Co2k (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Forum » User » Co2k
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 Nächste
Urlaubs+Krankheitstage bei einer Gewinnbeteiligung der Mitarbeiter berücksichtigen?, personalcontrolling, gewinnbeteiligung, urlaub,krank,vergleich
Hallo Zusammen,

Ich brauche wieder eure Meinung.

Und zwar haben wir in einem Bereich zwei Kredit-Berater mit unterschiedlichen Bruttogehältern. Wobei der Berater mit dem niedrigeren Brutto mehr Zielvolumen erwirtschaftet und somit am Jahresende mehr Provision bekommt, als der andere Berater mit höheren Brutto. Meine Aufgabe ist jetzt für den Berater mit dem größeren Brutto eine Gewinnbeteiligung ab dem Erreichen eines Zielvolumens zu kalkulieren, sodass die beiden Berater ungefähr gleichwertiges Brutto am Ende haben.

Hier ist meine Frage:

Muss man hierbei auch Krankheitstage und Urlaubstage in so einer Kalkulation berücksichtigen? Soll man bei solchen Kalkulationen generell mit oder ohne Krankheitstage und Urlaubstage rechnen?

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus.
Liquiditätscontrolling/konzept- Aufbau in Excel, liquidität,controlling,konzept,aufbau,analyse
Hallo Zusammen,

in meinem Unternehmen wird (so hab ich das Gefühl) Liquidität (Liquiditätsüberwachung/-controlling) stiefmütterlich behandelt.
Nun wollte ich hier erfahrene Controller fragen ob es spezielle Liquiditätsinstrumente/methoden gibt? oder ob es in anderen Unternehmen genauso ist?

Vor einem Jahr hatte ich mal versucht mithilfe von Excel Ausgaben und Einnahmen in Zahlen und grafisch darzustellen. Dazu habe ich Daten aus unserer Banksoftware nach Excel exportiert (Girokonto-Auswertung) und dort anschließend versucht mtl. den Liquiditätsverlauf darzustellen. Mein Aufbau des ganzen war etwas umständlich. (oben Ausgaben mit Einnahmen ... daraus Unter/Überdeckung.. unten drunter grafisch mit Liniendiagramm visualisiert)
Der Wunsch der GF war es quasi per Knopfdruck solche Auswertungen und Grafen darstellen zu lassen und großen Zeitaufwand (eine zusätzliche Software soll nicht angeschafft werden). Das Thema hat sich allerdings aufgrund anderer Prioritäten zunächst erledigt weil ein Berichtswesen-System (mtl Reporting) zuerst aufgebaut werden sollte.

Derzeit wird Liquidität bei uns nur in der Planungsphase konzipiert und sieht in einer simplen Excel-Tabelle wie folgt aus:

Finanz- und Liquiditäötsplan

+Umsatzerlöse
-Investitionen
-Materialaufwand
-Personalaufwand
-sonstiger Aufwand (Zinsen, Steuern, Umlagen)
-Tilgung von Krediten
=Liquidität
+Kreditaufnahme Bank
=Kredite Gesamt
=Überschuss/Unterdeckung

Rechts daneben werden Planzahlen eingetragen und unten die Planliquidität ermittelt.

Ich persönlich finde die Behandlung des Themas eine Katastrophe, was meint ihr dazu?

Ich würde am liebsten ein operatives Liquiditätscontrolling aufbauen, bei dem man Ausgaben den Einnahmen gegenüber stellt und mtl grafisch visualisiert. So kann man dann auch KPIs hierzu erstellen. Nur weiß ich noch nicht wie ich kurzfristige Zukunftsprognosen dazu  in Excel aufzeigen kann.

Über eure Ideen und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus.
Konzept/ Aufbau eines Liquiditätscontrollings/ Liquiditätsüberwachung, konzept,controlling,liquidität,aufbau
Hallo Zusammen,

in meinem Unternehmen wird (so hab ich das Gefühl) Liquidität (Liquiditätsüberwachung/-controlling) stiefmütterlich behandelt.
Nun wollte ich hier erfahrene Controller fragen ob es spezielle Liquiditätsinstrumente/methoden gibt? oder ob es in anderen Unternehmen genauso ist?

