Wirtschaftlichkeitsrechnung für Anschaffung einer Software

Anzeige
RS Controlling-System
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Wirtschaftlichkeitsrechnung für Anschaffung einer Software
Hallo Controller,

mir liegt eine Anfrage zur Erstellung einer Wirtschaftlichkeitsrechnung vor. In einer Organisationseinheit unsrees Unternehmens soll eine neue Software neu eingeführt werden. Sie soll eine alte Software ersetzen und Prozesse verbessern.

Frage:
Welche Möglichkeit(en) habe ich, die verbesserten Prozesse monetär zu erfassen? Wie soll ich einen Kapitalwert und/oder einen internen Zinsfuß der Investition errechnen, wenn ich keine Informationen über Rückflüsse habe?
Klar, mit der neuen Software geht alles schneller, komfortabler und optisch ansprechender, aber wie transferiere ich diese Vorteile in Euros?

Hat jemand von Euch mit ähnlichen Problemstellungen Erfahrungen? Bitte um Tipps und ideen, wie ich hier vorgehen kann.


Bin gespannt auf die Antworten.

Vielen Dank vorab und ein schönes Wochenende 8)
Hi, Prozesse monetär zu erfassen ist recht aufwendig, aber wir haben zB errechnet, wie viel kostet uns die Erstellung einer Rechnung.
Da wurde jeder einzelne Prozessschritt durchleuchtet, wer was macht (und wie viel die Person verdient/kostet) und wie lange die Person dafür braucht (in der Tat mit Stoppuhr und Stricherl-liste) und dann konnten wir kalkulieren, dass die Rechnungserstellung end-to-end uns X Euro kostet.

Mit der neuen Software, sofern keine Testversion installiert ist, kannst du dann nur schätzen, dass bspw. 2 Prozessschritte wegfallen und 2 andere dauern um 50% kürzer und somit der Prozess euch dann nur noch Y Euro, also nur noch ein Bruchteil von X, kosten würde.

Schönen Abend.
Danke, das ist schonmal ein Ansatz.

Höre gern noch weitere Ideen und Meinungen.

Eucheine schöne Woche!!
Kann auch in eine ganz richtung gehen, dass gar kein Arbeitszeitvorteil entsteht. Bspw. wesentlich höherer Zeitbedarf durch detailierte Erfassungsebene von Daten, um meinetwegen die Vertriebsaktivität qualitativer steuern zu können.

Würde mich genauer mit den Zielen/Aufgaben der neuen Software sowie wie den Goodies und Schwierigkeiten der "alten" Softwarebefassen. Es muss ja eine Grundintention für die neue Software existieren.

Neue Software heißt nicht automatisch "besser".
Bearbeitet: hans123 - 26.08.2019 16:12:25
Zitat
hans123 schreibt:
- Gruppen
Zitat
hans123 schreibt:
Kann auch in eine ganz richtung gehen, dass gar kein Arbeitszeitvorteil entsteht. Bspw. wesentlich höherer Zeitbedarf durch detailierte Erfassungsebene von Daten, um meinetwegen die Vertriebsaktivität qualitativer steuern zu können.

Würde mich genauer mit den Zielen/Aufgaben der neuen Software sowie wie den Goodies und Schwierigkeiten der "alten" Softwarebefassen. Es muss ja eine Grundintention für die neue Software existieren.

Neue Software heißt nicht automatisch "besser".

Absolut richtig.

Aber ich als Controller werde doch gefragt (jetzt erstmal theoretisch), ob und wie sich die neue Software rechnet. Oder wieviel sie kosten darf.

Nur, weil ich feststelle, dass die neue Software Zeitersparnis bringt, komfortableres Arbeiten ermöglicht  und mehr Möglichkeiten verschafft, (z.B.) Kundendaten zu erheben/verarbeiten, darf die Software ja nicht beliebig viel kosten. Und da würde ich als Investitionscontroller halt gerne einen griffigen Ansatz haben.
Hallo,

ich würde hier auch sagen, dass hier die Prozesse vor dem Softwareeinsatz und mit dem Softwareeinsatz kostenmäßig verglichen werden müssten. Die Ersparnis bei den Prozessen muss dann die Anschaffungs- und lfd. Kosten rechtfertigen. Das ist also sehr individuell und sicher auch mit viel Arbeit verbunden.

