Preshes (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Geknackt noch nicht ganz, da das ganze noch über eine Zeitarbeitsfirma läuft für ein Jahr. Aber wenn ich übernommen werde nach einem Jahr wird es sicher so sein.
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Hab nun einen Job im inhouse IT Support eines großen Konzerns bekommen.
Gibt 1,6k netto als Startgehalt und ich mache das, was ich eh zu Hause den ganzen Tag tue.

Das Bewerbungsgespräch lief so ab, wie man es sich wünscht.

"Was können Sie?" -> "Ok wir nehmen Sie."

Kein "Was sind Ihre Stärken/Schwächen?", "Was motiviert Sie?", "Warum wollen Sie genau zu uns?", "Warum sollten wir gerade sie nehmen?".

Aus diesem Job heraus kann man dann ganz gemütlich seinen Start im Controlling irgendwo organisieren.
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Gestern mal wieder zwei Bewerbungsgespräche gehabt.

JEDER PERSONALER!!!!! wirft mir immer vor, sobald ich ein anderes Angebot hätte würde ich die Firma ja verlassen und das wäre ein sehr hohes Risiko, das ich verstehen müsse. Ich verstehe nicht, wieso mir das jeder immer Vorwirft.

NATÜRLICH ist jeder sofort weg, wenn er irgendwo das doppelte geboten bekommt. Dann sollen die Firmen mal Absolventen nicht mit 2.100 brutto abspeisen, wenn sie sie langfristig halten wollen.

Echt ein Trauerspiel.
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Heute wieder was erlebt -.-

Ein Personaldienstleister hatte mir eine Stelle in Köln besorgt. IT Bereich, 8 Wochen befristet für rund 2000 brutto.

Habe nach dem erfolgreichen Telefoninterview abgesagt. Das hat dem Personaldienstleister gar nicht gefallen.
Das hätte ich doch alles vorher gewusst mit der Entfernung und nach Köln rein zu fahren wäre doch eigentlich gar kein Problem etc.  :read:

Ich komme mir echt verarscht vor, dass ich anscheinend nicht ablehnen darf xD  :klatschen:

Eine Firma lehnt nach dem Gespräch einen Bewerber ab: NOBODY BATS AN EYE.  :sleep:
Einem Bewerber wird nach dem Gespräch klar, dass er dort nicht arbeiten möchte: EVERBYODY LOSES THEIR MINDS.  :evil:

Ist es so schäbig von mir eine 1350€/netto Stelle abzulehnen bei der ich um 5 Aufstehen müsste um rechtzeitig
mit 1,5-2h Anreise am Arbeitsplatz zu sein, welcher nur auf 8 Woche befristet ist? Zumal ich in den nächsten 8 Wochen keine Bewerbungsgespräche auf "richtige" Stellen wahrnehmen könnte.

Klar habe ich die Informationen vorher gehabt. Aber die Firmen haben mein Profil auch vorher und lehnen mich dann auf Grund meiner mangelnden Berufserfahrung ab, NACH dem Bewerbungsgespäch xD
Geändert: Preshes - 16.07.2014 13:17:27
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Alle die ich kenne und ich hatten auch nicht damit gerechnet, dass man nicht sofort nach dem Studium etwas bekommt. So wurde es aber auch in der Uni suggeriert. Man sollte angeblich sofort überall als Controller, Wirtschaftsprüfer etc. eine Einstellung bekommen. Es gab ja auch keine Pflichtpraktika oder den Hinweis mal ein Praktikum auszuführen. Was im heutigen Bachelorstudium auch nicht ganz so einfach ist, da man dafür nur in dem einen Monat vorlesungsfreier Zeit Zeit hat dies zu tun, da im Semester die Woche voll ist.

Ein paar Kollegen von der Uni die noch studieren habe ich meine Erfahrungen mitgeteilt und ihnen Praktika angeraten, aber von denen möchte keiner auf mich hören - die sind leider noch in dem Glauben in dem ich auch im Studium war, sofort und ohne Probleme nach dem Studium etwas zu bekommen.
Irgendwo in Bayern oder im Norden ist das eventuell auch so, aber im Viereck Wuppertal-Essen-Düsseldorf-Köln sieht es anders aus.
Geändert: Preshes - 03.07.2014 13:22:03
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Danke für deine Anregungen.

Der Zeitraum ist nicht besonders lang, das ist richtig. Allerdings war ich bis zum Abschluss der Meinung ich würde sofort eine Stelle bekommen, da ja im Grunde jeder größere Firma eine entsprechende Abteilung unterhält. Am Anfang (noch im Studium) habe ich mich ganz ausgewählt beworben. Nur 2-3 Stück die wirklich auf mich passten und ich persönlich die Stelle und das Unternehmen sehr gut fand. Als da dann die EMail Absagen kamen von wegen "Sie passen leider nicht in das Profil" (Obwohl ich GENAU reingepasst habe  :klatschen: ) oder "So viele Bewerber - Schwere Auswahl - Sie leider nicht..." dachte ich mir "alles klar" und habe mich einfach auf alles beworben was in Frage kommt.

Ich bin eher der Meinung egal wie viel Zeit ich in die Bewerbung stecke. Was am Ende zählt ist Erfahrung um überhaupt eingeladen zu werden. Da spielt es m.E. keine Rolle ob ich die Bewerbung über mehrere Tage anfertige und genau auf Firma und Personaler abstimme oder meine abgeänderte Standardbewerbung verwende.

Ich bin aktuell drauf und dran mich auch für Praktika (sogar unbezahlt wenn nötig) zu bewerben um entsprechende Erfahrungen vorweisen zu können. Leider habe ich dort auch schon mehrere Absagen - teils auch nach dem Vorstellungsgespräch - bekommen. Die anderen Bewerber hätten schön mehr Vorwissen gehabt und könnten so im Praktikum besser eingesetzt werden - klingt zwar eigentlich echt blöd da es im Praktikum ja um das Lernen geht, aber das war der Wortlaut der Firma.

Ich verweise in der Bewerbung auf meine über 10 Jährige Erfahrung im IT-Bereich, die, wie mir ein Personaler mitteilte, gerade im Controlling sehr wichtig wäre. So würde man nicht den halben Tag damit verbringen mit der Technik zu kämpfen um an seine Informationen zu kommen sondern könnte gleich die Technik voll zu seinem Vorteil nutzen. Aber danke für den Tipp, da kann ich sicher noch einen kleinen Absatz zu verfassen.

Bei NPOs werde ich mal sehen was es hier in der Nähe gibt was über "Kassenwart" und  hinaus geht. Danke auch für den Tipp.
Geändert: Preshes - 30.06.2014 16:21:18
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Hallo, vielen Dank für die vielen Tipps.

Initiativ werde ich mir mal viele Firmen ansehen. Vor allem auch kleine/mittelständige, da ich so einen Arbeitsplatz auch eher in Betracht ziehen würde als in einem Großkonzern. Aber dass der Markt hier in der Region an Controllern sehr gesättigt ist denke ich auch mittlerweile.

Zu den Ausweichmöglichkeiten bin ich da in der Tat jetzt schon recht flexibel. Consultant Tätigkeiten werde ich mir noch einmal genauer ansehen.

Aber deprimieren lasse ich mich davon nicht. Wenn ich nichts finde dann eben nicht. Gibt schlimmeres als bis 12 Uhr zu schlafen und den halben Tag irgendwas zu zocken... (die andere Hälfte schreibe ich Bewerbungen). Ich wohne eh noch zu Hause und meiner Mutter wäre es lieber ich würde weiter studieren anstatt Arbeit zu suchen. Geld kommt mit IT-Nebentätikeiten ausreichen rein um nicht zu verhungern =)

Ich wurde heute auch von einem Herrn der Personalvermittlung AmadeusFire angerufen bei denen ich für Controlling gelistet bin, ob auch IT Tätigkeiten in Frage kommen und eine Dame von RWE hat mich zu einem Telefoninterview für eine Stelle als "IT-Controller" in Essen eingeladen. Es passiert also etwas. Ansonsten sind ja auch noch über 30 Bewerbungen offen und täglich kommen welche dazu.
Geändert: Preshes - 30.06.2014 14:35:43
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Hallo, danke für die Rückmeldungen.

Ich habe auch ein paar Personaler über meine Bewerbungen gucken lassen. Auch ein Herr von "Michael Page" hat sich meine Bewerbung angesehen und fand sie gut.

Ich bin aktuell bei der 70. Bewerbung angekommen.

Ich habe ebenfalls, die Erfahrung gemacht, dass Junior-Controller-Stellen (auf die ich mich hauptsächlich beworben haben) ebenfalls 2-5 Jahre Erfahrung benötigen - oder diese jedenfalls wünschenswert ist.

Ich bewerbe mich inzwischen auch auf Controlling-Sachbearbeiter oder Buchhalter Stellen. Da kommt das Gehalt natürlich gerade mal an die 20k ran. Bislang aber auch ohne Erfolg. Aber so könnte man wenigstens Erfahrung sammeln.

Excel- und Officefähigkeiten sind außrdem voll vorhanden. Makros oder Pivot-Tables sind gar kein Problem. Außerdem bin ich im IT-Bereich in der Lage was ich nicht kann in kürzester Zeit in intensivem Selbsttraining zu erlernen.

Ich war die Tage bei einer "Bewerberrunde" in Düsseldorf. Mich wundert es nun nicht mehr wenn ich keine Rückmeldung bekomme... :(
Dort waren mit mir 7 andere Bewerber für eine 2.100€/brutto Stelle im Controlling.
Alle von ihnen hatten 1-2 Master Abschlüsse und durchschnittlich 5-7 Praktika in namenhaften Großunternehmen. Außerdem Studienorte wie New York, London etc.
Dennoch wurde ich eingeladen - ich denke das spricht also für mich. Aber sich in einem Auswahlverfahren gegen solche Leute durchzusetzen kann ich glaube ich vergessen. Allerdings kamen mir die anderen Bewerber alle komisch vor. Die haben sich schon fast klischeehaft selbst beweihräuchert bei der Selbstvorstellung. Keiner der anderen 7 hat es versäumt mehrfach zu betonen dass er "TEAMSPORTARTEN" ausübt und das natürlich sehr sehr erfolgreich. Darüber hinaus gab es eine Dame die so übertrieben auftrat, dass ich mir das Lachen gerade so verkneifen konnte. Die gute hatte in Ihrer 5-Minütigen Selbstpräsentation, für die sie aber gut 8 Minuten brauchte mehrere Seiten mit ihren Stärken aufgelistet die aussahen als ob sie die aus einem Lehrbuch kopiert hätte. Von Teamfähigkeit bis maximale Leistungsbereitschaft etc stand dort alles. Aber dann kam der Knaller. Sie hatte auch eine Seite mit ihren "Schwächen", die sie wohl aus dem selben Buch kopiert hatte. Ich zitiere: "Immer übermotiviert, immer überpünktlich, manchmal zu genau/penibel, kann nicht mit faulen Kollegen zusammen arbeiten"...
Wäre ich der Personaler wäre für mich klar, dass ich nun immer noch GAR NICHTS über diese Dame weiß, da ihre Selbstpräsentation völlig übertrieben und erfunden ist. Ich kann eigentlich behaupten, ich war der einzige der sich menschlich und normal präsentiert hat und nicht mit dieser schauspielerischen Art daher kam.


Ich versuche es nun auf Grund meiner Fähigkeiten ebenfalls auch als Fachinformatiker für Systemintegration oder IT-Servicemitarbeiter.
Geändert: Preshes - 29.06.2014 13:27:03
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Hallo Leute,

ich wollte doch mal fragen ob nicht jemand Tipps oder Ratschläge für mich hat.

Ich habe mein Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Controlling nach 8 Semestern (bedingt durch die Arbeit nebenbei) mit 1,7 abgeschlossen.
Habe leider keine Erfahrungen durch Praktika oder bisherige Arbeitsverhältnisse im Controlling.

Ich arbeite seit 2003 nebenbei im Bereich Erwachsenenbildung und IT-Systemadministration. Daher leider keine einschlägige Controllingerfahrung.

Ich habe nun seit meinem Abschluss vor 4 Wochen etwa 48 Bewerbungen geschrieben und massenweise Absagen erhalten. An der Form liegt es nicht, da ich diese mit mehreren mir bekannten Personalern abgestimmt habe. Es liegt wohl eher an der 0 Berufserfahrung.

Daher die Frage: Wer hat Ratschläge für mich bzw Tipps wie ich eine passende Stelle finden kann?
Traineeships sind ja recht selten und selbst für Praktika suchen die Firmen sich schon vorzugsweise Leute die bereits andere Praktika abgeschlossen haben. Darauf habe ich auch schon Absagen erhalten.

