Materialaufwandsquote

Anzeige

RS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  

Preis: 238,- EUR  Alle Funktionen im Überblick >>.

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Materialaufwandsquote
Hallo,
könnt ihr mir bitte weiterhelfen.
Die GuV unseres Jahresabschlusses sieht folgendermaßen aus: (Zahlen geändert)

                                               2020                                       2019
Umsatzerlöse                          35.000.000 €                40.000.000 €
Bestandsminderung FE/UFE   -1.500.000 €                     -300.000 €
Gesamtleistung                  33.500.000 €                   39.700.000 €
Materialaufwand                  11.500.000 € (34%)                 12.500.000 € (31%)

Die Materialaufwandsquote hat sich somit um 3% verschlechtert.
Die Materialaufwandsquote habe ich berechnet in dem ich den Materialaufwand zur Gesamtleistung in Beziehung setze.

Nun sagt mein Vorgesetzter/GF das es richtiger wäre den Materialaufwand und die Bestandsminderung zu addieren (also 11,5 Mio plus 1,5 Mio), und in Bezug zu den Umsatzerlösen zu setzen.

Könnt ihr mir da weiterhelfen? Macht das Sinn? Meiner Meinung nach ist das nicht korrekt.
Hallo Herbert 1610,

meiner Meinung ist deine Berechnung vollkommen richtig, Eine Addition der der Bestandsveränderung zu dem Materialaufwand macht ja wenig sinn, da in der Materialbewertung auch andere Kosten wie z.B. Fertigungskosten, Verpackung, Lohnbearbeitung etc. inbegriffen sind. Mit der Materialaufwandsqoute will man sich ja u.a. mit andern Unternehmen im Bereich Materialeffektivität / Einkaufspreise vergleichbar machen. Gehen wir mal davon aus das die Materialaufwandsqouten zweier ähnlicher Unternehmen tatsächlich bei 34 % liegen, dann kann man schnell erkennen warum man nicht die "alternative" Rechenmethode verwenden sollte:

                                                            Unternehmen A               Unternehmen B
Umsatzerlöse                                          35.000.000 €                     70.000.000 €
BVÄ FE/UFE                                            -1.500.000 €                     +4.000.000 €
Gesamtleistung                                       33.500.000 €                     74.000.000 €
Materialaufwand                                      11.500.000 €                     25.160.000 €
MAQ-Klassisch                                     11,5' / 33,5' = 34 %         25,16' / 74' = 34 %
"Alternative"                                          13' / 35,5'    = 38 %         21,16' / 70' = 30 %

Würde man die Klassische Berechnung heranziehen sieht man das beide Unternehmen gleich Effizient in diesem Bereich sind. Betrachtet man die Alternative erscheint es so als wenn Unternehmen B deutlich Effizienter ist, stimmt aber natürlich nicht.

Dennoch muss man aber bei außergewöhnlich hohen Bestandsminderungen / Bestanderhöhungen vorsichtig sein v.a. vor dem Hintergrund das wir hier Werte aus der GuV (HGB) nehmen. Da die Bestandserhöhung von Artikel X zwangsläufig geringer ist als der Umsatz von Artikel X (Stichwort: Niederstwertprinzip). So kann die Aussagekraft der Materialaufwandsqoute leicht verwässert werden, wie man an folgendem Beispiel sehen kann:

Gehen wir von folgenden Voraussetzungen aus:
- Herstellkosten 50 € / Stk.
- davon Materialkosten 10 €
- V&V 25 € (50% auf HK)
- Gewinn 5 € (VK demnach 80€)
- (MAQ demnach 12,5% -> 10 € / 80€)


                                   Szenario 1                 Szenario 2
Hergestelt. Menge        1.000 Stk.                  1.000 Stk.
Verkaufte Menge          1.000 Stk.                     100 Stk.
Umsatz                          80.000 €                       8.000 €
BVÄ                                       0  €                    45.000 €
Materialaufwand           10.000 €                     10.000 €
MAQ                              12,5 %                         18,86 %

