CP1 (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Forum » User » CP1
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Nächste
Gehalt: was kann ich fordern bei internem Wechsel (Krankenhaus)
Hallo,

meine Antwort wird Dir jetzt leider nicht viel helfen. Aber es interessiert mich doch: Ist nicht beim TVöD alles festgelegt? Je nach Abschluss (Stellenbeschreibung  erfordert bestimmten Abschluss) und Betriebszugehörigkeit wirst Du doch eingestuft und in der Tabelle steht dann Dein Gehalt, das lediglich durch eine geringfügige Leistungszulage erhöht werden kann.

Sonst kann man ja durchaus verhandeln, bei TVöD ist da m.E. kaum Spielraum. Das macht öffentliche Arbeitgeber für Controller ja auch eher unattraktiv.

Gruß, CP1
Noch mal zum Thema Einstieg
Hallo,

ich würde Dir die Controller Akademie empfehlen:

http://www.controllingportal.de/Marktplatz/Seminare/CA-controller-akademie/

Ansonsten ist sicher ein SAP-Zertifikat von Vorteil oder Zertifikate, die Kenntnisse in der internationalen Rechnungslegung nachweisen.

Gruß, CP1
Controller in Teilzeit, Teilzeit mit festen und flexiblen Arbeitszeiten
Hallo Alena,

hm, das klingt kompliziert.

Soweit ich weiß werden bei eienr Teilzeittätigkeit (weniger als 40 Stunden) für jeden Krankheitstag, Feiertag, Urlaubstag usw. nur die anteiligen Stunden angerechnet. Also bei 25 wären es nur 5 Stunden pro Tag. An Feiertagen darfst Du eigentlich nicht eingesetzt werden. Nach § 9 Arbeitszeitgesetz dürfen Arbeitnehmer an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen nicht beschäftigt werden. Der § 10 Arbeitszeitgesetz lässt hier jedoch viele Ausnahmen zu.

Einen gesetzlichen Anspruch auf Zuschläge gibt es für Sonn- und Feiertagsarbeit nach einem BAG-Urteil von 2006 nicht. Das müsste tariflich oder arbeitsvertragliche geregelt sein.

Zu evtl. Überstunden kannst Du hier einen guten Beitrag finden:

http://www.lohn1x1.de/Fachinfo/Ueberstundenregelung-Ueberstunden-und-Arbeitsrecht.html?sphrase_id=4868769

Gruß, CP1
Auflösung Abgrenzung Berufsgenossenschaft, Welche Buchungssätze sind zur Auflösung der Beiträge zur Berufsgenossenschaft nötig.
Hallo MaPu,

Schau mal hier:

http://www.rechnungswesen-portal.de/Fachinfo/Grundlagen/buchungssatz/Buchen-von-Aufloesungen-aus-Rueckstellungen.html

Dort sind auch andere Buchungssätze erklärt.

Gruß, CP1
Auflösung Abgrenzung Berufsgenossenschaft, Welche Buchungssätze sind zur Auflösung der Beiträge zur Berufsgenossenschaft nötig.
Hallo,

die Fragestellung ist etwas wirr ;) . Du hast eine Rückstellung für die BG in 2015 gebildet und bekommst nun den Vorauszahlungsbescheid für 2015. Richtig?

Wurden denn in 2015 bereits Beiträge gezahlt? oder noch gar nichts?

Unabhängig davon würde ich die Rückstellung erst auflösen, wenn der endgültige Bescheid vorliegt. Bis dahin nur den Teil aus der Rückstellung nehmen, der als Vorauszahlung festgesetzt wurde. Den Rest zunächst stehen lassen bis der endgültige Bescheid da ist. Dann ergibt sich evtl. eine ertragswirksame Auflösung eines Teilbetrages der RS.

Gruß, CP1
Verteilung Versandkosten, Probleme bei der Verteilung von Kosten des Versand und der Warenabgabe
Zitat
neubi22 schreibt:
Hallo,



ich habe folgendes Problem.

Unser Unternehmen baut gerade ein Controlling auf.

Ich habe nun einen ziemlichen Batzen von Versand-/ Fracht-/ Warenabgabekosten über den BAB zu verteilen.



Ein Teil der Kosten bezieht sich auf die Lieferung "frei Haus" ein Teil auf "ab Werk". Alleine diese Kosten zu trennen wird auf Grund der bisherigen Strukturen sehr schwer.



Die Kosten sind teilweise Aufträgen zuordbar, teilweise nicht. Im Betriebsabrechnungsbogen führen wir die Hilfskostenstelle "Logistik".

Unser Betriebsleiter möchte am liebsten die Kosten komplett rausschmeißen, die für Aufträge "ab Werk" laufen, da diese Kosten nicht in die  Produktkalkulation einfließen, sondern erst NACH Ermittlung des Rechnungspreises 1:1 vom Kunden bezahlt werden. Ich zermürbe mir gerade meinen Kopf ob das so richtig sein kann.

