Verteilung sekundärer Gemeinkosten

Anzeige

BusinessPeople_Geschafft_Bild.jpgFernstudium Controller/in 
Der Fernlehrgang ist darauf ausgerichtet, Sie umfassend und praxisnah zu qualifizieren ...

BusinessPeople_Frau_im_Buero_Bild.jpg Bilanzbuchh. International
Unser Fernlehrgang mit dem anerkannten IHK-Abschluss als Ziel vermittelt verständlich ...

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Verteilung sekundärer Gemeinkosten, Optimierung der Sekundärkostenrechnung
Hallo alle zusammen,

ich bin gerade im Rahmen meiner Abschlussarbeit dabei, die Verrechnung der sekundären Gemeinkosten in einem mittelständischen Unternehmen zu optimieren. Derzeit wird folgendermaßen vorgegangen, Beispiel Gebäudemanagement:

-die jährliche Planleistung für das Gebäudemanagement wird zu Begin des Jahres geschätzt (700 Stunden)

-anhand der Anschaffungskosten, der Anlagen auf einer Kostenstelle, werden die prozentualen Anteile der AK auf einer Kostenstelle an den gesamten AK ermittelt  
KST1: 100.000, KST2: 150.000, KST3: 300.000 = Summe KST1,2,3: 450.000€
prozentualer Anteil KST1: 100.000 / 550.000 = 18,18%, KST2: 27,28%, KST3: 54,54%

-mithilfe der ermittelten Prozentsätze wird die Planleistung verrechnet
KST1: 700 * 18,18% = 127,26 Std.
KST2: 700 * 27,28% = 190,96 Std.
KST3: 700 * 54,54% = 381,78 Std.

Gibt es eine bessere Möglichkeit bzw. eine genauere?
Ich dachte an die Kombination für einen Verteilungsschlüssel aus den Quadratmetern einer Kostenstelle und eventuell der aktuell verwendeten Methode.
Weiß jemand wie so eine Kombination aussehen könnte wenn z.B. KST1: 100qm, KST2: 300qm und KST3: 500qm hat? Und ist eine Kombination daraus überhaupt möglich beziehungsweise sinnvoll oder hat jemand eine bessere Idee/Vorschlag wie die Verrechnung stattfinden könnte?

Falls noch fragen offen sind bitte gerne fragen. Danke schon mal für alle Helfenden!

Freundliche Grüße
Bearbeitet: controlli123 - 06.04.2017 15:02:30
Hallo controlli123,

die AHK je Kostenstelle zu nehmen ist schon mal ein guter Start und führt zu Ergebnissen die bestimmt in die richtige Richtung zeigen werden. Je nachdem wie viel Aufwand Du treiben willst, lässt sich das sicher noch verfeinern.

Du könntest zunächst nach Anlagegruppen unterscheiden. Die AHK für GWGs erzeugen beim Gebäudemngt. sicherlich einen anderen Aufwand als die für Technische Anlagen oder für Grundstücke oder Gebäude, so dass Du die AHK nach Anlagengruppe gewichten kannst.

Am Besten ist aber sicherlich das Gespräch mit der Fachabteilung und deren internen Kunden, um zu identifizieren was die Kostentreiber sind. Wenn die ermittelt sind, kann man darauf Schlüssel aufbauen. Und damit das Ganze schön im Konsens funktioniert sollte man das z.B. im Rahmen der jährlichen Budgetierungsgespräche gemeinsam mit den Beteiligten klären.

Ich hoffe das hilft?!

