Materialaufwandsquote

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Materialaufwandsquote
Hallo,
könnt ihr mir bitte weiterhelfen.
Die GuV unseres Jahresabschlusses sieht folgendermaßen aus: (Zahlen geändert)

                                               2020                                       2019
Umsatzerlöse                          35.000.000 €                40.000.000 €
Bestandsminderung FE/UFE   -1.500.000 €                     -300.000 €
Gesamtleistung                  33.500.000 €                   39.700.000 €
Materialaufwand                  11.500.000 € (34%)                 12.500.000 € (31%)

Die Materialaufwandsquote hat sich somit um 3% verschlechtert.
Die Materialaufwandsquote habe ich berechnet in dem ich den Materialaufwand zur Gesamtleistung in Beziehung setze.

Nun sagt mein Vorgesetzter/GF das es richtiger wäre den Materialaufwand und die Bestandsminderung zu addieren (also 11,5 Mio plus 1,5 Mio), und in Bezug zu den Umsatzerlösen zu setzen.

Könnt ihr mir da weiterhelfen? Macht das Sinn? Meiner Meinung nach ist das nicht korrekt.
Hallo Herbert 1610,

meiner Meinung ist deine Berechnung vollkommen richtig, Eine Addition der der Bestandsveränderung zu dem Materialaufwand macht ja wenig sinn, da in der Materialbewertung auch andere Kosten wie z.B. Fertigungskosten, Verpackung, Lohnbearbeitung etc. inbegriffen sind. Mit der Materialaufwandsqoute will man sich ja u.a. mit andern Unternehmen im Bereich Materialeffektivität / Einkaufspreise vergleichbar machen. Gehen wir mal davon aus das die Materialaufwandsqouten zweier ähnlicher Unternehmen tatsächlich bei 34 % liegen, dann kann man schnell erkennen warum man nicht die "alternative" Rechenmethode verwenden sollte:

                                                            Unternehmen A               Unternehmen B
Umsatzerlöse                                          35.000.000 €                     70.000.000 €
BVÄ FE/UFE                                            -1.500.000 €                     +4.000.000 €
Gesamtleistung                                       33.500.000 €                     74.000.000 €
Materialaufwand                                      11.500.000 €                     25.160.000 €
MAQ-Klassisch                                     11,5' / 33,5' = 34 %         25,16' / 74' = 34 %
"Alternative"                                          13' / 35,5'    = 38 %         21,16' / 70' = 30 %

Würde man die Klassische Berechnung heranziehen sieht man das beide Unternehmen gleich Effizient in diesem Bereich sind. Betrachtet man die Alternative erscheint es so als wenn Unternehmen B deutlich Effizienter ist, stimmt aber natürlich nicht.

Dennoch muss man aber bei außergewöhnlich hohen Bestandsminderungen / Bestanderhöhungen vorsichtig sein v.a. vor dem Hintergrund das wir hier Werte aus der GuV (HGB) nehmen. Da die Bestandserhöhung von Artikel X zwangsläufig geringer ist als der Umsatz von Artikel X (Stichwort: Niederstwertprinzip). So kann die Aussagekraft der Materialaufwandsqoute leicht verwässert werden, wie man an folgendem Beispiel sehen kann:

Gehen wir von folgenden Voraussetzungen aus:
- Herstellkosten 50 € / Stk.
- davon Materialkosten 10 €
- V&V 25 € (50% auf HK)
- Gewinn 5 € (VK demnach 80€)
- (MAQ demnach 12,5% -> 10 € / 80€)


                                   Szenario 1                 Szenario 2
Hergestelt. Menge        1.000 Stk.                  1.000 Stk.
Verkaufte Menge          1.000 Stk.                     100 Stk.
Umsatz                          80.000 €                       8.000 €
BVÄ                                       0  €                    45.000 €
Materialaufwand           10.000 €                     10.000 €
MAQ                              12,5 %                         18,86 %

