Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>

Wissenstests

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung und Controlling >>
Neben den KLR-Aufgaben in vier Teilen sind nun auch Aufgaben aus dem Bereich Jahresabschlussanalyse vorhanden. 

Controller-Club

Community_Home.jpg






Werden Sie kostenfrei Mitglied im Controller-Club und lernen Sie Ihre Kollegen kennen.

Aktuelle Textaufgaben aus der Kosten-und Leistungsrechnung mit aussagefähigen Musterlösungen

RSS

1. Aufgabe - Kapazitätsbeschränkung in der Fertigung

Seit 1. Juli 2009 wird in der Kostenstelle Schleiferei an der Kapazitätsgrenze gearbeitet. Trotz dieser Feststellung möchte die Geschäftsleitung das neue Produkt  „Eller“  in das Sortiment aufnehmen. Diese Maßnahme würde in der Kostenstelle Schleiferei eine Zeit von 10 Min./Stück beanspruchen und direkte Kosten von 14 EUR/Stück verursachen.

Aus der Controlling-Abteilung liegt die Nachricht vor, dass die Kapazität in der Schleiferei nicht kurzfristig zu erhöhen ist. Wegen keiner Erhöhung müsste die Fertigung des Artikels ANSER eingeschränkt werden. Bisher galt für diese Bearbeitung des Artikels Anser in der Kostenstelle Schleiferei eine Beanspruchung von 12 Min./Stück und ein DB/Stück von 8 €.

Ermitteln Sie zu welchem Listenverkaufspreis das neue Produkt mindestens verkauft werden müsste, um durch die geplante Änderung des Sortiments das Betriebsergebnis zu erhöhen.


zur Musterlösung >>


2. Aufgabe
- Kalkulatorische Zinsen

Bisher wurden im Bereich der technischen Anlagen und Maschinen in einer Höhe von 920.000 € in vier Jahren eine lineare kalkulatorische Abschreibung von jährlich 5 % gebildet. Im Durchschnittsbestand des Umlaufvermögens von 480.000 € sind nicht betriebsnotwendige Wertpapiere (Nominalwert 10.000 €, Kurs 97 %) enthalten. Die durchschnittlich vorhandenen Verbindlichkeiten von 440.000 € weisen eine zinsfrei von öffentlichen Auftraggebern ausgeführte Anzahlung von durchschnittlich 46.300 € aus.

Nach diesen Angaben sollen Sie berechnen:

a) betriebsnotwendige Kapital

b) vierteljährliche kalkulatorische Kosten bei einem Zinssatz von 7,5 %.


zur Musterlösung >>


3. Aufgabe - Wiederbeschaffungswert


Am 2. Januar 2006 wurde eine Trennsägemaschine in einer Höhe von 480.000 € gekauft. Für diese Trennsägemaschine besteht eine Nutzungsdauer von 12 Jahren. Der Preisindex für die Trennsägemaschine weist folgende Entwicklung auf: 2006 = 100, 2007 = 104, 2008 = 108.

Ermitteln Sie die Abschreibungsbeträge für die ersten drei Nutzungsjahre, wenn vom jährlichen Wiederbeschaffungswert abgeschrieben werden soll!

 

zur Musterlösung >>


4. Aufgabe - Einfache Äquivalenzziffernkalkulation


ASUBIK GmbH in Köln-Süd produziert Fruchtgetränke.

Abrechungszeitraum 3. Quartal 2009

Aus der
Controlling-Abteilung
Abteilung A, Seite: 45
28.000 Flaschen je 0,75 Liter
68.000 Flaschen
je 0,50 Liter
52.000 Flaschen je 0,25 Liter

Gesamte Selbstkosten 81.600 €



Berechnen Sie die Selbstkosten für 1 Flasche!


zur Musterlösung >>


5. Aufgabe - Beschäftigungsgrad

Von der Reno-GmbH liegt eine jährliche Fertigungskapazität von 250.000 Maschinenstunden vor. Im Jahr 2007 wurden 180.000 Maschinenstunden und 2008 200.000 in Anspruch genommen.

Ermitteln Sie für beide Jahre den Beschäftigungsgrad!