Richtig ist ja: wenn ich die Kosten über die Gemeinkosten mit reinkalkuliere, habe ich sie am Ende doppelt drin (über den Zuschlagssatz und dann nochmal durch die zusätzliche Erhebung der Versandkosten laut Postkatalog.)

Aber kann ich diese Kosten wirklich komplett weglassen?

Ja, würde ich in diesem Fall auch so machen.

Zitat
Dann habe ich noch die "frei Haus" Aufträge. Hier wird die Ware frei Haus geliefert, wir als Unternehmen übernehmen also die Kosten für die Fracht etc.

Diese Kosten möchte der Betriebsleiter gern über die Kalkulation ansetzen, da diese Kosten ja auch tatsächlich ins Produkt kalkuliert werden. Die Frage ist: sollen diese Gemeinkosten in die Logistik oder lieber in den Vertrieb? Auch hier gibt es Kosten die man direkt  Aufträgen zuordnen kann und Kosten bei denen das nicht geht.

Habe auch überlegt diese Kosten als Sondereinzelkosten zu erfassen. Ist aber vielleicht nicht so ratsam, da ich die Kosten nicht immer genau den Aufträgen zuordnen kann.

Wenn Sondereinzelkosten nicht gehen, dann ist das schon soweit richtig, diese über einen GK-Zuschlagssatz (m.E. egal ob Logistik oder Vertrieb, obwohl ich eher zu Logistik tendieren würde) dem Auftrag zuzuordnen.



Gruß, CP1
Geändert: CP1 - 11.03.2016 12:47:10
Berufseinstieg Controlling ohne Praktika etc.
Hallo,

ohne Praktikum wird es natürlich etwas schwerer werden, jedoch nicht aussichtslos. Es werden auch viele Junior-Controller-Stellen ausgeschrieben, wo natürlich Berufserfahrung auch gewünscht wird. Nur ist dies i.d.R. keine Bedingung, sondern die Idealvorstellung des Unternehmens.

Bewerber mit Praktikum haben an dieser Stelle evtl. ein Pluspunkt erworben. Es wird jedoch viele andere für das Unternehmen wichtige Voraussetzungen geben, wo Du evtl. dann punkten kannst und andere nicht (z.B. Fremdsprachen-Kenntnisse, Auslandserfahrung, spezielle Software-Kenntnisse). Am Ende wird die Gesamtzahl der Punkte und vor allem auch der Eindruck von Deiner Persönlichkeit maßgeblich sein.

Dennoch solltest Du versuchen noch ein Praktikum hinzubekommen.

P.S. Dass man nach Bestehen der Abschlussprüfung noch immatrikuliert sein kann, ist mir neu. Bist Du dir da sicher? M.E. bist Du mit bestandener Prüfung automatisch exmatrikuliert.

Gruß, CP1
Karriere als Controller starten, wie ?
Hallo,

für eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Controller gibt es einige Anbieter. Ein Vergelich wurde in diesem Artikel hier auf dem Controlling-Portal erstellt:

Weiterbildung zum Controller - Fernkurse im Vergleich

Da kannst Du Dir einen ersten Überblick verschaffen.

Gruß, CP1
Produktergebnisrechnung - Definition und Kalkulation, Produktergebnisrechnung
Hallo,

die Hauptfrage wäre hier wahrscheinlich, ob die Porduktergebnisrechnung auf einer Teilkostenrechnung oder Vollkostenrechnung beruhen soll. Beides ist möglich, hängt jedoch vom "Glauben" und der vorhandenen Zahlenbasis im Unternehmen ab.

Schau mal unter Deckungsbeitragsrechnung. Zu diesem Thema findest Du in jedem KLR-Buch etwas.

Hier mal ein Link zu einem einführenden Beitrag hier auf dem Controlling-Portal:

http://www.controllingportal.de/Fachinfo/Grundlagen/Deckungsbeitragsrechnung.html

Gruß, CP1
Zeitreihenanalyse - Umsatzprognose, Zeitreihenanalyse - Umsatzprognose
Hallo,

eigentlich immer netto planen und auswerten. Lediglich in der Liquiditätsplanung bzw. -analyse spielt die Umsatzsteuer dann eine Rolle.

