Personalkosten = variable Kosten

Anzeige
RS Controlling-System
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Personalkosten = variable Kosten
Hallo,

ich habe in meinem Studium mal gelernt, dass Gehälter Fixkosten sind. Löhne können der Produktion angepasst werden und sind daher variabel.
Nun habe ich mit Jemandem eine Diskussion, in der dieser meint, dass Personal sowohl in der Verteilung der Stunden als auch bei der Zuteilung zu Produktionslinien frei disponierbar sei und die Kosten deshalb variabel wären.

Könnt Ihr mir weiterhelfen?

MfG
Michael
Hallo,

was spielt es denn für eine Rolle, dass seine Kosten irgendwohin verteilt oder zugeordnet werden? Es fallen ja trotzdem (sofern er ein Gehalt bekommt) immer die selben Kosten für diesen Mitarbeiter an, daher sind sie fix. Variabel können ggf. die Personalkosten einer Kostenstelle sein (einer Abteilung/ eines Bereichs) wenn man dort nicht jeden Monat die selben Mitarbeiter oder die selbe Anzahl an Mitarbeitern einsetzt. Das ist ja aber eine andere Geschichte.

Gruß
Windir
Hallo Michael,

klassischerweise sind Gehälter fixe Beträge die z.B. monatlich immer in der selben Höhe anfallen. Löhne sind z.B. Stundenlöhne, bei der also nach Arbeitseinsatz gezahlt wird. Es gibt aber auch Akkordlöhne, bei denen nach Stückzahl gezahlt wird. Ob und in welcher Konstellation tatsächlich in Deutschland noch echte Löhne zur Anwendung kommen müsstest du einmal selbst recherchieren. Vorteil bei tatsächlich variablen Zahlungen ist natürlich, dass sich dies somit an den Bedürfnissen der Produktion ausrichtet.

Tatsächlich kann man aber selbst dann, wenn ausschließlich fixe Gehälter ausgezahlt werden, also auch z.B. an Produktionsmitarbeiter, in der internen Kosten-Leistungsrechnung jederzeit auch etwas abweichendes auf kalkulatorischer Basis verrechnen. Das Ergebnis hieraus stimmt dann nicht mit der GuV/Bilanz überein, erfüllt aber in der internen Betrachtung möglicherweise besser die Anforderungen.

Der internen KLR sind keine Grenzen gesetzt. Die Diskussion lässt sich also nicht pauschal beantworten.

Ich habe z.B. schon mal gesehen, dass Aufwendungen für Urlaub und Lohnfortzahlung in der KLR variabel nach tatsächlicher Inanspruchnahme verrechnet wurden, so dass man z.B. über die Urlaubsplanung das operative Ergebnis steuern konnte. Das hat aber wie gesagt mit der GuV/Bilanz nicht zwangsweise etwas zu tun und dient vorrangig der internen Ergebnissteuerung und VK-Preisermittlung.

Da man für eine sinnvolle Anwendung von internen Verrechnungen eine entsprechende IT benötigt dürfte dies typischerweise eher in größeren Betrieben anzutreffen sein.


