inhouse (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1
ERP-Software gesucht
Hallo an alle, ich hoffe, ich bin in diesem Forum mit meiner Anfrage richtig.
Wir suchen für eine kleine Baufirma eine neue ERP-Software. Idealerweise sowas wie NAVDynamics. Ist aber auch sehr teuer.
Hat jemand einen Tipp für eine Software die folgende Bereiche abdeckt:  
kostenübersicht Bestellungen und entsprechend Rückstellung bilden bei ungebuchten (nicht bezahlten) Bestellungen
WAI, Lagerhaltung
Abbilden des kpl. Projektablaufs vom Erstkontakt bis zur Fertigstellung von Debitoren / Kreditoren
Artikel-Stücklisten
Zeiterfassung und Wochenplanung für die Monteure
Nachkalkulation
Projektcontrolling

Welche Erfahrungen bzw. welche Projekt nutzt ihr so?

Danke für Eure Hilfe,
Handelsrechnung
Hallo, wir benötigen wir den Zoll eine Handelsrechnung. So weit so gut, wenn es nicht si kompliziert zwecks Anzahlungsrechnung wäre.
Kann mir bitte jemand bei folgendem Sachverhalt helfen?
1. Rechnung 2 Stück davon 50 % Anzahlungsrechnung.
Jetzt wird 1 Stück versendet, darüber eine Handelsrechnung, wo der komplette Kaufpreis auftauchen soll, aber kumuliert in Abzug mit der 1. AR, ABER  :wink1: nur 40 % Abschlag nach Lieferung für 1 Anlage.Ist das soweit verständlich ausgedrückt? In Summe möchte ich also statt der 125.510,00 Bestellsumme für 2 Stück (100 % ) nur 40 % für 1 Stück = 25.102,00 € in Rechnung stellen. Es soll aber in der Handelsrechnung auch noch erkennbar sein, dass noch 10 % der Auftragssumme für 1 Stück offen sind.... keine Ahnung, wie ich das umsetzen soll, vor allem mit unserem Programm. Außerdem waren in der 1. AR 2 Stück aufgeführt. Nun nur 1... das macht es so kompliziert. Danke für eure Hilfe!!!
Eigenbeleg verbuchen, Wie verbuche ich den Beleg ohne Vorsteuerabzug?
Hallo liebe Community,
meine Frage mag euch lächerlich vorkommen, im Vergleich zu den extrem versierten Inhalten auf dieser Webseite.
Ich bin recht neu in dem Gebiet und habe deshalb die Frage "wie verbuche ich den (Eigen-)beleg, wenn dieser nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist.
Eines habe ich verstanden. Da dies keine ordentliche Rechnung darstellt, darf ich mir die Steuer (in meinem Fall 7 %) nicht vom Finanzamt zurück holen. Wir arbeiten mit Agenda und SKR03, buche ich dann also brutto/netto den Betrag 4595 oder 804595???

Ich danke euch schon jetzt für das Verständnis und eine kurze detaillierte Antwort.

Liebe Grüße
Kalkulation über die Endsumme
Hallo,
ich habe jetzt schon das zweite mal mit dem sogenannten "EFP Preis 222 Kalkulation über die Endsumme" zu tun. Ich tue mich dabei schwer, bzw. ist es eher so ein Schätzen. In unserem Bausoftware ist es alles ganz einfach gestrickt, dies dann auf mehrere Prozentanteile umzurechnen, fällt mir nicht ganz leicht. bevor der Auftraggeber Fragen, zu den einzelnen Positionen stellt, wollte ich mich darüber besser informieren. Kann mir da vielleicht jemand weiter helfen? Zu den Ausschreibungsunterlagen gehört auch das EFB 221 Preisermittlung bei Zuschlagssätzen".

