fmach1 (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Forum » User » fmach1
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1 2 Nächste
Erster Job / Branchenwechsel als Controller
Hi,

ohne Erfahrung wird es schwierig mit der Jobsuche als Führungskraft.

Ich würde glaube ich den Job annehmen...

Viele Grüße

Frank
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Erforderliche Skills / Fahrplan, um "Karriere" machen zu können?
Loreth2020,
Zitat
Loreth2020 schreibt:
Hi,

evtl. eine zu pauschale Frage, aber - welche Skills/Kompetenzen/Eigenschaften, machen einen Controller aus, der ganz oben steht und eine Leitungsposition hat? Zum Vergleich der anderen Berufsbilder - Steuerberater: Examen bestehen, Wirtschaftsprüfer: Examen bestehen - das wären die fachlichen Anforderungen. Beim Controlling gibt es in dem Sinne kein richtiges Staatsexamen oder ähnliches, höchstens IHK-Abschluss z.B, die aber eher optional sind.

Mich würde eben interessieren, wie man in diesem Berufsbild nach oben kommen kann.

Danke!

Ein Controller muss erfahren sein (ein breites betriebswirtschaftliches Wissen haben, transparent in seiner Arbeit und Kommunikationsstark sein, um nach Oben zu kommen.
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
IFRS 16 Leasing, Einführung IFRS 16 wenn 2019 abgeschlossen
Wie würdet ihr IFRS 16 einführen wenn das Jahr 2019 bereits abgeschlossen und nicht mehr bebuchbar ist? Die Restlaufzeiten der Leasinggüter zum 01.01.2020 einbuchen? Also Asset an Verbindlichkeiten...

Und im Anschluss die Restbuchwerte Assets/Verbindlichkeiten die schon gem. IAS 17 bestanden haben, stornieren?

Ich brauche mal Feedback von Fachleuten dazu...

Viele Grüsse

Frank
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Rückstellung / Steuernachzahlungen
Für mich ist das hier eine Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten. Also der Zeitpunkt ist ungewiss.

Handelsrechtlich passiviert ist das steuerrechtlich ebenfalls zu tun.
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Rückstellung / Steuernachzahlungen
Zitat
weissio schreibt:

Daher bildeten wir Rückstellungen in Höhe des zu erwarteten Materialeinkaufs für die "verkauften" Produkte.

Durch das bilden der Rückstellungen in Millionenhöhe, haben wir natürlich unseren Gewinn verringert und somit die anfallende Versteuerung des Gewinns reduziert.

Viele Grüße
Jonas

Ich habe mal in einem Unternehmen des Anlagenbaus gearbeitet. Da wurden auch Materialrückstellungen für im Jahr abgerechnete Aufträge gebildet - es fehlten schlicht die Rechnungen für Bestellungen. Das war vollkommen korrekt, weil man sonst einen zu hohen Gewinn ausgewiesen hätte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eure Vorgehensweise falsch ist. Ich denke nicht, dass da etwas versteuert werden muss. Bin aber kein Steuerberater...

VG
Frank
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Eigenbeleg verbuchen, Wie verbuche ich den Beleg ohne Vorsteuerabzug?
Zitat
inhouse schreibt:
Hallo liebe Community,
meine Frage mag euch lächerlich vorkommen, im Vergleich zu den extrem versierten Inhalten auf dieser Webseite.
Ich bin recht neu in dem Gebiet und habe deshalb die Frage "wie verbuche ich den (Eigen-)beleg, wenn dieser nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist.
Eines habe ich verstanden. Da dies keine ordentliche Rechnung darstellt, darf ich mir die Steuer (in meinem Fall 7 %) nicht vom Finanzamt zurück holen. Wir arbeiten mit Agenda und SKR03, buche ich dann also brutto/netto den Betrag 4595 oder 804595???

Ich danke euch schon jetzt für das Verständnis und eine kurze detaillierte Antwort.

Liebe Grüße

Der Betrag wird Brutto eingebucht ohne Steuerschlüssel. Also Brutto auf 4595 buchen.