Vor einem Jahr hatte ich mal versucht mithilfe von Excel Ausgaben und Einnahmen in Zahlen und grafisch darzustellen. Dazu habe ich Daten aus unserer Banksoftware nach Excel exportiert (Girokonto-Auswertung) und dort anschließend versucht mtl. den Liquiditätsverlauf darzustellen. Mein Aufbau des ganzen war etwas umständlich. (oben Ausgaben mit Einnahmen ... daraus Unter/Überdeckung.. unten drunter grafisch mit Liniendiagramm visualisiert)
Der Wunsch der GF war es quasi per Knopfdruck solche Auswertungen und Grafen darstellen zu lassen und großen Zeitaufwand (eine zusätzliche Software soll nicht angeschafft werden). Das Thema hat sich allerdings aufgrund anderer Prioritäten zunächst erledigt weil ein Berichtswesen-System (mtl Reporting) zuerst aufgebaut werden sollte.

Derzeit wird Liquidität bei uns nur in der Planungsphase konzipiert und sieht in einer simplen Excel-Tabelle wie folgt aus:

Finanz- und Liquiditäötsplan

+Umsatzerlöse
-Investitionen
-Materialaufwand
-Personalaufwand
-sonstiger Aufwand (Zinsen, Steuern, Umlagen)
-Tilgung von Krediten
=Liquidität
+Kreditaufnahme Bank
=Kredite Gesamt
=Überschuss/Unterdeckung

Rechts daneben werden Planzahlen eingetragen und unten die Planliquidität ermittelt.

Ich persönlich finde die Behandlung des Themas eine Katastrophe, was meint ihr dazu?

Ich würde am liebsten ein operatives Liquiditätscontrolling aufbauen, bei dem man Ausgaben den Einnahmen gegenüber stellt und mtl grafisch visualisiert. So kann man dann auch KPIs hierzu erstellen. Nur weiß ich noch nicht wie ich kurzfristige Zukunftsprognosen dazu  in Excel aufzeigen kann.

Über eure Ideen und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus.
suche Controlling/Planungssoftware für eine Internetagentur
Hallo Zusammen,

bin derzeit auf der Suche nach einer Controllingsoftware für eine Internetagentur mit 90 Mitarbeitern und davon zwei Buchhalter. Wichtig ist dabei eine Schnittstelle für Excelexport- und import.

Hat da jemand Erfahrung mit und kann mir was empfehlen?

Vielen Dank und viele Grüße
Software eGecko, BWA nach Kostenarten ebenfalls nach Kostenstellen aufzeigen lassen
Hallo Invictus66,

wir haben bei uns im Unternehmen ebenfalls eGecko.
Für BWA und allgemeine Controlling Auswertungen gibts doch im eGecko einen eigenen Register in der Baumstruktur.
Dort lassen sich verschiedenste Reportings und andere Auswertungen erstellen. Zb: Kostenstellen Auswertung, Kostenarten nach Sparten oder auch ein BAB.

Den Weg über Fibu ist doch viel zu umständlich und kompliziert?
Controlling-Modul ist natürlich eine extra Lizenz aber für Controlling ein Muss.

VG
Umlage oder Verteilung
Hallo,

wie definierst du "Verteilung?

Aus meinder Sicht ist das das Gleiche wie Umlage. Die Umlagen werden bei uns zb % auf andere Kostenstellen umgelegt=verteilt.
Fehler im %-Wert Pivotauswertung, Excel,pivot,wert,fehler
zur Info:

Das oben geschilderte Problem wurde gelöst.

Und zwar ist es doch möglich längere Wenn-Formeln in ein "Berechnetes Feld" im Pivot einzutragen, sodass ich die korrekten %-Werte auch im Pivot nun ermitteln konnte.
Fehler im %-Wert Pivotauswertung, Excel,pivot,wert,fehler
Hallo Zusammen,

derzeit baue ich eine Monatsauswertung für unser Berichtswesen im Controlling mithilfe von PowerQuery auf.

Die fertige Datenbasis wird abschließend über Pivot in Form von Ist, Plan, Abw. € und Abw. % ausgegeben.