Gruß, CP1
Naja, der griffige Ansatz liegt doch eben in der Gesamteanalyse, wenn wir  über eine allumfassende ERP reden. Das eine sind Kosten durch schlankere oder bessere Prozesse. Einerseits besteht natürlich die Möglichkeit der Zeitersparnis bei der Datenverarbeitung, das andere ist eben die Feststellung, ob durch es durch die die alte Software bspw.  zu einem signifikanten Anstieg 10% Mehr-Reklamation kam, weil die Software dies und jenes elementare Werkzeug der Disposition oder Produktionsplanung nicht beherrschte. Aufeinmal werden 5 Vollzeitstellen identifiziert, die mit manueller Transformation von Daten beschäftigt sind, weil eine Schnittstelle fehlt.

So werden doch relevante Zahlen generiert. Auf welche Basis möchtest du dich dann beziehen? Einfach AHK + Wartungsgebühr + Schulungkosten addieren?
Bearbeitet: hans123 - 05.09.2019 14:45:45
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Senior-Controller m/w/d
RWE Supply & Trading GmbH
Beteiligungscontroller / Regional Controller (m/w/d)
Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Böblingen (bei Stuttgart)
(Vertriebs-)Controller (m/w/d)
die Bayerische
München
Operativer Controller (w/m/d) für unser Bestandscontrolling
mobilcom-debitel GmbH
Büdelsdorf (bei Kiel)
Teamleitung (w/m/d) Finance & Controlling
Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ Service GmbH
Frankfurt/M.
Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) für Haushalt und Berichtswesen im Verkehrsbereich
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Hamburg
Data Analyst im Bereich Controlling (m/w/d)
Lebensversicherung von 1871 a. G. München
München
Controller (m/w/d/x)
Mercer Timber Products GmbH
Saalburg-Ebersdorf
Junior Controller (m/w/d)
V-LINE EUROPE GmbH
Sehnde
Sachbearbeiter Rechnungswesen / Controlling (m/w/d)
Kommunaler Schadenausgleich
Berlin
KFM. MITARBEITER (M/W/D) IM CONTROLLING
dennree GmbH
Töpen (Raum Hof)
Controller / Financial Analyst (m/w/d)
smk systeme metall kunststoff gmbh & co. kg
Filderstadt
Referent (m/w/divers) Konzernrechnungswesen
Brüninghoff GmbH & Co. KG
Heiden
Personalcontroller (m/w/d) - Klinik und Pflegeeinrichtungen
Theodor-Wenzel-Werk e.V.
Berlin
Controller / NPI Controller (m/w/d)
AGCO Hohenmölsen GmbH
Hohenmölsen
Controller (m/w/d)
MEKRA Lang
Ergersheim
Betriebswirt (m/w/d) als Project Controller (m/w/d)
Andritz Küsters GmbH Co. KG
Krefeld
Plant Controller / Werkscontroller (m/w/d)
ENERCON Consulting Services GmbH
Magdeburg
Leitung kaufm. Controlling (m/w/d) in Vollzeit.
Helios Klinikum Niederberg GmbH
Velbert
Senior Controller (w / m / d)
Lition
Berlin
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Umfrage: Überfordert im Home-Office
Mehr als ein Drittel der Mitarbeitenden im Home-Office fühlt sich überfordert, mehr als die Hälfte wünscht sich mehr Unterstützung durch den Arbeitgeber. Außerdem sind viele Führungskräfte nach Ansicht ihrer Untergebenen nicht fit für die neue Arbeitswelt, Das ist das Ergebnis einer Umfrage Im Auftrag der Lufthansa. Nach einem Jahr Corona und immer wieder neuen Lockdowns fühlen sich immer noch 38 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Home-Office überfordert. Das fand die Kommunikationsberatung Thöring & Stuhr in einer Umfrage für Lufthansa Industry Solutions. An der nicht repräsentativen Onlineumfrage hatten sich nach Angaben der Autoren 1.011 Personen beteiligt, die teils im Unternehmen, teils im Home-Office mit neuen... mehr lesen
Umfrage: Home-Office auch nach Corona
