Mjolnir (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1 2 3 Nächste
Welche Daten
Hallo Martin,

es kommt wieder darauf an:
- Was willst du erreichen?
- Welche Zahlen brauchst du dafür
- Wo liegen diese Zahlen?
- Haben wir diese vielleicht schon vorliegen?

Dir fehlt ein grundlegendes Controlling-System. Das solltest du dir Stück für Stück erarbeiten. Damit solltest du dir erarbeiten, welche Daten dir wichtig erscheinen und betrachtet werden sollen.

Als kleine Stütze: das kann ein kleines Controlling-System auf Excel-Basis
Zitat
Dashboard mit den wichtigsten Kenngrößen
Plan-, Ist- und Vorschau-Ebene
Soll- / Ist-Vergleiche für Bilanz, GuV und Kapitalflussrechnung
automatisch aus den Daten generierte GuV und Bilanz
automatisch aus den Daten generierte Kapitalflussrechnung
automatisch aus den Daten generierte Kennzahlen
mehrjährige Planung
monatliche Analyse des aktuellen Geschäftsjahres
grafische Darstellung von Entwicklungen einzelner Positionen
Detailplanung für Umsatzerlöse
Detailplanung für Wareneinsatz/ bzw. bezogene Leistungen
Detailplanung für Personal
Kreditplanung mit automatischer Berechnung von Tilgungen und Zinsen
Investitionsplanung
Detailplanung für Rückstellungen und sonstige Bestandsveränderungen
vorgefertigtes ROI-Kennzahlensystem
Importtabelle für die Ist-Daten-Erfassung

Deshalb überlege ich ob es wirklich lohnt, das alles in einer komplett neuen Excel-Tabelle selbst aufzustellen oder ob man ein paar Kröten investiert.

MfG
M.
Absoluter Anfänger braucht Hilfe
@Martin, ja Thors Hammer  :green:

Ich verstehe die Problematik, du willst den Gürtel enger schnallen...

Hast du mal daran gedacht ein Controlling-System zu verwenden?

Z.B. RS-Controlling-System
Code
Mit dem RS-Controlling-System steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Es ermöglicht Ihnen Ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Durch Soll-/Ist-Vergleiche in den einzelnen Bereichen (G+V, Bilanz, Kapitalflussrechnung/Liquidität) können gezielt Abweichungen analysiert werden. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen. 


Die anderen, die mir einfallen sind eher > 1000 € in der Preisklasse  :|

Somit hättest du eine Vorgabe, welche Zahlen wichtig sind (das kommt natürlich auch auf dich und den Chef selbst an) und kannst diese leicht monitoren und vor allem auch darstellen und auswerten. Ist sicherlich auch effektiver als dich selbst an eine leere Excel-Liste zu setzen.

MfG
Thors Hammer  :D
Absoluter Anfänger braucht Hilfe
Hallo Martin,

willkommen im Forum  :D

Ich verstehe nicht ganz, welche Art von Controlling du genau machen möchtest. Die Aufgaben des Controllers sind sehr vielseitig.

Möchtest du also der Herr der Kennzahlen werden und die betrieblichen Zahlen überwachen oder z. B. Fuhrpark-Controlling durchführen (weil du die Autos explizit erwähntest).

Es ist natürlich sehr schade, dass dein Vorgänger ohne ordentliche Dokumentation verschwand. Aber irgendwelche Aufzeichnungen muss er doch angefertigt haben? Vielleicht hilft einfach nur das autoname Einarbeiten...

MfG
M.
metrik-getriebene Unternehmenssteuerung, Was ist denn das?
Hallo Michaela,

vielleicht solltest du unter einem anderen Begriff suchen?
Metriken = Kennzahlen

Daher würde ich nach "Kennzahlengesteuerte Unternehmenssteuerung" oder "kennzahlengesteuerte Unternehmensführung". Bei diesen Keywords komme ich auf einige Ergebnisse.

Folglich liegt das Hauptaiugenmerk auf der Unternehmensführung mit Hilfe von Kennzahlen. Von diesen gibt es eine ganze Menge. Z.B. die wichtigen Bilanzkennzahlen.

MfG
M.
Materialwert / Bewertung Ausschuss, Wiederverwertung von Stanzgittern
Hallo Metty,

willkommen in unserem Forum!

Das Thema Bewertung hätte ich eher im Bereich Rechnungswesen eingeordnet. Vielleicht stellst du dich auch mal im Rechnungswesen-Portal.de-Forum vor?

Ich denke, dass du eine Doppelbewertung verhindern musst (Stichtwort: Niederstwertprinzip).
Als Wertschöpfung sehe ich das nicht, da nichts veredelt / verbessert wird. Du nutzt immer den gleichen Rohstoff zur Weiterverarbeitung, der ja bereits bewertet wurde.

MfG
M.
Geändert: Mjolnir - 04.06.2012 07:58:11
Green Controlling
Hallo,

ich möchte mal ein Buzz Word einwerfen:

Green Controlling

Was denkt ihr darüber? Ein Trend, den die Unternehmen zwingend mitmachen müssen (jedenfalls wenn die Öffentlichkeit zuschaut...)

Ist es nicht einfach nur ein grüner Faktor, der Unternehmensprozesse einfach nur teurer macht? Wie begründet man "Green Controlling" gegenüber der Geschäftsführung oder ist es ein Thema, das allein von der Leitung aufgegriffen werden kann?

Ich lese zwar in der Theorie von ökologischem Controlling aber in der Praxis ist das doch noch nicht angekommen. Oder?

Was denkt ihr?

MfG
M.
F&E Controlling & Projektcontrolling, Praxiseinführung
Hallo Alex,

brauchst du die Informationen für eine (theoretische) Studienarbeit?
Was hat denn deine Recherche bisher ergeben? Welche Ansätze hast du bisher betrachtet?

Mit welchen man beginnen sollte? Da wirst du vermutlich von jedem Befragten eine andere Antwort erhalten.

MfG
M.
Kennzahlen im Lebensmitteleinzelhandel
Hallo cmf2012,

willkommen in unserem Forum  :wink1:

Deine Auflistung sieht schon sehr gut aus, vor allem deine Überlegungen finde ich auch sehr hilfreich.

Als kleine Erweiterung würde ich die den Blick in den Kennzahlenkatalog zur Bilanzanalyse empfehlen. Dort findest du nach Bereichen geordnet weitere Kennzahlen, die vielleicht auch in den Lebensmittelbereich eingegliedert werden können.

MfG
M.
Excel 2010 - Benutzerdef. Funktion erstellen (public function) - Kommentar/Beschreibung einfügen
Hallo Armin,

welchen Hilfstext meinst du denn?

MfG.
M.
Excel 2010 - Benutzerdef. Funktion erstellen (public function) - Kommentar/Beschreibung einfügen
Hallo Armin,

meinste du vllt. sowas in der Art:

Zitat
Funktionsbeschreibungen #2

Um Funktionsbeschreibungen für benutzerdefinierte Funktionen zu realisieren, gibt es nicht sehr viele Möglichkeiten. Eine davon ist die, die Funktion im Objektkatalog herauszusuchen, diese zu markieren, mit der rechten Maustaste darauf klicken und unter Eigenschaften, Beschreibung, einen Hilfetext einzugeben. Eine andere, weitergehende Möglichkeit ist die, eine Vorgängerfunktion zu benutzen. Das wurde in einem anderen Beispiel schon einmal gezeigt.

Die dort und auch hier eingesetzte Makro-Funktion Register diente in früheren Versionen (Excel4) einmal dazu, fremde Coderessourcen verfügbar zu machen, deshalb auch aufgerufen mit Application.ExecuteExcel4Macro. Es wird für diese Execute-Prozedur ein String benötigt, weshalb der größte Teil des Codes sich damit beschäftigt, diesen String zu erzeugen. Leider darf dieser String aber insgesamt nur 255 Zeichen lang sein.

Möchte man nun mehrere Parameter beschreiben, 20 sind maximal erlaubt, geht einem dabei recht schnell die Luft aus. Es gibt im Netz Codebeispiele, die spezielle Namen (Variablen) verwenden, welche als Container für Text dienen, um diese Limitierung zu umgehen. Es ist aber recht kompliziert und einigermaßen undurchsichtig, diese Namen temporär anzulegen, denn simple Bereichsnamen können in einem Makrocode nicht verwendet werden. (...)

Quelle: michael-schwimmer.de

Das ist dort ganz gut beschrieben. Hilft dir das weiter?

MfG
M.
Seiten: 1 2 3 Nächste

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Controller (m/w/d)
Evangelische Kirchenverwaltung Heidelberg
Heidelberg
International Corporate Controller (m/w/d)*
BELFOR Europe GmbH
Duisburg
Werkscontroller (m/w/d)
SNP Handels- und Beteiligungsgesellschaft mbh
Osnabrück (Belm-Icker)
Sachbearbeiter Immobiliencontrolling (m/w/d)
MVV Energie AG
Mannheim
Controller Wirtschaftsplan (m/w/d)
RheinEnergie AG
Köln
Junior Controller *
CMS Dienstleistungs-GmbH
Ober-Ramstadt
Controller Strategisches Reporting (m/w/d)
RheinEnergie AG
Köln
Head of Controlling (m/w/d) Region Central & Northern Europe
ENERCON Consulting Services GmbH
Aurich bei Emden, Bremen, Magdeburg, Mainz, Soest
Controller:in (gn)
Think United GmbH
Hamburg
Spezialist (m/w/d) Controlling-Systeme und Reporting
AMG TITANIUM ALLOYS & COATINGS GfE Metalle und Materialien GmbH
Nürnberg
Referenten (m/w/d) Controlling
MOCOM Compounds GmbH & Co. KG
Hamburg
Produktionscontroller (m/w/d)
Polymer-Technik Elbe GmbH
Lutherstadt Wittenberg
Junior Controller (m/w/d)
advita Pflegedienst GmbH
Berlin
Group Controller (m/w/d)
Altendorf Group GmbH
Minden
Internationaler Controller (m/w/d) Corporate Controlling Knauf-Gruppe
Gebr. Knauf KG
Iphofen (Raum Würzburg)
Controller (m/w/d) Bereich Controlling / Finance
Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach
Bad Kreuznach
Senior Controller (m/w/d)
RAPS GmbH & Co. KG
Kulmbach
Controller (m/w/d)
trendtours Touristik GmbH
Kriftel
Produktions­controller, Schwerpunkt FP&A (m/w/d)
EUROAPI Germany GmbH
Frankfurt am Main
Controller (m/w/d) Schwerpunkt Vertrieb
LÖFFLER GmbH
Reichen­schwand
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Stolpersteine im Lebenslauf vermeiden
Der Lebenslauf spielt bei Personalentscheidungen nach wie vor eine entscheidende Rolle. Personaler*innen wünschen sich klar strukturierte und informative Lebensläufe. Jobsuchende sollten sich in ihrer Vita daher auf relevante Angaben beschränken. Doch was gehört in den Lebenslauf und was nicht? Der internationale Fachkräftedienstleister Robert Half gibt in seinem Blog Antwort auf die vier wichtigsten Fragen beim Abfassen eines Lebenslaufs: 1. Auf welche Inhalte im Lebenslauf kommt es an? Der Lebenslauf ist bei den meisten Bewerbungsverfahren Pflicht. Viele Personaler*innen gewichten ihn sogar stärker als das Anschreiben, erklärt Autorin Christina Holl im Blog von Robert Half. Der Lebenslauf fasst übersichtlich und in Kurzform wesentliche... mehr lesen
Fünf Arbeitsmarkttrends für 2022
Corona hat den Arbeitsmarkt nachhaltig verändert. So setzen Bewerberinnen und Bewerber Homeoffice-Regelungen voraus. Aber auch Nachhaltigkeit und Vielfalt gewinnen bei Jobentscheidungen an Bedeutung. Das teilt das Online-Jobportal StepStone mit. Die fünf wichtigsten Arbeitsmarkttrends hat das Portal zusammengefasst. Als Grundlage dienten mehrere Studien aus dem vergangenen Jahr sowie eine Auswertung der auf dem Portal veröffentlichten Stellenanzeigen. 1. Nachfrage nach Arbeitskräften auf Allzeithoch Die Nachfrage nach Arbeitskräften befinde sich auf einem Allzeithoch, meldet StepStone. Schon im Frühjahr 2021 habe die Nachfrage auf StepStone.de wieder das Niveau der Zeit vor der Pandemie erreicht. Zuletzt habe die Zahl der Jobangebote... mehr lesen
Stellenmarkt der Zukunft: Bewerbung wie Online-Shopping
In der Zukunft werden sich nicht mehr Bewerber*innen bei Unternehmen bewerben, sondern umgekehrt Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt für sich werben. Das prognostiziert die Online-Jobbörse StepStone unter Berufung auf eine aktuelle Studie. Die Jobsuche wird einfacher und flexibler, und Arbeitgeber werden sich stärker als bisher um Bewerber*innen bemühen müssen. Das erwarten die Teilnehmenden einer Studie von StepStone und dem Bundesverband der Personalmanager (BPM) zur Zukunft der Jobsuche. Die insgesamt 9.000 Befragten erwarten demnach einen radikalen Wandel am Arbeitsmarkt. Unternehmen bewerben sich bei Jobsuchenden Die große Mehrheit der Befragten glaube, dass Unternehmen im Jahr 2026 für sich als Arbeitgeber werben werden wie ... mehr lesen
Manager-Vergütung nach Sozial- und Öko-Kennzahlen
Für die Vergütung von Führungskräften spielen soziale und ökologische Leistungskennzahlen europaweit eine immer wichtigere Rolle. Das ergab eine Studie im Auftrag des Softwareanbieters Diligent. Und auch in Deutschland berücksichtigt jedes vierte Unternehmen entsprechende Kennzahlen Entscheidungen über Manager-Vergütungen. 27 Prozent der deutschen börsennotierten Unternehmen integrierten im vergangenen Jahr nachhaltige Key Performance Indicators (KPI) als Teil ihrer Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Metriken (ESG) in die Vergütung von Führungskräften. Vor zehn Jahren hatte kein einziges deutsches Unternehmen ESG-Kriterien bei Vergütungsentscheidungen berücksichtigt. Das teilt Diligent zur Veröffentlichung der Studie mit, für die... mehr lesen
Studie: Männlicher Bias in vielen Stellenanzeigen
Geschlechtsneutrale Anzeigen sind selten. Fast alle Stellenanzeigen auf dem Jobportal StepStone veröffentlichte Stellenanzeigen enthalten geschlechtsspezifische Formulierungen. Besonders häufig kämen männerspezifische Formulierungen vor. Dies könne Frauen von einer Bewerbung abhalten, warnt StepStone. Aber was sind eigentlich geschlechtsspezifische Formulierungen? Bestimmte Formulierungen in Jobausschreibungen sprechen nicht alle Menschen gleichermaßen an - meist unbeabsichtigt. Zu diesem Ergebnis kommt die Online-Jobplattform StepStone nach der Analyse von einer halben Million Jobbeschreibungen, die zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 auf auf der Plattform aktiv waren. Die Jobbörse fand nach eigenen Angaben, dass 96 Prozent geschlechtsspezifische... mehr lesen

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>

Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Referenten (m/w/d) Controlling
Als einer der weltweit führenden Compoundeure von thermoplastischen Polymeren bietet die MOCOM Compounds GmbH & Co. KG der kunststoffverarbeitenden Industrie ein umfassendes Produktprogramm an High-Performance-Produkten, kundenspezifischen Compounds und Recycling-Lösungen. Mit gut 50-jähriger Tra... Mehr Infos >>

Head of Controlling (m/w/d) Region Central & Northern Europe
Als Finance Business Partner und Teil des globalen Controlling-Führungsteams sind Sie verantwortlich für die erfolgreiche Implementierung der Controllingstrategie in der Region Central & Northern Europe, insbesondere für die Unternehmensbereiche Sales, After Sales, Installation und Service. Mehr Infos >>

Controller (m/w/d) mit Schwerpunkt Produktionscontrolling
Es macht einfach Spaß, bei der führenden Marke für außen­liegenden Sonnen­schutz zu arbei­ten. Hier werden Teamwork, Engagement und Kreativität groß­geschrieben. Typisch ROMA eben. Wir sind ein in­haber­geführtes Unter­nehmen und produzieren Rollladen, Raffstoren und Textil­screens in Deutschland... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Confex-Seminartipp.png
Excel Grundlagen - Intensiv-Seminar
Mit unserem Intensiv-Seminar lernen Sie zeitsparender und effizienter mit Excel zu arbeiten. Unser Grundlagen-Seminar haben wir speziell für Teilnehmer entwickelt, die ihre Excel-Kenntnisse zu den wichtigsten Grundfunktionen in kurzer Zeit verbessern möchten. Damit ist das Seminar auch die ideale Basis für weiterführende Excel-Kurse, wenn Sie Ihr Wissen gezielt vertiefen möchten.
Mehr Infos >>  
Anzeige