Ich suche vornehmlich im Großraum Düsseldorf, Essen, Köln, Wuppertal etc.
Steige gerne auch bei kleineren Unternehmen/Mittelständlern ein für an die 30k oder auch weniger.
Geändert: Preshes - 06.06.2014 17:54:32
Zusatzqualis u/o
Berufserfahrung ist auf jeden Fall das ausschlaggebende Element nach dem was ich so mitbekommen haben.

Ich denke gerade Zertifikate von Software die verwendet wird kommt gut.
Ich habe zB. ein DATEV Zertifikat und eine Bescheinigung über eine SAP Veranstaltung. Kann auf keinen Fall schaden und beweist, dass du wirklich schon einmal mit der Software gearbeitet hast wenn das aus deiner bisherigen Beschäftigung nicht unbedingt hervor geht.

Ich meine viele kleine Unternehmen machen ihr gesamten Controlling zB. mit Excel. Da muss man nicht zwingen SAP Erfahrung haben.
Wenn die neue Firma nun alles mit SAP macht wäre für die in dem Fall ein Zertifikat interessant.
Seiten: 1

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) – Allg. BWL, Controlling und SCM
Fachhochschule Südwestfalen
Hagen
Referent Konzernrechnungswesen (m/w/d)
RENA Technologies GmbH
Gütenbach im Schwarzwald
Teamkoordinator (m/w/d) Controlling Vertriebsregion Nord
Jungheinrich AG
Hamburg-Bahrenfeld
Business Controller (m/w/d)
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH
München
(Senior) Specialist Project Accounting - IT Projects (m/w/d) - Remote Option DE
BASF Services Europe GmbH
Berlin
Controller (w/m/d)
Fripa Papierfabrik Albert Friedrich KG
Miltenberg Firmeninfo
Referent (m/w/d) Vertriebscontrolling
Energie Südbayern GmbH
München
Controllerin / Controller (w/m/d) für die Kostenplausibilisierung von Bauvorhaben
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Bielefeld
Controller (m/w/d)
TransPak AG
Solms
Bilanz- und Finanzbuchhalter (m/w/d)
RUAG Aerostructures
Gilching
Leiter Controlling (m/w/d)
Sebapharma GmbH & Co. KG
Boppard
CONTROLLER (M/W/D)
Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG
Biberach an der Riss
Senior Controller – Reporting Specialist (m/w/d)
Gebr. Knauf KG
Iphofen (Raum Würzburg)
Mitarbeiter (m/w/d) Controlling
TADANO FAUN GmbH
Lauf an der Pegnitz
Senior Controller (f/m/d)
censhare GmbH
München
Junior-Controller (m/w/d)
TMS Trademarketing Service GmbH
Frankfurt am Main
Controllerin / Controller (w/m/d)
Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW)
Bielefeld
Controller (m/w/d)
Knauf Gips KG
Iphofen (Raum Würzburg)
Business Process Analyst (m/w/d) Shared Services
Knauf Gips KG
Iphofen
CONTROLLER MIT SCHWERPUNKT BUSINESSANALYSE (M/W/D)
Total Deutschland GmbH
Berlin
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Umfrage: Jobwechsel wegen Corona
Rund 28 Prozent der Beschäftigten haben ihre Bemühungen um einen neuen Job wegen Corona verstärkt. Das zeigt eine Studie der Jobplattform StepStone. Dabei gaben die Teilnehmenden auch Auskunft zu den Gründen, aus denen sie sich mit dem Gedanken an einen Jobwechsel tragen. Für die aktuelle Studie hat das Jobportal StepStone nach eigenen Angaben 28.000 Menschen befragt. Die Stichprobe sei repräsentativ für die Erwerbsbevölkerung, behauptet StepStone. Laut StepStone-Studie glauben fast sechs von zehn Befragten, dass sie in fünf Jahren nicht mehr bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber beschäftigt sein werden. Auf Basis der Studie hätten sich vier häufige Szenarien für den Wunsch nach einem anderen Job ergeben: mehr lesen
Jobangebote für Finance Fachkräfte auf Vor-Corona-Niveau
