Personalkosten = variable Kosten

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 159,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Personalkosten = variable Kosten
Hallo,

ich habe in meinem Studium mal gelernt, dass Gehälter Fixkosten sind. Löhne können der Produktion angepasst werden und sind daher variabel.
Nun habe ich mit Jemandem eine Diskussion, in der dieser meint, dass Personal sowohl in der Verteilung der Stunden als auch bei der Zuteilung zu Produktionslinien frei disponierbar sei und die Kosten deshalb variabel wären.

Könnt Ihr mir weiterhelfen?

MfG
Michael
Hallo,

was spielt es denn für eine Rolle, dass seine Kosten irgendwohin verteilt oder zugeordnet werden? Es fallen ja trotzdem (sofern er ein Gehalt bekommt) immer die selben Kosten für diesen Mitarbeiter an, daher sind sie fix. Variabel können ggf. die Personalkosten einer Kostenstelle sein (einer Abteilung/ eines Bereichs) wenn man dort nicht jeden Monat die selben Mitarbeiter oder die selbe Anzahl an Mitarbeitern einsetzt. Das ist ja aber eine andere Geschichte.

Gruß
Windir
Hallo Michael,

klassischerweise sind Gehälter fixe Beträge die z.B. monatlich immer in der selben Höhe anfallen. Löhne sind z.B. Stundenlöhne, bei der also nach Arbeitseinsatz gezahlt wird. Es gibt aber auch Akkordlöhne, bei denen nach Stückzahl gezahlt wird. Ob und in welcher Konstellation tatsächlich in Deutschland noch echte Löhne zur Anwendung kommen müsstest du einmal selbst recherchieren. Vorteil bei tatsächlich variablen Zahlungen ist natürlich, dass sich dies somit an den Bedürfnissen der Produktion ausrichtet.

Tatsächlich kann man aber selbst dann, wenn ausschließlich fixe Gehälter ausgezahlt werden, also auch z.B. an Produktionsmitarbeiter, in der internen Kosten-Leistungsrechnung jederzeit auch etwas abweichendes auf kalkulatorischer Basis verrechnen. Das Ergebnis hieraus stimmt dann nicht mit der GuV/Bilanz überein, erfüllt aber in der internen Betrachtung möglicherweise besser die Anforderungen.

Der internen KLR sind keine Grenzen gesetzt. Die Diskussion lässt sich also nicht pauschal beantworten.

Ich habe z.B. schon mal gesehen, dass Aufwendungen für Urlaub und Lohnfortzahlung in der KLR variabel nach tatsächlicher Inanspruchnahme verrechnet wurden, so dass man z.B. über die Urlaubsplanung das operative Ergebnis steuern konnte. Das hat aber wie gesagt mit der GuV/Bilanz nicht zwangsweise etwas zu tun und dient vorrangig der internen Ergebnissteuerung und VK-Preisermittlung.

Da man für eine sinnvolle Anwendung von internen Verrechnungen eine entsprechende IT benötigt dürfte dies typischerweise eher in größeren Betrieben anzutreffen sein.