Viele Grüße

Frank Mach
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Deckungsbeitrag in Arztpraxis, In der Definition für Deckungsbeitrag finde ich keine Angaben zu einem Zeitraum
Ich denke für die DB Rechnung ist der Zeitraum unerheblich. DB= Umsatz-variable Kosten. Werden die einbehaltenen 25% noch später gezahlt? Wenn nein, dann DB = (Umsatz-25%)-variable Kosten. Wenn de DB positiv ist, deckt er einen Teil der fixen Kosten. Allerdings sollte man  den Cash Flow berücksichtigen.
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Cashflow Ermittlung ganz konrekt
Die direkte Methode wäre tatsächlich Kasse/Bankkonten nach Einzahlungen und Auszahlungen zu analysieren.

VG
Frank
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Break Even Analyse Mehrproduktunternehmen
Den BEU kannst du folgendermaßen berechnen:

BEU=Fixkosten/(1-variable Kosten/Umsatz berechnet)


Deinen Ansatz wie du vorgegangen bist, würde ich genauso gehen.

VG
Frank
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Break Even Analyse Mehrproduktunternehmen
Ich würde zumindest noch versuchen den Lohn zu erfassen.

Dann kann man den DB1 sauberer berechnen.

Dann behandelst du schon vom Prinzip her die Gemeinkosten als fixe kosten. Die müssten normal auch noch vom Umsatz abgezogen werden, das macht ihr aber nicht weil die Gemeinkosten nicht ermittelbar sind, richtig?

Stück auf Lager bedeutet, ihr habt auf Lager produziert, korrekt?

Nur zum näheren Verständnis, die Fragen....