 

zur Musterlösung >>


6. Aufgabe - Deckungsbeitrag


Die Materialeinzelkosten vom Produkt ASA betragen pro Stück 21,50 €, dagegen von Produkt BASSA 14,50 €. Im Fertigungsprozess wird für Artikel ASA eine Fertigungszeit von 10 Minuten und für BASSA 15 Minuten pro Stück festgehalten. Weitere Informationen sind aus dem BAB (Betriebsabrechnungsbogen) entnommen worden:

Fertigungsbereich                             Verwaltung und Vertrieb

Fixe Kosten Proportinale   Kosten Fixe Kosten Variable Kosten
22.700 € 113.400 € 24.000 €  -


Von dem Produkt ASA sind 4.200 Stück hergestellt und verkauft worden, dagegen von Produkt BASSA 2.800 Stück. Der Nettoumsatzerlös betrug für das Produkt ASA 168.000 € und für BASSA 128.000 €.

a) Ermitteln Sie den Deckungsbeitrag für beide Produkte!

b) Wie hoch ist das Betriebsergebnis?


zur Musterlösung >>


7. Aufgabe - Plankostenrechnung


Seit 1. Januar 2009 ist die Plankostenrechnung bei der Renux GmbH eingeführt worden. Über die Kostenstelle 261127 liegen für den Abrechnungszeitraum Juli 2009 folgende Daten vor:

Planbezugsgröße              Fertigungsstunden
Planbeschäftigung            3.200 Einheiten zu 90 Minuten je Einheit
Plankosten                          99.600 €, davon 50.200 € fixe Kosten.
Istbeschäftigung                2.600 Einheiten zu 90 Minuten je Einheit
Istkosten                              93.000 €


Ermitteln Sie die Beschäftigungs-und die Verbrauchsabweichung!


zur Musterlösung >>



8. Aufgabe - Produktivität


Am Jahresende ergibt sich bei der Reno-GmbH folgende Gesamtleistung:

Umsatzerlöse
780.000 €
Verminderung des Bestands
an fertige Erzeugnisse 
     2.000 €


Bei Reno-GmbH sind 60 Beschäftigte. Wie hoch ist die Produktivität?


zur Musterlösung >>


9. Aufgabe - Differenzierte Zuschlagskalkulation mit Bestandsveränderungen


Für das Produkt ASS wird festgestellt:

Herstellkosten der Abrechnungsperiode            650.200 €
Bestandsmehrung an unfertige Erzeugnisse       50.200 €
Bestandsminderung an fertige Erzeugnisse        20.400 €
20 % Verwaltungsgemeinkosten
10 % Vertriebsgemeinkosten

Wie hoch sind die Selbstkosten des Umsatzes?


zur Musterlösung >>



10. Aufgabe - Gemeinkostenzuschlagssätze bei Bestandsveränderungen

Bei der Renux GmbH werden die folgenden Bestände bei den unfertigen und fertigen Erzeugnissen festgestellt:

Bestandskonten aus der Bilanz /Finanzbuchhaltung Anfangsbestand Endbestand
Unfertige Erzeugnisse
20.000 € 
22.000 €
Fertige Erzeugnisse 26.000 € 18.000 €


Aufteilung nach den Kostenstellenbereichen
Einzelkosten (EK)
-Materialbereich          60.000 €
-Fertigungslöhne      170.000 €

Gemeinkosten (GK) 266.600 €

Materialbereich Fertigungsbereich Verwaltungsbereich Vertriebsbereich
EK      60.000 €
EK 170.000 €

GK      16.600 €
GK 150.000 € GK 60.390 € GK 39.610 €

 

Berechnen Sie nach diesen Informationen die Gemeinkostenzuschlagssätze!


zur Musterlösung >>



11. Aufgabe - Ist-Zuschlagssatz


Das Kostenträgerblatt des Abrechungszeitraumes 3. Quartal 2009 weist aus:

Fertigungsmaterial 320.000 €
Fertigungslöhne
650.000 €
Materialgemeinkosten als Normalkosten 382.000 €
Kostenunterdeckung der Materialgemeinkosten   22.000 €

Nach diesen Angaben sollen Sie den Ist-Zuschlagssatz der Materialgemeinkosten feststellen!


zur Musterlösung >>



12. Aufgabe


Für die Handelsware BETA beträgt der Einstandspreis 350 € und die Handelsspanne 35 %.