Software-Tipps

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Financial Consolidation ist die Software für eine prüfungssichere Konsolidierung, die alle Funktionen für die Erstellung eines legalen Konzernabschlusses nach unterschiedlichen Rechnungslegungsstandards bietet.
Mehr Informationen >>

Konsolidator.PNG
Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digitalisieren und zu automatisieren. Konsolidator® ist unabhängig von den IT-Systemen, die Sie für die Buchführung und die Rechnungslegung verwenden.
Mehr Informationen >>

Finoyo.png
Mit FINOYO, dem Bilanzanalyse-Tool von SCHUMANN, können Sie die wirtschaftliche Stabilität Ihrer Geschäftspartner treffsicher und automatisch bewerten. Die automatische Bilanzanalyse in FINOYO ist standardisiert und revisionssicher.
Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS Controlling-System (Unternehmensplanung und Steuerung)

Mit dem RS-Controlling-System steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Es ermöglicht Ihnen Ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Durch Soll-/Ist-Vergleiche in den einzelnen Bereichen (G+V, Bilanz, Kapitalflussrechnung/Liquidität) können gezielt Abweichungen analysiert werden.
Mehr Informationen >>

Aktiendepot in Excel verwalten

Aktiendepot.png
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten und behalten den Überblick, über beispielsweise Geplante Aktienkäufe und –Verkäufe, Vorläufige und realisierte Rendite aus Kurs-Gewinnen/Verlusten und Dividenden. Das Tool verfügt über eine automatische Zusammenfassung der Aktientransaktionen nach Kalenderjahren inklusive Diagrammdarstellung.
Mehr Informationen >>

Vertriebsmanagement Paket mit 10 Excel Vorlagen

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Das Vertriebsmanagement-Paket enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich im Vertrieb bewährt haben. Unter anderem enthält dieses Tool Vorlagen zum Ampel Diagramm, Chart Monatsentwicklung und Konditionsmanagement Vertrieb. Ideal für Mitarbeiter aus dem Vertrieb wie Key Account, oder Sales Management! 
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Skript Kostenrechnung

Umfassendes Skript für Studenten, Auszubildende und angehende Bilanzbuchhalter zu allen prüfungsrelevanten Themen aus der Kosten- und Leistungsrechnung als ebook im pdf-Format. Auf 163 Seiten wird alles zum Thema Kostenrechnung ausführlich und verständlich sowie mit vielen Abbildungen und Beispielen erläutert.

Themen:

- Kostentheorie
- Aufgaben und Systeme der Kostenrechnung
- Vollkostenrechnung
- Teilkostenrechnung (Deckungsbeitragsrechnung)
- Plankostenrechnung
- Kurzfristige Erfolgsrechnung
- Prozesskostenrechnung
- Kalkulation im Handel

Zusätzlich zum Skript erhalten Sie umfangreiche Klausuraufgaben und Übungsaufgaben mit Lösungen! Preis 9,90 EUR Hier bestellen >>
Anzeige

Premium-WebinareVideo Kurs: Kennzahlen im Controlling

PantherMedia_Yuri_Arcurs200x150.jpg
Bei der Erstellung eines Kennzahlen-Cockpit, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt inkl. praktischer Übungsaufgaben, wie Kennzahlen im Unternehmen priorisiert und im Controlling effektiv eingesetzt werden. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling kompakt

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. In diesem Controlling Kompakt-Kurs erhalten Sie mehrere Lernvideos, wie gutes Controlling funktioniert. Die Videos sind "Best-of" Auszüge aus anderen spezifischen Video-Kursen. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling im E-Commerce

Die Gesetze im E-Commerce sind für das Controlling anders. Die Kennzahlen müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Controlling im E-Commerce funktioniert. Zum Video-Kurs >>

Weitere Video-Kurse finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>