Viele Grüße
Nubi
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Controller/in
Vesuvius GmbH
Borken Firmeninfo
Mitarbeiter im Controlling (m/w)
STABILO International GmbH
Weißenburg Firmeninfo
Senior Factory Controller (M/W/D)
PMC International AG
Köln Anzeige Firmeninfo
Junior-Controller (m/w/d)
LICHTENAU e.V. - Orthopädische Klinik und Rehabilitationszentrum der Diakonie
Hessisch Lichtenau Firmeninfo
Controller (m/w/d)
CORDEN PHARMA GmbH
Plankstadt (nahe Heidelberg) Firmeninfo
Junior Financial Analyst (f/m/d)
DSI Underground GmbH
München Firmeninfo
Junior-Controller (m/w/d)
Raiffeisen-IMPULS Finance & Lease GmbH
Passau Firmeninfo
Senior Controller (w/m/d)
Acura Zahnärzte GmbH
Frankfurt am Main
Controller (m/w/d)
Woodward L’Orange GmbH
Stuttgart Firmeninfo
Controller/ Projektcontroller (m/w/d)
PTV Group
Karlsruhe Firmeninfo
Logistikcontroller (m/w/d)
FAMO GmbH & Co. KG
Oldenburg Firmeninfo
Controller (M/W) mit Interesse an Digitalen Themen gesucht
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Bonn Firmeninfo
Manager (w/m/d) Controlling Energiehandel
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Karlsruhe Anzeige Firmeninfo
EUROPEAN TAX MANAGER (m/w/d)
Dr. Maier + Partner GmbH
Stuttgart Firmeninfo
Mitarbeiter Controlling (m/w/d)
DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
Gladbeck Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) Unternehmensentwicklung und Controlling
Waisenhaus Stiftung des öffentlichen Rechts
Frankfurt am Main Firmeninfo
Controller (m/w/d)
SIGEL GmbH
Mertingen Firmeninfo
Finanzbuchhalter*
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Schenkenberg Firmeninfo
Business Controller Commerce (m/w)
HEINEKEN Deutschland GmbH
Berlin Firmeninfo
CONTROLLER (m/w/d)
PARSA Haar- und Modeartikel
Sinsheim Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Controller/in Top-Suchbegriff 2018
Marketing, Vertrieb, Personal, Logistik, Controller/in und Ingenieur/in: Das waren 2018 laut Anbieterangaben die beliebtesten Suchbegriffe auf dem Jobportal StepStone. Die Liste der meistgesuchten Städte führen Hamburg, Berlin und München an, bei den beliebtesten Arbeitgebern konnte Bosch seinen Spitzenplatz aus dem Vorjahr behaupten. Das teilt der Betreiber zum Jahresanfang 2019 mit. Insgesamt seien die Suchanfragen im Gesundheitssystem deutlich gestiegen, teilt StepStone weiter mit. "Gesundheitsmanagement" und "Projektmanager Gesundheitswesen" seien im vergangenen Jahr bis zu viermal häufiger eingegeben worden als im Jahr zuvor. Suchbegriffe wie "Duales Studium" oder "Quereinsteiger/Quereinstieg" ließen darauf schließen, dass Karrieren... mehr lesen
Arbeit nach Feierabend macht unglücklich
Arbeitnehmer sind unzufrieden mit ihrer Work-Life-Balance, wenn sie in der Freizeit für die Firma erreichbar sein müssen. Dabei spielt die Pflicht die entscheidende Rolle. Das zeigt eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Grundlage der Studie ist die jährliche Umfrage Pairfam, in der sich 2016 insgesamt 790 Ehe- und Lebenspaare zu Fragen von Familie und Beziehung äußerten. Etwa 36 Prozent der Führungskräfte und 38 Prozent der einfachen Arbeiter oder Angestellten arbeiten auch in der Freizeit. 18 Prozent gaben an, sie fühlten sich zur Arbeit am Wochenende oder nach Feierabend verpflichtet. Auf einer Skala von 0 (unzufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) bewerteten... mehr lesen
Einstiegsgehälter für Absolventen 2018/2019
Hochschulabsolventen können durchschnittlich mit einem Einstiegsgehalt von 44.310 Euro im Jahr rechnen. Das meldet das Karriereportal Stepstone.de in seinem Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019. Damit stieg das Gehaltsniveau für Berufseinsteiger mit akademischem Abschluss in Jahresfrist um knapp zwei Prozent. 2017 hatte Stepstone noch ein Durchschnittsjahresgehalt von 43.500 Euro ermittelt. Nach wie vor zahlen große Unternehmen besser als kleine. Müssen Absolventen in kleinen Unternehmen (1 - 500 Mitarbeiter) mit einem Jahresgehalt von 41.303 Euro rechnen, bekommen Berufseinsteiger in großen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern im Schnitt 48.373 Euro im Jahr. Ungebrochen zeigt sich auch der regionale Einfluss. In Hessen, Bayern... mehr lesen
Einstiegsgehälter für Absolventen 2018/2019
Hochschulabsolventen können durchschnittlich mit einem Einstiegsgehalt von 44.310 Euro im Jahr rechnen. Das meldet das Karriereportal Stepstone.de in seinem Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019. Damit stieg das Gehaltsniveau für Berufseinsteiger mit akademischem Abschluss in Jahresfrist um knapp zwei Prozent. 2017 hatte Stepstone noch ein Durchschnittsjahresgehalt von 43.500 Euro ermittelt. Nach wie vor zahlen große Unternehmen besser als kleine. Müssen Absolventen in kleinen Unternehmen (1 - 500 Mitarbeiter) mit einem Jahresgehalt von 41.303 Euro rechnen, bekommen Berufseinsteiger in großen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern im Schnitt 48.373 Euro im Jahr. Ungebrochen zeigt sich auch der regionale Einfluss. In Hessen, Bayern... mehr lesen
Fachkräfte: Chefs zufriedener als ihre Mitarbeiter
Wenn Chefs mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden sind, sagt das noch nichts über die Zufriedenheit der Fachkräfte im Unternehmen aus. Das ergab eine Studie des Beratungshauses Kienbaum und der Online-Jobplattform Stepstone. Befragt wurden 13.500 Fach- und Führungskräfte. 63 Prozent der Führungskräfte in deutschen Unternehmen bezeichnen sich als zufrieden mit ihrer täglichen Arbeit. Unter Fachkräften ohne Personalverantwortung bezeichne sich nicht einmal die Hälfte als zufrieden, teilt das Onlineportal Stepstone zur Studie zum Arbeiten in der digitalen Revolution mit. Mehr als die Hälfte der Fachkräfte trage sich sogar mit Kündigungsabsichten, teilt Stepstone mit. mehr lesen

Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

EUROPEAN TAX MANAGER (m/w/d)

Unbenannt.png
Unser Mandant ist ein international agierendes und führendes Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau mit weltweit rund 2.600 Mitarbeitern. Basis des Erfolgs sind die maßgefertigten Lösungen, u. a. in den Bereichen Compoundierung, Extrusion und Schüttguthandhabung. Das innovative Produktprogramm wird durch einen weltweiten, lückenlosen Kundenservice abgerundet. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Holding am Standort Stuttgart eine überzeugende Persönlichkeit als EUROPEAN TAX MANAGER (m/w/d).
Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Business Intelligence mit Excel

210119_3.jpg
Microsoft hat untern dem Sammelbegriff Business Intelligence eine Reihe von sehr mächtigen Softwareprodukten entwickelt. Wir zeigen Ihnen in unseren BI-Seminaren die Möglichkeiten dieser Tools und wie Sie mit diesen Werkzeugen die Datenaufbereitung und das Reporting automatisieren können. Zu den Seminaren >>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige