Ohne Berufserfahrung ist es schwer?

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Ohne Berufserfahrung ist es schwer?
Ich vermute fast, dass es mit der Region zu tun hat. Die Erfahrungen decken sich mit meinen, als ich mich in der Region beworben habe. Das Gehaltsniveau war erschreckend niedrig (allerdings hatte ich schon Berufserfahrung) und die Anforderungen manchmal recht seltsam. Das Angebot an Controllern ist in der Region anscheinend sehr gut, so dass die Unternehmen eine sehr gute Auswahl haben.

Daher kann ich eigentlich nur den Tipp geben, die Region auszuweiten, aber das funktioniert nur, wenn man nicht standortgebunden ist. Gerade die Gebiete, die keine Ballungsgebiete sind, bieten momentan noch gute Chancen (auch wenn das Angebot in der Tat natürlich auch urlaubsbedingt nachgelassen hat). Dort findet man auch noch eher mittelständische Unternehmen, die nicht nur stromlinienförmige Bewerber suchen und auch noch besser zahlen (30 k sind wirklich sehr wenig).
Noch ein Nachtrag:

Vielleicht solltest Du auch überlegen, ob Du Dich auf andere Job bewirbst.

Mit den BWL- und IT-Kenntnissen kannst Du Dich auch bei Unternehmen mit Projektgeschäft als Consultant bewerben. Informiert Dich mal über Unternehmen, die BI-Tools oder ERP-Lösungen anbieten. Solche Unternehmen suchen momentan sehr stark Mitarbeiter, die sowohl IT-affin als auch gute Kenntnisse in Rechnungswesen und Controlling haben. Als Consultant in diesem Geschäft kannst Du sehr viel Erfahrung sammeln, um später dann im Controlling Fuß zu fassen.
Hallo, vielen Dank für die vielen Tipps.

Initiativ werde ich mir mal viele Firmen ansehen. Vor allem auch kleine/mittelständige, da ich so einen Arbeitsplatz auch eher in Betracht ziehen würde als in einem Großkonzern. Aber dass der Markt hier in der Region an Controllern sehr gesättigt ist denke ich auch mittlerweile.

Zu den Ausweichmöglichkeiten bin ich da in der Tat jetzt schon recht flexibel. Consultant Tätigkeiten werde ich mir noch einmal genauer ansehen.

Aber deprimieren lasse ich mich davon nicht. Wenn ich nichts finde dann eben nicht. Gibt schlimmeres als bis 12 Uhr zu schlafen und den halben Tag irgendwas zu zocken... (die andere Hälfte schreibe ich Bewerbungen). Ich wohne eh noch zu Hause und meiner Mutter wäre es lieber ich würde weiter studieren anstatt Arbeit zu suchen. Geld kommt mit IT-Nebentätikeiten ausreichen rein um nicht zu verhungern =)