Vielen Dank vorab.
Make or Buy Kostenvergleich
Hallo noch mal,
dann habe ich deine erste Frage dann schon so richtig verstanden und beantwortet. MGK = MATERIALgemeinkosten beziehen sich ja auf das Material. Du kannst auch Fremdbezugsgemeinkosten draufschlagen, anders kalkuliert. So denke ich. Sie heißen dann eben nur anders. Bei Fremdbezug fallen ja nicht wirklich viele Kosten an. Man nimmt aber wie gesagt eine geringe Pauschale für den Aufwand. "Verwaltungsgemeinkosten". Du wirst ja auch wissen, weshalb du 3 % MGK draufgeschlagen hast, oder? Dadrin enthalten sind ja auch allgemeine nicht zuordenbare Kosten?
Ich hoffe, ich konnte dir dabei helfen.
Viel Erfolg. LG
Make or Buy Kostenvergleich
Hallöchen,
Materialgemeinkosten beinhaltet ja das Wort "Material", so dass ich die anfallenden (All-)gemeinen Kosten "nur" auf das Material aufschlage.
Was vielleicht in deinem Fall gemein ist, sind die Gemeinkosten, die beim Bezug von Fremdleistungen anfallen. Eine sogenannte Marge, die im Betrieb hängen bleibt für den Verwaltungsaufwand. Das sind i. d. R. um die 20 %.
Könnte das mit deiner These übereinstimmen?
LG  :wink1:
Einstieg Controlling ohne Studium?
Hallöchen,
ich habe zwar BWL studiert, aber Controlling nicht im Ansatz berührt. Ich bin quasi als Quereinsteigerin in das Controlling aufgenommen worden, wurde mehr oder weniger angelernt oder habe vieles selber erlernt. Ich denke mit der Berufserfahrung in Buchhaltung kann man das ein oder andere in Controlling ganz gut umsetzen. wenn es schon bestimimte Instrumente zur Verfügung gibt, die man nur weiter führen muss - noch einfacher. Ich bin nun in meiner zweiten Controlling-Anstellung. In einem kleineren Unternehmen, da ist es dann doch eher oberflächlicher.:)

Viel Erfolg.
Fertigungsgemeinkostenzuschläge im Betrieb zu hoch?
Ich bin da auch recht neu auf dem Gebiet und möchte auch ein BAB erstellen.
Mich würde daher interessieren, wie deine Rechenwege waren. Vielleicht kann ich dir dann so deine Frage beantworten.
Liebe Grüße :wink1:
Seiten: 1

