Budget Forecast (unterjährig)

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Budget Forecast (unterjährig), Wie bilde ich mitten im Jahr eine realistisches Forecast ab bezüglich der Ist-Kosten / Budget
Hallo Liebe Controller-Experten,

ich stehe vor einer großen Frage. Ich hoffe, dass Sie mir aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrungen behilflich sein können.
Wir sind nun im November 2013. Ich soll ein Forecast (Hochrechnung) erstellen, wo wir wahrscheinlich am Ende des Jahres mit den Kosten landen werden.
Was ich habe sind die Ist-Kosten (Stand. Ende Oktober) und das Budget ( Gesamt und Budget YTD(Gesamt Budget geteilt durch 12 ) ).

Natürlich könnte ich die Hochrechnung wie folgt berechnetn = Ist + Restbudget( Gesamt Budget /12)*10)
Das Problem ist aber, dass die Kosten nicht kontinuierlich verteilt übers Jahr anfallen. Es gibt Projekte, wo die Kosten Eher in den ersten 2-3 Monaten anfallen oder die Kosten fallen erst im Dezember an.

Somit wäre die Hochrechnung unrealistisch. Leider wurde das Budget nun mal in 12 geteilt.

Ich wäre über Anregungen und über Lösungsvorschläge sehr dankbar.

Viele Grüße
Bentatlim
Da du selbst die nötigen Informationen nicht hast, musst du wohl mit den verantwortlichen Leuten sprechen. (Vertrieb, Projektverantwortliche, Leiter-FiBu, etc.). Und für's nächste Budget anregen, gleich vernünftige Monatswerte zu planen. ;)
Ja , verstehe. Dann wird sich hier im Budgetprozess dies ändern müssen.
Vielen Dank !
Hier erst einmal klar nach den Prozessen schauen. Welche beeinflussen die variablen Kosten? Dann - woraus ergeben sich Interdependenzen? Diese mit beachten. Versuch die Prozesse korrekt im Forecast einzubinden. Daher sind IST-Werte notwendig, immer!
Wie wäre es denn mit

IST / 10 = Ist-Durchschnitt

IST + Ist-Durchschnitt * 2 = Forecast 2013

Ich weiß das Thema ist schon älter. Es würde mich aber interessieren, was ihr von er Lösung haltet?
Es kommt darauf an...

Mir wäre das für die zwei fehlenden Monate nicht genau genug. Generell sollte man zu dem Zeitpunkt schon ein gutes Gefühl haben, wie das Jahr sich weiterentwickeln wird. Dementsprechend kann man mit mehr Detailgenauigkeit den Forecast erstellen.

Normalerweise hat man eine führende Größe, die den Forecast bestimmt, das ist z.B. der Umsatz. Die Information dafür sollte man sich von den umsatzverantwortlichen Kollegen holen oder mit Ihnen über eine Prognosemöglichkeit sprechen. Dann gibt es die umsatzabhängigen Kosten, da setzt man am besten eine Quote an, die aufgrund von fehlenden Hellseherfähigkeiten auf den Vergangenheitswerten resultiert. Die reinen Fixkosten sind dann die Kosten, die sich am besten prognostizieren lassen, da dort die Schwankungen nicht so stark  bzw. vorhersehbarer sind.

Insgesamt ist es wichtig, sich in dem Geschäft, in dem man sich bewegt gut auszukennen, um einen Forecast zu erstellen. Da hilft es ungemein, wenn man sich mit den entsprechenden Verantwortlichen austauscht, um möglichst nah am Thema und am Geschäft zu sein. (hilft nicht nur für den Forecast ;-))
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Technischer Einkäufer (m/w/d)
GOLDBECK Nord GmbH
Hamburg
LEITER (M/W/D) CONTROLLING
Bolta Werke GmbH
Leinburg / Diepersdorf
Teamleiter Controlling (m/w/d)
Amcor Flexibles Singen GmbH
Singen
Controller/-in (w/m/d)
Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH)
Hagen
Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter (w/m/d) mit dem Schwerpunkt Mittelbewirtschaftung
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)
Berlin
Controller (m/w/d)
Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG
Oberstdorf
Beteiligungsmanager (m/w/d)
rhenag Rheinische Energie AG
Köln
Controller (m/w/d)
STWB Stadtwerke Bamberg GmbH
Bamberg
Leitung Controlling (m/w/d)
BHO Personalberatung GmbH
Stuttgart
CONTROLLER (M/W/D)
Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH Co. KG
Biberach
Controller (m/w/d) im Finanzcontrolling
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
Frankfurt am Main
Betriebswirt (m/w/d), Volkswirt (m/w/d) oder Wirtschafts­wissenschaftler (m/w/d) für die betriebs­wirtschaftliche Steuerung und Weiter­entwicklung des allgemeinen ÖPNV
Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
München
CONTROLLER (m/w/d) in Vollzeit ab sofort
AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gemeinnützige GmbH
Berlin Anzeige
Referenten (m/w/d) Hochschulcontrolling
Hochschule Augsburg
Augsburg
Controller im Bereich Betriebswirtschaft (m/w/d)
ivv GmbH
Hannover
(Junior) Controller (m/w/d)
trendtours Touristik GmbH
Kriftel (bei Frankfurt/Main / Nähe Airport)
Kostenrechner (m/w/d)
Hessing Stiftung
Augsburg
Controller (m/w/d)
Emil Kiessling GmbH
Georgensgmünd
Controller (m/w/d)
Noratis AG
Eschborn
Controller (m/w/d) für die Bau- und Projektkoordination des Ausbaus unserer Glasfasernetze
SWN Stadtwerke Neumünster GmbH
Neumünster
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

