Baron1985 (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1
Nutzwertanalyse von Verträgen (hier: Beurteilungskriterien)
Hallo zusammen,

ich brauche mal ein bisschen Input von euch.

Bin gerade damit beschäftigt eine Nutzwertanalyse aufzubauen. Grundlage sind hier Verträge, genauer gesagt Instandhaltungsverträge. Nun grübel ich darüber, welche Kriterien (Beurteilungskriterien) ich für Instandhaltungsverträge ansetzen kann. Mir fällt spontan nur einer ein. Beurteilung der Relevanz der Maschine für die der Instandhaltungsvertrag geschlossen wurde.

Ich brauche aber ein paar mehr Beurteilungskriterien. Vielleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen. Muss ja nicht genau auf Instandhaltungsverträge gemünzt sein - auf allgemeine Verträge würde ja schon reichen.

Vielen DANK und Beste Grüße
Markus
DiscountPeriod bei DCF Model
Hallo!

In vielen DCF-Modellen wird der FreeCashflow per Wacc und einer DIscountPeriod diskkontiert.

Mir ist aber nicht ganz klar, warum die DiscountPeriod genommen wird? Bzw. kann ich mir die aussuchen?
Kann mir jemand da weiterhelfen, wie ich diese Perioden ermittel und was das Zweck ist?

Vielen DANK
Ermittlung FCF über DCF
Hallo zusammen!
Ich beschäftige mich gerade mit der Unternehmensbewertung (genauer DCF-Modell). Jetzt habe ich zwei Praxisbeispiel gefunden die ich versuche nachzuvollziehen. Allerdings scheiter ich grandios!

Mein Ziel ist es, den Free CashFlow rechnerisch zu nachvollziehn. Ich weiß nicht, ob alle Angaben die ich dafür benötige aus den Bildern ersichtlich ist oder ob ich manche Werte als gegeben annehmen muss..

Könnt ihr mir vielleicht anhand der beiden Beispiele erklären wie ich auf den FCF komme. Sollten Angaben fehlen, könnt ihr sie mir mitteilen oder als Residualgröße in die Rechnung einbauen?

Ich suche auch eine "seriöse" Excelvorlage. Kennt ihr eine gute Seite wo ich eine Vorlage kostenlos runterladen kann, bzw. habt ihr vielleicht eine die ihr mir zur Verfügung stellen könnt?`

Vielen DANK schonmal im Voraus!!!!
Daniel
DCF_1.PNG (12.84 KB) [ Download ]
DCF_2.PNG (12.62 KB) [ Download ]
Brandcontrolling (Markencontrolling) - Hier OPEX
Hallo zusammen!

Ich habe demnächst ein Vorstellungsgespräch für ein Praktikum im OPEX Controlling für die Unternehmensmarke.

Mich würde interessieren, was die wesentlichen Treiber für das OPEX im Bereich Markencontrolling sind?

Wie unterscheidet sich die Planung der OPEX-Zahlen für die Brand von der "normalen" Planung?

Welche Besonderheiten gibt es im Brandcontrolling bzw. welchen Kennzahlen sind hier relevant?

Für ein paar kurze Stichwörter wäre ich euch sehr dankbar!!!
Personalbedarfsplanung bei Neugründung
Hallo zusammen!

Im Rahmen einer Projektarbeit muss ich ein Business Case für die Neugründung eines Unternehmen erstellen. Bei der Personalbedarfsplanung komme ich nicht weiter und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Situation:
- Neugründung eines Unternehmens
- Neue Mitarbeiter (MA) sollen eingestellt werden
- Neue MA benötigen eine Schulung. Diese Dauert 2 Monate und es können beliebig viele MA parallel geschult werden
- durchschn. Leistung MA beträgt 70 Stk.
- Monat hat 21 Werktage
- durchschn. Anwesenheit eines MA (inkl. Urlaub) liegt bei 90% der Gesamtarbeitszeit (252 Tage pro Jahr)
- jedem MA wird 30 Tage Urlaub gewährt

Nach der Schulung wird die Produktivität nach dieser Tabelle erhöht:
1. Monat: 60%
2. Monat : 80%
3. Monat ff.: 100%

Der Produktionsleiter setzt folgenden Produktion für die nächsten 12 Monate an:
Okt. 16: 5000Stk.
Nov. 16: 9000Stk.
Dez. 16: 12000Stk.
Jan. 16: 17000Stk.
Feb. 16: 22000Stk.
Mrz. 16: 28000Stk.
Apr. 16: 41000Stk.
Mai 16: 50000Stk.
Jun. 16: 63000Stk.
Jul. 16: 70000Stk.
Aug. 16: 88000Stk.
Sep. 16: 100000Stk.

FRAGE: Wieviele MA benötige und zeige die Entwicklung auf monatlicher Basis?

Bei fehlenden Informationen können Annahmen getroffen werden.


Könnt ihr mir hier weiterhelfen??