Die Materialaufwandsquote ist ja ohne Zweifel 12,5 % (siehe Voraussetzungen), wird dann aber durch die hohe Bestandsveränderung verwässert. Daher muss man bei der Betrachtung der Materialaufwandsqoute bei relativ hohen Bestandsveränderungen  vorsichtig sein.
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Vertriebscontroller / Projektentwickler (m/w/d)
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Berlin
Leiter:in Controlling und Finanzbuchhaltung
Meteor GmbH
Bockenem
Controller mit Schwerpunkt Financial (m/w/d)
Senior Flexonics GmbH
Kassel
Produktionscontroller / Werkscontroller (m/w/d)
Senior Flexonics GmbH
Kassel
Controller (m/w/d)
DELTA-SPORT HANDELSKONTOR GMBH
Hamburg
Gruppenleiter m/w/d Controlling
Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Schönaich
Controller* mit Fokus BI-Reporting
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Berlin
HR-Spezialisten (m/w/d)
Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Lemgo
Kfm. Mitarbeiter*in Rechnungswesen, Controlling, Administration, 20 h/Woche (m/d/w)
Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.
Düsseldorf
Junior Controller (m/w/d)
Pilz GmbH & Co. KG
Ostfildern bei Stuttgart
Corporate Controller (m/w/d)
HABA FAMILYGROUP
Bad Rodach
Controller (m/w/d) für das zentrale Unternehmenscontrolling
Katholischer Männerfürsorgeverein München e. V.
München
Business Controller (m/w/d)
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA
Koblenz (Teilweise remote möglich)
Junior Controller (m/w/d)
Adam Riese GmbH
Stuttgart
Controller (m/w/d)
Adam Riese GmbH
Stuttgart
Leiter Controlling und Risikomanagement (m/w/d)
Keppler.Personalberatung
Aalen
Bilanzbuchhalter (w/m/d) Schwerpunkt Kreditoren / Anlagenbuchhaltung
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
München
Category / Brand Controller (m/w/d)
FrieslandCampina Germany GmbH
Düsseldorf
Controller (m/f/d)
ATCP Management GmbH
Berlin
Teamleiter:in Kapitalanlagen-Controlling und Bilanzierung / Planung
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Gute Aussichten für Jobwechsel
70 Prozent mehr offene Stellen als vor einem Jahr verzeichnete die Jobbörse StepStone im September 2021. Wer aktuell das Gefühl hat, im falschen Job zu stecken oder eine neue berufliche Herausforderung sucht, habe hervorragende Karten auf dem Arbeitsmarkt, teilt das Portal zur Veröffentlichung der Zahlen mit. Der Stellenmarkt hat offenbar die Coronakrise hinter sich. Darauf lassen die Zahlen der Online-Jobplattform StepStone schließen. Im Personalwesen sowie in Einkauf und Logistik verzeichnet die Plattform eine verdoppelte Nachfrage nach Fachkräften seit September 2020. In der Verwaltung stieg die Zahl der offenen Stellen um 74 Prozent, und auch für Vertriebsfachkräfte verzeichnet StepStone ein Plus von Stellenangeboten um 41 Prozent.... mehr lesen
Employer Branding: Deutschland hinkt bei Diversity hinterher
Deutsche Unternehmen bemühen zu wenig um Diversität, zumindest im internationalen Vergleich. Das zeigt eine Studie der Onlinejobbörse StepStone in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Universum zum Employer Branding. Im Kampf um Fachkräfte könnten für deutsche Unternehmen Nachteile entstehen, wenn sie beim Recruiting Vielfaltskriterien vernachlässigen. Was zeichnet unser Unternehmen als Arbeitgeber aus? Warum sollten die besten Talente ausgerechnet bei uns arbeiten? Das fragen sich Unternehmen im Zuge eines strategischen Employer Brandings. Diese Fragen seien auch in deutschen Chefetagen angekommen, teilen StepStone und Universum zur Veröffentlichung ihrer Studie mit. Dabei schenkten deutsche Arbeitgeber jedoch dem Faktor... mehr lesen
3 Tipps für die Arbeitswelt nach Corona
Unternehmen sollten sich darauf einrichten, auch nach der Coronapandemie Home Office anzubieten, empfiehlt der Cloudanbieter Citrix. Viele Mitarbeiter seien noch nicht geimpft, andere wollten besonders vorsichtig sein und wieder andere hätten die Vorzüge der Arbeit im Home Office schätzen gelernt. Noch ist die COVID-19-Pandemie in Deutschland nicht überstanden, aber langsam wenden sich die Zeichen zum Positiven. Viele Unternehmen haben den Krisenmodus verlassen und planen für die Zukunft. Wichtiger Punkt: Wie können sie die Arbeit und den Arbeitsplatz so gestalten, dass sie den veränderten Bedürfnissen der Mitarbeitenden gerecht werden? Unternehmen müssten aus den Erfahrungen der letzten 18 Monate die richtigen Schlüsse ziehen und dabei... mehr lesen
Stellenmarkt erholt sich von Corona
Während der Corona-Pandemie herrschte auf dem Arbeits- und Stellenmarkt Unsicherheit und auf Seiten der Unternehmen Zurückhaltung. Die Online-Jobplattform StepStone sieht nun Anzeichen für eine Erholung. Unternehmen suchten wieder häufiger nach neuen Mitarbeitern. So habe sich die Zahl der auf stepstone.de neu veröffentlichten Stellenanzeigen seit Mitte April und damit seit dem Tiefpunkt des Lockdowns in Deutschland fast verdoppelt. Nahezu jedes dritte Unternehmen plane derzeit, seine Rekrutierungsarbeit schnellstmöglich wieder hochzufahren, erklärt StepStone auf der Basis einer eigenen Befragung von mehr als 8.500 Menschen. Besonders häufig suchen Arbeitgeber nach Angaben der Plattform in den Bereichen Handwerk, Bildung und Soziales... mehr lesen
Fortbildungsangebote brauchen Priorität
Fehlende Zukunftskompetenzen in Unternehmen könnten den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährden. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Online-Jobplattform StepStone und der Forschungseinrichtung des Beratungsunternehmens Kienbaum hervor. Die Autoren fordern Unternehmen auf, mehr in Fortbildung zu investieren. Neun von zehn Beschäftigten halten Zukunftskompetenzen für entscheidend für den Geschäftserfolg in den kommenden fünf bis zehn Jahren. Das teilt die Jobplattform StepStone zur Veröffentlichung der Studie mit, Für die insgesamt 8.000 Arbeitnehmer, darunter rund 2.000 Führungskräfte, befragt wurden. Unter Zukunftskompetenzen verstehen die Befragten - die digitale Kommunikation, - den Umgang mit digitalen Tools und - das... mehr lesen

Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

CONTROLLER*IN – SCHWERPUNKT ABTEILUNGSCONTROLLING
Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Mehr Infos >>

Business Partner (m/w/d) Controlling
Besuchen Sie unsere MEYER WERFT in Papenburg – und Sie bekommen ein Bild davon, wie Fortschritt aussehen kann. Unsere besondere Stärke ist der Bau luxuriöser Kreuzfahrtschiffe. Dabei werden einzelne Komponenten wie Antriebssysteme, Wohnlandschaften, maßgeschneiderte Stahlkonstruktionen, Glasfaser... Mehr Infos >>

Plant Controller (m/w/d)
Als Erfinder von flexiblen Dämmstoffen für die Anlagenisolierung und führender Anbieter technischer Schäume entwickelt Armacell innovative und sichere thermische, akustische und mechanische Lösungen mit nachhaltigem Mehrwert für seine Kunden. Armacell-Produkte tragen jeden Tag maßgeblich zur Stei... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

canei.png
CANEI.digital ist der digitale Controller. Mit wenigen Klicks das eigene Unternehmen besser verstehen, in kürzester Zeit für das eigene Unternehmen eine solide Finanzplanung aufstellen und Berichtsstrukturen schaffen, wo keine existieren.
Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipps

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>

Diamant.PNG
Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling. Mehr Informationen >>

bpsone-logo.gif
Unsere Businessplan-Software BPS-ONE® schließt die Lücken, die durch die Kombination von ERP-Systemen mit Tabellenkalkulationen entstehen. Hier liefert BPS-ONE® mit seiner integrierten GuV-, Cashflow-, Bilanz- und Liquiditätsplanung erhebliche Rationalisierungseffekte in der Unternehmensplanung und im laufenden Reporting. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Reisekostenabrechnung 2021

02_Reisekostenabrechnung.png
Diese Excel-Vorlage eignet sich zur Reisekostenabrechnung in allen Branchen für Unternehmen, deren Angestellte, Vereine und Organisationen, Gewerbetreibende sowie Freiberufler. Das Tool unterstützt die aktuellen in Deutschland geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien für die Abrechnung von Reisekosten.
Mehr Informationen >>


RS-Businessplan

Betriebsaufwand.png
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele.
Mehr Informationen >>

Liquiditätsplanung XL

Liquiditätsplanung XL.png
Mit der RS-Liquiditätsplanung können Sie die Liquidität planen. Die Planung erfolgt dabei über einzelne Sichten, welche komprimiert im Liquiditätsplan ausgegeben werden. Das Tool beinhaltet unter anderem zwei Jahresplanung und eine Detailsicht für Ein- und Auszahlpositionen. Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Premium-WebinareVideo Kurs: Kennzahlen im Controlling

PantherMedia_Yuri_Arcurs200x150.jpg
Bei der Erstellung eines Kennzahlen-Cockpit, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt inkl. praktischer Übungsaufgaben, wie Kennzahlen im Unternehmen priorisiert und im Controlling effektiv eingesetzt werden. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling kompakt

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. In diesem Controlling Kompakt-Kurs erhalten Sie mehrere Lernvideos, wie gutes Controlling funktioniert. Die Videos sind "Best-of" Auszüge aus anderen spezifischen Video-Kursen. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling im E-Commerce

Die Gesetze im E-Commerce sind für das Controlling anders. Die Kennzahlen müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Controlling im E-Commerce funktioniert. Zum Video-Kurs >>

Weitere Video-Kurse finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>