Viele Grüße
Nubi
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Business Unit Controller (m/w/d)
Derby Cycle Werke GmbH
Emstek Firmeninfo
Bilanzbuchhalter / Finanzbuchhalter (w/m/d)
Consorsbank
München
Senior Internal Auditor (m/w/d)
GELITA AG
Eberbach Firmeninfo
(Senior) Controller/Division Controller (g*)
D. Kremer Consulting
Großraum Paderborn. Firmeninfo
Referent Finanzen und Controlling (m/w/d)
Adam Riese GmbH
Stuttgart
Controller (m/w/d) Geschäftsbereich Infrastruktur
IPROconsult GmbH
Dresden Firmeninfo
Controller mit ERP-Kenntnissen (m/w/d)
LDB Analytics Services GmbH
Berlin Firmeninfo
Projektcontroller (m/w/div)
Artprojekt Entwicklungen GmbH
Berlin Firmeninfo
Senior Controller im Bereich Finanzen und Vertrieb (m/w/d)
ASEAG
Aachen
Referent (m/w/d) Kaufmännisches Regulierungsmanagement / Controlling (m/w/d)
VSE Verteilnetz GmbH
Saarbrücken Firmeninfo
Teamleiter (m/w/d) im Bereich Accounting und Controlling
BNP Paribas Real Estate Property Management GmbH
Düsseldorf Firmeninfo
REFERENTEN (M/W/D) CONTROLLING MIT SCHWERPUNKT PRODUKTION
ALBIS PLASTIC GmbH
Hamburg Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) im Controlling
Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Lörrach Firmeninfo
Teamleiter (m/w/d) im Bereich Accounting und Controlling
BNP Paribas Real Estate Property Management GmbH
Düsseldorf Firmeninfo
Trainee Finance (m/d/w) Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH
Frankfurt am Main und Berlin Anzeige Firmeninfo
Controller m/w/d Research & Development
Eppendorf AG
Hamburg
Junior Cash Manager (w/m/d)
ATCP Management GmbH
Berlin
Referent (m/w/d) Unternehmensplanung / Risikomanagement
INTER Versicherungsgruppe
Mannheim Firmeninfo
Referent (m/w/d) Kundenmanagement Partnervertrieb Markt
Württembergische Versicherung AG
Karlsruhe, Stuttgart Firmeninfo
Cost Controller (m/w/d)
Consors Finanz BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland
München Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Gehalt und Karriere: Die größten Sprünge in der ersten Hälfte
Bei Gehalt und Karriere finden die größten Sprünge in der ersten Lebenshälfte statt. Wer mit 45 noch keine Managementposition hat, dem bietet der Jobwechsel die besten Möglichkeiten, das Gehalt zu verbessern. Das ergab eine Analyse des Online-Jobportals StepStone. Um durchschnittlich 50 Prozent können Fach- und Führungskräfte in Deutschland ihr Gehalt im Laufe ihrer Karriere steigern. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Analyse des StepStone Gehaltsplaners, dem 200.000 Datensätze zu Grunde liegen. Die größten Gehaltssprünge finden dabei in der ersten Hälfte des Berufslebens statt: So können18- bis 30-jährige Fachkräfte im Schnitt 43.400 Euro verdienen, 31- bis 40-Jährige verdienen im Schnitt 30 Prozent mehr: 56.400 Euro im Jahr. Zwischen... mehr lesen
Karriere? Nein Danke
Karriere wird heute kritisch gesehen. Die Mehrzahl der Führungskräfte beklagt steigende Anforderungen, und nur jeder zehnte Arbeitnehmer strebt eine Managementposition an. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Beratungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG) unter Fach- und Führungskräften in China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA. 81 Prozent der Manager in den westlichen Industrienationen fühlen sich immer stärker überfordert. Dafür verantwortlich sind Veränderungsprozesse in den Unternehmen. Etwa zwei Drittel der befragten Führungskräfte gaben an, ihre Rolle werde sich in den nächsten fünf Jahren deutlich ändern. In China sagten das sogar 78 Prozent. Doch wie könnten die Manager ihre Lage verbessern? Darauf habe... mehr lesen
Fachkräftemangel größte Herausforderung
Den Fachkräftemangel sehen Unternehmen in Deutschland als größte Herausforderung für ihre Zukunft. Der Erfolg eines Unternehmens in der Zukunft hängt direkt von der Gewinnung neuer Mitarbeiter ab. Davon zeigten sich 77 Prozent der Unternehmen überzeugt. Das zeigt eine Studie zum Thema Arbeitgeberattraktivität der Online-Jobplattform StepStone, für die mehr als 22.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland befragt wurden. Fast ebenso viele Unternehmen wollen auch auf die Weiterbildung ihrer aktuellen Mitarbeiter setzen, um weiterhin erfolgreich am Markt zu bestehen. Der rein zahlenmäßige Mangel an Fachkräften ist laut Studie der Hauptgrund für die Personalsorgen der Unternehmen. Weiterhin beklagten die Unternehmen aber auch über zu hohe... mehr lesen
Karriere: Die Skills der digitalen Führungskräfte
Für Führungskräfte im digitalen Wandel ist Affinität zu Technologie Trumpf. Aber auch Fertigkeiten in der Kommunikation stehen bei Unternehmen hoch im Kurs. Das ergab die aktuelle Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Robert Half. Um die Herausforderungen des digitalen Wandels zu bestehen, setzen Unternehmen bei ihren Führungskräften in erster Linie auf persönliche Technikaffinität. 58 Prozent der Unternehmen suchen nach Führungskräften mit technologischem Verständnis, und 45 Prozent setzen technisches Know-how voraus. mehr lesen
Nachhaltigkeit: Kreislaufwirtschaft im Trend
Unternehmen sollten Kreislaufwirtschaft in ihre Geschäftsmodelle integrieren, rät die Unternehmensberatung Priwaterhouse Coopers. Das reduziere die Abhängigkeit von Rohstoffen und entspreche den Kundenerwartungen. Die Menschheit lebt über ihre Verhältnisse. 2019 fiel der sogenannte "Earth Overshoot Day" auf den 29. Juli. An diesem Tag hat die Menschheit rechnerisch die für 2019 verfügbaren natürlichen Rohstoffe verbraucht. Noch nie lag dieser Tag so früh im Jahr. Wegen der wachsenden Mittelschicht in Schwellenländern werde der Rohstoffverbrauch weiter steigen, prognostiziert Pricewaterhouse Coopers. Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen empfiehlt Unternehmen, auf Kreislaufwirtschaft zusetzen. Das nütze am Ende nicht nur dem... mehr lesen