VG
Frank
kfm. Services & Controlling www.FrankMach.com
Seiten: 1 2 Nächste

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Vertriebscontroller / Projektentwickler (m/w/d)
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Berlin
Leiter:in Controlling und Finanzbuchhaltung
Meteor GmbH
Bockenem
Controller mit Schwerpunkt Financial (m/w/d)
Senior Flexonics GmbH
Kassel
Produktionscontroller / Werkscontroller (m/w/d)
Senior Flexonics GmbH
Kassel
Controller (m/w/d)
DELTA-SPORT HANDELSKONTOR GMBH
Hamburg
Gruppenleiter m/w/d Controlling
Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Schönaich
Controller* mit Fokus BI-Reporting
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Berlin
HR-Spezialisten (m/w/d)
Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Lemgo
Kfm. Mitarbeiter*in Rechnungswesen, Controlling, Administration, 20 h/Woche (m/d/w)
Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.
Düsseldorf
Junior Controller (m/w/d)
Pilz GmbH & Co. KG
Ostfildern bei Stuttgart
Corporate Controller (m/w/d)
HABA FAMILYGROUP
Bad Rodach
Controller (m/w/d) für das zentrale Unternehmenscontrolling
Katholischer Männerfürsorgeverein München e. V.
München
Business Controller (m/w/d)
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA
Koblenz (Teilweise remote möglich)
Junior Controller (m/w/d)
Adam Riese GmbH
Stuttgart
Controller (m/w/d)
Adam Riese GmbH
Stuttgart
Leiter Controlling und Risikomanagement (m/w/d)
Keppler.Personalberatung
Aalen
Bilanzbuchhalter (w/m/d) Schwerpunkt Kreditoren / Anlagenbuchhaltung
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
München
Category / Brand Controller (m/w/d)
FrieslandCampina Germany GmbH
Düsseldorf
Controller (m/f/d)
ATCP Management GmbH
Berlin
Teamleiter:in Kapitalanlagen-Controlling und Bilanzierung / Planung
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Gute Aussichten für Jobwechsel
70 Prozent mehr offene Stellen als vor einem Jahr verzeichnete die Jobbörse StepStone im September 2021. Wer aktuell das Gefühl hat, im falschen Job zu stecken oder eine neue berufliche Herausforderung sucht, habe hervorragende Karten auf dem Arbeitsmarkt, teilt das Portal zur Veröffentlichung der Zahlen mit. Der Stellenmarkt hat offenbar die Coronakrise hinter sich. Darauf lassen die Zahlen der Online-Jobplattform StepStone schließen. Im Personalwesen sowie in Einkauf und Logistik verzeichnet die Plattform eine verdoppelte Nachfrage nach Fachkräften seit September 2020. In der Verwaltung stieg die Zahl der offenen Stellen um 74 Prozent, und auch für Vertriebsfachkräfte verzeichnet StepStone ein Plus von Stellenangeboten um 41 Prozent.... mehr lesen
Employer Branding: Deutschland hinkt bei Diversity hinterher
Deutsche Unternehmen bemühen zu wenig um Diversität, zumindest im internationalen Vergleich. Das zeigt eine Studie der Onlinejobbörse StepStone in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Universum zum Employer Branding. Im Kampf um Fachkräfte könnten für deutsche Unternehmen Nachteile entstehen, wenn sie beim Recruiting Vielfaltskriterien vernachlässigen. Was zeichnet unser Unternehmen als Arbeitgeber aus? Warum sollten die besten Talente ausgerechnet bei uns arbeiten? Das fragen sich Unternehmen im Zuge eines strategischen Employer Brandings. Diese Fragen seien auch in deutschen Chefetagen angekommen, teilen StepStone und Universum zur Veröffentlichung ihrer Studie mit. Dabei schenkten deutsche Arbeitgeber jedoch dem Faktor... mehr lesen
3 Tipps für die Arbeitswelt nach Corona
Unternehmen sollten sich darauf einrichten, auch nach der Coronapandemie Home Office anzubieten, empfiehlt der Cloudanbieter Citrix. Viele Mitarbeiter seien noch nicht geimpft, andere wollten besonders vorsichtig sein und wieder andere hätten die Vorzüge der Arbeit im Home Office schätzen gelernt. Noch ist die COVID-19-Pandemie in Deutschland nicht überstanden, aber langsam wenden sich die Zeichen zum Positiven. Viele Unternehmen haben den Krisenmodus verlassen und planen für die Zukunft. Wichtiger Punkt: Wie können sie die Arbeit und den Arbeitsplatz so gestalten, dass sie den veränderten Bedürfnissen der Mitarbeitenden gerecht werden? Unternehmen müssten aus den Erfahrungen der letzten 18 Monate die richtigen Schlüsse ziehen und dabei... mehr lesen
Stellenmarkt erholt sich von Corona
Während der Corona-Pandemie herrschte auf dem Arbeits- und Stellenmarkt Unsicherheit und auf Seiten der Unternehmen Zurückhaltung. Die Online-Jobplattform StepStone sieht nun Anzeichen für eine Erholung. Unternehmen suchten wieder häufiger nach neuen Mitarbeitern. So habe sich die Zahl der auf stepstone.de neu veröffentlichten Stellenanzeigen seit Mitte April und damit seit dem Tiefpunkt des Lockdowns in Deutschland fast verdoppelt. Nahezu jedes dritte Unternehmen plane derzeit, seine Rekrutierungsarbeit schnellstmöglich wieder hochzufahren, erklärt StepStone auf der Basis einer eigenen Befragung von mehr als 8.500 Menschen. Besonders häufig suchen Arbeitgeber nach Angaben der Plattform in den Bereichen Handwerk, Bildung und Soziales... mehr lesen
Fortbildungsangebote brauchen Priorität
Fehlende Zukunftskompetenzen in Unternehmen könnten den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährden. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Online-Jobplattform StepStone und der Forschungseinrichtung des Beratungsunternehmens Kienbaum hervor. Die Autoren fordern Unternehmen auf, mehr in Fortbildung zu investieren. Neun von zehn Beschäftigten halten Zukunftskompetenzen für entscheidend für den Geschäftserfolg in den kommenden fünf bis zehn Jahren. Das teilt die Jobplattform StepStone zur Veröffentlichung der Studie mit, Für die insgesamt 8.000 Arbeitnehmer, darunter rund 2.000 Führungskräfte, befragt wurden. Unter Zukunftskompetenzen verstehen die Befragten - die digitale Kommunikation, - den Umgang mit digitalen Tools und - das... mehr lesen

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>
Anzeige

Anzeige

Digitale Rechnungswesenwoche 2021

key-visual-rechnungswesenwoche_300x120.jpg
Seien Sie dabei und verschaffen sich einen Überblick über brandaktuelle Themen und Erneuerungen rund um Rechnungswesen & Controlling. Unsere renommierten Referenten aus Wissenschaft & Praxis teilen in spannenden Modulen ihr Wissen sowie Best Practices für den Arbeitsalltag! Buchen Sie flexibel die Module, die Sie wirklich interessieren und die optimal in Ihr Tagesgeschäft passen! Sichern Sie sich noch heute Ihr Ticket!
Mehr Infos >> 
Anzeige