DANKE
Seiten: 1

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Manager (m/w/d) Corporate Treasury
Eppendorf AG
Hamburg
Junior Plant Controller (m/w/d)
Cooper Standard GmbH
Lindau am Bodensee Firmeninfo
Kaufmännischen Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Controlling
GESOBAU AG
Berlin Firmeninfo
Project Controller (m/f/d) Corporate Finance
Aareon AG
Mainz Anzeige Firmeninfo
CONTROLLER (M/W/D)
VON BONIN GmbH
Niedersachsen Anzeige Firmeninfo
Mitarbeiter (w/m/d) für den Bereich Medizincontrolling
Klinikum rechts der Isar der TU München
München Firmeninfo
Controller (m/w/d) für den Bereich R&D / Projektcontrolling
X-FAB Semiconductor Foundries GmbH
Erfurt Firmeninfo
CONTROLLER (M/W/D)
BLUME 2000 Blumen-Handelsgesellschaft mbH
NORDERSTEDT Firmeninfo
Abteilungsleiter Rechnungswesen (m/w/d)
Egon Zehnder International GmbH
Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main Firmeninfo
Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
München Firmeninfo
Controller (m/w/d)
CARLSEN Verlag
Hamburg Firmeninfo
Leiter (m/w/d) Unternehmenscontrolling im kaufmännischen Bereich
ORTOVOX Sportartikel GmbH
Taufkirchen bei München Firmeninfo
Buchhalter (m/w/div)
Artprojekt Entwicklungen GmbH
Berlin Firmeninfo
Controller (m/w)
Amadeus FiRe AG
Hamburg Anzeige Firmeninfo
Divisionscontroller (m/w) mit Kenntnissen der Energiewirtschaft
Amadeus FiRe AG
Mannheim Anzeige Firmeninfo
Junior Controller (m/w) mit erster Berufserfahrung
Amadeus FiRe AG
Düsseldorf Anzeige Firmeninfo
Controller (m/w)
Amadeus FiRe AG
München Anzeige Firmeninfo
Controller (w/m) Supply Chain Management
Amadeus FiRe AG
Heidelberg Anzeige Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w) Controlling
Amadeus FiRe AG
Rottweil Anzeige Firmeninfo
Beteiligungscontroller (m/w)
Amadeus FiRe AG
mittleren Ruhrgebiet Anzeige Firmeninfo
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Keine Angst vor Jobwechsel
Arbeitnehmer waren 2019 so wechselwillig wie nie zuvor (44 %). Das hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Online-Jobplattform Jobware herausgefunden. 30 Prozent der Angestellten hatten sich zu Jahresbeginn laut Jobware Trend-Report offen für einen Karrierewechsel innerhalb der nächsten zwölf Monate ausgesprochen. Weitere 14 Prozent hatten zuletzt ihren Arbeitgeber gewechselt. In den zurückliegenden Erhebungen hätten sich nur 39 Prozent (2017) beziehungsweise 37 Prozent (2015) wechselwillig gezeigt, teilt Jobware zur Veröffentlichung der Studie mit. Vor allem die starke Nachfrage nach Fachkräften stütze den Optimismus der Deutschen, erklärt die Jobbörse. So seien 33 Prozent der Befragten überzeugt, innerhalb von nur einem... mehr lesen
Online-Jobsuche mit Greta-Effekt
"Marketing", "Vertrieb“ und "Controlling" waren 2019 die beliebtesten Suchwörter auf der Online-Jobbörse Stepstone. Gleichzeitig verzeichnete das Portal einen Anstieg von Suchworten aus dem Umweltschutz. Begriffe wie Nachhaltigkeit, Sustainability und Klimaschutz seien 2019 doppelt so häufig in die Jobsuche eingegeben worden als im Vorjahr berichtet Stepstone. Teilweise verdoppelt hätte sich auch die Suche mit Begriffen wie "Soziale Arbeit", "Bildung & Soziales" oder "Betreuung". Aber auch Begriffe wie "Innovation", "Digitalisierung" und "Automatisierung" seien besonders häufig eingegeben worden. mehr lesen
Digitalisierung und Karriere: Deutsche sind Fortbildungsmuffel
Die Digitalisierung verlangt Fachkräften lebenslanges Lernen ab. Oft auch die Bereitschaft, umzulernen. Doch im internationalen Vergleich sind die Deutschen Fortbildungs- und Umschulungsmuffel. Das zeigt die internationale Arbeitsmarktstudie Decoding Global Trends in Upskilling and Reskilling, für die die Online-Jobplattform StepStone, die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) und das globale Jobbörsen-Netzwerk The Network 366.000 Menschen aus 197 Nationen befragt haben, davon mehr als 17.000 aus Deutschland. So sind laut Studie in Deutschland zwar 53 Prozent deutschen Arbeitnehmer bereit, sich beruflich neu zu orientieren. Doch weltweit sind zwei Drittel bereit, neue Fähigkeiten für einen komplett anderen Job zu erlernen. Damit... mehr lesen
Gehalt und Karriere: Die größten Sprünge in der ersten Hälfte
Bei Gehalt und Karriere finden die größten Sprünge in der ersten Lebenshälfte statt. Wer mit 45 noch keine Managementposition hat, dem bietet der Jobwechsel die besten Möglichkeiten, das Gehalt zu verbessern. Das ergab eine Analyse des Online-Jobportals StepStone. Um durchschnittlich 50 Prozent können Fach- und Führungskräfte in Deutschland ihr Gehalt im Laufe ihrer Karriere steigern. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Analyse des StepStone Gehaltsplaners, dem 200.000 Datensätze zu Grunde liegen. Die größten Gehaltssprünge finden dabei in der ersten Hälfte des Berufslebens statt: So können18- bis 30-jährige Fachkräfte im Schnitt 43.400 Euro verdienen, 31- bis 40-Jährige verdienen im Schnitt 30 Prozent mehr: 56.400 Euro im Jahr. Zwischen... mehr lesen
Karriere? Nein Danke
Karriere wird heute kritisch gesehen. Die Mehrzahl der Führungskräfte beklagt steigende Anforderungen, und nur jeder zehnte Arbeitnehmer strebt eine Managementposition an. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Beratungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG) unter Fach- und Führungskräften in China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA. 81 Prozent der Manager in den westlichen Industrienationen fühlen sich immer stärker überfordert. Dafür verantwortlich sind Veränderungsprozesse in den Unternehmen. Etwa zwei Drittel der befragten Führungskräfte gaben an, ihre Rolle werde sich in den nächsten fünf Jahren deutlich ändern. In China sagten das sogar 78 Prozent. Doch wie könnten die Manager ihre Lage verbessern? Darauf habe... mehr lesen