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>
Anzeige
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Leiter (m/w/d) Medizincontrolling / MDK-Management

landshut.png
Die Klinikum Landshut gGmbH ist ein über­regional tätiges Krankenhaus der Schwerpunkt­versorgung (568 Planbetten / Plätze) in der nieder­bayerischen Regierungs­hauptstadt Landshut. Von uns werden 20 Haupt- und Beleg­abteilungen, eine Service­gesellschaft, ein ambulantes Tumor­zentrum (MVZ) und eine Kranken­pflegeschule mit 168 Plätzen betrieben. Wir suchen zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Leiter (m/w/d) Medizincontrolling / MDK-Management in Voll- oder Teilzeit.
Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Software-Tipp

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen.Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software

costdata® calculation
Das Unternehmen costdata bietet im Leistungsportfolio Beratungs-, Aus- und Weiterbildungsleistungen, ebenso wie Software- und Datenbank-Produktlösungen an. Mit einem ganzheitlichen Full-Service-Ansatz unterstützen die Experten von costdata Unternehmen dabei, das technologische und kalkulatoris... Mehr Infos >>

FACTON Enterprise Product Costing (EPC)
FACTON EPC - Die Lösung für unternehmensweite Transparenz der Produktkosten Die Kalkulationssoftware FACTON ist die führende IT-Lösung für das Enterprise Product Costing (EPC). EPC ermöglicht produzierenden Unternehmen mit komplexen Stücklisten eine unternehmensweit einheitliche Kalkula... Mehr Infos >>

RentaS 5.x
RentaS wurde speziell für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater und Unternehmer aus der Praxis einer großen Steuerberatungskanzlei entwickelt, damit bei Existenzgründungen, Unternehmensübergaben, Finanzierungen, Sanierungen, zur Erstellung des Controllings und anderen betriebsw... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

PLC Businessplan automatisiert
Der PLC- Businessplan ist ein Tool das Ihnen mit nur wenigen Eingaben in kurzer Zeit ein automatisierten Businessplan erstellt. Mehr Infos >>

Wirtschaftsplan - Vorlage
Ein Wirtschaftsplan bildet die Grundlage für das operative Geschäft des nächsten Jahres und liefert eine mittelfristige Betrachtung der Geschäftsentwicklung. Mit dieser Vorlage... Mehr Infos >>

Stärken- Schwächenanalyse
Mit diesem Excel Tool werden 20 Kriterien nach Schulnoten bewertet. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Buch-Tipp

Unbenannt.pngÜbungsbuch Kosten- und Leistungsrechnung
Das Übungsbuch wurde um 20 Aufgaben auf nunmehr 147 Aufgaben mit ausführlichen Lösungen erweitert. Alle Aufgaben sind mit Schwierigkeitsgraden gekennzeichnet. Damit können vor allem diejenigen Themen vertieft und praktisch angewandt werden, die im Bachelor-Studium von Bedeutung sind. Preis 29,99 Euro bestellen >>
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , MS SQL Server 2016 - MOC 10988 - Managing SQL Business Intelligence Operations, Münster, 25.11.2019 3 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Office 365 - MS PowerBI / Self Service BI mit Office 365 und MS Excel, Kassel-Waldau, 30.11.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - als Controlling - Instrument, Karlsruhe, 30.03.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Dresden, 24.02.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Essen, 16.12.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Vorlage Wasserfalldiagramm 

Wasserfalldiagramm_Beispiel w1.jpg
Sie suchen eine Vorlage für ein Wasserfalldiagramm? Diese professionelle Excel-Vorlage für ein Wasserfalldiagramm bietet für kleines Geld alles, was sonst nur teure Excel-Addons bieten. Zum Shop >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>