E-Mails können Meetings ersetzen
Ein Meeting ist nicht für jedes Anliegen der beste Kommunikationsweg. Fünf Kriterien helfen bei der Entscheidung, ob eine E-Mail das Meeting ersetzen kann. Meetings, Telefonkonferenzen oder Brainstorming-Treffen dienen im Idealfall dem konstruktiven Austausch von Informationen und Ideen. Einer Sharp-Studie zufolge verbringen deutsche Büroangestellte jedoch viel Zeit in Besprechungen, die sie mehrheitlich als ineffektiv empfinden – zumal wenn der Eindruck entsteht, dass sich die Inhalte auch per E-Mail hätten klären lassen. Aber wann sind Mails das Kommunikationsmittel der Wahl und können ein Meeting ersetzen? Fünf Kriterien helfen bei der Entscheidung.  mehr lesen
Corona lässt Arbeitsmarkt für Spezialisten einbrechen
Der 2015 aufgelegte Hays-Fachkräfte-Index ist im zweiten Quartal 2020 auf seinen bislang tiefsten Stand gefallen. Am stärksten betroffen sind Professionals in den Bereichen Finance sowie Sales und Marketing. Bis zu drei Jahre wird es dauern, bis sich der deutsche Arbeitsmarkt von der Corona-Krise erholt hat, schätzt die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Die Auswirkungen der Pandemie sind mittlerweile an vielen Stellen sichtbar – auch beim Hays-Fachkräfte-Index für das zweite Quartal 2020. Der im Jahr 2015 aufgelegte Index, für den quartalsweise Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netzwerks XING ausgewertet werden, fiel in diesem Zeitraum um 40 auf 95 Indexpunkte und damit auf... mehr lesen
Arbeitgeber müssen mehr bieten als ein gutes Gehalt
Um qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und zu halten, müssen Unternehmen mit mehr punkten als einem attraktiven Gehalt. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Jobplattform Stepstone. Was macht ein Unternehmen zu einem attraktiven Arbeitgeber? Diese Frage hat die Online-Jobplattform Stepstone insgesamt 19.000 Fach- und Führungskräften in Deutschland gestellt und ist dabei vor allem zu einem Ergebnis gekommen: Viele Faktoren, die Beschäftigten in einem Job wichtig sind, finden sie im Arbeitsalltag nicht vor. Beispiel Gehalt: Die finanzielle Seite eines Jobs ist ein wichtiger Faktor. 96 Prozent der Befragten wünschen sich, für ihre Leistungen auch gut bezahlt zu werden – allerdings stufen nur 40 Prozent ihr aktuelles Gehalt tatsächlich als... mehr lesen
Corona-Krise treibt digitalisierte Recruiting-Prozesse
Die Corona-Krise zwingt viele Unternehmen, ihre Bewerbungsabläufe komplett zu digitalisieren. Einer aktuellen Trendstudie zufolge haben dabei viele Personalabteilungen noch Nachholbedarf. Die Bewerber sind wegen der aktuellen Situation mehrheitlich flexibler geworden. Ein Trend ist zurzeit in Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen festzustellen: Die Corona-Krise treibt die Digitalisierung voran. Das betrifft den Umgang mit Kunden und Lieferanten sowie die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, aber auch interne Prozesse wie die Personalbeschaffung. Dass jeder zweite Recruiter noch Nachholbedarf hat, was digitale Bewerbungsprozesse angeht, zeigt eine gemeinsame Trendstudie der Online-Jobplattform Stepstone und des Bundesverbandes... mehr lesen
Karriere: Beförderung ist Sprung ins kalte Wasser
Der Schritt vom Kollegen zum Chef bringt viel Verantwortung mit sich. Doch ein Drittel der Führungskräfte hat nie entsprechendes Training erhalten. Und viele würden gern wieder ins zweite Glied zurücktreten – wenn sie denn könnten. Viele Unternehmen vernachlässigen die Vorbereitung ihrer angehenden Führungskräfte auf die neue Rolle. Zu diesem Schluss kommt das Jobportal Stepstone nach einer Umfrage unter 5.000 Fach- und Führungskräften. So hätten nur 15 Prozent der befragten Chefs angegeben, sie seien im Vorfeld der Beförderung auf ihre neue Rolle vorbereitet worden, erklärt Stepstone. 35 Prozent der Führungskräfte hätten angegeben, noch nie ein Führungskräftetraining bekommen zu haben. mehr lesen

Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Stellenmarkt

Business Analyst (m/w/d) Controlling/Einkauf/Logistik
Techtronic Industries ist weltweit führend in der Herstellung und im Vertrieb von hochwertigen Elektrowerkzeugen für den DIY-Markt und den Profieinsatz sowie von Gartengeräten. Ein strategischer Fokus auf leistungsstarke Marken, innovative Produkte und außergewöhnliche Menschen bestimmt unseren E... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Wir sind ein mittelständisches und eines der führenden Unternehmen im Bereich der Herstellung von Haar- und Körper­pflege­produkten in Europa. Zu unseren Kunden zählen namhafte Einzel­handels­ketten und Drogeriemärkte im In- und Ausland, für die höchste Qualität, Flexibilität und Innovation an er... Mehr Infos >>

Technischer Einkäufer (m/w/d)
GOLDBECK zählt mit über 7.200 Mitarbeitern an ca. 70 Standorten sowie einer Gesamtleistung von rund 3,5 Milliarden Euro zu den führenden Bauunternehmen Europas. Als Technologieführer konzipieren, bauen, betreuen und revitalisieren wir maßgeschneiderte Immobilien mit System. Dazu gehören unter and... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

FACTON Enterprise Product Costing (EPC)
FACTON EPC - Die Lösung für unternehmensweite Transparenz der Produktkosten Die Kalkulationssoftware FACTON ist die führende IT-Lösung für das Enterprise Product Costing (EPC). EPC ermöglicht produzierenden Unternehmen mit komplexen Stücklisten eine unternehmensweit einheitliche Kalkula... Mehr Infos >>

Enterprise Information Center
Enterprise Information Center ist die intuitivste Controlling Software zur Betriebsführung und Planung, leicht verständlich und übersichtlich strukturiert. Sie ist eine Komplettlösung, die sämtliche betriebliche und kaufmännische Prozesse integriert.  Einfach & Intuitiv ... Mehr Infos >>

LucaNet.Planner
LucaNet.Planner Software für transparente Planung und effizientes Controlling Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

RS-Auftragsbuch
Sie möchten einen besseren Überblick über Ihre erhaltenen Aufträge erhalten? Dann kann Ihnen das RS Auftragsbuch helfen. Dieses auf MS Excel basierende Auftragsbuch erfasst alle wichtigen Angaben zu Ihren erhaltenen Aufträgen wie zum Beispiel Kunde, Artikel, Termin, Bearbeiter und Auftragswert. ... Mehr Infos >>

Meilensteintrendanalyse (MTA)
Diese auf Excel basierende Meilensteintrendanalyse ist ein effizientes grafisches Werkzeug zur Verfolgung von Projektmeilensteinen. Sie visualisiert den Trend von Meilensteinen und eine möglicherweise daraus resultierende Gefährdung des Projektendes, so das... Mehr Infos >>

Excel-Vorlage: Betriebsergebnis
Die Excel-Vorlage Betriebsergebnis ist ein Makro unterstütztes Excel-Tool. Mit diesem Tool kann ein weitestgehend individuell gestaltetes Betriebsergebnis mit Monats- und kum. Ergebnis sowie einem Monatsvergleich dargestellt werden Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige

Seminar-Tipps

PC-COLLEGE , Excel - als Controlling - Instrument, München, 02.11.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Makro-Schule VBA I, Köln, 28.09.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Online Seminar Excel Makro-Schule VBA I, online, 07.12.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerPivot, Dortmund, 27.05.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Koblenz, 29.10.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>