Die Nachfrage nach Finance Fachkräften liegt wieder auf Vor-Corona-Niveau. Das teilt der Personaldienstleister Hays zur aktuellen Ausgabe des Hays-Index mit. Besonders gestiegen ist die Nachfrage nach Compliance-Managern und Finanzbuchhaltern. Der Hays-Fachkräfte-Index Finance stieg im 1. Quartal 2021 um 23 Punkte auf einen Wert von 126. Er habe damit wieder das Niveau von Beginn der Corona-Pandemie erreicht, teilt der Personaldienstleister Hays mit, der den Index seit 2015 führt. Den Stand der Jahre 2018 und 2019 habe die Nachfrage nach Finanzfachkräften allerdings noch nicht erreicht. Compliance-Manager und Finanzbuchhalter besonders gesucht Gegenüber dem Vorquartal (Q4 2020) hat der Index im 1. Quartal 2021 bei allen im Index... mehr lesen
Umfrage: Büro überlebt neben Home-Office
Auch nach Corona stirbt das Büro nicht aus. Nach einem Jahr Jahr Home-Office merken Mitarbeitende, dass ihnen der persönliche Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen fehlt. Das ergab eine Umfrage der Jobplattform StepStone. Vor gut einem Jahr ging Deutschland im Zuge der Corona-Pandemie zum ersten Mal in den Lockdown. Millionen Beschäftigte wurden innerhalb weniger Tage von ihren Arbeitgebern aufgefordert, nach Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten. Haben sich Arbeitnehmer*innen so sehr ans Home-Office gewöhnt, dass Bürobesuche zur werden? Dazu hat die Jobplattform StepStone 28.000 Menschen befragt, darunter rund 2.000 Recruiter*innen und Manager*innen mit Personalverantwortung. Die Ergebnisse der Studie sind nach Angaben von StepStone... mehr lesen
Umfrage: Überfordert im Home-Office
Mehr als ein Drittel der Mitarbeitenden im Home-Office fühlt sich überfordert, mehr als die Hälfte wünscht sich mehr Unterstützung durch den Arbeitgeber. Außerdem sind viele Führungskräfte nach Ansicht ihrer Untergebenen nicht fit für die neue Arbeitswelt, Das ist das Ergebnis einer Umfrage Im Auftrag der Lufthansa. Nach einem Jahr Corona und immer wieder neuen Lockdowns fühlen sich immer noch 38 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Home-Office überfordert. Das fand die Kommunikationsberatung Thöring & Stuhr in einer Umfrage für Lufthansa Industry Solutions. An der nicht repräsentativen Onlineumfrage hatten sich nach Angaben der Autoren 1.011 Personen beteiligt, die teils im Unternehmen, teils im Home-Office mit neuen... mehr lesen
Umfrage: Home-Office auch nach Corona
Das Arbeiten im Lockdown hat vielen Arbeitnehmer/-innen so gutgetan, dass sie sich eine Fortsetzung auch nach der Pandemie wünschen. Über die Hälfte fordert sogar ein Recht auf Home-Office. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. 71 Prozent der deutschen Arbeitnehmer/-innen sind überzeugt, dass Unternehmen auch nach der Pandemie flexible Arbeitsmodelle und Home-Office anbieten werden. Das hat der IT-Anbieter Citrix in einer Umfrage unter 3.750 Teilnehmenden in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden herausgefunden. In Deutschland hat Citrix nach eigenen Angaben 1.000 Personen befragt. Nur 19 Prozent der Befragten gaben an, dass sich ihr Arbeitsleben unter dem Einfluss Corona-Pandemie verschlechtert... mehr lesen

Anzeige

Tipp der Woche

CP Newsletter: Neben aktuellen Neuigkeiten für Controller und neueingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen , Seminarangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor. zur Eintragung >>
Anzeige
Anzeige
 



aufgefallen ?!


Ihre Werbung hier !






Anzeige

Stellenmarkt

Controller/Kalkulator Brandschutzprojekte deutschlandweit (m/w/d)
Seit 1969 gehören wir, die svt Unternehmensgruppe, zu den führenden Expert*innen im passiven Brandschutz und der Schadensanierung. Bundesweit sind wir an mehr als 40 Standorten vertreten und operieren mit eigenen Gesellschaften und Partnerfirmen international in vielen Ländern. Unsere Mitarbeiten... Mehr Infos >>