Ich wurde heute auch von einem Herrn der Personalvermittlung AmadeusFire angerufen bei denen ich für Controlling gelistet bin, ob auch IT Tätigkeiten in Frage kommen und eine Dame von RWE hat mich zu einem Telefoninterview für eine Stelle als "IT-Controller" in Essen eingeladen. Es passiert also etwas. Ansonsten sind ja auch noch über 30 Bewerbungen offen und täglich kommen welche dazu.
Bearbeitet: Preshes - 30.06.2014 14:35:43
Ein paar Anregungen:
  • Wenn ich es richtig gelesen habe, bewirbst du dich seit 2 Monaten. Das ist kein Zeitraum, wo man sich irgendwie Gedanken machen müsste. Ein halbes Jahr sind eher die Regel als die Ausnahme, nicht wenige meiner früheren Kommilitonen haben auch noch länger gebraucht.
  • Du bewirbst dich sehr viel. Das geht im Grunde nur deutschlandweit und selbst da mit keiner besonderen Auswahl. Natürlich ist die Versuchung groß erstmal alles zu versuchen, was irgendwie passen könnte. Aber wie groß schätzt du deine Chancen bei "irgendwie passend" ein? Wäre es nicht sinnvoller, Stellen stärker danach auszuwählen, dass sie wirklich zu deinem Profil passen und dann in eine solche Bewerbung auch mehr Zeit zu stecken?
  • Die Verknüpfung von IT und Controlling wäre in deinem Fall sicherlich eine Stärke. Gerade in Zusammenhang mit SAP gibt es da durchaus einiges, z.B. eine Controllerstelle, welche auch die Betreuung des Co-Moduls beinhaltet (ist bei mir der Fall).
  • Dein Hauptproblem sind sicherlich die fehlenden Praktika. Meiner Erfahrung nach wird darauf am meisten geschaut, sehr viel mehr als auf Noten, Ausland, oder was auch immer. Hast du die Möglichkeit, das ganze irgendwie zu "schönen", z.B. durch deine Nebentätigkeit?
  • Um das Thema "Langeweile" mit "Praxis" zu verbinden: Hast du mal überlegt, dich in der Verwaltung einer NPO ein klein wenig ehrenamtlich einzubringen? Gerade Controlling ist dort seit einigen Jahren ein stark aufkommendes Thema. Der große Vorteil an sowas ist, dass man das natürlich äußerst flexibel gestalten kann und dir somit keine Zeit für Bewerbungen fehlt, außerdem lässt sich das natürlich auch schnell beenden, wenn du einen richtigen Job hast. Du könntest dadurch in Bewerbungen wiederum zeigen, dass du etwas machst und hättest zumindest einen kleinen Anknüpfungspunkt, wenn es um Praxis geht.
  • Wie stark gehst du in Bewerbungen darauf ein, was du dem Unternehmen wirklich bringst? Aus meiner eigenen Erfahrung geht man nach dem Studium sehr gerne darauf ein, was man alles an der Uni geleistet hat, das interessiert aber im Grunde keinen. Versuche eher aufzuzeigen, welche Fähigkeiten du hast, auch warum du diese hast bzw. wo du diese schon mal einbringen konntest.
Bearbeitet: Otscho - 30.06.2014 15:39:50
Danke für deine Anregungen.

Der Zeitraum ist nicht besonders lang, das ist richtig. Allerdings war ich bis zum Abschluss der Meinung ich würde sofort eine Stelle bekommen, da ja im Grunde jeder größere Firma eine entsprechende Abteilung unterhält. Am Anfang (noch im Studium) habe ich mich ganz ausgewählt beworben. Nur 2-3 Stück die wirklich auf mich passten und ich persönlich die Stelle und das Unternehmen sehr gut fand. Als da dann die EMail Absagen kamen von wegen "Sie passen leider nicht in das Profil" (Obwohl ich GENAU reingepasst habe  :klatschen: ) oder "So viele Bewerber - Schwere Auswahl - Sie leider nicht..." dachte ich mir "alles klar" und habe mich einfach auf alles beworben was in Frage kommt.

Ich bin eher der Meinung egal wie viel Zeit ich in die Bewerbung stecke. Was am Ende zählt ist Erfahrung um überhaupt eingeladen zu werden. Da spielt es m.E. keine Rolle ob ich die Bewerbung über mehrere Tage anfertige und genau auf Firma und Personaler abstimme oder meine abgeänderte Standardbewerbung verwende.

Ich bin aktuell drauf und dran mich auch für Praktika (sogar unbezahlt wenn nötig) zu bewerben um entsprechende Erfahrungen vorweisen zu können. Leider habe ich dort auch schon mehrere Absagen - teils auch nach dem Vorstellungsgespräch - bekommen. Die anderen Bewerber hätten schön mehr Vorwissen gehabt und könnten so im Praktikum besser eingesetzt werden - klingt zwar eigentlich echt blöd da es im Praktikum ja um das Lernen geht, aber das war der Wortlaut der Firma.

Ich verweise in der Bewerbung auf meine über 10 Jährige Erfahrung im IT-Bereich, die, wie mir ein Personaler mitteilte, gerade im Controlling sehr wichtig wäre. So würde man nicht den halben Tag damit verbringen mit der Technik zu kämpfen um an seine Informationen zu kommen sondern könnte gleich die Technik voll zu seinem Vorteil nutzen. Aber danke für den Tipp, da kann ich sicher noch einen kleinen Absatz zu verfassen.

Bei NPOs werde ich mal sehen was es hier in der Nähe gibt was über "Kassenwart" und  hinaus geht. Danke auch für den Tipp.
Bearbeitet: Preshes - 30.06.2014 16:21:18
Zitat

Der Zeitraum ist nicht besonders lang, das ist richtig. Allerdings war ich bis zum Abschluss der Meinung ich würde sofort eine Stelle bekommen, da ja im Grunde jeder größere Firma eine entsprechende Abteilung unterhält.
Dass jede größere Firma eine solche Abteilung unterhält hat nichts damit zutun, leicht oder schnell einen Job zu bekommen. Bewerbungsprozesse dauern darüber hinaus auch ihre Zeit, von Stellenausschreibung bis Besetzung können mehrere Monate vergehen.