Leider hab ich fehlerhafte %-Werte in der fertigen Pivot-Auswertung (siehe im Screenshot -90,4% in der ersten Zeile der Abw. %-Spalte), Korrekt wäre hier ein %-Wert von 1,1 %.
Ich weiß nicht wie ich im Pivotfeld in Excel mitteilen kann, dass Pivot mir nicht die %-Summe aus Spalte sondern %-Wert aus der Zeilenwerten ausgeben soll.

Siehe Screenshot:




PS: hab da eine 2. Frage: Weiß hier jemand wie ich unter Power Query einen negativen infinity durch "-1" ersetzen kann über eine Formel?

Weiß einer guten Rat wie ich die korrekten %-Werte in den Summenzeilen der Pivotauswertung darstellen kann?

Schon mal vielen Dank im Voraus.
Geändert: Co2k - 03.03.2021 13:57:12(Nachtrag)
Excel: Power Query- Problem mit if-Formel, Excel,power query, formel, if
zur Info:

Das obige Problem hab ich selbst gelöst.

Man musste nur die Gänsefüßchen aus der if-Formel im Power Query entfernen.
Excel: Power Query- Problem mit if-Formel, Excel,power query, formel, if
Hallo Zusammen,

weißt jemand wie ich in Power Query die Einbindung einer if-Formel realsieren kann?

Und zwar müsste ich die ie rot-markierte Formel in Power Query umsetzen:

Mit folgender Methode hatte ich es erfolglos versucht:

=if [Ist mit Abgrenzung]<"0" then ([Plan]- [Ist mit Abgrenzung])*-1 else ([Ist mit Abgrenzung]-[Plan])



Als Ergebnis dieses ersten Versuchs erhalte ich in der Spalte "Abw. €" Error.

Was ist mit der Formel falsch?

