Deloitte-Untersuchung: Kapitalmarkt-Einfluss der Corporate Governance

Für die Studie „Stärkung der Corporate Governance in Deutschland – Umsetzungsstand und Effektivität“, durchgeführt von Deloitte und dem Lehrstuhl für Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling der Universität Duisburg-Essen, wurden die Angaben von 87 kapitalmarktorientierten Unternehmen sowie 59 Finanzanalysten ausgewertet.

Die Untersuchung zeigt: Maßnahmen, die einen gesetzlichen Hintergrund haben wie die Stärkung der Unabhängigkeit der Abschlussprüfer und der Bilanzeid leisten einen höheren Beitrag zu guter Corporate Governance als freiwillige Maßnahmen wie die Einrichtung von Compliance-Systemen oder der „Tone at the Top“. Aus Kapitalmarktsicht ist vor allem die Offenlegung der Directors’ Dealings maßgeblich, die Veröffentlichung der Prüfungshonorare hingegen kaum. Allerdings unterscheiden sich die beiden befragten Gruppen bei ihren Einschätzungen zu Wirkung und Relevanz der einzelnen Punkte deutlich.

„Seit nunmehr knapp sieben Jahren soll ein von der Politik initiierter Maßnahmenkatalog, der 10-Punkte-Plan, für mehr Unternehmensintegrität und Anlegerschutz sorgen. Wir wollten wissen, wie es um deren Wahrnehmung und Umsetzung steht“, erklärt Dieter Schlereth, Partner Audit bei Deloitte.


Transparenz und Kontrolle

Zu den untersuchten Regelungen gehören unter anderem Bestimmungen zur Offenlegung zusätzlicher Informationen wie z.B. das Bilanzrechtsreformgesetz (BilReG), das Gesetz über elektronische Handels- und Genossenschafts- sowie das Unternehmensregister (EHUG) und das Transparenzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (TUG). Ferner Regelungen zur Stärkung der Aufsicht und Kontrolle wie z.B. das Abschlussprüferaufsichtsgesetz (APAG) und das Bilanzkontrollgesetz (BilKoG) sowie allgemein die Compliance und der sogenannte „Tone at the Top“ (Vorbildfunktion der Unternehmensspitze).

Directors’ Dealings ist wichtigste Regel

In den Unternehmen sind vor allem die Regelungen zur Vorstandsvergütungsoffenlegung sowie zu Directors’ Dealings im Detail bekannt. Im Gegensatz dazu schätzen Finanzanalysten ihren Kenntnisstand hier deutlich eingeschränkter ein: So wissen beispielsweise 37 Prozent kaum etwas über die Regelungen zur Transparenz von Prüfungshonoraren – im Einklang dazu halten sowohl Unternehmen als auch Finanzanalysten deren Offenlegung für am wenigsten vertrauensbildend. Die hierfür wichtigsten Maßnahmen sind für beide Gruppen die Directors’ Dealings sowie die Weiterentwicklung der Rechnungslegungsnormen HGB/IFRS.

Wenige Kenntnisse über Aufsichtsbestimmungen

Im Unterschied zu den Transparenzbestimmungen sind die Regelungen zur Aufsichts- und Kontrollverschärfung bei Unternehmen und Finanzanalysten generell unbekannter – vor allem jene, die auf Wirtschaftsprüfer abzielen und die Unternehmen nur indirekt betreffen. Insgesamt weisen die Finanzanalysten zwar noch weniger Detailkenntnisse auf, schätzen jedoch deren Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen und auf das Entscheidungsverhalten der Finanzanalysten als höher ein als die Unternehmensvertreter. Als wirksamste Maßnahmen werden übereinstimmend der Bilanzeid und die Festlegung von Ausschlussgründen für Abschlussprüfer bezeichnet.
 
Compliance ist wichtig, der „Tone at the Top“ nicht

Die Wahrnehmungen der gesetzlich nicht geregelten Themengebiete Compliance und „Tone at the Top“ differieren stark: Während Erstere häufig sogar im Detail im Bewusstsein der Betroffenen verankert ist, spielt die Vorbildfunktion der Unternehmensspitze aus Sicht der Befragten kaum eine Rolle – insbesondere Finanzanalysten messen dem Begriff nur rudimentäre Bedeutung zu.

„Aus den Befragungsergebnissen lassen sich interessante Schlüsse ziehen – zum Beispiel glauben Unternehmensvertreter, die Wirkung transparenter Unternehmensinformationen auf Finanzanalysten relativ gut beurteilen zu können. Diese neigen jedoch dazu, die Wirkung vertrauensstärkender Maßnahmen auf den Kapitalmarkt tendenziell als deutlich geringer einzuschätzen. Aufklärung tut Not“, kommentiert Professor Dr. Annette Köhler, Inhaberin des Lehrstuhls für Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling der Universität Duisburg-Essen.
 