Zitat

Ich bin aktuell drauf und dran mich auch für Praktika (sogar unbezahlt wenn nötig) zu bewerben um entsprechende Erfahrungen vorweisen zu können. Leider habe ich dort auch schon mehrere Absagen - teils auch nach dem Vorstellungsgespräch - bekommen. Die anderen Bewerber hätten schön mehr Vorwissen gehabt und könnten so im Praktikum besser eingesetzt werden - klingt zwar eigentlich echt blöd da es im Praktikum ja um das Lernen geht, aber das war der Wortlaut der Firma.
Sowas finde ich auch immer etwas daneben. Wenn eine Firma jemanden zum arbeiten sucht, dann sollte sie einen Werkstudenten nehmen, ein Praktikum ist zum Lernen da. Davon abgesehen ist es u.U. auch problematisch, einen Absolventen als Praktikant einzustellen. Viele Firmen verpflichten sich im Rahmen Fair Company keine Absolventen als Praktikanten "auszubeuten", außerdem ist es bzgl. der Sozialversicherung ungünstiger, wenn es kein Pflichtpraktikum ist.

Zitat

Ich verweise in der Bewerbung auf meine über 10 Jährige Erfahrung im IT-Bereich, die, wie mir ein Personaler mitteilte, gerade im Controlling sehr wichtig wäre. So würde man nicht den halben Tag damit verbringen mit der Technik zu kämpfen um an seine Informationen zu kommen sondern könnte gleich die Technik voll zu seinem Vorteil nutzen. Aber danke für den Tipp, da kann ich sicher noch einen kleinen Absatz zu verfassen.
Um was genau geht es bei der IT-Erfahrung? Excel und VBA-Programmieren solltest du auf jeden Fall erwähnen, wenn das jemand gut kann, dann ist das definitiv ein Plus. Und ich gehe mal davon aus, dass jemand der VBA kann auch formeltechnisch etwas über dem SVERWEIS-Kinderkram hinaus ist.  ;)
Daneben wäre wie schon angeschnitten SAP ein wichtiges Thema, wird dir sicher auch aufgefallen sein, dass etwas in der Richtung in nicht wenigen Stellenanzeigen steht. Hast du darin Erfahrungen, u.U. das TERP10-Zertifikat gemacht, wie es mittlerweile an vielen Hochschulen einigermaßen günstig angeboten wird (alternativ Uni Duisburg-Essen im Fernstudium, geht aber nur, wenn du noch eingeschriebener Student bist: http://www.erp4students.de/ )?


Zitat

Bei NPOs werde ich mal sehen was es hier in der Nähe gibt was über "Kassenwart" und  hinaus geht. Danke auch für den Tipp.
Du solltest dich da eher selbst aktiv anbieten und nicht danach suchen, dass man jemanden in der Richtung explizit benötigt. Ich denke wenn du deine Situation schilderst, so nach dem Motto du bist gerade auf Arbeitssuche und würdest die Zeit gerne dafür nutzen, dich etwas zu engagieren und zusätzlich ein klein wenig Praxisluft zu schnuppern, dann sollte man da nicht total abgeneigt sein. War einfach mal eine Idee, wie man vielleicht einigermaßen schnell und unkompliziert etwas finden kann, was einen nicht einschränkt und was man jederzeit wieder beenden kann.
Das ist eben das Problem bei Zeitverträgen wie bei kurzen Aushilfen oder auch Praktika, sofern nichts in der Richtung zusätzlich vereinbart ist, können diese nicht vorher gekündigt werden.
Bearbeitet: Otscho - 30.06.2014 17:05:42
Servus,
ich gebe es zu, es ist schwer heutzutage einen Job ohne Berufserfahrung zu finden, jedoch aber möglich. Du solltest mehr Wert auf dein Anschreiben legen und wie der Kollege zuvor gesagt hat, versuchen den Leser (Personaler) zu überzeugen, dass du motiviert und der Richtige bist. Ja und die Zeit (2 Monate) ist zu vernachlässigen oder hast du etwa gedacht, dass du sofort nach dem Studium einen Job bekommst?(habe grad oben gelesen, dass du wirklich so dachtest :) )Auch wenn du praktische Erfahrungen hättest ist es keine Garantie für eine schnelle Einstellung. Was hast du denn neben Controlling als zweiten Schwerpunkt gehabt?vlt. bewirbst du dich auch in der Richtung. Die Erfahrung spielt eine Rolle bei der Einladung zum Gespräch, beim Gespräch selbst zählt am meisten deine Persönlichkeit (ca.70%-hat man mir einst gesagt). Daher wenn du eingeladen wirst nicht gleich verzagen und sich nicht mit anderen vergleichen, die Auslandssemester und 120 Praktika vorzuweisen haben.
:wink1:

Geh über den Mittelstand! - 2 Jahre. Da reichen Betriebe von 15-30 Mio. Gesamtleistung und weniger als 250 Mitarbeiter wirklich aus! Es gibt Bedarf! Erst recht dort! Dann international. Spezialisier das Controlling. Hier kannst Du deinen Schweinehund stärken und Dir eine solide Basis aufbauen!
(zur Not gibt's den Bundesanzeiger)
Bearbeitet: future_ - 30.06.2014 20:56:34
Also ich wüsste nicht was generell dagegen spricht direkt im Anschluss zum Studium einen Job zu haben? Das ist durchaus möglich.
Zitat
nurpo schreibt:
Also ich wüsste nicht was generell dagegen spricht direkt im Anschluss zum Studium einen Job zu haben? Das ist durchaus möglich.
Möglich ist alles, aber wie gesagt, wenn mann auch praktische Erfahrungen während des Studiums gesammelt hat, ist es keine Garantie für eine sofortige Einstellung. Wenn man jedoch nichts außer seinen Noten vorzuweisen hat und denkt, dass alle Unternehmen nur auf den guten Mann oder die gute Frau warten, dann kann man von einem gesunden Selbstbewusstsein ausgehen.

Aktuelle Job-Angebote für Controller

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Abteilungsleitung Personalcontrolling (gn*)
Universitätsklinikum Münster
Münster
Leiter:in Controlling und Finanzbuchhaltung
Meteor GmbH
Bockenem
Product Controller (m/w/d)
ENERCON GmbH
Aurich bei Emden
Sachbearbeiter (w/m/d) im kaufmännischen Bereich
Stadt Erlangen
Erlangen
Controller * Schwerpunkt Vertrieb und Produktion
OKE Group GmbH
Herscheid
Sachbearbeiter*in Operatives Controlling
Kreis Pinneberg
Elmshorn
Controller (m/w/d) mit Schwerpunkt Kostenrechnung
Northrop Grumman LITEF GmbH
Freiburg
Accountant / Buchhalter (m/w/d) mit Schwerpunkt Anlagen- sowie Nebenbuchhaltung
WIRTGEN GROUP Zweigniederlassung der John Deere GmbH & Co. KG
Windhagen
BU Controller Powerise (m/w/d)
Stabilus GmbH
Koblenz
Controller (m/w/d)
ZOLLERN GmbH & Co. KG
Laucherthal
Arzt (w/m/d) / Gesundheitsökonom (w/m/d) im Medizincontrolling
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
München
Mitarbeiter (m/w/d) Controlling
Klinikum Freising GmbH
Freising bei München
EINKAUFSCONTROLLER / BEREICHSASSISTENZ (M/W/D) Lieferantenmanagement
fischer automotive systems GmbH & Co. KG
Horb
Produktionscontroller (m/w/d)
HABA Group B.V. & Co. KG
Bad Rodach
Trainee Strategic Controlling (m/w/d)
Stabilus GmbH
Koblenz
Controller (m/w/d)
SATA GmbH & Co. KG
Kornwestheim
CONTROLLER (m/w/d)
LAMILUX Heinrich Strunz Gruppe
Rehau (Raum Hof)
Controller (m/w/d)
Zellstoff Stendal GmbH
Arneburg
HR-Controller:in (gn)
Handelsblatt Media Group GmbH & Co. KG
Düsseldorf
Controllerin / Controller (w/m/d) bzw. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Fachgebiet Immobiliencontrolling
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
Alle Job-Angebote >> Neue Stellenanzeige eintragen

