NullByte (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1
Du Pont Kennzahlensystem (Skonto), Skonto, Du Pont, Bilanz
Zitat
hans123 schreibt:
Verstehe die Frage nicht so ganz, aber 97% von 6.000 sind 5820. zzgl. 900€ bestand = 6.720€.Beim Zahlungseingang unter Skontoabzug wird eine Erlöschmälerung gebucht. D.h. die Einräumung sowie Inanspruchnahme der Zahlungskondition verringert die Forderung. Die Umsatz- und Vorsteuer wird dabei natürlich auch korrigiert.

Es ging darum, dass die freiwerdenden Zahlungsmittel im Unternehmen verbleiben.  Die derzeitige Zahlungskondition ist „30 Tage netto“. Die Zahlungskonditionen „10 Tage 3%, 30 Tage netto“ stehen zur Debatte.

durch die Einführung von Skonto werden die Forderungen Ja von 9000 zu 3000. jetzt verbleiben die freiwerden Zahlungsmittel ja im Unternehmen.
Das heißt ich hätte gedacht das aus den jetzigen Zahlungsmittel 900 einfach 6000 zu gerechnet werden so das 6900 Zahlungsmittel nachher da stehen und nicht 6720.
Ja auf den Umsatz habe ich *0,97 gerechnet. also muss ich das auf die freiwerden Zahlungsmittel auch machen, wenn diese im Unternehmen bleiben ? so wie sie gesagt hatten 6000*0,97 = 5820 + 900 = 6720.  
so das dann 6720 so wie hier in der Excel richtig sind und nicht 6900.
Du Pont Kennzahlensystem (Skonto), Skonto, Du Pont, Bilanz
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich habe ein Problem, womit ich mich jetzt schon eine Weile beschäftige.
Zu der Aufgabenstellung (Du Pont Kennzahlensystem inkl. Skontoberechnung) gibt es eine Musterlösung von einem Studenten.
Ich frage mich aber schon länger ob diese nun richtig ist oder er doch vielleicht falsch liegt ?



Die Zahlungsmittel bleiben im Unternehmen müsste es nicht dann 6000 + die bestehenden 900 = 6.900
weil durch die 10 Tage Netto sind die Forderung ja von 9000 auf 3000 geworden und die 6000 würden ja verschwinden, wenn sie an die Anteilsnehmer aus geschüttet würden, heißt bleiben sie im Unternehmen müssten sie ja dann zu den Zahlungsmitteln hin zu gerechnet werden also 6.900.

Ich wäre der Meinung das die Zahlungsmittel danach 6.900 sein müssten und nicht 6720.

könnte mich jemand auf klären was von den beiden nun Richtig ist ? stehe leider auf dem Schlauch.

wenn man auf Download drückt sieht man die Bilder was vernüftiger

Mit freundlichen Grüßen

Dennis
ok.png (34.52 KB) [ Download ]
ok1.png (134.51 KB) [ Download ]
Geändert: NullByte - 05.07.2018 21:02:17
Seiten: 1