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 Nächste

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Kostencontroller:in
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg
Controller (m/w/d)
BORSI GmbH & Co. KG
Schutterwald
Controller (m/w/d)
Eisenwerk Hasenclever & Sohn GmbH
Battenberg
Teamleiter (m/w/d) Accounting
Weber Maschinenbau GmbH
Breidenbach
Teamleiter (m/w/d) Steuern
Weber Maschinenbau GmbH
Breidenbach
Operations Controller (m/w/d)
ANDRITZ Fiedler GmbH
Regensburg
Konzerncontroller:in
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg
Controller/in (m/w/d) Finanz- und Produktionscontrolling
Otto Krahn Group GmbH
Hamburg
Controller (m/w/d) für die Bau- und Projektkoordination des Ausbaus unserer Glasfasernetze
SWN Stadtwerke Neumünster Beteiligungen GmbH
Neumünster
Business Partner:in Finanzen & Controlling
PD - Berater der öffentlichen Hand
Berlin
Sachbearbeiter (m/w/d) Bonusabrechnung
PETER JENSEN GMBH
Hamburg
Prozessmanager (m/w/d) in der internationalen Unternehmenssteuerung
Hannover Rück SE
Hannover
Organisations- und Prozessmanager (m/w/d) für die internationale Unternehmenssteuerung
Hannover Rück SE
Hannover
Kosten-Controller (m/w/d) Internationale Unternehmenssteuerung (befristet)
Hannover Rück SE
Hannover
Mitarbeiter für das Personalcontrolling (w/m/d)
Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH
Freudenstadt
Supervisor (m/w/d) Commercial Project Management South Europe & South America
ENERCON GmbH
Aurich bei Emden
Assistant Controller (m/w/d)
Smurfit Kappa Recycling GmbH Mönchengladbach
Mönchengladbach
Betriebswirt (m/w/d) – Einstieg Controlling im Gesundheits- und Sozialwesen
Katharina Kasper ViaNobis GmbH
Gangelt
Controller für operative Ergebnisse (m/w/d)
BellandVision GmbH
Pegnitz
Manager (m/w/d) Internal Controls
Vaillant GmbH
Remscheid
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Von diesen Universitäten kommen DAX-Vorstände
Die Top-Kaderschmiede deutscher DAX-Vorstände bleibt die Universität Köln. Noch. Denn unter jüngeren Vorstandsmitgliedern rangiert die WHU Koblenz vorn. Das ergab die Jährliche Studie der Managementberatung Horváth über die Bildungsgänge der DAX-Vorstände. Weiteres Ergebnis: Jedes siebte deutsche Vorstandsmitglied hat Studienlaufbahn im Ausland abgeschlossen, Tendenz steigend. Die Bildungswege der über 500 deutschen Vorstandsmitglieder der in DAX, MDAX und SDAX gelisteten Unternehmen hat die Managementberatung Managementberatung Horváth in ihrem jährlichen „Faktencheck Vorstandsstrukturen“ analysiert. Das Studium an einer Universität weiterhin das wichtigste Eintrittsticket in einen deutschen Vorstand. Gut 85 Prozent der CXOs mit deutscher... mehr lesen
70.000 Euro Kosten für offene Stellen
Eine unbesetzte Stelle kostet Arbeitgeber im Schnitt 29.000 Euro, in großen Unternehmen sogar mehr als 73.000 Euro. Das zeigen neue Berechnungen des Online-Jobportals StepStone. Unternehmen müssen sich auf einen weiteren Anstieg der Kosten gefasst machen. Das Portal verzeichnete im März 2022 einen erneuten Anstieg der Zahl der offenen Stellen. Im März blieben 55 Prozent mehr auf StepStone inserierte Arbeitsstellen unbesetzt als im März des Vorjahres. In Bereichen wie Personal (+85 Prozent), Logistik (+82 Prozent), Pflege (+70 Prozent) und Handwerk (+67 Prozent) entwickelte sich die Nachfrage sogar überdurchschnittlich. Das Portal wertet diesen Anstieg in einer aktuellen Presseinformation als weiteren Indikator für die zunehmende "Arbeiterlosigkeit"... mehr lesen
Fachkräftemangel ist große Herausforderung, trotz neuer Möglichkeit durch Remote-Arbeit
Viele Unternehmen sind gestärkt aus der Pandemie hervorgegangen und konzentrieren sich wieder aufs Tagesgeschäft. Sie befinden sich auf dem Weg aus der Krise in das „New Normal“. Derzeit geben nur fünf Prozent der CFOs an, dass die wirtschaftliche Lage auf niedrigerem Niveau sei als vor der Pandemie – im vergangenen Jahr sagten dies noch 39 Prozent. Doch Corona hat viele grundlegende Veränderungen angestoßen. Für den Finanzbereich haben sich zusätzliche Herausforderungen aufgetan: Ohne die Adressierung der Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Fachkräftemangel gelingt hier keine erfolgreiche Transformation. Das geht aus der CFO-Studie 2022 der Managementberatung Horváth hervor, für die 200 internationale Finanzverantwortliche zu Entwicklungen... mehr lesen
Stellenmarkt: Wechselbereitschaft steigt
Eine hohe Wechselbereitschaft unter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Deutschland verzeichnet das Jobportal StepStone. Jeder Zehnte befasst sich demnach täglich mit einem Jobwechsel. In einigen Branchen übersteigt die Zahl der aktiv Stellensuchenden bereits die der passiv wechselbereiten Arbeitnehmer. Gleichzeitig ist die Zahl der angebotenen Stellen teilweise um dreistellige Prozentsätze gestiegen. Steigende Gehälter und damit Personalkosten seien unvermeidlich prognostizieren die Experten von StepStone. Einen neuen Rekordwert verzeichnet das Online-Jobportal StepStone 2021 für die Nachfrage nach neuem Personal. Um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr sei die Nachfrage gestiegen, teilt StepStone mit, in der Logistik sogar um 139 Prozent.... mehr lesen
Mehr Treueprämien für Top-Führungskräfte
91 Prozent der Vorstandsmitglieder börsennotierter Unternehmen in Deutschland erwarten den verstärkten Einsatz finanzieller Anreize, damit Führungskräfte auf Vorstandebene im Unternehmen bleiben. Das ist das Ergebnis einer Studie des Softwareanbieters Diligent [1]. Die Einschätzung werten die Autoren als Reaktion auf einen Anstieg der freiwilligen Kündigungen von Managerinnen und Managern seit Jahresbeginn 2021. 70 Prozent der deutschen Vorstandsmitglieder erwarten laut Studie einen verstärkten Einsatz von leistungsabhängigen Boni als Anreize zum Verbleib im Unternehmen. Diese Treueprämien sogenannten „Goldenen Handschellen“. Acht von zehn Vorständen (83 Prozent) rechnen demnach mit mehr Pauschalzahlungen für Neueinsteiger, so genannten... mehr lesen

Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Controller (m/w/d) in Vollzeit
Unsere Berufung ist die Planung, Herstellung, Lieferung, Montage und Inbetrieb­nahme von Dampf­turbo­sätzen, mit denen wir den individuellen Kunden­bedürf­nissen voll­umfänglich gerecht werden. Wir kombinieren erst­klassige Qualität mit effektiven und sicheren Pro­zessen und hinter­fragen stets u... Mehr Infos >>

Mitarbeiter/-in Controlling (m/w/d)
Das inhabergeführte Familienunternehmen Labor Dr. Wisplinghoff bietet modernste Analytik und ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld. Wir sind „Das Labor an Ihrer Seite“, das auf Teamwork und einen offenen Austausch untereinander setzt. Unterstützen Sie uns in unserer täglichen... Mehr Infos >>

CONTROLLER (M/W/D)
Die Marke Bauwerk steht für hoch­wertige, design­orientierte Neubau­projekte. Das inhaber­geführte Unter­nehmen ist einer derführenden Projekt­entwickler sowie Berater und Ver­markter von anspruchs­vollen Immobilien in den Regionen Mün­chen, Frank­furt und Berlin. Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Gemeinkostenanalyse mit Excel

GWA-Matrix.png

Mit diesem Excel-Tool können Sie eine Gemeinkostenwertanalyse (GWA) für die Kostensenkung durchführen. Es werden Prozesse nach Verzicht, Umfang veränderbar, Qualitätssteigerung usw. untersucht.

Preis: 6,90 EUR

Mehr Informationen >>


Anzeige

Software-Tipps

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>

Diamant.PNG
Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling. Mehr Informationen >>

bpsone-logo.gif
Unsere Businessplan-Software BPS-ONE® schließt die Lücken, die durch die Kombination von ERP-Systemen mit Tabellenkalkulationen entstehen. Hier liefert BPS-ONE® mit seiner integrierten GuV-, Cashflow-, Bilanz- und Liquiditätsplanung erhebliche Rationalisierungseffekte in der Unternehmensplanung und im laufenden Reporting. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Excel-Vorlage: Bilanzanalyse

Bilanzanalyse1.png
Analysieren Sie die Bilanz Ihres Unternehmens oder Wettbewerbers ohne großen Aufwand aber transparent in Grafiken aufbereitet. Profitieren Sie von einer klaren Übersicht und Jahresvergleich der einzelnen Bilanzpositionen.
Mehr Informationen >>

Excel Vorlage Boston Matrix

Boston_Matrix_Excel_Vorlage.png
Mit der Excel-Vorlage "Boston Matrix" haben Sie ein strategisches Tool für die Analyse von Marktteilnehmern.
Nachdem Sie eine Kennzahl, zum Beispiel Umsatz, der Marktteilnehmer und dem Benchmark-Teilnehmer in einer Eingabemaske eingegeben haben, werden diese im 4 Felder-Portfolio visualisiert. Ideal für Unternehmensberater bzw. strategische Auswertungen.
Mehr Informationen >>

RS Toolpaket - Planung

Wir setzen für Sie den Rotstift an. Sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Planung über 35% im Vergleich zum Einzelkauf. Das RS Toolpaket -Planung stellt Ihnen die wichtigsten Werkzeuge für Ihre Unternehmensplanung zur Verfügung. Das Planungspaket umfasst 4 Excel-Tools! 
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Controlling Journal-2022_190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Begriffsverwirrung vermeiden - Eine Serie von Prof. Ursula Binder 

PantherMedia_Wavebreakmedia_ltd_400x289.jpg
Im Laufe der Zeit haben sich Fachbegriffe entwickelt, die exakt definiert sind. Jedoch sind einige Begriffe mehrdeutig, was zu vielen Missverständnissen und Fehlern führt. In dieser Serien werden einige Begriffe vorgestellt um Verwirrungen zu vermeiden.
Zur kompletten Serie >>
Weitere interessante Serien finden Sie hier >> 
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie als StudentIn oder Auszubildene(r) Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de zum Vorzugspreis von 39,- EUR für 2 Jahre. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Weitere Informationen zum Ausbildungspaket >>