Das Arbeiten im Lockdown hat vielen Arbeitnehmer/-innen so gutgetan, dass sie sich eine Fortsetzung auch nach der Pandemie wünschen. Über die Hälfte fordert sogar ein Recht auf Home-Office. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. 71 Prozent der deutschen Arbeitnehmer/-innen sind überzeugt, dass Unternehmen auch nach der Pandemie flexible Arbeitsmodelle und Home-Office anbieten werden. Das hat der IT-Anbieter Citrix in einer Umfrage unter 3.750 Teilnehmenden in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden herausgefunden. In Deutschland hat Citrix nach eigenen Angaben 1.000 Personen befragt. Nur 19 Prozent der Befragten gaben an, dass sich ihr Arbeitsleben unter dem Einfluss Corona-Pandemie verschlechtert... mehr lesen
Gehaltsreport 2021: Controller sind Spitzenverdiener
Finance-Fachkräfte wie Controller und Bilanzbuchhalter zählen zu den Spitzenverdienern im Gehaltsreport 2021 des Online-Jobportals StepStone. Beste Verdienstmöglichkeiten gibt es in Hessen, und die höchsten Gehälter zahlen die Banken. Doch in Stellenanzeigen fehlt es weiterhin an Gehaltsangaben. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Beschäftigten in Deutschland liegt bei 57.000 Euro brutto im Jahr. Das zeigt der StepStone Gehaltsreport 2021, für den die Online-Jobplattform zum zehnten Mal in Folge Gehälter von rund 250.000 Arbeitnehmer*innen in Deutschland ausgewertet hat. Spitzengehälter bei Banken, Pharma und Autoindustrie Die höchsten Gehälter erzielen laut Studie Ärzte (89.500 Euro), doch direkt dahinter rangieren in der Studie... mehr lesen
Frauen in Vorständen: Unternehmen brauchen neue Strukturen
Der Frauenanteil in den Vorstandsetagen ist weiterhin gering. Ein neues Gesetz soll das ändern. Die Managementberatung Horvh & Partners fand heraus, wo der Handlungsdruck am größten ist. Mit einfachen Neubesetzungen wird es nicht getan sein. Börsennotierte oder paritätisch mitbestimmte Unternehmen brauchen demnächst eine Frau im Vorstand, wenn das Entscheidungsgremium aus mindestens drei Personen besteht. Das sieht ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor. Das Gesetz werde jedoch Auswirkungen weit über den kleinen Kreis der betroffenen Unternehmen hinaus haben. Davon geht die Managementberatung Horváth & Partners aus. Das Beratungsunternehmen hat einen "Faktencheck Vorstandsstrukturen 2021" vorgestellt. Die Studie zeigt, welche... mehr lesen
Jobsuche: Das nervt beim Bewerben
Fehlende Angaben etwa zum Gehalt, umständliche Bewerbungsprozesse, fehlende Rückmeldungen. Was Jobsuchende und Bewerber am meisten stört, hat StepStone in einer Umfrage herausgefunden. Auf dem Weg zum passenden Job müssen Bewerber*innen viele Hürden überwinden. Das raubt Nerven – und kostet Zeit: Vom Beginn der Jobsuche bis zur Vertragsunterschrift dauert es im Schnitt in Deutschland 4,7 Monate. Das ergab eine Studie der Jobplattform StepStone, für die 28.000 Menschen zum Thema Jobsuche und Bewerbung befragt wurden und die repräsentativ für die Erwerbsbevölkerung ist. Dabei hätten sich folgende meistgenannte Kritikpunkte herausgestellt, erklärt StepStone: mehr lesen

Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Stellenmarkt

(Junior) Controller (m/w/d)
Wir sind die Holding der Berner Group. Mit ca. 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steuern wir den europaweiten Aufbruch in die digitale Zukunft und positionieren uns für die kommenden Jahre. Die Berner Group ist ein bereits in zweiter Generation inhabergeführter, finanzstarker Konzern mit rund... Mehr Infos >>