Stellenmarkt-News

Stellenmarkt erholt sich von Corona
Während der Corona-Pandemie herrschte auf dem Arbeits- und Stellenmarkt Unsicherheit und auf Seiten der Unternehmen Zurückhaltung. Die Online-Jobplattform StepStone sieht nun Anzeichen für eine Erholung. Unternehmen suchten wieder häufiger nach neuen Mitarbeitern. So habe sich die Zahl der auf stepstone.de neu veröffentlichten Stellenanzeigen seit Mitte April und damit seit dem Tiefpunkt des Lockdowns in Deutschland fast verdoppelt. Nahezu jedes dritte Unternehmen plane derzeit, seine Rekrutierungsarbeit schnellstmöglich wieder hochzufahren, erklärt StepStone auf der Basis einer eigenen Befragung von mehr als 8.500 Menschen. Besonders häufig suchen Arbeitgeber nach Angaben der Plattform in den Bereichen Handwerk, Bildung und Soziales... mehr lesen
Fortbildungsangebote brauchen Priorität
Fehlende Zukunftskompetenzen in Unternehmen könnten den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährden. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Online-Jobplattform StepStone und der Forschungseinrichtung des Beratungsunternehmens Kienbaum hervor. Die Autoren fordern Unternehmen auf, mehr in Fortbildung zu investieren. Neun von zehn Beschäftigten halten Zukunftskompetenzen für entscheidend für den Geschäftserfolg in den kommenden fünf bis zehn Jahren. Das teilt die Jobplattform StepStone zur Veröffentlichung der Studie mit, Für die insgesamt 8.000 Arbeitnehmer, darunter rund 2.000 Führungskräfte, befragt wurden. Unter Zukunftskompetenzen verstehen die Befragten - die digitale Kommunikation, - den Umgang mit digitalen Tools und - das... mehr lesen
Jobsuche: Soft Skills werden wichtiger
Soft Skills werden bei der Jobsuche immer wichtiger. Das meldet das Jobportal StepStone auf der Basis einer eigenen Umfrage. Darauf sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber einstellen. Abschlüsse oder gar Noten verlieren dem gegenüber an Bedeutung für Personaler. Die Frage nach den Stärken und Schwächen ist fester Bestandteil eines Bewerbungsprozesses. Doch die Bedeutung dieser sogenannten weichen Faktoren steigt. Das zeige eine hauseigene Umfrage, teilt StepStone mit. Die Jobplattform befragte dafür nach eigenen Angaben 2.700 Führungskräfte und 2.000 Recruiter. 73 Prozent der Befragten seien der Meinung, dass persönliche Eigenschaften die wichtigsten Faktoren bei der Auswahl der passenden Kandidatinnen und Kandidaten seien... mehr lesen
Studie: Das erwarten Digital Natives von ihrem Arbeitsplatz
Arbeitsplatzsicherheit und eine gute Work-Life-Balance: Das sind die wichtigsten Erwartungen junger gut ausgebildeter Digital Natives an ihre Arbeitgeber. Führungskräfte sollten dies berücksichtigen. Denn die Gewinne eines Unternehmens steige mit dem Anteil von Mitarbeitenden aus den Generationen Y und Z. Das teilt das Softwareunternehmen Citrix unter Berufung auf eine eigene Studie mit. Je höher der Anteil der Digital Natives aus der Generation der Millennials (Generation Y) und Post-Millennials (Generation Z) in einem Land, desto höher die Gewinne der Unternehmen. Ein um einen Prozentpunkt höherer Anteil von Digital Natives in einem Land sei mit einem Anstieg der Profitabilität (in Bezug auf EBITDA) um 0,9 Prozentpunkte verbunden,... mehr lesen
Arbeitnehmer wünschen sich Recht auf Nichterreichbarkeit
Viele Arbeitnehmer wünschen sich eine verbindliche Regel für Nichterreichbarkeit außerhalb der Arbeitszeiten. Das ergab eine Umfrage der IT-Zeitschrift t3n. Junge Menschen legen demnach offenbar weniger Wert auf die Trennung zwischen Arbeit und Freizeit. Im Home-Office schwinden leicht die Grenzen zwischen Beruflichem und Privatem. Hinzu kommt die ständige Erreichbarkeit beim digitalen Arbeiten. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert daher schon länger ein verbindliches Recht auf Nichterreichbarkeit. Das IT-Magazin t3n hat in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsunternehmen Appinio herausgefunden, dass sich 81,1 Prozent der Beschäftigten eine solche Regelung wünschen. Dafür seien im Mai 2021 insgesamt 1.000 berufstätige... mehr lesen

Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige

Anzeige

Stellenmarkt

Junior Controller (m/w/d)
Die TMS-Gruppe in Frankfurt ist eine der führenden Trade­marketing-Agen­turen in Deutschland. Bei allem, was wir tun, stehen unsere Kunden im Fokus: Wir unter­stützen sie in allen Bereichen des klassischen Field-, Sales- und Trade­marketings. Mehr Infos >>

BUSINESS UNIT CONTROLLER m/w/d SALES & MARKETING EMEA
Als stetig wachsender, inter­national agierender Her­steller hoch­wertiger Gefäß­implantate unter­stützen wir Chirur­gen dabei, Leben zu retten. Dafür suchen wir engagierte Mit­arbeiter (m/w/d), die mit Freude und Ehr­geiz ihren Beitrag zum Unter­nehmens­erfolg leisten. Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Als Controller (m/w/d) der Viessmann Kältetechnik Deutschland Vertriebs GmbH & Co. KG in Mainz oder Hof (Saale) bereitest du Unternehmensdaten auf und leitest daraus Handlungsempfehlungen ab. Du fungierst als Sparringspartner für die Bereichsleitung bei der Erarbeitung erforderlic... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Gemeinkostenanalyse mit Excel

GWA-Matrix.png

Mit diesem Excel-Tool können Sie eine Gemeinkostenwertanalyse (GWA) für die Kostensenkung durchführen. Es werden Prozesse nach Verzicht, Umfang veränderbar, Qualitätssteigerung usw. untersucht.

Preis: 5,80,- EUR

Mehr Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Software4you.PNG
4PLAN stellt die einfache Planung von Stellen, Mitarbeitern, Ressourcen und Vakanzen sicher. Dabei ist auch die Planung mit Varianten, Versionen und in beliebigen Zeithorizonten möglich. Änderungen von Rahmenbedingungen wie Tarif- und Sozialversicherungsregeln werden ebenso berücksichtigt wie Auswirkungen von Leistungsänderungen, Versetzungen oder Ein- und Austritten. Mehr Informationen >>

LucaNet_simply_intelligent_Logo_RGB.jpg
LucaNet.Planner deckt alle Anforderungen der integrierten Unternehmensplanung, des Reportings und der Analyse ab. Setzen Sie auf eine Software, die Ihnen mit maximaler Transparenz Arbeitsprozesse erleichtert. Mit wenigen Mausklicks passen Sie vorgefertigte Strukturen an Ihre Bedürfnisse an und importieren Ist-Zahlen über fertige Schnittstellen aus Ihrem Vorsystem.  Mehr Informationen >>

idl.png
Die IDL CPM Suite ist eine Software für die Unternehmenssteuerung mit integrierten Applikationen für Konzernkonsolidierung, Finanzplanung, operative Planung, Managementreporting, regulatorisches Berichtswesen und Analyse. Herausragende Usability, hohe Automatisierung und Fachlichkeit zeichnen sie aus. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

PLC Preiskalkulations- Tool 

laptop_rechner__pm_AndreyPopov_290px.jpg
Sie wollen ihr Produkt zum besten Preis verkaufen und sich dabei sicher sein, die eigenen Kosten mit einzuplanen?

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze um die bestehenden Kosten Ihres Unternehmens, sowie die Herstellungskosten für das Produkt direkt mit einzubeziehen.  Zum Shop >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans

barchart03_300px.jpg
Das Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans unterstützt den Controller bei der Präsentation der Top-Level-Meilensteine oder Phasen bzw. Aktivitäten eines Projekts als Balkenplan (Bar Chart, Gantt-Diagramm) oder als Abbildung auf einem Zeitstrahl (Timeline) in einem ansprechenden Design, ohne dass dafür ein Terminplanungstool bemüht oder viel Zeit und Mühe in ein Mal- oder Zeichenprogramm investiert werden müssen. Zum Shop >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Meilensteintrendanalyse (MTA) in Excel

mta_de_02.jpg
Diese auf Excel basierende Meilensteintrendanalyse ist ein effizientes grafisches Werkzeug zur Verfolgung von Projektmeilensteinen. Sie visualisiert den Trend von Meilensteinen und eine möglicherweise daraus resultierende Gefährdung des Projektendes. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>