Nachhaltigkeit: Kreislaufwirtschaft im Trend

Nachhaltigkeit: Kreislaufwirtschaft im Trend
Unter Kreislaufwirtschaft versteht man möglichst geschlossene Materialkreisläufe, die drei Grundprinzipien verfolgen:
  1. Ressourcen effizient einsetzen und erneuerbaren Rohstoffen den Vorzug geben
  2. Nutzungs- und Lebensdauer von Produkten verlängern
  3. Abfallprodukte für die Herstellung neuer Produkte verwenden

Unternehmen, die diese Grundprinzipien verfolgen, werden unabhängiger von Rohstoffen und machen ihre Wertschöpfungskette widerstandsfähiger, mein PwC. Die Kreislaufwirtschaft liegt zudem im Interesse der Verbraucher, die immer stärker auf Nachhaltigkeit achten. In den eng verwobenen Lieferketten könne schnell ein Druck auf Unternehmen zu sozial- und umweltverträglicher Produktion entstehen.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 01.08.2019
Geändert: 27.09.2019 08:28:06
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  PwC Deutschland
Bild:  panthermedia.net / bluecups