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>
Anzeige
Anzeige

Mitarbeiter (w/m/d) für den Bereich Medizincontrolling

Klinikum_rechts.png
Das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München widmet sich mit 1.161 Betten und rund 5.500 Mitarbeitern der Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre. Jährlich profitieren rund 60.000 Patienten von der stationären und rund 250.000 Patienten von der ambulanten Betreuung. Die Abteilung Finanzen / Controlling (Leitung: Dr. Christian Meinl) des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München sucht zum nächstmöglichen Zeit­punkt einen Mitarbeiter (w/m/d) für den Bereich Medizincontrolling.
Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Business Intelligence mit Excel

210119_3.jpg
Microsoft hat untern dem Sammelbegriff Business Intelligence eine Reihe von sehr mächtigen Softwareprodukten entwickelt. Wir zeigen Ihnen in unseren BI-Seminaren die Möglichkeiten dieser Tools und wie Sie mit diesen Werkzeugen die Datenaufbereitung und das Reporting automatisieren können. Zu den Seminaren >>
Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

LucaNet.Group Report
LucaNet.Group Report  Die Software für effektive Erfassung und Validierung von Daten  Mit LucaNet.Group Report können sämtliche Unternehmensdaten strukturiert und übersichtlich in einem Software-Modul erfasst und validiert werden. Der komplette Prozess der Datenerfassung wird dur... Mehr Infos >>

PACS Performer Projektcontrolling
PACS Performer Businesslösung für kaufmännisches Projektmanagement und Projektcontrolling Die PACS Performer Software ist als Gesamtlösung maßgeschneidert auf die Optimierung und das Controlling zentraler Geschäftsprozesse von beratenden Dienstleistungsunternehmen, wie Beratungsunternehmen... Mehr Infos >>

Zahlenpower
Zahlenpower - Controlling einfach Clever! Wir stiften Frieden zwischen Mittelständlern und ihren Zahlen! Bald gibt’s revolutionäre Planungssicherheit für Ihren mittelständischen Betrieb. Denn dann erobert die Standardversion von ZAHLENPOWER den Markt. ZAHLENPOWER schließt... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Elektroauto - Abschreibung & monatliche Belastung
Mit diesem Exceltool können Sie schnell und einfach die steuerliche Abschreibung und mon. Belastung eines Elektroautos berechnen. 1. Eingabe der Voreinstellung, gleichzeitige Berechnung der 2. Abschreibung, 3. 1% Regelung bzw. Steuerbelastung auf EKSt, 4. Steuervorteile und 5. Die tatsächliche mo... Mehr Infos >>

Mitarbeiterplanung zum Personalkostencontrolling
Programm zur Erfassung und täglichen Zuordnung von Mitarbeitern für ein exaktes Kostenstellenbasiertes Kostencontrolling. Mit dieser Datenbank ist es Ihnen möglich, Ihre Mitarbeiter/Innen taggenau ihren Tätigkeiten zuzuordnen und somit ein operatives Personalkostencontrolling zu ermöglichen. Mehr Infos >>

Steuerermäßigung ausländischer Einkünfte in Excel
Dieses Excel-Tool "Steuerermäßigung ausländischer Einkünfte" ermittelt die maximal anrechenbare ausländische Steuer nach § 34c EStG. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

Seminar-Tipps

Confex Training GmbH, Excel PowerQuery, Hannover, 17.02.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerQuery, Köln, 16.03.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Aufbaukurs, Hannover, 10.03.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Stufe I - Controllers Best Practice, Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg, Starnberg, 17.02.2020 5 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Makro-Schule VBA I, Düsseldorf, 11.05.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Balanced Scorecard

RS-Balanced Scorecard.jpg
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>