Die komplette Untersuchung erhalten Sie auf Anfrage bei Deloitte >>


letzte Änderung am 25.07.2018
Quelle:  Deloitte
Bild:  © PantherMedia / Manfred Grafweg

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige
Anzeige

RS Liquiditätsplanung L

RS-Liquiditaetsplanung L.jpg
Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Klein- unternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Preis 20,- EUR. Mehr Informationen >>
Anzeige

Stellenmarkt

Controller (w/m/d)
Berufserfahrene und Einsteiger finden bei uns neben einem tollen Team aus mehr als 10.000 netten Kollegen und über 770 ver­schiedenen Stellen­profilen viele attrak­tive Heraus­forderungen, die sich einer modernen Ver­sicherung stellen: Verur­sacht das Auto der Zukunft weniger Unfälle? Wie sieht d... Mehr Infos >>

Controller/in (Sachbearbeiter/in m. b. A.)
Die Abteilung Zentrales Controlling ist für alle finanz­wirt­schaft­lichen Abläufe verant­wortlich, die über­geordnet für den gesamten rbb anfallen. Dazu gehören die Erstellung von Wirt­schafts­plan und Mittel­fristiger Finanz­planung, das regel­mäßige Reporting sowie die Mitwirkung am Jahres­abs... Mehr Infos >>

CONTROLLER (M/W/D) INFORMATIONSSYSTEME UND PROJEKTE
BLUME2000 ist Deutschlands größter Filialist und Online-Versand im Blumen- und Pflanzenhandel. Die Basis für unseren gemeinsamen Erfolg sind die Leidenschaft für das schönste Produkt der Welt, eine professionelle Organisation und ein familiäres Miteinander in einem engagierten Team. Wir möchten u... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

BusinessPlanner
BusinessPlanner - Professionelles Finanzcontrolling Der BusinessPlanner besticht seit Jahren durch seine schnelle und professionelle Umsetzung einer integrierten Unternehmensplanung. Ein besonderer Fokus liegt auf der Integration von Planbilanz und Finanzplan / Cashflow – inklusive transpar... Mehr Infos >>

evidanza AG - Business Software & Technology
Seit 15 Jahren entwickelt und implementiert die evidanza AG Business Intelligence-, Planungs- Kollaboration- und Middleware-Lösungen. Darüber hinaus wird die Entwicklung von Individualsoftware auf Basis des evidanza Software-Frameworks immer wichtiger. Dank der Vernetzung und digitalen Integratio... Mehr Infos >>

Diamant 2020 Rechnungswesen+Controlling
 Diamant 2020 Rechnungswesen+Controlling Diamant 2020 macht die Bereiche Rechnungswesen und Controlling zum gefragten Business Partner in der gesamten Organisation. Controlling Ganz gleich ob buchhaltungsorientiertes Controlling oder zukunftsorientiertes, inno... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen
Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden. Mehr Infos >>

Projekt Paket - Excel Tools
Ideal für die Arbeit im Projektmanagement, um alle relevanten Prozesse zu dokumentieren und visuell in Präsentationen professionell darzustellen. Mehr Infos >>

Reisekostenabrechnung 2020
Einfach zu bedienendes, anwenderfreundliches Excel-Tool zur rechtskonformen Abrechnung von Reisekosten für ein- oder mehrtägige betrieblich und beruflich veranlasste In- und Auslandsreisen. Das Excel-Tool kommt vollständig ohne Makros aus und berücksichtigt alle derzeit geltenden gesetzlichen und... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Aktiendepot in Excel verwalten 

Excel-Aktiendepot_4_0.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten:
Geplante Aktienkäufe und –Verkäufe simulieren mit Berücksichtigung von Spesen, Abgaben, Sparer-Pauschbetrag und GV-Topf, Automatische Zusammenfassung der Aktientransaktionen nach Kalenderjahren inklusive Diagrammdarstellung, Historie der Aktienverkäufe, ...   Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Confex Training GmbH, Excel Aufbaukurs, München, 03.05.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Münster, 11.02.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Grundlagen, Nürnberg, 26.04.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Makro-Schule VBA I, Hannover, 14.06.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel im Reporting, Nürnberg, 31.03.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Aktien-Depot 

4_0-Excel_Aktien_Depot.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Das Excel-Tool besteht aus drei verschiedenen Tabellenblättern: Das Blatt "Depot" dient der Verwaltung der einzelnen Aktienbestände. Es ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Das "aktuelle Depot" sowie verkaufte Aktien unter "Historie". Im Tabellenblatt "Übersicht" werden automatische Zusammenfassung der Aktien-Vorgänge nach Kalenderjahren und der wichtigsten Kennzahlen festgehalten. Im Blatt "Parameter" werden Spesensätze für Kauf und Verkauf, Freistellungsauftrag, Vorjahres-GV-Topf und sonstige persönliche Einstellungen hinterlegt.  Zum Shop >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>