Wie hoch ist der Listenverkaufspreis?


zur Musterlösung >>



 

Der Autor:

Günther Wittwer: 30 Jahre Bilanzbuchhalter IHK, 35 Jahre Dozent IHK und VHS, Ausbilder IHK ,  Lehrbeauftragter FH zu Köln, Fakultät Wirtschaftswissenschaften in den Gebieten Internes Rechnungswesen.

 

Weitere Aufgaben zur Kosten-Leistungs-Rechnung finden Sie im Artikel Klausuraufgaben: Kostenrechnung mit Lösungen >>

letzte Änderung Günther Wittwer am 15.10.2014

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

08.01.2011 12:00:50 - Gast

Hallo,

ich bin total begeistert von dieser Internet-Seite...

bin nämlch gerade mitten in der Ausbildung zur Industirekauffrau und in Controlling hatte ich schon immer richtig große Probleme. Da es nun auf die Abschlussprüfung zu geht, war ich nun am stöbern und bin unter anderem auch auf diese Seite gestoßen. Muss sagen, das ist mit Abstand die beste Seite überhaupt. Leicht verständlich, gut beschrieben, gute Übungsaufgaben mit gut erklärten Lösungswegen, so das selbst ich es verstehe smile;)

Wenn Sie mir noch irgendwelche Vorschläge machen könnten, welche Bücher oder auch Internetseiten für meine Abschlussprüfung hilfreich seien, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Liebe Grüße aus dem Emsland

Sabine
[ Zitieren | Name ]

28.06.2012 13:04:44 - Gast

Hat mir unglaublich bei der Klausurvorbereitung geholfen. Wirklich tolle Arbeit mit den Aufgaben und Lösungen :)!
[ Zitieren | Name ]

28.07.2012 12:33:00 - Gast

Hallo,

auch ich möchte an dieser Stelle meinen Lob für eure Seite aussprechen, einfach TOP smile:klatschen: smile:klatschen: smile:klatschen:

LG
Mustafa
[ Zitieren | Name ]

30.01.2013 19:17:25 - Gast

hallo! kann mir jemand erklären welche vor und nachteile die prozesskostenrechnung gegenüber der traditionellen plankostenrechnung aufweist?
danke schon mal
[ Zitieren | Name ]

31.01.2013 07:58:50 - Redaktion

Hallo,

hats du dir schon diesen Artikel durchgelesen?

http://www.controllingportal.de/Fachinfo/Kostenrechnung/Prozesskostenrechnung.html

Mit freundlichen Grüßen

Das Redaktions-Team von Controlling-Portal.de
[ Zitieren | Name ]

18.09.2014 10:15:25 - Gast

Super Seite! Die Aufgaben sind super toll zum üben! Vielen Dank. smile:klatschen:
[ Zitieren | Name ]
Diskussion im Forum >>
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 
Schutz vor automatischen Mitteilungen:
Schutz vor automatischen Mitteilungen

Symbole auf dem Bild:

 



Anzeigen

Gehaltscheck für Controller

Geldboerse_.adpicjpg.jpg 
Welches Gehalt kann ich als Controller von meinem Arbeitgeber erwarten? Ist mein derzeitiges Gehalt zu niedrig oder meine wöchentliche Arbeitszeit zu hoch? Nehmen Sie teil an unserer Umfrage zum Verdienst von Controllern ! Zur Umfrage >>
Excel Vorlagen

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>

WEB-TIPP

Facebook
   
xing-logo_48px.png
    
RSS Feed  
   
Besuchen Sie die Seite von Controlling-Portal.de auf Facebook und Xing oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNGRS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNGRS-Controlling-System f. EÜR:
Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNGRS-Investitionsrechner:

Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V.
Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im
5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>

Erfolgreich mit Fernstudium

Fernkurse.jpgEin modernes Fernstudium bietet viele Vorteile. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen - umfassend betreut und unter- stützt von einem persönlichen Learncoach und einem Team kompetenter Fern- lehrer. Wir stellen Ihnen einige interessante Fernkurse bzw. Studiengänge mit Themenschwerpunkt Controlling detailliert vor >>

Literatur-Tipp

Fallstudien.jpgVerschaffen Sie sich bereits erprobtes Wissen aus der Controlling-Praxis. In Fall- studien werden komplexe Fälle mit relativ offenem Auftrag und Lösungsvorschlag geschildert.
Die Fallstudien sind von Praktikern erstellt worden und helfen so Ihr Praxiswissen zu erweitern.
zu den Fallstudien>>