Controller / NPI Controller (m/w/d)
AGCO gehört zu den weltweit größten Herstellern und Anbietern von Traktoren und Landmaschinen. Zum Gesamtangebot gehören Traktoren, Mähdrescher, Futterernte- und Drillmaschinen, Düngerstreuer sowie Bodenbearbeitungsgeräte. Im Vertrieb arbeitet das Unternehmen mit dem leistungsstärksten Vertriebsn... Mehr Infos >>

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) für Haushalt und Berichtswesen im Verkehrsbereich
Damit Hamburg und seine Metropolregion in Bewegung bleiben, erhalten wir die bestehende Verkehrs­infrastruktur und entwickeln das Verkehrssystem für zukünftige Anforderungen weiter. Hierfür wird das Amt Verkehr und Straßenwesen in den kommenden Jahren unter anderem die Erweiterung des Hamburger S... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Excel-Vorlagen

 Investitionsrechnung Excel.jpg
Berechnen Sie die Rentabilität, Kapitalwert oder Armortisationszeit Ihrer Investitionen mit
Excel-Vorlagen für Investitionsrechnung
. Eine Auswahl finden Sie hier >>
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

evidanza AG - Business Software & Technology
Seit 15 Jahren entwickelt und implementiert die evidanza AG Business Intelligence-, Planungs- Kollaboration- und Middleware-Lösungen. Darüber hinaus wird die Entwicklung von Individualsoftware auf Basis des evidanza Software-Frameworks immer wichtiger. Dank der Vernetzung und digitalen Integratio... Mehr Infos >>

IDL CPM Suite
IDL CPM Suite Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung u... Mehr Infos >>

Jedox
Die integrierte CPM-Lösung für abteilungsübergreifende Planung, Analyse und Budgetierung Jedox hebt Planung, Analyse und Reporting mit einer integrierten und cloudbasierten Software-Suite auf ein neues Level. Unternehmen jeglicher Größe und Branche werden dabei unterstützt, datengetriebe... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Excel template for Value Benefit Analysis (Utility Analysis)
Excel template for Value Benefit Analysis (Utility Analysis) incl. plausibilty check and sensitivity analysis Mehr Infos >>

Personalbedarfsplanung durchführen mit Excel
Mit dieser Excel-Personalbedarfsplanung berechnen Sie die Anzahl der Stunden bzw. Anzahl der Vollzeit-Mitarbeiter, die Sie benötigen, um ein Umsatzziel zu erreichen, oder sicherzustellen, dass eine gewisse Produktionsmenge im Zeitraum von einem Jahr produziert wird. Mehr Infos >>

Wettbewerbsanalyse
Ziel eines jeden Unternehmens ist es, langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, die Bedürfnisse der Zielgruppe bzw. der Kunden gut zu befriedigen, dadurch am Markt bestehen zu können und einen angemessenen Gewinn zu erzielen. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

PLC Businessplan automatisiert 

PLC_Businessplan.jpg
Der automatisierte Businessplan hilft Ihnen systematisch bei der Erstellung Ihres Businessplans und das automatisiert und ohne viel Dateneingabe.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , Excel - im Projektmanagement, Live-Online-Training, 22.06.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Grundlagen, Dortmund, 22.07.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Institut für Verkauf und Marketing IVM , 1 st. Seminar Marketingcontrolling , Hannover, 11.05.2021 1 Tag
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Stufe II - Financial & Management Accounting, IHK Akademie München und Oberbayern, Feldkirchen-Westerham, 08.11.2021 5 Tage
Mehr Infos >>

Institut für Verkauf und Marketing IVM , 1 st. Seminar Vertriebscontrolling , Köln, 02.12.2021 1 Tag
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

Kundendatenbank inkl. Rechnungserstellung

kundendatenbank_Firmendaten.jpg
Excel- Kundendatenbank für bis zu 2000 Kunden, ideal als Vertriebsdatenbank einsetzbar mit integrierten Termin- / Wiedervorlagenmanagement zur Verwaltung, Steuerung, Planung und Reporting von Kundendaten und Vertriebsaktivitäten. Erstellen Sie kinderleicht Ihre Rechnungen für verwaltete Kunden mit Produkten aus Ihrem Produktkatalog. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>