Stellenmarkt

Controllerin (m/w/d)
Wir sind Hamburgs größtes und führendes Dienstleistungsunternehmen im Bereich Abfallwirtschaft und Reinigung. Mit fast 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Konzern operieren wir als Full-Service-Partner im öffentlichen, gewerblichen und privaten Auftrag. Mehr Infos >>

Leiter:in Controlling und Finanzbuchhaltung
Meteor ist seit mehr als 60 Jahren Partner der euro­päischen Auto­mobil- und Zuliefer­industrie, wenn es um komplexe Dichtungs­systeme bzw. Lösungen für technische Spezial­gebiete, wie Sonder­fahrzeug­bau, Umwelt­technik sowie Hoch- und Tief­bau geht. Unser Erfolgs­rezept: Hoch­wertige Roh­stoffe... Mehr Infos >>

Controller Wirtschaftlichkeitsrechnung / Vertriebscontrolling m/w/d
Die RWE Gas Storage West GmbH mit rund 80 Mitarbeiter*innen entwickelt, betreibt und vermarktet moderne Erdgasspeicher der Zukunft und trägt somit maßgeblich zur Sicherung der Erdgasversorgung in Europa bei. Dabei verantwortet die RWE Gas Storage West GmbH erfolgreich den sicheren und effizienten... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Gemeinkostenanalyse mit Excel

GWA-Matrix.png

Mit diesem Excel-Tool können Sie eine Gemeinkostenwertanalyse (GWA) für die Kostensenkung durchführen. Es werden Prozesse nach Verzicht, Umfang veränderbar, Qualitätssteigerung usw. untersucht.

Preis: 6,90 EUR

Mehr Informationen >>


Anzeige

Software-Tipps

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>

Diamant.PNG
Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling. Mehr Informationen >>

bpsone-logo.gif
Unsere Businessplan-Software BPS-ONE® schließt die Lücken, die durch die Kombination von ERP-Systemen mit Tabellenkalkulationen entstehen. Hier liefert BPS-ONE® mit seiner integrierten GuV-, Cashflow-, Bilanz- und Liquiditätsplanung erhebliche Rationalisierungseffekte in der Unternehmensplanung und im laufenden Reporting. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS - Make or Buy Analyse

make or buy.png
In einem Unternehmen kommt oft die Frage auf, ob man Materialien in Eigenproduktion herstellen sollte oder diese extern zukauft. Dieses Excel-Tool hilft Ihnen bei der Fragestellung auf Grundlage der Make or Buy Analyse. Die Berechnung kann nach Vollkosten- oder Grenzkostenansatz durchgeführt werden.
Mehr Informationen >>


Preiskalkulation mit Excel

Bildschirmfoto 2021-09-09 um 14.04.21.pngPreiskalkulation.png
Preiskalkulation einfach gemacht: dieses Excel-Tool hilft Ihnen bei der Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung.
Mehr Informationen >>

Kundendatenbank inkl. Rechnungsprogramm

Kundendatenbank.png
Die Excel- Kundendatenbank für bis zu 2000 Kunden ist ideal als Vertriebsdatenbank einsetzbar mit integrierten Termin-/ Wiedervorlagenmanagement zur Verwaltung, Steuerung, Planung und Reporting von Kundendaten und Vertriebsaktivitäten. Erstellen Sie ganz einfach Ihre Rechnungen für verwaltete Kunden mit Produkten aus Ihrem Katalog. 
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Premium-WebinareVideo Kurs: Kennzahlen im Controlling

PantherMedia_Yuri_Arcurs200x150.jpg
Bei der Erstellung eines Kennzahlen-Cockpit, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt inkl. praktischer Übungsaufgaben, wie Kennzahlen im Unternehmen priorisiert und im Controlling effektiv eingesetzt werden. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling kompakt

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. In diesem Controlling Kompakt-Kurs erhalten Sie mehrere Lernvideos, wie gutes Controlling funktioniert. Die Videos sind "Best-of" Auszüge aus anderen spezifischen Video-Kursen. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling im E-Commerce

Die Gesetze im E-Commerce sind für das Controlling anders. Die Kennzahlen müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Controlling im E-Commerce funktioniert. Zum Video-Kurs >>

Weitere Video-Kurse finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>