Fachkräfte: Standortvorteil für das Ruhrgebiet

In den Metropolen wird Wohnen allmählich unerschwinglich

Das Ruhrgebiet hat einen Standortvorteil bei der Suche nach Fach- und Führungskräften. Während das Wohnen in den Trend-Metropolen München, Hamburg und Berlin allmählich unerschwinglich wird, finden Fach- und Führungskräfte in Dortmund und Essen das günstigste Verhältnis zwischen Miete und Gehalt. Das ergab eine gemeinsame Studie des Jobportals StepStone und des Immobilienportals immowelt.de.

Mit einem Jahresgehalt von 66.800 Euro können Fach- und Führungskräfte in München laut Studie rechnen. Doch für eine Wohnung mit 80 bis 100 Quadratmetern Wohnfläche müssen sie dort 1.500 Euro Miete im Monat zahlen. Daraus ergibt sich ein Wohnkostenanteil von 27 Prozent - mehr als jeder vierte verdiente Euro. Ein Spitzenwert in Deutschland. Hohe Mietanteile fand die Studie aber auch in den Metropolen Berlin und Hamburg. Dort müssten Fach- und Führungskräfte 24 beziehungsweise 22 Prozent ihres Gehalts für die Miete ausgeben, heißt es in einer Mitteilung zur Veröffentlichung der Studie.


Wohnkostenanteil: 12 Prozent in Dortmund


Das günstigste Verhältnis zwischen Gehalt und Miete in allen Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern fand die Studie in Dortmund. Fach- und Führungskräfte können hier mit einem Jahresgehalt von 56.200 Euro rechnen. Die Mietpreise liegen im Median aber nur bei 580 Euro. Wohnkostenanteil: 12 Prozent. Günstig ist das Wohnen auch in Essen. Dort steht einem Führungskräftegehalt von 55.600 Euro im Schnitt eine Durchschnittsmiete von 590 Euro monatlich gegenüber.
"Das Leben in Trend-Städten wie Berlin, Hamburg und München ist begehrt, aber auch sehr teuer", sagt Immowelt-CEO Carsten Schlabritz. "Arbeitgeber aus mittleren Großstädten mit günstigeren Mieten können diesen Standortfaktor nutzen, um hochqualifizierte Mitarbeiter für sich zu gewinnen."


Über die Studie


Datenbasis für die Berechnung der Mietpreise in den 14 größten deutschen Städten waren 15.100 auf immowelt.de inserierte Angebote. Dabei wurden ausschließlich die Angebote berücksichtigt, die vermehrt nachgefragt wurden. Die Preise geben den Median der im 1. Halbjahr 2018 angebotenen Mietwohnungen wieder. Die Mietpreise spiegeln den Median der Nettokaltmieten bei Neuvermietung wider. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise.

Datenbasis für die Berechnung der Durchschnittsgehälter war der StepStone Gehaltsplaner, der auf mehr als 200.000 Datensätzen basiert. Die Gehälter entsprechen dem Durchschnitt der genannten Städte der Jahre 2017 und 2018.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 25.07.2018
Geändert: 13.12.2018 14:14:08
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  StepStone / immowelt.de
Drucken RSS

Kommentare werden redaktionell geprüft bevor sie veröffentlicht werden.

11.09.2018 14:36:17 - wvr

Hallo, vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Frage müsste man eigentlich den Autoren der Studie stellen. Grundsätzlich haben Sie Recht. StepStone hätte einen Modellhaushalt annehmen können, und das entsprechende Netto errechnen können. Allerdings ändert das nichts an den regionalen Unterschieden. Ein niedriges Bruttogehalt wird ja netto nicht zum Top-Salär. Darum wird man es wohl der Einfachheit halber bei den Bruttoverdiensten belassen haben. Mit freundlichen Grüßen wvr
[ Zitieren | Name ]

11.09.2018 12:08:29 - Gast

Warum wird immer das Brutto-Jahresgehalt mit der Miete verglichen? Wer zahlt seine Miete vor Steuer? Zumindest zahle ich meine Miete aus dem Netto-Betrag, den ich bekomme und daher ergibt sich ein anderer Prozentsatz.
[ Zitieren | Name ]

Nur autorisierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Controlling- Newsletter

Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

Controller (m/w/d) mit Schwerpunkt Finanzcontrolling

mittweida.png
Wir sind eine führende Genossenschaftsbank mit Freude am Erfolg und leben mit den Menschen, die mit uns arbeiten eine Vertrauens- und Leistungskultur. Derzeit betreuen unsere knapp 180 Mitarbeiter/innen bei einer Bilanzsumme von ca. 1,8 Mrd. Euro ca. 36.600 Kunden. Wir suchen in Vollzeit zum nächstmöglichen Termin einen erfahrenen und motivierten Controller (m/w/d) mit Schwerpunkt Finanzcontrolling in MittweidaZum Stellenangebot >>

Anzeige

Business Intelligence mit Excel

210119_3.jpg
Microsoft hat untern dem Sammelbegriff Business Intelligence eine Reihe von sehr mächtigen Softwareprodukten entwickelt. Wir zeigen Ihnen in unseren BI-Seminaren die Möglichkeiten dieser Tools und wie Sie mit diesen Werkzeugen die Datenaufbereitung und das Reporting automatisieren können. Zu den Seminaren >>
Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

123geplant.de
123geplant.de ist eine praxisorientierte Software zur Analyse, Planung und Beratung kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Anwendung bildet kurze, kompetente und schnelle Entscheidungsprozesse zur täglichen Analyse, Planung und Steuerung der Unternehmen auf dem neusten Stand der digit... Mehr Infos >>

FORECASH - Liquiditätsplanung mit Bankenschnittstelle
FORECASH ist ein Online-Tool zur dynamischen Liquiditätsplanung und - steuerung. Durch die standardisierte Bankenschnittstelle wird der aktuelle Kontostand sowie Ein-und Auszahlungen mehrmals täglich erfasst und mit den Soll-Umsätzen abgeglichen. Der berechnete Liquiditätsforecast ist damit jeder... Mehr Infos >>

SD-Reisekosten
SD-Reisekosten hilft ihnen die Reisekostenabrechnung und die Führung eines Fahrtenbuch für mehrere Fahrzeuge zu erleichtern. Alle gesetzlichen Pauschalen und Länder werden berücksichtigt. Die Software spart Ihnen Zeit  und alle steuerlichen Möglichkeiten bei der Abrechnung zu nutzen. Dabe... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Excel-Tool SANKEY-Diagramm
Excel-Tool zum Erzeugen eines SANKEY-Diagramms Mehr Infos >>

IMMOInvestor light
Der auf Excel basierende ImmoInvestor beantwortet Ihre wichtigsten Fragen zu den finanziellen Aspekten einer privaten Immobilieninvestition und gibt Ihnen eine schnelle  Abschätzung der zu erwartenden Rendite Ihrer Investition. Er schafft Transparenz über die Einflüsse der verschiedenen Erlö... Mehr Infos >>

Excel-Tool: Haushaltsbuch
Mit dieser Vorlage, haben Sie Ihre persönlichen Einnahmen und Ausgaben immer voll im Griff. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Buch-Tipp

Buch1.pngFührungskraft: Wie Sie als Chef ein erfolgreiches Leadership und Team Management System aufbauen und ihre Führungstechniken in Unternehmensführung, Mitarbeiterführung und Personalführung verbessern
Jeder von uns ist irgendwann, irgendwo mit Hierarchien konfrontiert. So ist unsere Gesellschaft aufgebaut. Denken Sie einmal an Ihre letzten Chefs, die Sie auf Ihrer Arbeit hatten. Kommen unangenehme Emotionen dabei auf oder gute? Warum kommt diese oder jene Emotion auf? Was wurde gut gemacht und was schlecht? Preis 9,90 Euro bestellen >>
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

Technische Akademie Wuppertal, Insolvenzanfechtung inklusive Darstellung der Neuregelungen 2019, Wuppertal, 26.06.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Forum für Führungskräfte, Boris Grundl: Leading Simple®, Mainz, 29.08.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - als Controlling - Instrument, Hannover, 30.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Konzern-Controlling, Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg, Starnberg, 18.11.2019 3 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Expertenwissen, Nürnberg, 11.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Web-Tipp

RWP_Logo.jpg
Rechnungswesen-Portal.de: Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Rechnungswesen und Steuern. Umfangreiche Marktüber- sichten für kaufmännische Software, Seminare speziell für die Weiter- bildung von Buchhaltern und ein Forum runden das Angebot ab.
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Controller werden mit Fernstudium

ILS_Fernstudium.jpg
Werden Sie Controller!
Mit einem modernen Fernstudiengang gestalten Sie ihre Zukunft erfolg- reich. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen und werden um- fassend betreut. ILS Fernstudium: Controller >>
Anzeige

RS-Balanced Scorecard

RS-Balanced Scorecard.jpg
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele. Excel- Tool bestellen >>