Gruß, CP!
Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Nächste

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Controllerin (m/w/d)
Stadtreinigung Hamburg
Hamburg
SENIOR INTERNATIONAL ACCOUNTANT (M/W/D)
WIRTGEN GmbH
Windhagen
Consultant (m/w/d) Integrierte Finanzplanung & operatives Controlling
CP Corporate Planning AG
Hamburg
Corporate Controller (m/w/d)
Gebr. Knauf KG
Iphofen (Raum Würzburg)
Fachgebietsleitung (m/w/d)
Verband der Auto­mobil­indu­strie e. V. (VDA)
Berlin
Manager (m/w/d) Controlling
ALLTEC Angewandte Laserlicht Technologie GmbH
Selmsdorf, An der Trave
Junior Controller (m/w/d)
ORANIER Heiztechnik GmbH
Haiger
Senior Controller (m/w/d)
hitschler International GmbH & Co. KG
Köln
Versicherungstechnischer Controller (m/w/d)
freeyou AG
Köln
Manager Corporate Treasury (w/m/d)
Deutsche Post AG
Bonn
Teilprojektleiter (w/m/d) Projektcontrolling
Zweckverband Stadt-Umland-Bahn Nürnberg-Erlangen-Herzogenaurach
Erlangen
Betriebswirtschaftlichen Controller (m/w/d)
Klinikum Peine gGmbH
Peine
Country Controller (m/w/d)
Valmet GmbH
Leverkusen
Teamleiter (d/m/w) Buchhaltung
Captrain Deutschland CargoWest GmbH
Gütersloh
Controller (m/w/d)
Stadtwerke Potsdam GmbH
Potsdam
Controller / Werkscontroller (m/w/d)
Habasit GmbH
Eppertshausen
SACHGEBIETSLEITUNG KIRCHENGEMEINDEN im Referat Controlling und Reporting (w/m/d)
Erzdiözese Freiburg
Freiburg im Breisgau
Mitarbeiter (m/w/d) Controlling / Berichtswesen
Kommunaler Schadenausgleich
Berlin
Financial Reporting Accountant (m/w/d) in Vollzeit
Cardpoint GmbH
Trier
Controller (m/w/d)
Elis Group Services GmbH
Hamburg
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Employer Branding: Deutschland hinkt bei Diversity hinterher
Deutsche Unternehmen bemühen zu wenig um Diversität, zumindest im internationalen Vergleich. Das zeigt eine Studie der Onlinejobbörse StepStone in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Universum zum Employer Branding. Im Kampf um Fachkräfte könnten für deutsche Unternehmen Nachteile entstehen, wenn sie beim Recruiting Vielfaltskriterien vernachlässigen. Was zeichnet unser Unternehmen als Arbeitgeber aus? Warum sollten die besten Talente ausgerechnet bei uns arbeiten? Das fragen sich Unternehmen im Zuge eines strategischen Employer Brandings. Diese Fragen seien auch in deutschen Chefetagen angekommen, teilen StepStone und Universum zur Veröffentlichung ihrer Studie mit. Dabei schenkten deutsche Arbeitgeber jedoch dem Faktor... mehr lesen
3 Tipps für die Arbeitswelt nach Corona
Unternehmen sollten sich darauf einrichten, auch nach der Coronapandemie Home Office anzubieten, empfiehlt der Cloudanbieter Citrix. Viele Mitarbeiter seien noch nicht geimpft, andere wollten besonders vorsichtig sein und wieder andere hätten die Vorzüge der Arbeit im Home Office schätzen gelernt. Noch ist die COVID-19-Pandemie in Deutschland nicht überstanden, aber langsam wenden sich die Zeichen zum Positiven. Viele Unternehmen haben den Krisenmodus verlassen und planen für die Zukunft. Wichtiger Punkt: Wie können sie die Arbeit und den Arbeitsplatz so gestalten, dass sie den veränderten Bedürfnissen der Mitarbeitenden gerecht werden? Unternehmen müssten aus den Erfahrungen der letzten 18 Monate die richtigen Schlüsse ziehen und dabei... mehr lesen
Stellenmarkt erholt sich von Corona
Während der Corona-Pandemie herrschte auf dem Arbeits- und Stellenmarkt Unsicherheit und auf Seiten der Unternehmen Zurückhaltung. Die Online-Jobplattform StepStone sieht nun Anzeichen für eine Erholung. Unternehmen suchten wieder häufiger nach neuen Mitarbeitern. So habe sich die Zahl der auf stepstone.de neu veröffentlichten Stellenanzeigen seit Mitte April und damit seit dem Tiefpunkt des Lockdowns in Deutschland fast verdoppelt. Nahezu jedes dritte Unternehmen plane derzeit, seine Rekrutierungsarbeit schnellstmöglich wieder hochzufahren, erklärt StepStone auf der Basis einer eigenen Befragung von mehr als 8.500 Menschen. Besonders häufig suchen Arbeitgeber nach Angaben der Plattform in den Bereichen Handwerk, Bildung und Soziales... mehr lesen
Fortbildungsangebote brauchen Priorität
Fehlende Zukunftskompetenzen in Unternehmen könnten den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährden. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Online-Jobplattform StepStone und der Forschungseinrichtung des Beratungsunternehmens Kienbaum hervor. Die Autoren fordern Unternehmen auf, mehr in Fortbildung zu investieren. Neun von zehn Beschäftigten halten Zukunftskompetenzen für entscheidend für den Geschäftserfolg in den kommenden fünf bis zehn Jahren. Das teilt die Jobplattform StepStone zur Veröffentlichung der Studie mit, Für die insgesamt 8.000 Arbeitnehmer, darunter rund 2.000 Führungskräfte, befragt wurden. Unter Zukunftskompetenzen verstehen die Befragten - die digitale Kommunikation, - den Umgang mit digitalen Tools und - das... mehr lesen
Jobsuche: Soft Skills werden wichtiger
Soft Skills werden bei der Jobsuche immer wichtiger. Das meldet das Jobportal StepStone auf der Basis einer eigenen Umfrage. Darauf sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber einstellen. Abschlüsse oder gar Noten verlieren dem gegenüber an Bedeutung für Personaler. Die Frage nach den Stärken und Schwächen ist fester Bestandteil eines Bewerbungsprozesses. Doch die Bedeutung dieser sogenannten weichen Faktoren steigt. Das zeige eine hauseigene Umfrage, teilt StepStone mit. Die Jobplattform befragte dafür nach eigenen Angaben 2.700 Führungskräfte und 2.000 Recruiter. 73 Prozent der Befragten seien der Meinung, dass persönliche Eigenschaften die wichtigsten Faktoren bei der Auswahl der passenden Kandidatinnen und Kandidaten seien... mehr lesen

Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie als StudentIn oder Auszubildene(r) Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de zum Vorzugspreis von 39,- EUR für 2 Jahre. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Weitere Informationen zum Ausbildungspaket >>
Anzeige

Anzeige

Stellenmarkt

Controller (m/w/d)
Elis ist Europas führender Experte für Textil­dienstleis­tungen. Unser Erfolgs­rezept sind mehr als 50.000 Mitar­beitenden in 440 Nieder­lassungen und 28 Ländern, die mit viel Engage­ment und Expertise zu den Versor­gungs­konzepten für ca. 400.000 Kunden und einem Jahres­umsatz von ca. 3,1 Mrd. E... Mehr Infos >>

Mitarbeiter (w/m/d) Finanzen und Controlling im Bereich Kostenrechnung
Der Geschäfts­bereich Finanzen und Controlling ist verant­wortlich für das Finanz- und Rechnungs­wesen des Forschungs­zentrums Jülich. Er gliedert sich in fünf Fach­bereiche und hat über 60 Mitarbeitende. Im Geschäfts­bereich werden alle Geschäfts­vorfälle buch­halterisch und kosten­rechnerisch e... Mehr Infos >>

Digital Analyst / IT-Performance-Manager:in
Berufserfahrene und Einsteiger:innen finden bei uns neben einem tollen Team aus mehr als 10.000 netten Kolleg:innen und über 770 ver­schiedenen Stellen­profilen viele attrak­tive Heraus­forderungen, die sich einer modernen Ver­sicherung stellen: Verur­sacht das Auto der Zukunft weniger Unfälle? W... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipps

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>

Diamant.PNG
Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling. Mehr Informationen >>

bpsone-logo.gif
Unsere Businessplan-Software BPS-ONE® schließt die Lücken, die durch die Kombination von ERP-Systemen mit Tabellenkalkulationen entstehen. Hier liefert BPS-ONE® mit seiner integrierten GuV-, Cashflow-, Bilanz- und Liquiditätsplanung erhebliche Rationalisierungseffekte in der Unternehmensplanung und im laufenden Reporting. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Projektmanagement-Paket

09_Projektmanagement-Paket.png
Dieses Excel-Vorlagen Paket enthält insgesamt 9 verschiedene Excel-Dateien für die Projektplanung und das Projektmanagement. Alle Dateien sind einfach zu bedienen und können vom Nutzer beliebig angepasst werden.
 Mehr Informationen >>


Dokumentenverfolgung mit Excel

preview_dashboard_detail2_de.png
In verschiedenen Projekten muss oft eine große Anzahl von Dokumenten termingemäß erstellt und geliefert werden. Dieses Excel-Tool enthält die dazu erforderlichen Tabellenvorlagen sowie die notwendigen Berechnungsmodelle, deren Ergebnisse in einem integrierten Dashboard präsentiert werden. 
Mehr Informationen >>

Bilanzanalyse mit Excel

Bilantanalyse.png
Das umfangreiche Excel- Tool berechnet die wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und GuV.
Neben den Kennzahlen, die mit Erläuterungen versehen sind, werden die G+V und Bilanz in 5 Jahres-Übersicht dargestellt und automatisch eine Kapitalflussrechnung erstellt.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>