt: Bis 130.000 Euro in der Pharmaindustrie
Die Formel für ein Topgehalt von 100.000 Euro im Jahr oder mehr? Führungsverantwortung in einem großen Unternehmen in der richtigen Branche und im richtigen Bundesland. Das zeigt der Gehaltsreport 2019 des Karriereportals StepStone. 58.090 Euro im Jahr verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland im Durchschnitt. Doch unter bestimmten Bedingungen ist auch das Doppelte möglich, wie der StepStone Gehaltsreport 2019 zeigt. Die Spitzenverdiener fanden sich unter den Führungskräften in der Pharmaindustrie. Sie kommen auf Spitzengehälter von 130.000 Euro. Auch die Durchschnittseinkommen liegen mit 70.043 Euro sehr hoch. Nur die Banken zahlen im Durchschnitt besser (70.823 Euro). Aber selbst in der Finanzdienstleistungsbranche (Platz 10)... mehr lesen
Mieterhöhungen verschärfen Fachkräftemangel
Die Mieten in Ballungsräumen steigen schneller als die Einkommen. Das macht es Arbeitgebern in den Metropolregionen zunehmend schwer, Fachkräfte anzuwerben und zu halten, zeigt eine Studie aus dem Rhein-Main-Gebiet. Bezahlbare Mieten sind Glücksache in den Großstädten des Rhein-Main-Gebiets. Diesem Urteil stimmen 99 Prozent der Einwohner zu. Das ergab eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Cooper’s unter 400 Berufstätigen zwischen 18 und 65 Jahren in der Region zu. 88 Prozent der Befragten, gehen davon aus, dass sich künftig nur noch Gutverdiener die Mieten im Rhein-Main-Gebiet leisten können, und 38 Prozent der Befragten, finden ihre eigene Miete zu hoch. Dass sich die Lage in absehbarer Zeit... mehr lesen
Wunschtraum Homeoffice?
Homeoffice ist bei Bewerbern gefragt. Zwar hat sich die Zahl der Stellenanzeigen mit einem Angebot für Homeoffice in vier Jahren verdoppelt, bleibt aber weiter im einstelligen Prozentbereich. Das hat das Online-Jobportal StepStone bei einer Analyse aller Stellenangebote der letzten vier Jahre auf der Plattform herausgefunden. Vor vier Jahren 2 Prozent, heute 4 Prozent. Der Anteil der Stellenangebote mit Homeoffice auf StepStone bleibt gering. Die besten Chancen haben Vertriebsmitarbeiter. Immerhin 10 Prozent der Stellenangeboten enthalten einen Hinweis auf Homeoffice, teilt StepStone mit. Auch in der IT (9 Prozent), der Unternehmensberatung (9 Prozent) und der PR (8 Prozent) kommen Homeoffice-Angebote vergleichsweise häufig vor. Deutlich... mehr lesen
Recruiting: Das Ende der festen Berufsbilder
Jobwechsel ist Alltag. Darum sollten Schlüsselqualifikationen wie Kommunikationsfähigkeit oderProblemlösungsfähigkeiten entwickeln. Das empfiehlt der CEO des Jobportals StepStone in einem Gastbeitrag in der Wirtschaftswoche. Schon jetzt haben sieben von zehn Fachkräften schon mindestens einmal in ihrem Berufsleben die Branche gewechselt. Das gehe aus einer Studie des Jobportals StepStone hervor schreibt StepStone-Geschäftsführer Sebastian Dettmers in der Wirtschaftswoche. Demnach ist  jeder zweite Arbeitnehmer nicht mehr in dem Berufsfeld beschäftigt, auf das er sich in Ausbildung oder Studium spezialisiert hatte. mehr lesen

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>
Anzeige
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Beteiligungscontroller (m/w/d) 

logo_treffer.png
Als international operierendes, mittelständisches Unternehmen des Maschinenbaus zählt die RINGSPANN GmbH zu den führenden Herstellern von Antriebskomponenten, Spannzeugen und Fernbetätigungen. Derzeit beschäftigen sie 475 Mitarbeiter in 16 internationalen Gesellschaften.Für ihren Zentralbereich Finanzen & Controlling suchen sie zum nächstmöglichen Termin einen Beteiligungscontroller (m/w/d)Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Business Intelligence mit Excel

210119_3.jpg
Microsoft hat untern dem Sammelbegriff Business Intelligence eine Reihe von sehr mächtigen Softwareprodukten entwickelt. Wir zeigen Ihnen in unseren BI-Seminaren die Möglichkeiten dieser Tools und wie Sie mit diesen Werkzeugen die Datenaufbereitung und das Reporting automatisieren können. Zu den Seminaren >>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software

contractmanager²
Die Software contractmanager² verbindet Vertragsverwaltung mit Controlling und bietet so einen geordneten Überblick über sämtliche Fakten, Fristen und Zahlungskonditionen von Verträgen. Die Vertragsdaten, Originaldokumente sowie Adressen und Mitarbeiter der Lieferanten und Kunden werden darin zen... Mehr Infos >>

COMMITLY – besseres Liquiditätsmanagement
Einfach besseres Cash Flow Management für kleine Unternehmen  Online Bankkonto und Internetzugang. Damit ist COMMITLY auch ohne online Buchhaltung oder Anbindung einsetzbar! COMMITLY macht es leicht, Entscheidungen auf Basis von Cash Flow Prognosen zu treffen. Die Buchhaltung ist dafür ... Mehr Infos >>

CANEI.digital
CANEI.digital ist der digitale Controller Mit wenigen Klicks das eigene Unternehmen besser verstehen, in kürzester Zeit für das eigene Unternehmen eine solide Finanzplanung aufstellen und Berichtsstrukturen schaffen, wo keine existieren. Durch einfaches Hochladen von Sum... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Kennzahlensysteme analysieren mit Excel
Wie Sie mit Kennzahlen und Kennzahlensystemen Ihr Unternehmen steuern und auf Kurs halten. Mit Excel-Vorlagen für das DuPont-Kennzahlensystem und zur Berechnung von Abweichungen beim Soll-Ist-Vergleich. Mehr Infos >>

Wirtschaftsplan - Vorlage
Ein Wirtschaftsplan bildet die Grundlage für das operative Geschäft des nächsten Jahres und liefert eine mittelfristige Betrachtung der Geschäftsentwicklung. Mit dieser Vorlage... Mehr Infos >>

Excel-Tool: Account Analyzer
Mit dem Account Analyzer können Sie automatisiert die Buchungsbewegungen einzelner Hauptbuch- oder Nebenbuchkonten (z.B. größerer Kreditoren, Debitoren) auf Excel-Basis analysieren. Starten Sie das Programm (VBA-Makro) per Knopfdruck und die aus Ihrem Buchhaltungsprogramm exportierten Buchungslis... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , Office 365 - Sharepoint Online mit der Outlook Web App, Regensburg, 09.12.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Big Data im Einkauf 2019, Wuppertal, 27.09.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Mannheim, 29.07.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Koblenz, 27.04.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Bremen, 28.11.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>