Business Process Analyst (m/w/d) Shared Services
Knauf ist eine inter­national tätige Unternehmens­gruppe der Baustoff­industrie in Familien­besitz. Mit rund 35.000 Mitarbeitern in über 250 Produktions­stätten weltweit erwirt­schaften wir einen Jahres­umsatz von ca. 10 Mrd. Euro. Die Basis für den Erfolg des Familien­unter­nehmens bilden die We... Mehr Infos >>

Leiter (m/w/d) Controlling mit Schwerpunkt Produktionscontrolling
Es macht einfach Spaß, beim Markt­führer für außen­liegenden Sonnen­schutz zu arbeiten. Hier werden Team­work, Engagement und Kreativität groß­geschrieben. Typisch ROMA eben. Wir sind ein inhaber­geführtes Unter­nehmen und produzieren Roll­laden, Raffstoren und Textil­screens in Deutschland. Ein ... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

canei.png
CANEI.digital ist der digitale Controller. Mit wenigen Klicks das eigene Unternehmen besser verstehen, in kürzester Zeit für das eigene Unternehmen eine solide Finanzplanung aufstellen und Berichtsstrukturen schaffen, wo keine existieren.
Mehr Informationen >>
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

LucaNet.Planner
LucaNet.Planner Software für transparente Planung und effizientes Controlling Mehr Infos >>

Seneca Controlling Software
Alles was Controller sich wünschen Seneca stellt ein breites Spektrum an Funktionalitäten und Modulen zur Verfügung, die ermöglichen, spezifische Unternehmensprozesse effizient zu steuern, wie zum Beispiel BI, OLAP, Kostenrechnung, Unternehmensbewertung, Dashboard, Drill-Down auf Belegebene u... Mehr Infos >>

Strategie-Portfolio
Strategie-Portfolio ist eine Windows-Software zum Erstellen von Stärken-Schwächen-Profilen und daraus resultierenden Strategie-Portfolio-Grafiken. Die Software ist einfach zu bedienen. Die neueste Version 3.7 ist für Windows 2000/XP/Vista geeignet. Die Vorversion 3.6, deren Lizenz enthalten is... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Skontorechner
Mithilfe dieses Tools können Sie von Ihren Rechnungen den Skontobetrag errechnen. Zusätzlich bietet der Skontorechner die Möglichkeit Lieferantenkredite mit Kontokorrentkrediten zu vergleichen um die günstigste Alternative zu ermitteln.  Mehr Infos >>

RS-Fuhrpark-Controlling
Diese auf MS Excel basierende Vorlage unterstützt Sie bei der Verwaltung Ihres Fuhrparks. In diesem Tool können Sie ihren gesamten Fuhrpark erfassen und auswerten. Hierbei stehen Ihnen die wichtigsten Kennzahlen und Kostenpunkte zur Verfügung. Zusätzlich werden durch die mitgelieferten Grafiken d... Mehr Infos >>

Branchenanalyse (Porters ?five forces?)
Jedes kleinere und mittelständische Unternehmen bzw. jeder Geschäftsbereich eines größeren Unternehmens lässt sich, mehr oder weniger eindeutig, einer bestimmten Branche zuordnen. Eine Branche ist eine Gruppe von Unternehmen, deren Produkte oder Dienstleistungen ziemlich ähnlich sind. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

PLC Preiskalkulations- Tool 

laptop_rechner__pm_AndreyPopov_290px.jpg
Sie wollen ihr Produkt zum besten Preis verkaufen und sich dabei sicher sein, die eigenen Kosten mit einzuplanen?

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze um die bestehenden Kosten Ihres Unternehmens, sowie die Herstellungskosten für das Produkt direkt mit einzubeziehen.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Prof. Dr. Rudolf Fiedler, Projektcontrolling in der Praxis, Würzburg, 15.12.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - als Controlling - Instrument, Köln, 20.05.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Aufbaukurs, Hannover, 18.11.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel im Projektmanagement, online, 09.08.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - im Reporting, Köln, 23.06.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

Kundendatenbank inkl. Rechnungserstellung

kundendatenbank_Firmendaten.jpg
Excel- Kundendatenbank für bis zu 2000 Kunden, ideal als Vertriebsdatenbank einsetzbar mit integrierten Termin- / Wiedervorlagenmanagement zur Verwaltung, Steuerung, Planung und Reporting von Kundendaten und Vertriebsaktivitäten. Erstellen Sie kinderleicht Ihre Rechnungen für verwaltete Kunden mit Produkten aus Ihrem Produktkatalog. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>