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Controller (m/m/w) in Vollzeit
Degussa Goldhandel GmbH
Frankfurt am Main
Referent (m/w/d) Controlling
Energie Südbayern GmbH
München
Controllerin/Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
GKV-Spitzenverband
Berlin
Projektcontroller (m/w/d)
ENERCON GmbH
Aurich bei Emden
Controller (m/w/d)
Heise Gruppe GmbH & Co. KG
Hannover
Abteilungsleitung Personalcontrolling (gn*)
Universitätsklinikum Münster
Münster
Leiter:in Controlling und Finanzbuchhaltung
Meteor GmbH
Bockenem
Product Controller (m/w/d)
ENERCON GmbH
Aurich bei Emden
Sachbearbeiter (w/m/d) im kaufmännischen Bereich
Stadt Erlangen
Erlangen
Controller * Schwerpunkt Vertrieb und Produktion
OKE Group GmbH
Herscheid
Sachbearbeiter*in Operatives Controlling
Kreis Pinneberg
Elmshorn
Controller (m/w/d) mit Schwerpunkt Kostenrechnung
Northrop Grumman LITEF GmbH
Freiburg
Accountant / Buchhalter (m/w/d) mit Schwerpunkt Anlagen- sowie Nebenbuchhaltung
WIRTGEN GROUP Zweigniederlassung der John Deere GmbH & Co. KG
Windhagen
BU Controller Powerise (m/w/d)
Stabilus GmbH
Koblenz
Controller (m/w/d)
ZOLLERN GmbH & Co. KG
Laucherthal
Arzt (w/m/d) / Gesundheitsökonom (w/m/d) im Medizincontrolling
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
München
Mitarbeiter (m/w/d) Controlling
Klinikum Freising GmbH
Freising bei München
EINKAUFSCONTROLLER / BEREICHSASSISTENZ (M/W/D) Lieferantenmanagement
fischer automotive systems GmbH & Co. KG
Horb
Produktionscontroller (m/w/d)
HABA Group B.V. & Co. KG
Bad Rodach
Trainee Strategic Controlling (m/w/d)
Stabilus GmbH
Koblenz
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Stellenmarkt erholt sich von Corona
Während der Corona-Pandemie herrschte auf dem Arbeits- und Stellenmarkt Unsicherheit und auf Seiten der Unternehmen Zurückhaltung. Die Online-Jobplattform StepStone sieht nun Anzeichen für eine Erholung. Unternehmen suchten wieder häufiger nach neuen Mitarbeitern. So habe sich die Zahl der auf stepstone.de neu veröffentlichten Stellenanzeigen seit Mitte April und damit seit dem Tiefpunkt des Lockdowns in Deutschland fast verdoppelt. Nahezu jedes dritte Unternehmen plane derzeit, seine Rekrutierungsarbeit schnellstmöglich wieder hochzufahren, erklärt StepStone auf der Basis einer eigenen Befragung von mehr als 8.500 Menschen. Besonders häufig suchen Arbeitgeber nach Angaben der Plattform in den Bereichen Handwerk, Bildung und Soziales... mehr lesen
Fortbildungsangebote brauchen Priorität
Fehlende Zukunftskompetenzen in Unternehmen könnten den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährden. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Online-Jobplattform StepStone und der Forschungseinrichtung des Beratungsunternehmens Kienbaum hervor. Die Autoren fordern Unternehmen auf, mehr in Fortbildung zu investieren. Neun von zehn Beschäftigten halten Zukunftskompetenzen für entscheidend für den Geschäftserfolg in den kommenden fünf bis zehn Jahren. Das teilt die Jobplattform StepStone zur Veröffentlichung der Studie mit, Für die insgesamt 8.000 Arbeitnehmer, darunter rund 2.000 Führungskräfte, befragt wurden. Unter Zukunftskompetenzen verstehen die Befragten - die digitale Kommunikation, - den Umgang mit digitalen Tools und - das... mehr lesen
Jobsuche: Soft Skills werden wichtiger
Soft Skills werden bei der Jobsuche immer wichtiger. Das meldet das Jobportal StepStone auf der Basis einer eigenen Umfrage. Darauf sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber einstellen. Abschlüsse oder gar Noten verlieren dem gegenüber an Bedeutung für Personaler. Die Frage nach den Stärken und Schwächen ist fester Bestandteil eines Bewerbungsprozesses. Doch die Bedeutung dieser sogenannten weichen Faktoren steigt. Das zeige eine hauseigene Umfrage, teilt StepStone mit. Die Jobplattform befragte dafür nach eigenen Angaben 2.700 Führungskräfte und 2.000 Recruiter. 73 Prozent der Befragten seien der Meinung, dass persönliche Eigenschaften die wichtigsten Faktoren bei der Auswahl der passenden Kandidatinnen und Kandidaten seien... mehr lesen
Studie: Das erwarten Digital Natives von ihrem Arbeitsplatz
Arbeitsplatzsicherheit und eine gute Work-Life-Balance: Das sind die wichtigsten Erwartungen junger gut ausgebildeter Digital Natives an ihre Arbeitgeber. Führungskräfte sollten dies berücksichtigen. Denn die Gewinne eines Unternehmens steige mit dem Anteil von Mitarbeitenden aus den Generationen Y und Z. Das teilt das Softwareunternehmen Citrix unter Berufung auf eine eigene Studie mit. Je höher der Anteil der Digital Natives aus der Generation der Millennials (Generation Y) und Post-Millennials (Generation Z) in einem Land, desto höher die Gewinne der Unternehmen. Ein um einen Prozentpunkt höherer Anteil von Digital Natives in einem Land sei mit einem Anstieg der Profitabilität (in Bezug auf EBITDA) um 0,9 Prozentpunkte verbunden,... mehr lesen
Arbeitnehmer wünschen sich Recht auf Nichterreichbarkeit
Viele Arbeitnehmer wünschen sich eine verbindliche Regel für Nichterreichbarkeit außerhalb der Arbeitszeiten. Das ergab eine Umfrage der IT-Zeitschrift t3n. Junge Menschen legen demnach offenbar weniger Wert auf die Trennung zwischen Arbeit und Freizeit. Im Home-Office schwinden leicht die Grenzen zwischen Beruflichem und Privatem. Hinzu kommt die ständige Erreichbarkeit beim digitalen Arbeiten. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert daher schon länger ein verbindliches Recht auf Nichterreichbarkeit. Das IT-Magazin t3n hat in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsunternehmen Appinio herausgefunden, dass sich 81,1 Prozent der Beschäftigten eine solche Regelung wünschen. Dafür seien im Mai 2021 insgesamt 1.000 berufstätige... mehr lesen

Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige

Anzeige
 



aufgefallen ?!


Ihre Werbung hier !






Anzeige

Stellenmarkt

Product Controller (m/w/d)
Innovative Ideen kennzeichnen unsere Er­folge und treiben uns an. Mit Leiden­schaft realisieren wir weltweit Wind­ener­gie­projekte und geben Ant­worten auf die energie­tech­nischen Heraus­for­derungen von morgen. Leisten Sie einen Beitrag, um mit Ihrem Enga­gement die rege­nerative Energie­zu­ku... Mehr Infos >>

LCOE Commercial Analyst (m/w/d)
Innovative Ideen kennzeichnen unsere Er­folge und treiben uns an. Mit Leiden­schaft realisieren wir weltweit Wind­ener­gie­projekte und geben Ant­worten auf die energie­tech­nischen Heraus­for­derungen von morgen. Leisten Sie einen Beitrag, um mit Ihrem Enga­gement die rege­nerative Energie­zu­ku... Mehr Infos >>

CONTROLLER (m/w/d)
Jeden Tag meistern Sie neue Heraus­forderungen und lieben es, selbst­ständig zu arbeiten. Sie möchten echten Erfolg mitgestalten. Haben Sie auch einen Arbeitgeber, der das zu schätzen weiß? Rund 1200 Mitarbeiter bei LAMILUX schon! Deswegen sind wir eines der wachstumsstärksten Familien­unter­nehm... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Gemeinkostenanalyse mit Excel

GWA-Matrix.png

Mit diesem Excel-Tool können Sie eine Gemeinkostenwertanalyse (GWA) für die Kostensenkung durchführen. Es werden Prozesse nach Verzicht, Umfang veränderbar, Qualitätssteigerung usw. untersucht.

Preis: 5,80,- EUR

Mehr Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>

Diamant.PNG
Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling. Mehr Informationen >>

bpsone-logo.gif
Unsere Businessplan-Software BPS-ONE® schließt die Lücken, die durch die Kombination von ERP-Systemen mit Tabellenkalkulationen entstehen. Hier liefert BPS-ONE® mit seiner integrierten GuV-, Cashflow-, Bilanz- und Liquiditätsplanung erhebliche Rationalisierungseffekte in der Unternehmensplanung und im laufenden Reporting. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

PLC Preiskalkulations- Tool 

laptop_rechner__pm_AndreyPopov_290px.jpg
Sie wollen ihr Produkt zum besten Preis verkaufen und sich dabei sicher sein, die eigenen Kosten mit einzuplanen?

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze um die bestehenden Kosten Ihres Unternehmens, sowie die Herstellungskosten für das Produkt direkt mit einzubeziehen.  Zum Shop >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Balanced Scorecard

RS-Balanced Scorecard.jpg
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Excel-Vorlagen-Paket für Hausverwalter

4. Residualwertberechnung.jpg
Dieses Excel-Vorlagen-Paket enthält folgende Tools:
  • Nebenkostenabrechnung für Eigentumswohnung
  • Rendite – Berechnungsprogramm
  • Residualwertberechnung für eine Immobilie
  • Steuerberechnung für Immobilienanlage 
Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie als StudentIn oder Auszubildene(r) Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de zum Vorzugspreis von 39,- EUR für 2 Jahre. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Weitere Informationen zum Ausbildungspaket >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>