Viele Grüße & viel Erfolg...
Seiten: 1
Antworten
User, die dieses Thema lesen. (1 Gäste, 0 registrierte User, 0 versteckte User):

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
CONTROLLER (M/W)
Karl Marbach GmbH & Co. KG
HEILBRONN Firmeninfo
(Senior) Business Controller / (Senior) Group Controller (m/w)
Schülke & Mayr GmbH
Norderstedt bei Hamburg Firmeninfo
BETEILIGUNGSCONTROLLER | BILANZBUCHHALTER (M/W)
Control€xpert GmbH
Langenfeld (Rheinland) Anzeige Firmeninfo
BETEILIGUNGS- CONTROLLER (M/W)
ALBIS PLASTIC GmbH
Hamburg Firmeninfo
Teamassistenz Controlling/Finance (m/w)
Kevion Holding GmbH
Bochum/Ruhrgebiet Anzeige Firmeninfo
Sachbearbeiter (m/w) Buchhaltung
Instrument Systems
München Firmeninfo
Head of Accounting/Reporting & Accounting Manager (m/w)
Heineken Deutschland GmbH
Berlin Anzeige Firmeninfo
SACHBEARBEITER (M/W) CONTROLLING
EMIS Electrics GmbH
Lübbenau / Spreewald Firmeninfo
Finanzbuchhalter / in
AVANCE Gesellschaft für Marketing und Vertrieb mbH
Stuttgart Firmeninfo
Referent/in Controlling (Vollzeit)
Gundlach Holding GmbH & Co. KG
Bielefeld Firmeninfo
Specialist FX Management und Controlling m/w
BayWa r.e. renewable energy GmbH
München Firmeninfo
Senior Financial Controller (m/w)
HOIST Kredit AB (publ)
Duisburg Firmeninfo
FINANCIAL CONTROLLER (m/w)
HOIST Kredit AB (publ)
Duisburg Firmeninfo
Beteiligungscontroller m/w
BayWa r.e. renewable energy GmbH
München Firmeninfo
Group Controller (m/w) Systeme
Berner Trading Holding GmbH
Köln oder Künzelsau Anzeige Firmeninfo
Teamleiter Group Controller (m/w) Systeme und Prozesse
Berner Trading Holding GmbH
Köln oder Künzelsau Anzeige Firmeninfo
Group Controller (m/w) Reporting
Berner Trading Holding GmbH
Köln oder Künzelsau Anzeige Firmeninfo
Führungsnachwuchskraft im Beteiligungscontrolling (m/w)
Franz Haniel & Cie. GmbH
Duisburg Anzeige
CONTROLLER (M/W) mit dem Schwerpunkt Vertriebscontrolling
ALBIS PLASTIC GmbH
Hamburg Anzeige Firmeninfo
Leiter/in Controlling (m/w) in Teilzeit
medaktiv reha GmbH
Augsburg Firmeninfo

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

RS Liquiditätsplanung L

RS-Liquiditaetsplanung L.jpg
Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Klein- unternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Preis 20,- EUR. Mehr Informationen >>
Anzeige

CONTROLLER (M/W) 

Unbenannt.png
In einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit bieten wir Ihnen anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben. Während einer umfangreichen Einarbeitungsphase in der Controlling-Abteilung lernen Sie zudem alle wichtigen Fachabteilungen im Unternehmen kennen. Danach werden Sie selbständig in Ihrem Aufgabenumfeld arbeiten und ebenfalls Projekte übernehmen. Dafür suchen wir einen CONTROLLER (M/W). Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Excel-Vorlagen

 Investitionsrechnung Excel.jpg
Berechnen Sie die Rentabilität, Kapitalwert oder Armortisationszeit Ihrer Investitionen mit
Excel-Vorlagen für Investitionsrechnung
. Eine Auswahl finden Sie hier >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige
lexware-Logo-190px.jpg
Voll durchstarten mit den neuen 2018er Versionen. 
Erledigen Sie Ihre Buchhaltung, Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft sowie Gehalts- und Lohnabrechnung in einer Software. Der besondere Vorteil: Alle Belege der Auftrags­bearbeitung werden auf Knopfdruck im Buchhaltungsmodul bereitgestellt. 4 Wochen kostenfrei testen >>

Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>