Die Materialaufwandsquote ist ja ohne Zweifel 12,5 % (siehe Voraussetzungen), wird dann aber durch die hohe Bestandsveränderung verwässert. Daher muss man bei der Betrachtung der Materialaufwandsqoute bei relativ hohen Bestandsveränderungen  vorsichtig sein.
Seiten: 1
Antworten
User, die dieses Thema lesen. (1 Gäste, 0 registrierte User, 0 versteckte User):

News


Zahlungsausfälle verhindern: In 3 Schritten zum perfekten Forderungsmanagement Zahlungsausfälle verhindern: In 3 Schritten zum perfekten Forderungsmanagement Die Zahlungsmoral ist das erste Opfer der Krise. Schon jetzt erreichten die Defizite bei vielen Betrieben ein so gravierendes Ausmaß, dass sie von der Pleite bedroht seien, warnt der Controller Robert......

Künstliche Intelligenz im Recruiting: 7 Trends bei der Mitarbeitergewinnung 2023 Künstliche Intelligenz im Recruiting: 7 Trends bei der Mitarbeitergewinnung 2023 Wegen des Fachkräftemangels suchen Unternehmen ständig neue Methoden, um freie Stellen zu besetzen. Moderne Methoden wie das Social Recruiting können gute Ergebnisse erzielen – wenn sie richtig angewendet......

Datenströme orchestrieren mit SAP Data Intelligence Datenströme orchestrieren mit SAP Data Intelligence Die Datenmenge wird immer komplexer, die Anzahl der Tools, die darauf zugreifen, immer umfangreicher. Um die vorhandenen Daten in SAP sinnvoll verarbeiten zu können, müssen die verschiedenen Datenströme......


Aktuelle Stellenangebote


Junior Controller (m/w/d) Berlitz steht seit über 140 Jahren für Qualität in fremdsprachlichen Dienstleistungen und ist mit über 350 Centern in mehr als 70 Ländern ein globaler Bildungsdienstleister für die Bereiche Sprachkomp......

Business Analyst (m/w/d) Data Warehouse Wir sind die Württembergische, der verlässliche Fels in der Brandung für unsere Kunden. Diese Leitidee begleitet uns in allem, was wir tun. Und dafür suchen wir Menschen, Mitstreiter und Macher. Die W......

Controller (m/w/d) Schwerpunkt Sales Die MOTUL Deutschland GmbH gehört zum weltweit führenden, französischen Traditionsunternehmen MOTUL S.A., das sich auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung hochwertiger Schmierstoffe, Industri......

Senior Internal Auditor (m/w/d) Die RENK Group ist ein weltweit führender Hersteller von Spezialgetrieben, Antriebselementen und Prüfsystemen mit höchster Präzision, Zuverlässigkeit und hervorragender Qualität. Im Stammwerk in Augsb......

Financial Controller / Senior FP&A (m/f/x) At Babilou Family we are convinced that the best possible, sustainable edu­cation for children leads to a better world for all of us. According to the motto “business meets purpose”, as the largest pr......

Controller (m/w/d) Schaeffler – das ist die Faszination eines inter­nationalen Techno­logie-Konzerns, ver­bunden mit der Kultur eines Familien­unter­nehmens. Als Partner aller be­deu­tenden Auto­mobil­her­steller sowie ......

Anzeige

Controlling Journal-2022_190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Erhalten Sie jetzt die Ausgabe 2022 gratis bei Abschluss eines Abonnements ab Ausgabe 2023! Mehr Informationen >>
Anzeige
Zeitschrift: Controlling-Journal
Anzeige
 



aufgefallen ?!


Ihre Werbung hier !