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Controller (m/w/d)
DVG AG
Duisburg
Controller (m/w/d) mit Schwerpunkt Vertrieb
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Berlin-Mitte
Leiter (m/w/d) Finanzen/Controlling
Tröger & Cie. Aktiengesellschaft
Frankfurt am Main
Mitarbeiter (m/w/d) Vertriebscontrolling/-steuerung - Daten und Reporting
Württembergische Versicherung AG
Stuttgart
Mitarbeiter (m/w/d) Vertriebscontrolling/-steuerung - Vergütungssysteme
Württembergische Versicherung AG
Stuttgart
CORPORATE CONTROLLER:IN (M/W/D)
LIVISTO Group GmbH
Senden-Bösensell (NRW)
CONTROLLER / FINANZBUCHHALTER (M/W/D)
Baufritz GmbH
Erkheim
Sachbearbeiter Buchhaltung (m/w/d)
Ahorn Camp GmbH & Co KG
Speyer
CONTROLLER/IN (M/W/D)
berbel Ablufttechnik GmbH
Rheine
CONTROLLER (M/W/D)
dennree GmbH
Töpen (Raum Hof)
Senior Controller:in/Business Partner:in Produktionscontrolling
Meteor GmbH
Bockenem
Senior Controller Business Analyst (w/m/d)
INFORM
Aachen
Spezialist (m/w/d) – Kalkulation Kundengeschäft
Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH
Berlin
Leiterin / Leiter (w/m/d) Controlling eines Fachgebietes in der Sparte Finanzen
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
Referentin/Referent (m/w/d)
BGW Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Hamburg
Leiter* Controlling
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Berlin oder Dauerthal
Controller (m/w/d)
Lear Corporation
Kronach
Beteiligungscontroller Beteiligungscontrollerin (w/m/d)
BVG Beteiligungsholding GmbH & Co KG
Berlin
Controllerin / Controller bzw. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Fachgebiet Immobiliencontrolling
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
Pricing Manager (m/w/d)
PETER JENSEN GMBH
Hamburg
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Stellenmarkt der Zukunft: Bewerbung wie Online-Shopping
In der Zukunft werden sich nicht mehr Bewerber*innen bei Unternehmen bewerben, sondern umgekehrt Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt für sich werben. Das prognostiziert die Online-Jobbörse StepStone unter Berufung auf eine aktuelle Studie. Die Jobsuche wird einfacher und flexibler, und Arbeitgeber werden sich stärker als bisher um Bewerber*innen bemühen müssen. Das erwarten die Teilnehmenden einer Studie von StepStone und dem Bundesverband der Personalmanager (BPM) zur Zukunft der Jobsuche. Die insgesamt 9.000 Befragten erwarten demnach einen radikalen Wandel am Arbeitsmarkt. Unternehmen bewerben sich bei Jobsuchenden Die große Mehrheit der Befragten glaube, dass Unternehmen im Jahr 2026 für sich als Arbeitgeber werben werden wie ... mehr lesen
Manager-Vergütung nach Sozial- und Öko-Kennzahlen
Für die Vergütung von Führungskräften spielen soziale und ökologische Leistungskennzahlen europaweit eine immer wichtigere Rolle. Das ergab eine Studie im Auftrag des Softwareanbieters Diligent. Und auch in Deutschland berücksichtigt jedes vierte Unternehmen entsprechende Kennzahlen Entscheidungen über Manager-Vergütungen. 27 Prozent der deutschen börsennotierten Unternehmen integrierten im vergangenen Jahr nachhaltige Key Performance Indicators (KPI) als Teil ihrer Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Metriken (ESG) in die Vergütung von Führungskräften. Vor zehn Jahren hatte kein einziges deutsches Unternehmen ESG-Kriterien bei Vergütungsentscheidungen berücksichtigt. Das teilt Diligent zur Veröffentlichung der Studie mit, für die... mehr lesen
Studie: Männlicher Bias in vielen Stellenanzeigen
Geschlechtsneutrale Anzeigen sind selten. Fast alle Stellenanzeigen auf dem Jobportal StepStone veröffentlichte Stellenanzeigen enthalten geschlechtsspezifische Formulierungen. Besonders häufig kämen männerspezifische Formulierungen vor. Dies könne Frauen von einer Bewerbung abhalten, warnt StepStone. Aber was sind eigentlich geschlechtsspezifische Formulierungen? Bestimmte Formulierungen in Jobausschreibungen sprechen nicht alle Menschen gleichermaßen an - meist unbeabsichtigt. Zu diesem Ergebnis kommt die Online-Jobplattform StepStone nach der Analyse von einer halben Million Jobbeschreibungen, die zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 auf auf der Plattform aktiv waren. Die Jobbörse fand nach eigenen Angaben, dass 96 Prozent geschlechtsspezifische... mehr lesen
Gute Aussichten für Jobwechsel
70 Prozent mehr offene Stellen als vor einem Jahr verzeichnete die Jobbörse StepStone im September 2021. Wer aktuell das Gefühl hat, im falschen Job zu stecken oder eine neue berufliche Herausforderung sucht, habe hervorragende Karten auf dem Arbeitsmarkt, teilt das Portal zur Veröffentlichung der Zahlen mit. Der Stellenmarkt hat offenbar die Coronakrise hinter sich. Darauf lassen die Zahlen der Online-Jobplattform StepStone schließen. Im Personalwesen sowie in Einkauf und Logistik verzeichnet die Plattform eine verdoppelte Nachfrage nach Fachkräften seit September 2020. In der Verwaltung stieg die Zahl der offenen Stellen um 74 Prozent, und auch für Vertriebsfachkräfte verzeichnet StepStone ein Plus von Stellenangeboten um 41 Prozent.... mehr lesen
Employer Branding: Deutschland hinkt bei Diversity hinterher
Deutsche Unternehmen bemühen zu wenig um Diversität, zumindest im internationalen Vergleich. Das zeigt eine Studie der Onlinejobbörse StepStone in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Universum zum Employer Branding. Im Kampf um Fachkräfte könnten für deutsche Unternehmen Nachteile entstehen, wenn sie beim Recruiting Vielfaltskriterien vernachlässigen. Was zeichnet unser Unternehmen als Arbeitgeber aus? Warum sollten die besten Talente ausgerechnet bei uns arbeiten? Das fragen sich Unternehmen im Zuge eines strategischen Employer Brandings. Diese Fragen seien auch in deutschen Chefetagen angekommen, teilen StepStone und Universum zur Veröffentlichung ihrer Studie mit. Dabei schenkten deutsche Arbeitgeber jedoch dem Faktor... mehr lesen

Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

HAUSGOLD findet für Sie den Experten vor Ort

Hausgold-Logo.png
HAUSGOLD bringt mit einer digitalen Plattform Immobilienverkäufer und Immobilienmakler zusammen. Damit wird der gesamte Verkaufsprozess der Immobilie einfacher, transparenter und erfolgreicher gemacht.
Mehr Informationen >> 
Anzeige

Stellenmarkt

Experte Risk Controlling – Risk Manager (m/w/d)
Wir sind Covestro. Wir sind neugierig. Wir sind mutig. Wir sind vielfältig. Wir haben chemische Materiallösungen mit bahnbrechenden Produkten verfeinert. Lassen Sie uns gemeinsam Grenzen überschreiten. Schließen Sie sich uns und unseren 17.200 Kolleginnen und Kollegen an und zusammen werden wir d... Mehr Infos >>

strategic controller (m/w/d)
Winning with people ist unsere Philosophie. Unser wichtigstes Kapital sind unsere knapp 16.000 Mitarbeiter! Als erfolgreicher niederländischer Konzern erwirtschaftet Aalberts einen  Umsatz von 2.8 Mrd. Euro. Die Business Unit Surface Technologies umfasst weltweit 85 Standorte, die mit n... Mehr Infos >>

CORPORATE CONTROLLER:IN (M/W/D)
LIVISTO ist eine international tätige Unternehmensgruppe im Bereich Tiergesundheit. Neben veterinärpharmazeutischen Arzneimitteln umfasst das Produktportfolio Ergänzungsfutter- und Pflegemittel für Nutz-, Heim- und Hobbytiere sowie Pferde. Von der Produktentwicklung bis zur Zulassung, von der eig... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipp

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipps

QuoVadis.jpg
Der BusinessPlanner besticht seit Jahren durch seine schnelle und professionelle Umsetzung einer integrierten Unternehmensplanung. Ein besonderer Fokus liegt auf der Integration von Planbilanz und Finanzplan / Cashflow – inklusive transparentem und aussagekräftigem Reporting.
Mehr Informationen >>

Logo-mit-Rand.png
Cashmir - die Lösung der consanto AG für ein professionelles und nachhaltiges Liquiditätsmanagement in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Taggenaue Analysen, sowie jederzeit aktuelle Kennzahlen und Forecasts dienen der Krisenfrüherkennung und Bewertung von geplanten Maßnahmen.
Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Reisekostenabrechnung 2021

02_Reisekostenabrechnung.png
Diese Excel-Vorlage eignet sich zur Reisekostenabrechnung in allen Branchen für Unternehmen, deren Angestellte, Vereine und Organisationen, Gewerbetreibende sowie Freiberufler. Das Tool unterstützt die aktuellen in Deutschland geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien für die Abrechnung von Reisekosten.
Mehr Informationen >>


RS-Businessplan

Betriebsaufwand.png
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele.
Mehr Informationen >>

Liquiditätsplanung XL

Liquiditätsplanung XL.png
Mit der RS-Liquiditätsplanung können Sie die Liquidität planen. Die Planung erfolgt dabei über einzelne Sichten, welche komprimiert im Liquiditätsplan ausgegeben werden. Das Tool beinhaltet unter anderem zwei Jahresplanung und eine Detailsicht für Ein- und Auszahlpositionen. Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Premium-Inhalte

Als Premium-Mitglied erhalten Sie Zugriff auf ausgewählte sonst kostenpflichtige Fachbeiträge und Video-Kurse für Premium-Mitglieder inklusive (über 400 Beiträge allein auf Controlling-Portal.de + Premiuminhalte auf Rechnungswesen-Portal.de).

Beispiele:

- Serie zum Berichtswesen in Unternehmen
- Kundenwertanalyse – Wie profitabel ist ein Kunde?
- Potenzialanalyse mit Excel
- Unsere amüsante Glosse: Neulich im Golfclub
- Kostenmanagement in der Logistik
- Dashboards im Kostenmanagement
- Von Total Cost of Ownership (TCO) zu TCOplus
- KLR - Aus der Praxis für die Praxis

Die Gesamtliste an Premium-Fachbeiträgen können Sie hier einsehen >>
Anzeige

Premium-WebinareVideo Kurs: Kennzahlen im Controlling

PantherMedia_Yuri_Arcurs200x150.jpg
Bei der Erstellung eines Kennzahlen-Cockpit, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt inkl. praktischer Übungsaufgaben, wie Kennzahlen im Unternehmen priorisiert und im Controlling effektiv eingesetzt werden. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling kompakt

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. In diesem Controlling Kompakt-Kurs erhalten Sie mehrere Lernvideos, wie gutes Controlling funktioniert. Die Videos sind "Best-of" Auszüge aus anderen spezifischen Video-Kursen. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling im E-Commerce

Die Gesetze im E-Commerce sind für das Controlling anders. Die Kennzahlen müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Controlling im E-Commerce funktioniert. Zum Video-Kurs >>

Weitere Video-Kurse finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>