Anzeige

Stellenmarkt

Controllerin | Controller (m/w/d) Schwerpunkt Personalcontrolling
Die Wort & Bild Verlagsgruppe ist der führende Anbieter von Gesundheits­medien in Deutschland. Unsere beliebten Gesundheitsratgeber, darunter die Apotheken Umschau, erreichen mit ihren seriösen, gründlich und unabhängig recherchierten Inhalten über 20 Millionen Leser in Print und weit über sechs ... Mehr Infos >>

Nachwuchscontroller (m/w/d) mit Buchhaltungserfahrung
Die M&C TechGroup ist eine in der Branche führende mittelständische, stark international geprägte Unterneh­mens­gruppe mit dem seit fast 40 Jahren bestehenden Tätigkeitsschwerpunkt industrieller Gasanalysen­technik/Prozesstechnik/Umweltschutz und drei Produktionsstätten in Deutschland. Zur Gruppe... Mehr Infos >>

Key User Controlling-Systeme (m/w/d)
Wir sind Kromberg & Schubert – ein international aufgestellter Technologie­konzern mit mittel­ständischem Hinter­grund und über 120-jähriger Firmen­geschichte. Engagement, Flexibilität und ständige Innovationen machen uns in der Auto­mobil­industrie zum Bord­netz­spezialisten. Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipps

Software4you.PNG
4PLAN stellt die einfache Planung von Stellen, Mitarbeitern, Ressourcen und Vakanzen sicher. Dabei ist auch die Planung mit Varianten, Versionen und in beliebigen Zeithorizonten möglich. Änderungen von Rahmenbedingungen wie Tarif- und Sozialversicherungsregeln werden ebenso berücksichtigt wie Auswirkungen von Leistungsänderungen, Versetzungen oder Ein- und Austritten. Mehr Informationen >>

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Planner deckt alle Anforderungen der integrierten Unternehmensplanung, des Reportings und der Analyse ab. Setzen Sie auf eine Software, die Ihnen mit maximaler Transparenz Arbeitsprozesse erleichtert. Mit wenigen Mausklicks passen Sie vorgefertigte Strukturen an Ihre Bedürfnisse an und importieren Ist-Zahlen über fertige Schnittstellen aus Ihrem Vorsystem.  Mehr Informationen >>

idl.png
Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung und Fachlichkeit zeichnen sie aus. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans

Projektplan.png
Mit dem Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans wird der Controller bei der Präsentation von Meilensteine oder Phasen bzw. Aktivitäten eines Projekts unterstützt. Die Abbildung erfolgt als Balkenplan (Bar Chart, Gantt-Diagramm) oder als Zeitstrahl. Mehr Informationen >>

Aktiendepot in Excel verwalten

Excel-Aktiendepot_4_0.jpg
Verwalten Sie mit dieser Excel-Vorlage Ihre Aktien
Geplante Aktienkäufe und-Verkäufe simulieren, Abgaben, Sparer-Pauschbetrag, GV-Topf und viele weitere nützliche Funktionen. 
Mehr Informationen >>

PLC Preiskalkulations-Tool

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei das Produkt zum besten Preis zu verkaufen und die eigenen Kosten mit einzuplanen. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze, um die bestehenden Kosten direkt mit einzubeziehen. Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Skript Kostenrechnung

Umfassendes Skript für Studenten, Auszubildende und angehende Bilanzbuchhalter zu allen prüfungsrelevanten Themen aus der Kosten- und Leistungsrechnung als ebook im pdf-Format. Auf 163 Seiten wird alles zum Thema Kostenrechnung ausführlich und verständlich sowie mit vielen Abbildungen und Beispielen erläutert.

Themen:

- Kostentheorie
- Aufgaben und Systeme der Kostenrechnung
- Vollkostenrechnung
- Teilkostenrechnung (Deckungsbeitragsrechnung)
- Plankostenrechnung
- Kurzfristige Erfolgsrechnung
- Prozesskostenrechnung
- Kalkulation im Handel

Zusätzlich zum Skript erhalten Sie umfangreiche Klausuraufgaben und Übungsaufgaben mit Lösungen! Preis 9,90 EUR Hier bestellen >>
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>